0 Tage und 7 Stunden seit der letzten Verbannung eines Taugenichts.

Zunder

Prangern Sie unredliche Entdeckungen oder Geschehnisse an! Erstatten Sie Selbstanzeige!

Moderator: Brettleitung

Benutzeravatar
Der Einsiedler
Jugendwart
Beiträge: 1702
Registriert: So 28. Feb 2010, 12:30
Hat Amen! gesprochen: 358 Mal
Amen! erhalten: 438 Mal

Re: Zunder

Beitragvon Der Einsiedler » Sa 18. Aug 2018, 13:05

Weib Schiene,

warum leugnen Sie das Geschlecht? Auch durch Ihr keifen und leugnen werden Sie nicht zum Mann. Dieses Gekeife beweist doch eher das weibliche Geschlecht.

Kopfschüttelnd

Karl-Heinz Mörz
Wohlan, macht auch ihr das Maß eurer Väter voll!
Ihr Schlangen, ihr Otternbrut!
Wie wollt ihr der höllischen Verdammnis entrinnen?

Mt 23,29-33

Shine Sjine
Häufiger Besucher
Beiträge: 91
Registriert: Mi 10. Jan 2018, 13:52
Hat Amen! gesprochen: 4 Mal
Amen! erhalten: 2 Mal

Re: Zunder

Beitragvon Shine Sjine » Sa 18. Aug 2018, 13:20

Herr Mörz,

ich 'keife' nicht, sondern lasse mich nur ungern beleidigen wenn dies nicht nötig ist. Zumal ich nichts geleugnet habe. Ich bin männlich und Punkt.

An der Geschichte arbeitend,
Sjine

Benutzeravatar
Benedict XVII
Gleichstellungsbeauftragter
Beiträge: 2408
Registriert: Fr 11. Dez 2009, 18:15
Hat Amen! gesprochen: 343 Mal
Amen! erhalten: 866 Mal

Re: Zunder

Beitragvon Benedict XVII » Sa 18. Aug 2018, 13:35

Frl. Schleim,

ich muss doch sehr bitten.
Der Eigentümer eines Weibes trägt die Verantwortung für das Wohlergehen eben jenes Weibes.
Ein Halsband dient dazu, das Weib vor den Gefahren der Umwelt zu bewahren und dafür zu sorgen, daß es sich nicht etwa verläuft und verloren geht - schließlich stellt ein Weib auch einen Wert dar.
Ich möchte gar nicht daran denken, wieviele unbeaufsichtigte Frauen bereits vom Weg des HERRN abgekommen sind, sich verlaufen haben und ziellos durch die große weite Stadt umherstreiften.
Hassen Sie Ihre Geschlechtsgenossinnen tatsächlich so sehr, daß Sie ihnen dieses Schicksal wünschen?
Scheinbar sind Ihnen die einfachsten Grundlagen christlicher Nächstenliebe fremd.

Den Kopf schüttelnd

Benedict XVII
"Tatsächlich haben Frauen noch nie etwas gedacht oder gemacht, womit zu beschäftigen sich lohnt." (Jan Hein Donner, niederländischer Schachmeister)
"Es ist dem Menschen gut, daß er kein Weib berühre." (1.Korinther 7:1)

Shine Sjine
Häufiger Besucher
Beiträge: 91
Registriert: Mi 10. Jan 2018, 13:52
Hat Amen! gesprochen: 4 Mal
Amen! erhalten: 2 Mal

Re: Zunder

Beitragvon Shine Sjine » Sa 18. Aug 2018, 16:57

Herr Benedict,

mir ist nicht bekannt, wie Sie auf den Spitznamen 'Schleim' kommen, wenn Ihnen dies eine (wenn auch) kindliche Freude bereitet, bitte. Ich möchte mich nicht mehr ärgern lassen.

Und soweit ich das deutsche Gesetz richtig im Kopf habe, gibt es kein 'Eigentümer' der 'Weiber'. Denn jeder Mensch ist ein solcher und hat das freie Recht auf Meinungsfreiheit, sich zu entfalten, bla bla.

Oder um es in anderen Worten zu sagen : Das Recht des anderen hört dort auf, wo dass des anderen beginnt. Im Falle der Arche Internetz:

Durch das Anketten Ihrer Frauen, würden Sie diese in Ihrem Recht beschneiden, was wiederrum Gesetzeswidrig wäre, und auch unter Freiheitsberaubung gelten würde. Dies was ich schreibe, hat nichts mit Hass auf Frauen oder derartiges zutun. Ich habe nichts gegen Frauen, viel mehr finde ich es ehrlich gesagt abstoßend was hier propagiert wird, und und meine Aussagen umgedreht werden.

Mal aus dem deutschen Gesetz kopiert :

1. Die Grundrechte

Artikel 1

(1) Die Würde des Menschen ist unantastbar. Sie zu achten und zu schützen ist Verpflichtung aller staatlichen Gewalt.

(2) Das Deutsche Volk bekennt sich darum zu unverletzlichen und unveräußerlichen Menschenrechten als Grundlage jeder menschlichen Gemeinschaft, des Friedens und der Gerechtigkeit in der Welt.

(3) Die nachfolgenden Grundrechte binden Gesetzgebung, vollziehende Gewalt und Rechtsprechung als unmittelbar geltendes Recht.

Artikel 2

(1) Jeder hat das Recht auf die freie Entfaltung seiner Persönlichkeit, soweit er nicht die Rechte anderer verletzt und nicht gegen die verfassungsmäßige Ordnung oder das Sittengesetz verstößt.

(2) Jeder hat das Recht auf Leben und körperliche Unversehrtheit. Die Freiheit der Person ist unverletzlich. In diese Rechte darf nur auf Grund eines Gesetzes eingegriffen werden.

Artikel 3

(1) Alle Menschen sind vor dem Gesetz gleich.

(2) Männer und Frauen sind gleichberechtigt. Der Staat fördert die tatsächliche Durchsetzung der Gleichberechtigung von Frauen und Männern und wirkt auf die Beseitigung bestehender Nachteile hin.

(3) Niemand darf wegen seines Geschlechtes, seiner Abstammung, seiner Rasse, seiner Sprache, seiner Heimat und Herkunft, seines Glaubens, seiner religiösen oder politischen Anschauungen benachteiligt oder bevorzugt werden. Niemand darf wegen seiner Behinderung benachteiligt werden.

Quelle : https://www.bundestag.de/parlament/aufg ... _01/245122

Rotzgoere
Häufiger Besucher
Beiträge: 95
Registriert: Do 2. Aug 2018, 14:14
Hat Amen! gesprochen: 4 Mal
Amen! erhalten: 1 Mal

Re: Zunder

Beitragvon Rotzgoere » So 19. Aug 2018, 08:11

@ Shine absolut korrekte wenigstens ein Vernünftiger hier.

Benutzeravatar
Martin Berger
Faust Gottes
Beiträge: 11362
Registriert: Sa 10. Okt 2009, 20:21
Hat Amen! gesprochen: 2175 Mal
Amen! erhalten: 2282 Mal

Re: Zunder

Beitragvon Martin Berger » So 19. Aug 2018, 09:03

Shine Sjine hat geschrieben:Mal aus dem deutschen Gesetz kopiert :

1. Die Grundrechte

Artikel 1

(1) Die Würde des Menschen ist unantastbar. Sie zu achten und zu schützen ist Verpflichtung aller staatlichen Gewalt.

(2) Das Deutsche Volk bekennt sich darum zu unverletzlichen und unveräußerlichen Menschenrechten als Grundlage jeder menschlichen Gemeinschaft, des Friedens und der Gerechtigkeit in der Welt.

(3) Die nachfolgenden Grundrechte binden Gesetzgebung, vollziehende Gewalt und Rechtsprechung als unmittelbar geltendes Recht.

Fräulein Schein,

dem kann ich vollumfänglich zustimmen, denn der Mensch, also der Mann, ist die Krone der Schöpfung GOTTes. Warum also sollte man seine Würde antasten und seine Menschenrechte beschränken? Nachgerade untöfte wäre dies! Sollten Sie irrtümlich meinen, daß auch das Weib ein Mensch ist, so irren Sie! Nachfolgend sei für diesen Fall der verehrte Herr Benedict, unser Gleichstellungsbeauftragter, zitiert, der dies richtig stellt:
Benedict XVII hat geschrieben:
mensch(e), ahd.
men(n)isco sind substantivierte Formen des zu → Mann in der älteren Bedeutung „Mensch“ gehörenden Adjektivs germ.
*manniska– „menschlich“

Der Begriff "Mensch" ist von der Wortherkunft somit gleichbedeutend mit "Mann".
Das Weib ist hier ausdrücklich nicht miteingeschlossen.

Jene fehlerhafte Interpretation, auch das Weib dem Begriff Mensch beizufügen, wurde erst durch ketzerische Feministinnen eingeführt und widerspricht dem ursprünglichen Sinne des Begriffes "Mensch" = menisco / manniska = Mann.

Redlichste Grüße

Benedict XVII
Gleichstellungsbeauftragter


Lesen wir weiter!
Shine Sjine hat geschrieben:Artikel 2

(1) Jeder hat das Recht auf die freie Entfaltung seiner Persönlichkeit, soweit er nicht die Rechte anderer verletzt und nicht gegen die verfassungsmäßige Ordnung oder das Sittengesetz verstößt.

Natürlich sollte ein Weib die Möglichkeit haben, seine Persönlichkeit zu entfalten. Dies kann es gerne tun, wenn es putzt, kocht, wäscht und andere niedere Arbeiten erledigt.
Shine Sjine hat geschrieben:Artikel 2

(2) Jeder hat das Recht auf Leben und körperliche Unversehrtheit. Die Freiheit der Person ist unverletzlich. In diese Rechte darf nur auf Grund eines Gesetzes eingegriffen werden.

Da der HERR über dem Gesetz steht, gilt dies somit für Weiber nicht.

Gut ist es, eine schlechte Frau einzuschließen; und wo viele Hände sind, schließ gut ab!

Jesus Sirach 42,6

Von der Verletzung der Freiheit kann de jure also nicht gesprochen werden, da der HERR dies nicht so sieht.

Shine Sjine hat geschrieben:Artikel 3

(1) Alle Menschen sind vor dem Gesetz gleich.

Das hatten wir in ähnlicher Form schon einmal. Es ist von Menschen, also Männern die Rede.

Shine Sjine hat geschrieben:Artikel 3

(2) Männer und Frauen sind gleichberechtigt. Der Staat fördert die tatsächliche Durchsetzung der Gleichberechtigung von Frauen und Männern und wirkt auf die Beseitigung bestehender Nachteile hin.

Hier zählt wieder das Wort des HERRn mehr, denn er schuf das Weib als Dienerin des Mannes und nicht als vollwertigen und gleichberechtigten Menschen. Nachzulesen in 1.Mose 2,18.

Shine Sjine hat geschrieben:Artikel 3

(3) Niemand darf wegen seines Geschlechtes, seiner Abstammung, seiner Rasse, seiner Sprache, seiner Heimat und Herkunft, seines Glaubens, seiner religiösen oder politischen Anschauungen benachteiligt oder bevorzugt werden. Niemand darf wegen seiner Behinderung benachteiligt werden.

Merken Sie nicht die Widersprüche? Wenn man aufgrund seines Geschlechts nicht bevorzugt werden darf, dürfte es auch keine Weiberparkplätze geben. Auch dürfte es für Weiber keine günstigeren Getränke in den Weibernächten (unredlich: Ladies Nights) geben. Und erst recht dürfte es keine Weiberquoten geben, durch die hochqualifizierte Männer bei der Arbeitssuche benachteiligt werden, weil man lieber ein niederqualifiziertes Weib einstellen möchte oder schlimmstenfalls muß. Aber hier haben sich Weiber, entgegen bestehender Gesetze, unlöblicherweise Vorteile verschafft.

Ihre "Argumente" entkräftend,
Martin Berger
Folgende Benutzer sprechen Martin Berger ein keusches Amen! für den Beitrag aus:
Martin Frischfeld

Shine Sjine
Häufiger Besucher
Beiträge: 91
Registriert: Mi 10. Jan 2018, 13:52
Hat Amen! gesprochen: 4 Mal
Amen! erhalten: 2 Mal

Re: Zunder

Beitragvon Shine Sjine » So 19. Aug 2018, 09:44

Herr Berger,

als 'entkräftigen' würde ich Ihren Beitrag nicht bezeichnen. Denn vielmehr ist es so, dass der Gesetzesgeber eben Mann UND Frau meint. Dies bedeutet wiederrum, dass Sie mit dem Zwang, Ihre Frau wie Dreck zu behandeln, wiederrum gegen das Gesetz verstoßen, da Sie deren Würde einfach zunichte machen. Sie tun gerade so, als wären Frauen einfach nur etwas klügere Hunde, merken Sie nicht wie abstoßend das ist? Denn kein Richter hier in Deutschland (und vielleicht auch der Schweiz / Österreich) würde gutheißen was Sie da tun. Und möglicherweise wurde damals ein 'Fehler' bei der Übersetzung des Wortes 'Mensch' gemacht. Aber nach heutiger Definition in unserer Gesellschaft wird als Mensch sowohl Mann /Frau und auch Kind bezeichnet. Ganz einfach, weil Sie alle zur selben Rasse gehören. Wie kann der Mensch sich denn sonst Fortpflanzen, wenn es sich um unterschiedliche Rassen handeln würde?

Zum restlichen Absatz : Das entfalten der Persönlichkeiten hat nichts damit zutun, dass Ihren Frauen nur die Drecksarbeit in die Hand gedrückt wird, im Gegenteil : Die werden dadurch eher klein gehalten, was wiederrum eher die Persönlichkeit behindert und wieder gegen das Gesetz verstößt. Es ist eine simple logische Geschichte. Zumal den irdischen Richtern es egal ist, dass Sie nach der Bibel handelten. Sie verstoßen gegen das Gesetz, Punkt.

Als letztes : Wissen Sie weshalb es Dinge gibt wie Frauenparkplätze etc? Weil Frauen bis zum frühen Jahrhundert unterdrückt wurden, wie Sie es wieder wollen. Und das ist keineswegs gleichberechtigt. Darum versucht die Gesellschaft mit Dingen wie 'Frauenquoten' dies zu reparieren. Arbeitgeber stellen lieber Männer ein als Frauen mit der gleichen Qualifizierung. Warum? Weil Männer schlicht weg nicht schwanger werden können und somit auch keine Auszeit brauchen / eher weniger Elternzeit nehmen.

(Bei den Frauenparkplätzen ist es so, dass diese näher am Ausgang / Ladeneingang stehen, und besser beleuchtet sind. Um den Frauen die Angst zu nehmen, gleich überfallen / vergewaltigt zu werden.)

Und ich bin Immernoch kein Fräulein. Ich bin ein erwachsener junger Mann, welcher sich gerne auch mal für Frauenrechte einsetzt. Ich habe eine jüngere Schwester welche mir sehr Herzen liegt, und die ich gerne schützen würde.

Sjine

Benutzeravatar
Martin Berger
Faust Gottes
Beiträge: 11362
Registriert: Sa 10. Okt 2009, 20:21
Hat Amen! gesprochen: 2175 Mal
Amen! erhalten: 2282 Mal

Re: Zunder

Beitragvon Martin Berger » So 19. Aug 2018, 13:05

Fräulein Schein,

Ihr Beitrag zeigt mir, daß Sie nicht nur das Grundgesetz, sondern auch, und das ist wesentlich schlimmer, das Gesetz des HERRn nicht verstanden haben. Oder wollen Sie es gar nicht verstehen, weil Sie ihn verachten und hassen? :hinterfragend:

Betrübt ob Ihrer Unvernunft,
Martin Berger

Shine Sjine
Häufiger Besucher
Beiträge: 91
Registriert: Mi 10. Jan 2018, 13:52
Hat Amen! gesprochen: 4 Mal
Amen! erhalten: 2 Mal

Re: Zunder

Beitragvon Shine Sjine » So 19. Aug 2018, 15:01

Herr Berger,

ich habe die irdischen Gesetze verstanden.

Sjine

Rotzgoere
Häufiger Besucher
Beiträge: 95
Registriert: Do 2. Aug 2018, 14:14
Hat Amen! gesprochen: 4 Mal
Amen! erhalten: 1 Mal

Re: Zunder

Beitragvon Rotzgoere » Mo 20. Aug 2018, 21:53

Herr Berger sie haben die Gesetz nicht verstanden und nicht Sjine.... Da Sie auf auch so gebildet tun könnten Sie weniger Zeit in die Bibel und mehr in die irdischen Gesetze investieren

Benutzeravatar
Martin Frischfeld
Stammgast
Beiträge: 930
Registriert: Di 26. Sep 2017, 21:00
Hat Amen! gesprochen: 277 Mal
Amen! erhalten: 331 Mal

Re: Zunder

Beitragvon Martin Frischfeld » Di 21. Aug 2018, 09:19

Rotzgoere hat geschrieben:Werter (Anrede korrigiert, M.F.) Herr Berger, sie haben die Gesetz nicht verstanden und nicht Sjine.... Da Sie auf auch so gebildet tun, könnten Sie weniger Zeit in die Bibel und mehr in die irdischen Gesetze investieren.


Fräulein Rotz,

Ihre Beiträge sind eine Zumutung, potzsackerlot! Holen Sie den Sonderschulabschluss nach und bessern Sie sich!

Mit erhobenem Zeigefinger,
Martin Frischfeld

Rotzgoere
Häufiger Besucher
Beiträge: 95
Registriert: Do 2. Aug 2018, 14:14
Hat Amen! gesprochen: 4 Mal
Amen! erhalten: 1 Mal

Re: Zunder

Beitragvon Rotzgoere » Di 21. Aug 2018, 10:28

Herr Frischfeld, man sollte nicht immer von sich auf andere schließen. Viel Spaß und Erfolg in der Schule

Benutzeravatar
Martin Berger
Faust Gottes
Beiträge: 11362
Registriert: Sa 10. Okt 2009, 20:21
Hat Amen! gesprochen: 2175 Mal
Amen! erhalten: 2282 Mal

Re: Zunder

Beitragvon Martin Berger » Di 21. Aug 2018, 18:08

Weib Rotzgöre,

wieso fahren Sie Herrn Frischfeld so dumm von der Seite an? Er beherrscht die deutsche Rechtschreibung, was man von Ihnen nicht behaupten kann. Freilich: Die Wahrheit schmerzt, denn Sie sind nicht klug und auch nicht weise. Vielleicht kann Sie aber das nachfolgdene Kapitel aus der Bibel auf den richtigen Pfad führen:
Weisheit und Torheit laden zum Mahle

Die Weisheit baute ihr Haus und hieb sieben Säulen, schlachtete ihr Vieh und trug ihren Wein auf und bereitete ihren Tisch und sandte ihre Dirnen aus, zu rufen oben auf den Höhen der Stadt: "Wer verständig ist, der mache sich hierher!", und zum Narren sprach sie: "Kommet, zehret von meinem Brot und trinket den Wein, den ich schenke; verlaßt das unverständige Wesen, so werdet ihr leben, und gehet auf dem Wege der Klugheit." Wer den Spötter züchtigt, der muß Schande auf sich nehmen; und wer den Gottlosen straft, der muß gehöhnt werden. Strafe den Spötter nicht, er haßt dich; strafe den Weisen, der wird dich lieben. Gib dem Weisen, so wird er noch weiser werden; lehre den Gerechten, so wird er in der Lehre zunehmen. Der Weisheit Anfang ist des HERRN Furcht, und den Heiligen erkennen ist Verstand. Denn durch mich werden deiner Tage viel werden und werden dir der Jahre des Lebens mehr werden. Bist du weise, so bist du dir weise; bist du ein Spötter, so wirst du es allein tragen. Es ist aber ein törichtes, wildes Weib, voll Schwätzens, und weiß nichts; die sitzt in der Tür ihres Hauses auf dem Stuhl, oben in der Stadt, zu laden alle, die vorübergehen und richtig auf ihrem Wege wandeln: "Wer unverständig ist, der mache sich hierher!", und zum Narren spricht sie: "Die gestohlenen Wasser sind süß, und das verborgene Brot schmeckt wohl." Er weiß aber nicht, daß daselbst Tote sind und ihre Gäste in der tiefen Grube.

Buch der Sprüche 9,1-18

Danken Sie also Herrn Frischfeld, der Sie selbstlos und weise beraten hat.

Hinweisend und auffordernd,
Martin Berger
Folgende Benutzer sprechen Martin Berger ein keusches Amen! für den Beitrag aus:
Martin Frischfeld

Rotzgoere
Häufiger Besucher
Beiträge: 95
Registriert: Do 2. Aug 2018, 14:14
Hat Amen! gesprochen: 4 Mal
Amen! erhalten: 1 Mal

Re: Zunder

Beitragvon Rotzgoere » Mi 22. Aug 2018, 13:02

Ja ich mach Fehler beim schreiben dafür bin ich aber sozialkompetenter als die meisten hier

Benutzeravatar
Opa Rauschebart
Stammgast
Beiträge: 940
Registriert: Di 24. Jul 2012, 19:00
Hat Amen! gesprochen: 8 Mal
Amen! erhalten: 58 Mal

Re: Zunder

Beitragvon Opa Rauschebart » Mi 22. Aug 2018, 17:17

Frl. Rotzgöre

Rotzgoere hat geschrieben:Ja ich mach Fehler beim schreiben dafür bin ich aber sozialkompetenter als die meisten hier


Das blau markierte Wort ist ein Hauptwort und wird groß geschrieben!
Das orange markierte Wort wird getrennt geschrieben!
Von Ihrer mangelhaften Interpunktion möchte ich gar nicht reden, da ich bereits jetzt am vomieren bin.

Dem Rotzlöffelchen den Duden um die Ohren schlagend

Opa Rauschebart
***** Lernen durch Schmerz ****** Motivation durch Entsetzen*****


Zurück zu „Der Pranger“



Wer ist anschnur?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste