0 Tage und 13 Stunden seit der letzten Verbannung eines Taugenichts.

Mein Bruder ist Atheist, Hilfe!

Prangern Sie unredliche Entdeckungen oder Geschehnisse an! Erstatten Sie Selbstanzeige!

Moderator: Brettleitung

LudwigXVI
Neuer Brettgast
Beiträge: 2
Registriert: Sa 21. Okt 2017, 16:24

Mein Bruder ist Atheist, Hilfe!

Beitragvon LudwigXVI » Sa 21. Okt 2017, 16:47

:kreuz3:
Vor kurzem erbot sich mir ein Anblick, welcher die Vorstellungskraft eines jeden Christen sprengt.
Mein Bruder, das heiligste was ein redlicher Mann haben kann, gestand mir, Atheist zu sein.
Doch nicht einfach so. Er gestand es mir als ich ihn dabei erwischte ein Spiel für das handlich (unred. Handy) zu spielen bei dem mann per Finger Gott geschaffene Kreaturen vernichtet. ER SPIELTE GOTT! Als ich ihn züchtigen wollte zerbrach er meinen Rohrstock und bewarf mich mit meinen eigenen Wurfbibeln! Zum Verständnis, das ganze fand in unserem Gemeindehaus statt.
Später am Abend fand ich ihn mit Oreo Keksen im Maul versuchend die Wand hochzuklettern. Zwei Pfarrer versuchten mit mir einen Exorzismus durchzuführen. Das scheiterte als sein Freundin uns von hinten anfiel. Der Gipfel war als mein Bruder versuchte Klimmzüge am Kruzifix der Gemeinde zu machen.
Eine Gruppe redlicher junger Herren schaffte es dann ihn in den Kerker des Gemeindehauses einzusperren. Doch was nun liebe Gemeinde?

Die Finger von den Kerkerstreben tretend,
Ludwig der XVI

Martin Frischfeld
Treuer Besucher
Beiträge: 168
Registriert: Di 26. Sep 2017, 21:00
Hat Amen! gesprochen: 30 Mal
Amen! erhalten: 23 Mal

Re: Mein Bruder ist Atheist, Hilfe!

Beitragvon Martin Frischfeld » Sa 21. Okt 2017, 17:30

Werter Lügenbaron,

Sie sind definitiv nicht Ludwig der XVI. Außer Sie sind 224 Jahre nach Ihrem Tode wiederauferstanden, um sich mit einem (vermutlich ebenso als Wiedergänger lebenden) Bruder herumzuschlagen.
Ich lasse mich mal dennoch auf den Sachverhalt ein. Wer weiß, vielleicht sitzt irgendwo ein armer Mensch hinter all diesen Lügen und hat wirklich Probleme.
Lügenbaron XVI hat geschrieben:als ich ihn dabei erwischte ein Spiel für das handlich (unred. Handy) zu spielen bei dem mann per Finger Gott geschaffene Kreaturen vernichtet.

Was für Kreaturen? Wenn es bloß Tiere sind ist es löblich. Der HERR liebt es, wenn Menschen Tiere jagen, zum Spaß oder zur Nahrungssuche gleichermaßen.

Lügenbaron XVI hat geschrieben:Später am Abend fand ich ihn mit Oreo Keksen im Maul versuchend die Wand hochzuklettern. Zwei Pfarrer versuchten mit mir einen Exorzismus durchzuführen. Das scheiterte als sein Freundin uns von hinten anfiel.

Eine evidente Lüge. Als ob ein tumbes Weib einen knorken Exorzismus unterbrechen könnte, der von drei Männern durchgeführt wird, zwei davon auch noch redliche Geistliche.

Lügenbaron XVI hat geschrieben:Doch was nun liebe Gemeinde?

Ich schlage vor, dass Sie sich einen neuen Benutzernamen suchen, der keine eklatante Lüge darstellt. Bezüglich Ihres Bruders verstehe ich nicht, wieso man nicht einfach mit einem Exorzismus weitermacht.
Sie sollten aber auf keinen Fall bei dem Exorzismus dabei sein oder sich gar aktiv daran beteiligen. Mir schwant Böses. Ihr Bruder scheint Ihnen ja sehr teuer zu sein und dennoch schaffte er es, sich vom Christentum ohne Ihr Wissen abzuwenden. Das stellt doch wohl ein größtmögliches brüderliches Versagen Ihrerseits dar! Es steht zu befürchten, dass Sie selbst unerkannt besessen sind, sapperlot, vielleicht wohnten in Ihnen ja schon zwei Dämonen und einer sprang auf Sie über?
Nicht jeder Atheist ist übrigens von einem Dämon besessen. Atheisten sind selbst dem Satan meist zu dumm, oft deformiert und hässlich. Diese Fratzen sind selbst dem Höllenfürst zu dürftig.

Dennoch helfend,
Martin Frischfeld

LudwigXVI
Neuer Brettgast
Beiträge: 2
Registriert: Sa 21. Okt 2017, 16:24

Re: Mein Bruder ist Atheist, Hilfe!

Beitragvon LudwigXVI » Sa 21. Okt 2017, 18:12

Werter Herr Frischfeld,

Ich werde meinen Nutzernamen ändern sobald sich die Möglichkeit ergibt. Ich dachte nicht das ein offensichtlich falscher Name solche Aggression hervorruft.
Zurück zum Thema.
Mittlerweile haben wir meine Bruder mittels Rohrstöcken und Bibeln narkotisiert. Er murmelt jedoch mit beunruhigender Stimme auf Latein. 6 Priester/Pfarrer sind gerade auf der Vorbereitung eines komplexen Exorzismus. Der vorherige Versuch scheiterte weil das Weib ihren Herren (Satan in Gestalt meines Bruders vermuten wir) renetent verteidigte und ebenso der Kirche verwiesen wurde. Wenn alles gelingt wacht sie Morgen in einem Kloster auf um zur Besinnung zu kommen. Jedoch frage ich mich wenn der Höllenfürst persönlich meinen Bruder ergriff, reicht dann ein normaler Exorzismus aus?
Ich stimme ihnen übrigens zu, wenn die Situation sicher ist werde ich mich geiseln und beten.

Bersorgt,
Lügenbaron XVI

Antrophos
Häufiger Besucher
Beiträge: 93
Registriert: Do 12. Okt 2017, 17:31
Hat Amen! gesprochen: 14 Mal
Amen! erhalten: 5 Mal

Re: Mein Bruder ist Atheist, Hilfe!

Beitragvon Antrophos » Sa 21. Okt 2017, 22:07

Geschätzter Ludwig XIV,

was Sie erzählen gibt Anlass zu größter Sorge. Ich empfehle Ihnen und Ihrem Bruder umgehend einen Arzt aufzusuchen. Für die Frau Ihres Bruders gilt das gleiche. Im übrigen wäre es besser gewesen zumindest zunächst mit Güte auf ihn einzuwirken zu versuchen.
Freundlich ratend,
Antrophos


Zurück zu „Der Pranger“



Wer ist anschnur?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot] und 6 Gäste

cron