4 Tage und 0 Stunden seit der letzten Verbannung eines Taugenichts.

Ich prangere mich selbst an

Prangern Sie unredliche Entdeckungen oder Geschehnisse an! Erstatten Sie Selbstanzeige!

Moderator: Brettleitung

Rotzgoere
Häufiger Besucher
Beiträge: 95
Registriert: Do 2. Aug 2018, 14:14
Hat Amen! gesprochen: 4 Mal
Amen! erhalten: 1 Mal

Ich prangere mich selbst an

Beitragvon Rotzgoere » Fr 3. Aug 2018, 09:20

Werte Gemeinde, mein Vater zwingt mich hier mich selbst anzuprangern. Er sitzt gerade neben mir während ich diesen Text schreiben muss. Er verlangt das ich nach einer gerechten Strafe frage. Er ist in mein Zimmer geplatzt als ich gerade dabei war unredliche Dinge an mir selbst zu machen. Er meinte er weiß keinen Rat mehr und fordert Hilfe bei meiner Erziehung. Des Weiteren soll ich fragen wie viele Hiebe angebracht sind um mir die Unzucht auszutreiben

Benutzeravatar
ArmerSuender
Häufiger Besucher
Beiträge: 103
Registriert: Fr 1. Jul 2016, 19:52
Hat Amen! gesprochen: 3 Mal
Amen! erhalten: 13 Mal

Re: Ich prangere mich selbst an

Beitragvon ArmerSuender » So 5. Aug 2018, 02:23

Knabbub Rotzgöre,

Sie sind ja widerlich! Der HERR gab Ihnen Hände, um zu beten und zu arbeiten und nicht um zu sündigen und sich selbst zu beschmutzen.

Bei einem solch ratlosen, überforderten Vater ist Ihre Verkommenheit kein Wunder. Für Ihre Schandtat kann man Sie gar nicht streng genug züchtigen. Tägliche, liebevolle Prügel mit dem Rohrstock für mindestens einen Monat und genügend Arbeit auf dem Feld sollte Sie auf andere Gedanken bringen. Bitten Sie Ihren Vater, Ihre Hände nachts im Bett anzubinden. Ziehen Sie auch einen Keuschheitsgürtel in Erwägung!

Freundlich beratend
Dustin Jason Bachmann


Zurück zu „Der Pranger“



Wer ist anschnur?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste