0 Tage und 7 Stunden seit der letzten Verbannung eines Taugenichts.

Metallmusik

Prangern Sie unredliche Entdeckungen oder Geschehnisse an! Erstatten Sie Selbstanzeige!

Moderator: Brettleitung

Herr Ircher
Neuer Brettgast
Beiträge: 1
Registriert: Do 4. Aug 2016, 10:49

Re: Metallmusik

Beitragvon Herr Ircher » Do 4. Aug 2016, 11:18

Werte Gemeinde,

Ich habe neulich von einer schrecklichen Metall-Musikgruppe gehört, namens "Bring mir den Horizont" (unredl. "Bring me the horizon"). In dieser Gruppe, bestehend aus mehreren Buben, sind alle ketzerische Atheisten! Das merkt man vor allem in dem Lied "Das Haus der Wölfe" (unredl. "The House of Wolves") verschaltung: https://www.youtube.com/watch?v=9htPNo9rND8 !WARNUNG! Nur schalten, wenn ein Eimer Weihwasser bereit steht!

Diese Buben sind auch höchstwahrscheinlich von Dämonen besessen, was man in deren Lied "Fussballsaison ist vorrüber" (unredl. "Football season is over") merkt. verschaltung: http://es.musicplayon.com/play?v=406758 (hier gilt die gleiche Warnung, wie bei der letzten verschaltung!)

Mich würde interessieren, wie solche Buben so berühmt werden können und was Sie und ich wohl dagegen tun könnten um so etwas zu verhindern...

In aufruhr,

Herr Ircher

Benutzeravatar
Martin Berger
Faust Gottes
Beiträge: 9693
Registriert: Sa 10. Okt 2009, 20:21
Hat Amen! gesprochen: 1373 Mal
Amen! erhalten: 1420 Mal

Re: Metallmusik

Beitragvon Martin Berger » So 7. Mai 2017, 22:28

Werte Herren,

man hat es ja schon lange vermutet, aber nun steht es fest: Metall, ganz besonders Schwermetalle (unredlich: Heavy Metal) wie Quecksilber, verursachen Homosechsualität.
Warum Tiere homosechsuell sind oder es werden, weiß man nicht genau. Thesen gibt es jedoch einige. Seit 2010 vermutet man außerdem, daß auch eine Belastung mit Quecksilber die Wahrscheinlichkeit erhöhen soll, in naher Zukunft homosechsuell zu werden. Homosechsualität wäre demnach keine Veranlagung, sondern könnte durchaus auch die Folge einer Schadstoffbelastung sein. Bei Vögeln ist Quecksilber in jedem Fall eine eindeutige Ursache für Homosechsualität – wie eine VS-amerikanische Studie aus Florida zeigte.

Quelle: Quecksilber- Ursache für Homosechsualität bei Vögeln

Das Lügengebäude jener Fanatiker, die nicht müde werden zu behaupten, daß Homosechsualität etwas "natürliches" sei, fällt einmal mehr in sich zusammen. Doch schlimmer noch:
Impfungen – Ursache für Homosechsualität?

Würde man nun aber einmal (selbstverständlich nur rein hypothetisch) davon ausgehen, dass Quecksilber beim Menschen die Neigung zur Homosechsualität fördern kann, dann kämen einem sofort die Kinderimpfstoffe in den Sinn, die bekanntlich früher noch – und zwar über viele Jahrzehnte hinweg – Thiomersal, eine Quecksilberverbindung enthielten. Wie die Forscher aus Florida erklärten, ist es gerade der Quecksilbereinfluß in der Kindheit, der zur Ursache für Homosechsualität werden könnte, und in der Kindheit wird so viel geimpft wie im späteren Leben nie wieder.

Ein guter Christ ist selbstverständlich ohnehin ein entschiedener Impfgegner. Doch wenn Impfungen auch Homosechsualität verursachen können, wobei allein die theoretische Möglichkeit bereits ein ausreichender Handlungsgrund wäre, soll dieser Beitrag nicht nur eine Warnung, sondern auch ein Aufruf an alle sein, sich für ein absolutes Verbot von Impfungen, insbesondere für ein Verbot von Homoimpfungen einzusetzen.

Entsetzt ob dieser Teufelei des Leibhaftigen, dem Gründer der Pharmaindustrie,
Martin Berger
Die beste Impfung ist der Glaube an den HERRn. :kreuz1:

Schalten Sie hier.
:kreuz1:

Benutzeravatar
Count Bahamut
Häufiger Besucher
Beiträge: 82
Registriert: Mo 16. Jan 2017, 17:55
Hat Amen! gesprochen: 4 Mal
Amen! erhalten: 6 Mal

Re: Metallmusik

Beitragvon Count Bahamut » Mo 8. Mai 2017, 13:05

Werter Herr Berger,

Ich stimme Ihnen in voller Gänze zu, ich habe es schon für offensichtlich gehalten, daß es einen Zusammenhang zwischen Homoperversität und dem Krach gibt, den die Jugendlichen heutzutage als Musik bezeichnen. Denn ich aber noch nie von einem Homokranken gehört, welcher redliche Orgelmusik hört. Erneut glauben allerdings sogennantente Wissenschaftler des sogennanten "Zentrums für Gesundheit", etwas bewiesen zu haben, das schon seit geraumer Zeit allgemein bekannt ist. Dennoch danke ich dem werten Herren Berger, für diese überaus interessante Bekanntmachung.

Im Übrigen bin ich der Meinung, daß Irrglaube zerstört werden muß.

Auf eine Heilung der Homoperversität hoffend,
Count Bahamut
Wer nicht mit mir ist, der ist wider mich; und wer nicht mit mir sammelt, der zerstreut.
~ Matthäus 12:30

Benutzeravatar
Rudis Buddelkasten
Neuer Brettgast
Beiträge: 3
Registriert: Do 15. Jun 2017, 20:02

Re: Metallmusik

Beitragvon Rudis Buddelkasten » Fr 16. Jun 2017, 09:53

Werte Herren,

zweifelsohne steht Homoperversität in Zusammenhang mit Metallmusik. Der Konsum derartig missratener Klänge kann einen Jugendlichen nur verderben. Ein Paradebeispiel für den schädlichen Einfluss von Metallmusik sind die DuRöhrer Echsenlump (unredl. Drachenlord), welcher eindeutig homoperverse Neigungen hat, von Luzifer persönlich besessen zu sein scheint und seinem Erscheinungsbild nach zu urteilen der Völlerei frönt, und Lump Abfalltonn' (unredl. Lord Abbadon), letzterer wurde bereits zuvor in einem anderen Faden der Arche thematisiert: Lump Abfalltonn'.
Dieser gottlosen Ketzerei muss ein Ende bereitet werden, Potzdonner!

Sich über Metallmusik echauffierend,
Rudis Buddelkasten

SociusTacitus
Neuer Brettgast
Beiträge: 3
Registriert: Mo 19. Jun 2017, 16:13

Re: Metallmusik

Beitragvon SociusTacitus » Di 20. Jun 2017, 17:20

Malte hat geschrieben:Guten Tag liebe Plauderbrett Midglieder,
Nach gründlicher Nachvorschung auf einer gewissen Internetz-Seite (unredl. Wikipeda), habe ich herrausgefunden, das es im Gegensatz zum Schwarzen Metall ("Black Metal") ein Weißes Metall ("White Metal") gibt. Dieser hat keine satanischen Gedanken, sondern geht vielmehr über redliche Texte. Da ich mir nicht sicher bin, frage ich Euch - ist diese Musik redlich oder unredlich?

Fragend,
ihr Malte


Sehr geehrte Brettgäste,
Die 'Metall' Musik ist schrecklich und unchristlich, es empört mich, dass es auf DuRöhre (unredl. DuRöhrer) schon Kanäle gibt, die diese unchristliche Musik verbreiten. Ich kann das gar nicht glauben, kann niemand etwas dagegen unternehmen?!


Erzürnt,
Socius Tacitus


Zurück zu „Der Pranger“



Wer ist anschnur?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot], Yahoo [Bot] und 2 Gäste