2 Tage und 1 Stunde seit der letzten Verbannung eines Taugenichts.

Zunder

Prangern Sie unredliche Entdeckungen oder Geschehnisse an! Erstatten Sie Selbstanzeige!

Moderator: Brettleitung

Wolfgang Bartsch
Gelegentlicher Besucher
Beiträge: 22
Registriert: Mo 30. Jul 2018, 11:22
Hat Amen! gesprochen: 3 Mal
Amen! erhalten: 3 Mal

Zunder

Beitragvon Wolfgang Bartsch » So 5. Aug 2018, 07:10

Werte Anschnurgemeinde,

gestern entdeckte ich auf dem Klugtelephon meines Sohnes Johannes-Petrus (27 Jahre) eine Datierungs-Anwendung namens „Zunder“ (unredl. „Tinder“). Dort erscheinen Lichtbilder von unzüchtigen Weibern, die man nach links oder rechts wischen kann, je nachdem ob sie gefallen oder nicht. Hierbei sind die Weiber oft unter 25, geschminkt und tragen häufig Hundeohren (was als satanistisches Bekenntnis zu deuten ist). Wenn das Weib, das wohl anstatt töfte im Haushalt zu helfen, den Bub ebenfalls nach rechts wischt, ergibt dies ein Streichholz und man kann Kurzmitteilungen untereinander austauschen. Den Streichhölzern meines Sohnes geht es offenbar nur um Eine-Nacht-Stehs, also um das Betreiben von Unzüchtigen und sicherlich auch Ehebruch.

Ich warne Sie zutiefst, die Klugtelephone Ihrer knorken Söhne und Töchter Töchter zu prüfen und diese Fleischschau-Applikation sofort zu entfernen. Am besten legen Sie das Klugtelephon hierfür 48 Stunden in Weihwasser, um alle bösen Flüche auszutreiben.

Besorgt,

Wolfgang Bartsch

Walter Nebelhauer
Gelegentlicher Besucher
Beiträge: 38
Registriert: Di 29. Mai 2018, 19:29
Amen! erhalten: 2 Mal

Re: Zunder

Beitragvon Walter Nebelhauer » So 5. Aug 2018, 19:07

Herr Bartsch,

Was erlauben Sie sich eigentlich für eine Unverschämtheit auf dem Smartphone, oder wie Sie es zu nennen pflegen, „Klugtelephon“ (was für ein depperter Begriff), zu spionieren und anderer noch dazu anzustiften! Sicher, Ihr Sohn sucht Sexdates, wollen Sie ihm etwa das verbieten Sie Psychopath? Und wenn er oder eine potentielle Partnerin dann das begeht, was Sie in Ihrer maßlosen Hypris „Ehebruch“ nennen, dann hat Sie das nicht zu interessieren, denn Ihr Sohn ist seit langem volljährig.

Walter Nebelhauer

Shine Sjine
Häufiger Besucher
Beiträge: 91
Registriert: Mi 10. Jan 2018, 13:52
Hat Amen! gesprochen: 4 Mal
Amen! erhalten: 2 Mal

Re: Zunder

Beitragvon Shine Sjine » Di 14. Aug 2018, 00:45

Walter Nebelhauer hat geschrieben:Herr Bartsch,

Sicher, Ihr Sohn sucht Sexdates, wollen Sie ihm etwa das verbieten Sie Psychopath?

Walter Nebelhauer


Herr Nebelhauer,

ob der Fragesteller als Psychopath bezeichnet werden kann, ist fraglich.

Überlegend und im Fachbuch blätternd,
Sjine

Benutzeravatar
Franz-Joseph von Schnabel
Ochsenbauer
Beiträge: 7958
Registriert: Mi 20. Okt 2010, 16:46
Hat Amen! gesprochen: 1749 Mal
Amen! erhalten: 1675 Mal

Re: Zunder

Beitragvon Franz-Joseph von Schnabel » Di 14. Aug 2018, 06:12

Wertes Fräulein Schein,

diese Antwort auf jene Frage dürfte evident sein.

Der Irre hier ist offensichtlich Herr Hauer, während Herr Bartsch in jenem Falle wie ein redlicher Vater handelt, wenn dies auch möglicherweise nicht auf all dessen Tun zutrifft.

Richtigstellend,
Schnabel
Lerne leiden, ohne zu klagen!

Hans-Peter Steiner
(Verbannt)
(Verbannt)
Beiträge: 190
Registriert: Mi 21. Mär 2018, 16:49
Hat Amen! gesprochen: 5 Mal
Amen! erhalten: 23 Mal

Re: Zunder

Beitragvon Hans-Peter Steiner » Di 14. Aug 2018, 06:33

Sehr geehrte Gemeinde
Ich habe den Beitrag von Herrn Bartsch jetzt dreimal gelesen, trotz alle dem bleibt mir der Sinn dieses Beitrags völlig verborgen.
Kurz: "So viel Schwachsinn habe ich ja selten gelesen".
eine Datierungs-Anwendung
Was soll das sein?
und tragen häufig Hundeohren
Das nächste Rätsel.
ergibt dies ein Streichholz und man kann Kurzmitteilungen untereinander austauschen.
Und die Krönung der Unverständlichkeit.

So viel zum Thema Verschwendung von Speicherplatz.

H.P. Steiner

Benutzeravatar
Franz-Joseph von Schnabel
Ochsenbauer
Beiträge: 7958
Registriert: Mi 20. Okt 2010, 16:46
Hat Amen! gesprochen: 1749 Mal
Amen! erhalten: 1675 Mal

Re: Zunder

Beitragvon Franz-Joseph von Schnabel » Di 14. Aug 2018, 06:43

Fräulein Steiner,

gibt es denn überhaupt etwas, das sie verstehen?

Zweifelnd,
Schnabel
Lerne leiden, ohne zu klagen!

Hans-Peter Steiner
(Verbannt)
(Verbannt)
Beiträge: 190
Registriert: Mi 21. Mär 2018, 16:49
Hat Amen! gesprochen: 5 Mal
Amen! erhalten: 23 Mal

Re: Zunder

Beitragvon Hans-Peter Steiner » Di 14. Aug 2018, 07:35

Herr Schnabel
Sie würden sich wundern was ich alles verstehe.
Und sind wir uns ehrlich, selbst für dieses von "christlicher Nächstenliebe" geprägten Seite, ist der Beitrag von Herrn Bartsch etwas grenzwärtig.
Aber wie wir ja alle wissen sind Dummheit und Sinnlosigkeit keine Grenzen gesetzt.
Allein die Tatsache das ich hier mit "Bub oder Fräulein" betitelt werde zeugt davon dass die ernsthaftigkeit in Frage zu stellen ist.

in der Hoffnung dass noch ein wenig echte christlichkeit auf unserer Erde vorhanden ist
Steiner

Shine Sjine
Häufiger Besucher
Beiträge: 91
Registriert: Mi 10. Jan 2018, 13:52
Hat Amen! gesprochen: 4 Mal
Amen! erhalten: 2 Mal

Re: Zunder

Beitragvon Shine Sjine » Di 14. Aug 2018, 09:23

Franz-Joseph von Schnabel hat geschrieben:Wertes Fräulein Schein,

diese Antwort auf jene Frage dürfte evident sein.

Der Irre hier ist offensichtlich Herr Hauer, während Herr Bartsch in jenem Falle wie ein redlicher Vater handelt, wenn dies auch möglicherweise nicht auf all dessen Tun zutrifft.

Richtigstellend,
Schnabel


Herr Schnabel,

ich hatte nirgendwo angegeben ein Fräulein zu sein, weswegen Ich Sie bitten würde, dies zu unterlassen. Zumal ich mich an den Herren Nebelhauer gerichtet hatte.

Sjine

Benutzeravatar
Sr Maria Bernadette
Stammgast
Beiträge: 1264
Registriert: Do 26. Jun 2014, 00:05
Hat Amen! gesprochen: 88 Mal
Amen! erhalten: 51 Mal

Re: Zunder

Beitragvon Sr Maria Bernadette » Di 14. Aug 2018, 10:49

Shine Sjine hat geschrieben:
Franz-Joseph von Schnabel hat geschrieben:Wertes Fräulein Schein,

diese Antwort auf jene Frage dürfte evident sein.

Der Irre hier ist offensichtlich Herr Hauer, während Herr Bartsch in jenem Falle wie ein redlicher Vater handelt, wenn dies auch möglicherweise nicht auf all dessen Tun zutrifft.

Richtigstellend,
Schnabel


Herr Schnabel,

ich hatte nirgendwo angegeben ein Fräulein zu sein, weswegen Ich Sie bitten würde, dies zu unterlassen. Zumal ich mich an den Herren Nebelhauer gerichtet hatte.
Sjine



Göre Schein,

Sie sollten etwas respektvoller mit einem Mitglied der knorken Administranz umgehen. Es liegt doch wohl auf der Hand, dass Sie ein Fräulein sind. Ihr Mangel an Respekt und die fehlenden Umgangsformen, beweisen doch wohl eindeutig, dass Sie ein Weibsbild sind. Auch Ihren Namen, denn Sie hier im Brett verwenden lässt darauf schließen, wahrscheinlich entstammt dieser aus einem widerlichen Zeichenpornographiefilm. Sollten Sie tatsächlich ein Knabbub sein, was aber unwahrscheinlich ist, dann sind Sie ganz eindeutig falschsechsuell und werden in der Hölle brennen.

Die Beweise präsentierend,
Sr. Maria Bernadette
(Jesaja 41:10) Fürchte dich nicht, denn ich bin mit dir. Blicke nicht gespannt umher, denn ich bin dein GOTT. Ich will dich stärken. Ich will dir wirklich helfen. Ja, ich will dich festhalten mit meiner Rechten der Gerechtigkeit.

Hans-Peter Steiner
(Verbannt)
(Verbannt)
Beiträge: 190
Registriert: Mi 21. Mär 2018, 16:49
Hat Amen! gesprochen: 5 Mal
Amen! erhalten: 23 Mal

Re: Zunder

Beitragvon Hans-Peter Steiner » Di 14. Aug 2018, 11:43

Sehr geehrte Frau Maria B.
Jetzt bin ich aber ein wenig verwirrt, also auch bei Ihnen mangelt es an Respek und Umgangsformen, da Sie ja offensichtlich auch weiblich sind?
Weiters stell ich mir die Frage warum Sie so bewandert in sechsuellen Dingen sind, wo Sie doch offensichtlich eine Braut Christi sind.

nachdenklich
H.P. Steiner

Benutzeravatar
Sr Maria Bernadette
Stammgast
Beiträge: 1264
Registriert: Do 26. Jun 2014, 00:05
Hat Amen! gesprochen: 88 Mal
Amen! erhalten: 51 Mal

Re: Zunder

Beitragvon Sr Maria Bernadette » Di 14. Aug 2018, 12:04

Werter Herr Steiner,

freilich bin ich auch ein Weibsbild. Doch erst als ich durch die Gnade des HERRn zur Arche Internetz gefunden habe und durch die Geduld des Herrn Berger, der ein Mentor für mich ist, habe ich meine Umgangsformen gebessert. Ohne diese schnafte Anschnurgemeinde und ohne die Fürsorge von Herrn Berger, wäre ich heute wahrscheinlich genauso verdorben wie die Göre Schein. In der Tat, wir Frauen werden nie so intelligent wie ein Mann sein, aber wir können durch die Hilfe des HERRn an uns arbeiten. Da ich zuerst in der Jugendarbeit und später zur Krankenschwester ausgebildet wurde, liegt es ja nahe, dass ich mich auch mit der Sechsualität auskenne. Dennoch habe ich meinen Platz, dem GOTT mir zugewiesen hat nicht vergessen. Ich diene zwar keinem Mann, aber als keusche Ordensfrau diene ich dem HERRn. Das bedeutet zwangsläufig, dass man sich auch mit Dingen beschäftigt, die von niederer Natur herrühren. Wie sonst kann man Sündern die Hilfe des HERRn zukommen lassen? Zugegeben, gerade Dinge die sich mit der Sechsualität und besonders mit der Falschsechsualität befassen, sind auch für mich nur schwer zu ertragen. Hier hilft nur das mehrstündige Gebet und die Beichte. Dies macht meine Arbeit als Krankenschwester erträglicher.

Erklärend,
Sr. Maria Bernadette
(Jesaja 41:10) Fürchte dich nicht, denn ich bin mit dir. Blicke nicht gespannt umher, denn ich bin dein GOTT. Ich will dich stärken. Ich will dir wirklich helfen. Ja, ich will dich festhalten mit meiner Rechten der Gerechtigkeit.

Hans-Peter Steiner
(Verbannt)
(Verbannt)
Beiträge: 190
Registriert: Mi 21. Mär 2018, 16:49
Hat Amen! gesprochen: 5 Mal
Amen! erhalten: 23 Mal

Re: Zunder

Beitragvon Hans-Peter Steiner » Di 14. Aug 2018, 14:46

Sehr geehrte Frau Maria B.
Ich habe Ihren Bericht mit Interesse gelesen und kann Ihm tatsächlich positives abgewinnen.
Allerdings habe ich noch eine Frage an Sie, Ihr Avatar, stellt er die Person da die ich vermute?

viele Ordenschwestern kennend
H.P. Steiner

Shine Sjine
Häufiger Besucher
Beiträge: 91
Registriert: Mi 10. Jan 2018, 13:52
Hat Amen! gesprochen: 4 Mal
Amen! erhalten: 2 Mal

Re: Zunder

Beitragvon Shine Sjine » Di 14. Aug 2018, 14:52

Göre Schein,

Sie sollten etwas respektvoller mit einem Mitglied der knorken Administranz umgehen. Es liegt doch wohl auf der Hand, dass Sie ein Fräulein sind. Ihr Mangel an Respekt und die fehlenden Umgangsformen, beweisen doch wohl eindeutig, dass Sie ein Weibsbild sind. Auch Ihren Namen, denn Sie hier im Brett verwenden lässt darauf schließen, wahrscheinlich entstammt dieser aus einem widerlichen Zeichenpornographiefilm. Sollten Sie tatsächlich ein Knabbub sein, was aber unwahrscheinlich ist, dann sind Sie ganz eindeutig falschsechsuell und werden in der Hölle brennen.

Die Beweise präsentierend,
Sr. Maria Bernadette


Frau Sr. Bernadette,


nirgendwo war ich respektlos gewesen, im Umgang mit dem Herr Schnabel. Ich hatte diesen lediglich darum gebeten, mich nicht als Fräulein zu betiteln, da ich keines bin. Was ich mir von Ihnen ebenfalls wünschen würde. Und mein Name stammt nicht aus einem Film/Serie etc., sondern ist von mir selbst erdacht und eine Anspielung auf eine Geschichte, welche ich mit jemanden zusammen geschrieben hatte. Daher kommt mein Name "Shine".

Zum letzten Punkt, ich weiß nicht, woher Sie es hier raus lesen wollen, doch bin ich auch nicht homosechsuell wie mir vorgeworfen wird.

Benutzeravatar
Sr Maria Bernadette
Stammgast
Beiträge: 1264
Registriert: Do 26. Jun 2014, 00:05
Hat Amen! gesprochen: 88 Mal
Amen! erhalten: 51 Mal

Re: Zunder

Beitragvon Sr Maria Bernadette » Di 14. Aug 2018, 14:54

Werter Herr Steiner,


dieses Lichtbild stellt mich da, so wie mich der HERR erschuf. Mir ist wohlbekannt, dass ich mit einer gewissen Person, eine enorme Ähnlichkeit habe, dies ist ein Fluch und ein Segen zugleich.

Erklärend,
Sr. Maria Bernadette
(Jesaja 41:10) Fürchte dich nicht, denn ich bin mit dir. Blicke nicht gespannt umher, denn ich bin dein GOTT. Ich will dich stärken. Ich will dir wirklich helfen. Ja, ich will dich festhalten mit meiner Rechten der Gerechtigkeit.

Hans-Peter Steiner
(Verbannt)
(Verbannt)
Beiträge: 190
Registriert: Mi 21. Mär 2018, 16:49
Hat Amen! gesprochen: 5 Mal
Amen! erhalten: 23 Mal

Re: Zunder

Beitragvon Hans-Peter Steiner » Di 14. Aug 2018, 15:26

Sehr geehrte Maria B.
dieses Lichtbild stellt mich da, so wie mich der HERR erschuf.

Damit ist Ihre Glaubwürdigkeit leider dahin, hätten Sie die Wahrheit gesagt hätte ich meinen Hut vor Ihnen gezogen.
Dieses, wie Sie es bezeichnen, Lichtbild stellt Audrey Hepburn im Film Geschichte einer Nonne (Orginaltitel unredlich: The Non's Story) aus dem Jahr 1959 da. Und nein es gibt daran keinen Zweifel.
entäuscht
Steiner


Zurück zu „Der Pranger“



Wer ist anschnur?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste