0 Tage und 12 Stunden seit der letzten Verbannung eines Taugenichts.

2-Takt Verbot

Prangern Sie unredliche Entdeckungen oder Geschehnisse an! Erstatten Sie Selbstanzeige!

Moderator: Brettleitung

ZweiTakte
Gelegentlicher Besucher
Beiträge: 15
Registriert: Di 6. Mär 2018, 20:59

2-Takt Verbot

Beitragvon ZweiTakte » Fr 30. Mär 2018, 20:25

Liebe Gemeinde,
Ich möchte gerne ihre Meinung zu dem Verbot hören. Meiner Meinung nach ist der 2-Takt Motor eine töfte Erfindung, da dieser Kostengünstiger in der Produkiton, leichter und leistungsstärker ist wie ein vergleichbarer 4-Takt Motor. Die Nachteile sind überschaubar: Sie haben einen unruhigen Leerlauf (empfinde ich nicht als störend), sie "stinken" (diese Meinung teile ich ebenfalls nicht) und sie verbrauchen ungefähr das doppelte wie ein 4-Takter. Sie wurden Verboten da sie angeblich schädlicher für die Umwelt sind, da sie Öl verbrennen. Was sagt ihr dazu?

Benutzeravatar
Franz-Joseph von Schnabel
Ochsenbauer
Beiträge: 7653
Registriert: Mi 20. Okt 2010, 16:46
Hat Amen! gesprochen: 1599 Mal
Amen! erhalten: 1517 Mal

Re: 2-Takt Verbot

Beitragvon Franz-Joseph von Schnabel » Fr 30. Mär 2018, 20:44

Werter Herr Zweitakter,

es handelt sich hier lediglich um einen Vorschlag der Grünen Chaotenpartei.

Die selbe Gruppierung, welche bereits Sechs mit Kindern und mit Tieren propagierte, ein Verbot des Verzehrs von Fleisch forderte, oder Drogen zu legalisieren gedachte.

Mit anderen Worten, ein etwas verfrühter Aprilscherz.

Die Kettensäge zur Feier des Tages mit 1 zu 10 Gemisch betankend,
Schnabel
Folgende Benutzer sprechen Franz-Joseph von Schnabel ein keusches Amen! für den Beitrag aus: (Insgesamt 5):
FGWS_HeisingenAntrophosvon SturckkheimMartin BergerDr. Waldemar Drechsler
"Weibersterben, kein Verderben —— Viehverrecken, großer Schrecken."
Alte Bauernweisheit

von Sturckkheim
Gelegentlicher Besucher
Beiträge: 23
Registriert: Mo 29. Jan 2018, 21:59
Hat Amen! gesprochen: 74 Mal
Amen! erhalten: 2 Mal

Re: 2-Takt Verbot

Beitragvon von Sturckkheim » Fr 30. Mär 2018, 22:26

Werte Gemeindemitglieder,

hier muß ich mich Herrn von Schnabel voll und ganz anschließen. Der Zweitaktmotor ist eine äußerst töfte Erfindung, sämtliche Traktoren in unserem Dorfe werden mit ihnen betrieben.
Die Grünen haben hiermit einmal wieder gezeigt, daß sie (neben der Satansanbetung) insbesondere zur allgemeinen Volksbelustigung taugen.
Und warum auch nicht sollte ein Motor viel Treibstoff verbrauchen? Der HERR hat uns immerhin mit unermeßlichen Mengen desselben beschenkt.

Für den Zweitaktmotor betend,
von Sturckheim

Benutzeravatar
Franz-Joseph von Schnabel
Ochsenbauer
Beiträge: 7653
Registriert: Mi 20. Okt 2010, 16:46
Hat Amen! gesprochen: 1599 Mal
Amen! erhalten: 1517 Mal

Re: 2-Takt Verbot

Beitragvon Franz-Joseph von Schnabel » Sa 31. Mär 2018, 09:43

Werter Herr Sturckheim,

nutzen Sie Lanz Bullenhunde oder knorke Hanomag Schlepper?
Leider ist das löbliche Zweitaktverfahren bei Schwerölbrennern unter Schiffsdieselgröße nicht sehr verbreitet.

Interessiert,
Schnabel
"Weibersterben, kein Verderben —— Viehverrecken, großer Schrecken."
Alte Bauernweisheit

von Sturckkheim
Gelegentlicher Besucher
Beiträge: 23
Registriert: Mo 29. Jan 2018, 21:59
Hat Amen! gesprochen: 74 Mal
Amen! erhalten: 2 Mal

Re: 2-Takt Verbot

Beitragvon von Sturckkheim » Sa 31. Mär 2018, 11:08

Werter Herr von Schnabel,

bei uns wird noch ein Hanomag genutzt, dem man an seiner Zuverläßigkeit anmerkt, daß er vor dem Großen Kriege gebaut worden ist.
Er ist immer noch gut in Schuß und eignet sich hervorragend für die Feldarbeit in unserem Dorf.

Vermittels Hanomag-Schlepper einen Wagen Futter in den Schweinemaststall bringend,
von Sturckheim

Benutzeravatar
Martin Berger
Faust Gottes
Beiträge: 10966
Registriert: Sa 10. Okt 2009, 20:21
Hat Amen! gesprochen: 1930 Mal
Amen! erhalten: 2067 Mal

Re: 2-Takt Verbot

Beitragvon Martin Berger » Sa 31. Mär 2018, 13:11

Franz-Joseph von Schnabel hat geschrieben:Werter Herr Zweitakter,

es handelt sich hier lediglich um einen Vorschlag der Grünen Chaotenpartei.

Die selbe Gruppierung, welche bereits Sechs mit Kindern und mit Tieren propagierte, ein Verbot des Verzehrs von Fleisch forderte, oder Drogen zu legalisieren gedachte.

Mit anderen Worten, ein etwas verfrühter Aprilscherz.

Die Kettensäge zur Feier des Tages mit 1 zu 10 Gemisch betankend,
Schnabel

Werter Herr Schnabel,

wenngleich Ihre Auflistung unvollständig ist, zeigt sie doch die Verkommenheit der Grünen. Letztendlich kann man es einfach auf den Punkt bringen: Sind die Grünen dafür, ist es schlecht für das Land und die Menschen. Und im Gegenzug: Sind die Grünen dagegen, ist eine Umsetzung dringend erforderlich. Anstatt sich für die Legalisierung von Drogen und die Entkriminalisierung der Hersteller, Händler und Konsumenten ebendieser einzusetzen, sollte man die Zeichen der Zeit erkennen und den Menschen das zurückgeben, was gut und zuverläßig ist: Den 2-Takt-Motor.

Die Zukunftsvision der Grünen, ein Sodom in jedem Stadtteil, werden wir Christen zu verhindern wissen. Und dereinst, vielleicht gar noch vor dem Tag des Jüngsten Gerichts, werden auch die Grünen erkennen, daß man mit einem 2-Takter ein Feld pflügen kann, ein zugekiffter Drogenjunker (unredlich: Junkie) dies aber nicht zu Wege bringt. Sie werden merken, daß man damit die Ernte einbringen kann, der Drogenjunker dabei aber keinen Finger rühren wird, da er, im wahrsten Sinne des Wortes, nur seine Drogen im Kopf haben wird. Man wird merken, daß der zukiffte Drogenlump keine Existenzberechtigung hat, der 2-Takt-Motor aber schon. Mögen es die unredlichen Grünen bald genug merken und umkehren.

Die Entkriminalisierung löblicher 2-Takt-Motoren-Besitzer fordernd,
Martin Berger
Folgende Benutzer sprechen Martin Berger ein keusches Amen! für den Beitrag aus:
Franz-Joseph von Schnabel

Benutzeravatar
Franz-Joseph von Schnabel
Ochsenbauer
Beiträge: 7653
Registriert: Mi 20. Okt 2010, 16:46
Hat Amen! gesprochen: 1599 Mal
Amen! erhalten: 1517 Mal

Re: 2-Takt Verbot

Beitragvon Franz-Joseph von Schnabel » Sa 31. Mär 2018, 15:41

Werter Herr Berger,

in der Tat.
Viele redliche Rentner sind für deren tägliche Verrichtungen auf deren knorkes Moped angewiesen.

Aber das interessiert diese Grünen "Weltverbesserer" ja weniger, als das Befinden irgendwelcher Kriechtiere oder sonstigen Ungeziefers.

Bild

Ostereier suchend,
Schnabel
"Weibersterben, kein Verderben —— Viehverrecken, großer Schrecken."
Alte Bauernweisheit

G-a-s-t
Stammgast
Beiträge: 567
Registriert: Di 15. Sep 2015, 16:46
Hat Amen! gesprochen: 80 Mal
Amen! erhalten: 157 Mal

Re: 2-Takt Verbot

Beitragvon G-a-s-t » Di 10. Apr 2018, 15:50

Zweitaktbub,

wer sind Sie? Ein Jugendlicher mit Identitätsproblemen, die er durch eine unbeholfene Beziehung zu seinem Kleinkraftrad auszugleichen sucht?

Nun, zumindest ist es ein züchtiges und keusches Thema, mit dem Sie hier ins Gespräch zu kommen versuchen. Der höhere Verbrauch des Zweitakters läßt sich durch Nutzung älterer Gebrauchtfahrzeuge mehr als kompensieren, denn nutzt man solche, fällt der erhebliche Ressourcenverbrauch bei der Fahrzeugneuproduktion und -entwicklung weg, außerdem entgeht man dadurch diversen an neueren Fahrzeugen vorgenommenen Maßnahmen, welche Emissionen bestimmter Stoffe auf Kosten eines höheren Verbrauchs verringern.

Möglicherweise ist die Löblichkeit des Zweitaktmotors auch im Zusammenhang damit zu sehen, daß seine Arbeitsweise in besonderer Weise das allgemeine Schöpfungsprinzip der Paarigkeit widerspiegelt:

Sir 33,15
Schau auf alle Werke Gottes; paarweise sind sie angeordnet, eines steht dem andern gegenüber.


Ich schätze unter den Zweitaktfahrzeugen ganz besonders die Ape TM. Ein solides Fahrzeug mit bewährter einfacher Technik, das eine deutlich größere Nutzfläche als übliche Personenkraftwagen bietet, dennoch deren typischen Verbrauch nicht übersteigt und sich durch seine Höchstgeschwindigkeit von 65 km/h auch für Langstrecken eignet! Auf der Ladefläche mitgenommene Personen sind (im Gegensatz zu Mitfahrern auf dem Rücksitz eines PKW) nach $21(2) StVO verpflichtet, auf der gesamten Fahrt notwendige Arbeiten durchzuführen, die Fahrzeit ist auf diese Weise bestmöglich ausgenutzt und es muß nur zum Beten angehalten werden.

Genug geplaudert, Bub Zweitakt! Zur Sache:

Mk 1,15 (Kürzinger)
Erfüllt ist die Zeit, und genaht hat sich das Reich Gottes; bekehrt euch und glaubt an das Evangelium!

Phil 2,12ff.
[...] [W]irkt euer Heil mit Furcht und Zittern! [...] Tut alles ohne Murren und Widerstreben, daß ihr ohne Tadel und Makel seid, Gotteskinder ohne Schuld und Fehl inmitten »eines bösen und verkehrten Geschlechtes«, unter denen ihr leuchtet wie Sterne im Weltall.


Wie weit sind Sie damit?

Mit verbindlichem Gruße
Gast
Folgende Benutzer sprechen G-a-s-t ein keusches Amen! für den Beitrag aus:
Martin Berger
Micha 6,8
Es ist dir gesagt worden, Mensch, was gut ist und was der Herr von dir erwartet: Nichts anderes als dies: Recht tun, Güte und Treue lieben, in Ehrfurcht den Weg gehen mit deinem Gott.

Joh 14,6
Niemand kommt zum Vater außer durch mich (Jesus).


Zurück zu „Der Pranger“



Wer ist anschnur?

Mitglieder in diesem Forum: Antrophos und 2 Gäste