0 Tage und 14 Stunden seit der letzten Verbannung eines Taugenichts.

Metallmusik

Prangern Sie unredliche Entdeckungen oder Geschehnisse an! Erstatten Sie Selbstanzeige!

Moderator: Brettleitung

Benutzeravatar
Volkmar Laufer
Häufiger Besucher
Beiträge: 111
Registriert: Mi 22. Jul 2015, 20:30

Re: Metallmusik

Beitragvon Volkmar Laufer » Di 4. Aug 2015, 20:11

Sehr geehrter Herr Bretterkanu,
Sie halten sich für besonders schlau, das kann man recht gut sehen. Sie bezichtigen Herrn Simplex eines persönlichen Angriffs auf Sie, angeblich ohne dass Argumente folgten. Sie selbst jedoch scheinen es mit der Beweisführung nicht allzu genau zu nehmen.
Ja ja, picken Sie sich nur die schwarzen Schafe heraus. Sie ignorieren vollkommen wertungsfreie Namen wie "Leuchtender Zeppelin", "Tiefes Violett", "Eiserne Jungfrau", "Motorköpfe" usw.


Darf ich die Kapelle Motorkopf zitieren? Höchst unredlich natürlich, jedoch in der reinen englischen Fassung hoffentlich akzeptabel. Die Administranz möge mir zum Zwecke der Beweisführung vergeben, hoffe ich doch. Es handelt sich um eine Gruppe von "Musikern" die Ihrer Meinung nach neutrale Werke produziert.
"Don't Need Religion"

Don't need no blind belief
Don't need no comic relief
Don't need to see the scars
Don't need Jesus Christ Superstar
Don't need no Sunday Television
Bet your life you don't need Religion
...

Wenn hier der Satan nicht höchstpersönlich den Text verfasst hat, dann sind Sie wohl der mit abstand intelligenteste Benutzer des Brettes. Eher nicht.

Ich werde für Sie beten.
Herzlichst,
Volkmar Laufer

Hail to the King
Neuer Brettgast
Beiträge: 2
Registriert: Mo 3. Aug 2015, 14:00

Re: Metallmusik

Beitragvon Hail to the King » Mi 5. Aug 2015, 00:42

Komisch nur das ich neulich auf einer Zusammenrottung war und mich mit einem Arbeiter der örtlichen Gemeinde unterhalten habe. Er sagte das er die Metallventilatoren mag da sie alle sehr freundlich und hilfsbereit seien. Die Musik hat nicht im geringsten etwas mit satanismus zu tun aber (fast) alle hier geben sich ja nichteinmal die Mühe sich die Texte anzuschauen was ich äußerst lächerlich finde denn wie will man sich eine Meinung über etwas bilden wenn man nicht weiß um was es geht? Ich kann nur sagen das die Texte von z.B. Justin Biber oder sonstigen bekannten Sterne teilweise weitaus schlimmer sind und meine Herren eben diese Lieder hören Sie alle vermutlich jeden Tag im Radio und singen eventuell sogar noch mit. Machen Sie sich Gedanken über was sie reden oder was sie kritisieren bevor sie es ausschreiben.

Mit freundlichen grüßen

Anglizismen korrigiert Benedict XVII

Benutzeravatar
Geistig Armer
Treuer Besucher
Beiträge: 154
Registriert: Sa 11. Jul 2015, 16:46

Re: Metallmusik

Beitragvon Geistig Armer » Do 6. Aug 2015, 09:52

Fräulein Heidi König,

Sie sind ein hervorragendes Beispiel dafür, wie Metalllärm das Hirn zerstört. Sie können ja weder lesen noch schreiben!

Zum Lesen: Sie werfen uns vor, wir würden uns nicht mit den Texten beschäftigen. Nun, Sie Depp, lesen Sie einmal den Pfosten über dem Ihrigen, naaaa, worum geht es da? Also!

Zum Schreiben: wie alle Deppen, von denen dieses Brett heimgesucht wird, beherrschen Sie nicht einmal ansatzweise die deutsche Sprache in ihrer schriftlichen Form.

Durch Metalllärm Hirngeschädigte bemitleidend,
Simplex
Μακάριοι οἱ πτωχοὶ τῷ πνεύματι, ὅτι αὐτῶν ἐστιν ἡ βασιλεία τῶν οὐρανῶν.

Benutzeravatar
Volkmar Laufer
Häufiger Besucher
Beiträge: 111
Registriert: Mi 22. Jul 2015, 20:30

Re: Metallmusik

Beitragvon Volkmar Laufer » Do 6. Aug 2015, 20:44

Hail to the King hat geschrieben:Komisch nur das ich neulich auf einer Zusammenrottung war und mich mit einem Arbeiter der örtlichen Gemeinde unterhalten habe. Er sagte das er die Metallventilatoren mag da sie alle sehr freundlich und hilfsbereit seien. Die Musik hat nicht im geringsten etwas mit satanismus zu tun aber (fast) alle hier geben sich ja nichteinmal die Mühe sich die Texte anzuschauen was ich äußerst lächerlich finde denn wie will man sich eine Meinung über etwas bilden wenn man nicht weiß um was es geht?
...


Fräulein Heidi, sonstige Schwachmaten,
Herr Simplex war mir leider zuvor geeilt und hat Ihnen die Leviten gelesen. Dennoch, um Ihnen -endgültig- die Butter vom Brot zu nehmen hier die eindeutige Beweisführung für einen satanistischen Hintergrund der Metall-"Musik". Möglichen Kritikern sei gesagt, dass es gar nicht möglich sein kann alle bestehenden und zukünftigen Machwerke auf satanische Inhalte hin zu überprüfen. Die Beweisführung kann also nur lauten: befindet sich auch nur ein satanistisches Machwerk innerhalb der "Stilrichtung Metall", so sind automatisch alle verwerflich und zwar ausnahmslos. Denn die Hersteller der Machwerke behaupten von sich selbst der gleichen Stilrichtung anzugehören und assoziieren sich mit diesen Inhalten. Sie liegen mit dem Bösen unter einer Decke (und treiben vermutlich auch Unzucht). Oder möchten Sie von sich als Person etwa behaupten, Sie seien ein Terrorist oder Kinderschänder? Nein? Gut, dann gehören Sie vermutlich dieser Gruppe von Menschen nicht an. Das Gegenteil wäre der Fall, würden Sie von sich behaupten eben ein Kinderschänder zu sein. So viel zur Theorie.

Schreiten wir zur Tat:
Seien Sie bitte gewarnt den untenstehenden Text -nicht- im Gockel Übersetzer einzugeben. Es handelt sich um satanistischen Dreck von der schlimmsten Art.
Slayer - "Altar Of Sacrifice"
...
Blood turning black, the change has begun
Feeling the hatred of all damned in Hell
Flesh starts to burn, twist and deform
Eyes dripping blood realization of death
Transforming of five toes to two
Learn the sacred words of praise, hail Satan
...

Hier hetzt die "Musik"-Gruppe Totschläger (unredl. Slayer) auf unsägliche Art und Weise gegen den HERRN. Sogar ohne Gockel kann man unschwer erkennen dass der Namen des Satan direkt vorkommt. Im wesentlichen geht es im "Lied" darum, die satanistische Praktik des Menschenopfers zu glorifizieren. Es wird detailliert die Hinrichtung auf einem "Altar des Opfers" beschrieben, untermalt von kreischenden, elektrischen Gitarren.

Diese Inhalte sind so eindeutig von teuflischer Natur dass es selbst dem größten Vollpfosten auffallen muss: Metall-"Musik" ist böse. Wer Metall hört, der hasst den HERRN. Er spuckt dem Schöpfer, dem Allmächtigen ins Gesicht.

Es ist, wie erläutert, vollkommen egal welche Gruppe der Sünder hört - er hasst den HERRN. Es gibt keinen christlichen Metall, sondern einzig durch Satan unterwanderte, wüste Hassmusik. Steht auf dem Tonträger-Titelbild etwas von "christlich" oder ist gar das Symbol des HERRN, das Kreuz, abgebildet, so ist dies einzig ein Beweis dafür dass es der Herrscher der Hölle nichts unversucht lässt die Schäflein des HERRN vom rechten Weg abzubringen.
Herzlichst,
Volkmar Laufer

Benutzeravatar
Vulpes-Anima
Tumbes Weib
Beiträge: 58
Registriert: Do 13. Aug 2015, 23:29

Re: Metallmusik

Beitragvon Vulpes-Anima » Fr 14. Aug 2015, 14:35

Werte Herrschaften:

Ist Metall Musik auch unredlich wenn in jener nicht gesungen wird?
Ich habe von Gruppen gehört die ihre Musik spielen ohne einen unredlichen oder gar redlichen Ton zu singen.

Oder sind elektrische Instrumente allgemein unredlich?
Fragend:
Vulpes-Anima
Carpe diem!
***Dummheit zensiert***

Benutzeravatar
Opa Rauschebart
Stammgast
Beiträge: 906
Registriert: Di 24. Jul 2012, 19:00
Hat Amen! gesprochen: 5 Mal
Amen! erhalten: 48 Mal

Re: Metallmusik

Beitragvon Opa Rauschebart » Fr 14. Aug 2015, 17:45

Frl Rotfuchs,

Metall-Musike ist per se unredlich, mit und ohne Text. Sind Sie denn gar taub und hören nicht diesen wahrhaften Höllenlärm?
Bei meinen jährlichen Bekehrungsreisen auf das Freiluftfest zu Wacken muß ich diesen mehrere Tage aushalten! Dem Odysseus gleich, verstopfe ich mir dort die Ohren mit Wachs und dennoch durchschüttelt der Höllenlärm meinen klapprigen greisen Körper. Nur zutiefst im Gebet versunken kann man im Innenfeld umherwandeln, um die Kindelein zu bekehren, indem man aus vollem Hals die Worte des HERRn in ihre tumben Ohren brüllt und Ihnen die Heilige Schrift um die Ohren schlägt.

Final konstatierend

Opa Rauschebart
***** Lernen durch Schmerz ****** Motivation durch Entsetzen*****

Benutzeravatar
Volkmar Laufer
Häufiger Besucher
Beiträge: 111
Registriert: Mi 22. Jul 2015, 20:30

Re: Metallmusik

Beitragvon Volkmar Laufer » Sa 15. Aug 2015, 22:05

Sehr geehrter Herr Rauschebart,
Sie sind ein echter Hartkern-Christ, mein lieber Scholli! So viel Mut hätte ich nicht, mich direkt nach Sodom und Gomorra zu wagen um dort zu Missionieren.

Wahrlich: "Auf der Autobahn zur Hölle"! Auf dass Sie von den unsäglichen Zusammenrottungen wieder heraus finden mögen! Packen Sie genug Weihwasser ein. :kreuz4:
Herzlichst,
Volkmar Laufer

Benutzeravatar
Vulpes-Anima
Tumbes Weib
Beiträge: 58
Registriert: Do 13. Aug 2015, 23:29

Re: Metallmusik

Beitragvon Vulpes-Anima » Mo 17. Aug 2015, 02:33

Wo ich mich schon in diesem Faden aufhalte, erlaube ich es mir ein paar Warnungen auszusprechen.
Neben allerlei anderen Besessenen mit ihren Metallgruppen gibt es ein paar wenige Gruppen deren Musik zum sofortigen oder baldigen Tod führen!

Eine kleine Liste der besonders gefährlichen Gruppen folgt:

Kalte Welt (unredl.Coldworld)
Lebenslieber (unredl.Lifelover)
Stillender (unredl.Silencer)
Glückliche Tage (unredl.Happy Days)
Chaos (unredl.Mayhem)
Wolf (unredl.Varg)
Projekt Misanthrophie (unredl.Project Misanthrophia)
Legion der Verdammten (unredl.Legion of the Dammed)
Satanischer Kriegsmeister (unredl.Satanic Warmaster)
Imperator (unredl.Emperor)
Finsterstes Schwarz (unredl.Burzum)
Höllenhammer (unredl.Hellhammer)
Schwarzer Sabbath (unredl.Black Sabbath)
Slip Knoten? (unredl.Slipknot)
Dunkle Burg (unredl.Dimmu Borgir)
Wiege des Dreiecks (unredl.Cradle of Filth)
Winterland (unredl.Vinterlånd)
Verottender Christus! (unredl.Roting Christ)

Dies sind einige höchst gefährliche Gruppen von denen große Gefahr ausgeht.
Ja, wahrlich mehr noch als von Standart Metallmusik.
Wer die Höllentöne dieser Gruppen vernimmt ist nicht nur verdammt, sondern wird von diesen Tönen in einen grausamen Suizid getrieben.

Kommen sie NIE in Kontakt mit ihrer "Musik" oder mit Kleidungsstücken oder anderen Artikeln die mit dem Logo der Gruppen verschandet wurden.

Warnend und betend:

Vulpes-Anima
Carpe diem!
***Dummheit zensiert***

Pascal_t_s
Neuer Brettgast
Beiträge: 5
Registriert: So 16. Aug 2015, 00:04

Re: Metallmusik

Beitragvon Pascal_t_s » Mo 17. Aug 2015, 23:58

Sehr geehrte Christen,
um eine RICHTIGE Diskussion zu führen, habe ich, Ordensleiter von Satanisten, mich eingeklinkt. Zur aller erst muss ich sagen, dass es stimmt das Metall oft als Satanische Musik verwendet wird. In mein Orden aber strikt verboten, denn für mich hat es nichts bei mir verloren. Wir benutzen selbst komponierte Lieder wir ,,Hoch lebe der heilige Satan", die ziemlich den Kirchenchor ähnelt. Aber viele Metallsänger haben mit dem Satanismus (Ideologie) nichts zu tun. Bitte assozieren sie nicht Metall immer mit Satanismus.

Vielen Dank
Ordensleiter der SSA und SSK Raphael

Benutzeravatar
Martin Berger
Faust Gottes
Beiträge: 9696
Registriert: Sa 10. Okt 2009, 20:21
Hat Amen! gesprochen: 1373 Mal
Amen! erhalten: 1421 Mal

Re: Metallmusik

Beitragvon Martin Berger » Di 18. Aug 2015, 06:34

Satanist Pascal,

selbst als gottloses Subjekt werden Sie sicherlich wissen, daß man nur einem Herrn dienen kann. Letztendlich ist doch alles, was man tun, entweder im Sinne des HERRn oder wider den HERRn (oder aus Ihrer Sicht im Sinne Satans oder wider ihn). Stimmt man also ein Lied an oder läßt man Musikinstrumente erklingen, tut man dies entweder mit lieblichen Klängen, um dem HERRn ein Loblied zu singen, oder das Gegenteil davon. Also ist jedes Lied, welches nicht zum Lobe GOTTes erklingt, ein Lied für den Satan. Ob nun die Fels- oder Metallmusiker aktive Satanisten sind, was in den meisten Fällen ohnehin der Fall ist, spielt dabei gar keine Rolle.

Aufklärend,
Martin Berger
Die beste Impfung ist der Glaube an den HERRn. :kreuz1:

Schalten Sie hier.
:kreuz1:

Shira
(Verbannt)
(Verbannt)
Beiträge: 202
Registriert: Mi 18. Nov 2015, 09:03
Hat Amen! gesprochen: 1 Mal
Amen! erhalten: 3 Mal

Re: Metallmusik

Beitragvon Shira » Mi 20. Jul 2016, 12:10

Werte Gemeinschaft,

ich hatte vor einiger Zeit lang auch Metall Musik konsumiert und es hatte mir überhaupt nicht geschadet. Darum meine Meinung: Metall Musik ist nicht unredlich!

Mit freundlichen Grüßen

Shira

Benutzeravatar
Martin Berger
Faust Gottes
Beiträge: 9696
Registriert: Sa 10. Okt 2009, 20:21
Hat Amen! gesprochen: 1373 Mal
Amen! erhalten: 1421 Mal

Re: Metallmusik

Beitragvon Martin Berger » Mi 20. Jul 2016, 16:56

Weib Shira,

offensichtlich leiden Sie an Hirnbrand, hervorgerufen durch Metallmusik. Anders ist es kaum zu erklären, warum Sie das aus "Metall" und "Musik" bestehende Kompositum getrennt schreiben. Nur Hirnbrandgeschädigte tun dies.

Metallmusikventilatoren verachtend,
Martin Berger
Die beste Impfung ist der Glaube an den HERRn. :kreuz1:

Schalten Sie hier.
:kreuz1:

Benutzeravatar
Durah Zombie
Brettkasperl
Beiträge: 411
Registriert: Mi 29. Jan 2014, 21:57
Amen! erhalten: 11 Mal

Re: Metallmusik

Beitragvon Durah Zombie » Mi 20. Jul 2016, 20:48

Herr Berger,

was ist denn so schlimm an Metal? Ich persönlich liebe diese Musikrichtung und ich kenne viele, die diese Ansicht teilen. Zudem gibt es weitaus nervigere und schlimmere Musik als Metal.
Und da Sie hier ja die englische Sprache strickt verneinen, verstehen Sie ja 99% der Songtexte eh nicht.
ich habe mir mal die Liste weiter oben angesehen, mit den "Besonders gefährlichen Gruppen". Ich höre diese Gruppen fast alle, vor allem Varg und, soviel kann ich sagen, diese Songs treiben einen NICHT in den Suizid, wie kommt man auf so einen Schwachsinn.

Viel zu laut Metal hörend,
miss Zombie

Shira
(Verbannt)
(Verbannt)
Beiträge: 202
Registriert: Mi 18. Nov 2015, 09:03
Hat Amen! gesprochen: 1 Mal
Amen! erhalten: 3 Mal

Re: Metallmusik

Beitragvon Shira » Mi 20. Jul 2016, 20:59

Werter Herren,

ich leide keineswegs an Hirnbrand, ich war lediglich vorsichtig gewesen wegen Rechtschreibung usw.

Shira

Christosdergesalbte
Neuer Brettgast
Beiträge: 4
Registriert: Mi 2. Mär 2016, 13:01

Re: Metallmusik

Beitragvon Christosdergesalbte » Mi 20. Jul 2016, 21:06

Werter Herr Berger,

warum verachten Sie Metallfanatiker? Ich muss gestehen das ich diese Aussage nicht verstehe. Mein guter Freund und Gemeindepriester sowie meine Wenigkeit sind seid sehr jungen Jahren Fanatiker verschiedener Gruppierungen dieser Musikrichtung und gläubige Christen.

Um Erklärung bittend,
Christos


Zurück zu „Der Pranger“



Wer ist anschnur?

Mitglieder in diesem Forum: Glaubensvorbild und 4 Gäste