0 Tage und 18 Stunden seit der letzten Verbannung eines Taugenichts.

LIDL Propagandisten Satans

Prangern Sie unredliche Entdeckungen oder Geschehnisse an! Erstatten Sie Selbstanzeige!

Moderator: Brettleitung

Fuenkchen
Gelegentlicher Besucher
Beiträge: 41
Registriert: Fr 16. Aug 2013, 13:14
Amen! erhalten: 3 Mal

Re: LIDL Propagandisten Satans

Beitragvon Fuenkchen » Mi 9. Mai 2018, 01:27

Hochverehrte weise Herren,

gestatten Sie bitte, Ihnen ein Fürwort des wahrlich redlich bemühten verirrten Schafes Lidl zur Kenntnis zu bringen, wofür es auf schändlichste Art derzeit Mißbill erfährt, trotz seiner wahrlich christlichen Bemühungen, die jedem gar der Ehrfurcht vor der Strahlkraft des heiligen Geistes die Tränen der Rührung in die Augen treibt! HALLELUJA!
So begab es sich, das sich Lidl anschickte, dem Weibe hochmoderne Geräte wie dem Waffeleisen, einer Nähmaschine oder eines Plätteisens zum Tag des Weibes an die Hand zu geben, auf das es seinem Manne effizienter als je zu vor dienen könne.
Und wie garstig wurde und wird Lidl dafür beschimpft! Der Satan, der sitzt bei Aldi, nicht bei Lidl! Denn Aldi verhöhnt Lidls Bemühen nicht nur, nein, es packt auch noch Präsente mit Fettkäse, Zuckerwerk und (sich eifrig bekreuzigend mit schreckensgeweiteten Augen) Alkohol! Auf daß das Weib träge wird, gar noch im Rausche aufbegehrt! Jawohl, das habe ich mit eigenen Augen gesehen, denn ich tätige ja die Einkäufe für für meinen lieben Mann, worüber ich es als meine Pflicht ansah, Ihnen sofort von diesem Sodom und Gomorra Meldung zu erstatten!

So ist denn die Verunglimpfung von Lidl als Heimstätte Satans schärfstens zurück zu weisen! "Du sollt nicht falsch Zeugnis legen, wider Deinem nächsten!"

Gar furchtbares haben meine Augen gesehen!

... sich leise davon huschend (mein lieber Mann pflegt zu dieser Stunde zu ruhen)
Ihr
Fuenkchen
Die Wahrheit wird gern gesprochen, solang sie gegen Dich ausgelegt werden kann. Spricht sie für Dich, so ist sie plötzlich nicht mehr willkommen!

Benutzeravatar
Rufus Donnerbusch
Treuer Besucher
Beiträge: 297
Registriert: Fr 31. Aug 2012, 18:43
Hat Amen! gesprochen: 44 Mal
Amen! erhalten: 50 Mal

Re: LIDL Propagandisten Satans

Beitragvon Rufus Donnerbusch » Mi 9. Mai 2018, 06:19

Unwertes Weib Funke!

Wieso verspotten Sie die Herren Schnabel und Benedict, indem Sie diesen Satz schrieben?
Fuenkchen hat geschrieben:So begab es sich, das sich Lidl anschickte, dem Weibe hochmoderne Geräte wie dem Waffeleisen, einer Nähmaschine oder eines Plätteisens zum Tag des Weibes an die Hand zu geben, auf das es seinem Manne effizienter als je zu vor dienen könne.


Hätten Sie den Faden aufmerksam verfolgt, hätten Sie diesen Beitrag von Herrn Schnabel gelesen, in dem er auf einen der wichtigsten Fäden unseres Gleichstellungsbeauftragten verwies.

Franz-Joseph von Schnabel hat geschrieben:Die Firma Lidl propagierte den Kauf eines elektrisch betriebenen Bügeleisens für faule Weiber, obwohl Herr Benedict ausdrücklich auf die Gefahren derartiger Gerätschaften hinwies.


Ein Weib braucht keine neumodischen Geräte, sondern nur den unerschütterlichen Willen, dem Vormund, meist ist dies der Vater oder Ehemann, gehorsam zu dienen. Schalten Sie also auf die Liste von Herrn Benedict und entsorgen Sie alles, was dort aufgelistet ist. Ich bin mir sicher, daß sich davon bei Ihnen einiges finden läßt.

Faule Weiber zur Arbeit antreibend

Rufus Donnerbusch
Das knorke Spiel "Töfter Asfaloths": http://arche.bibeltreue-jugend.net

Wer die Rute spart, hasst seinen Sohn, wer ihn liebt, nimmt ihn früh in Zucht.
Sprüche 13,24

Fuenkchen
Gelegentlicher Besucher
Beiträge: 41
Registriert: Fr 16. Aug 2013, 13:14
Amen! erhalten: 3 Mal

Re: LIDL Propagandisten Satans

Beitragvon Fuenkchen » Mi 9. Mai 2018, 11:30

Hochverehrter Herr Dornbusch,

angstvoll lese ich Ihre Zeilen, denn die grünblauen Flecken der Dresche meines Mannes sind noch gar nicht verheilt, als er Kunde davon erhielt, den ehrenwerten Herrn Mörz verärgert zu haben. Meine nächtlichen qualvollen Schreie waren so laut, das im Nachbardorfe die Glocke im Kirchturm sprang, die ich nun als Messdiener auch abarbeiten muß zum blasen der Kerzen bis die aus sind! Ich kann schon gar nicht mehr laufen!

Jetzt sagen Sie, ich hätte den um alles hochverehrten Herrn Schnabel und Herrn Benedikt verspottet, welch Leid tun Sie mir an? Ich bin doch nur ein verirrter Schiffsmädchenjunge, der das Licht sucht und habe keinem Leid zu gefügt! Ich muß mir das wieder alles anhören von meinem lieben Mann, wenn Sie hier erzählen, ich sei bösartig! Ich habe doch nur vollumfänglich dar legen wollen, das ich mit Hilfe von Hausgeräten um ein vielfaches mehr arbeiten könnte, so daß mein lieber Mann sogar Güter verkaufen könnte, um den Erlös der ehrenwerten Kirche zu spenden! So sollte doch jedes kluge und tiefgläubige Hausweib denken! Warum reden Sie mich schlecht? Ich hab Sie doch gar nicht gebissen!

weinend und schluchzend
Ihr
Fuenkchen
Die Wahrheit wird gern gesprochen, solang sie gegen Dich ausgelegt werden kann. Spricht sie für Dich, so ist sie plötzlich nicht mehr willkommen!

Benutzeravatar
Martin Frischfeld
Stammgast
Beiträge: 696
Registriert: Di 26. Sep 2017, 21:00
Hat Amen! gesprochen: 209 Mal
Amen! erhalten: 244 Mal

Re: LIDL Propagandisten Satans

Beitragvon Martin Frischfeld » Mi 9. Mai 2018, 13:57

Fuenkchen hat geschrieben:So sollte doch jedes kluge und tiefgläubige Hausweib denken!


Subjekt Fuenkchen,

LAL! :lal: Ein kluges Hausweib werden Sie auf der Erdscheibe kaum finden.
Hören Sie lieber auf zu denken. Der HERR gab Ihnen nicht die nötigen Anlagen hierzu, was ein solches Unterfangen im Vorfeld sinnentleert. Vertrauen Sie auf den HERRn und Ihren Vormund. :kreuz3:

Dem Weib das Denken täglich verbietend,
Martin Frischfeld

Antrophos
Stammgast
Beiträge: 651
Registriert: Do 12. Okt 2017, 17:31
Hat Amen! gesprochen: 307 Mal
Amen! erhalten: 90 Mal

Re: LIDL Propagandisten Satans

Beitragvon Antrophos » Mi 9. Mai 2018, 14:45

Werter Herr Doktor,

ich möchte Ihnen nur höchst ungern widersprechen, doch meine Frau scheint mir sogar sehr klug zu sein. Sie pflegt zb in meiner Wohnung sämtliche Reparaturen von kaputten, technische Geräten vorzunehmen beziehungsweise alles was mit Strom läuft einzurichten und betriebsbereit zu machen ( zb Lampen, oder seinerzeit meinen Heimrechner. Ich bin in solchen Dingen einfach unfähig.
Und da sie auch den Großteil des Behördenkrams bzw Versicherungskrams erledigt um mich zu entlasten, gehe ich stark davon aus, dass sie denken kann.

Beruhigt das Lehrbuch aufschlagend während meine Frau einen Brief an die Zulassungsstelle verfasst,
Eduard Anthropos
Ich hebe meine Augen zu den Bergen, von wo kommt mir Hilfe? Meine Hilfe kommt vom Herrn, der Himmel und Erde gemacht hat.

Benutzeravatar
Benedict XVII
Gleichstellungsbeauftragter
Beiträge: 2351
Registriert: Fr 11. Dez 2009, 18:15
Hat Amen! gesprochen: 327 Mal
Amen! erhalten: 795 Mal

Re: LIDL Propagandisten Satans

Beitragvon Benedict XVII » Mi 9. Mai 2018, 15:36

Werter Herr Anthropos,

Ihr Beitrag ist sehr beunruhigend.
Ein Weib ist für die genannten Dinge objektiv nicht in der Lage.
Sind Sie sich sicher, nicht versehentlich ein Zwitterwesen geehelicht zu haben?
Desweiteren würde ich Ihnen raten, sofort die Feuerwehr anzurufen und die von Ihrem Weib(?) "reparierten" Gerätschaften nicht mehr zu berühren und schon gar nicht zu verwenden.
Wenn Sie sicher gehen möchten, so verlassen Sie besser sofort Ihr Haus.

Sehr beunruhigt

Benedict XVII
"Tatsächlich haben Frauen noch nie etwas gedacht oder gemacht, womit zu beschäftigen sich lohnt." (Jan Hein Donner, niederländischer Schachmeister)
"Es ist dem Menschen gut, daß er kein Weib berühre." (1.Korinther 7:1)

Benutzeravatar
Rufus Donnerbusch
Treuer Besucher
Beiträge: 297
Registriert: Fr 31. Aug 2012, 18:43
Hat Amen! gesprochen: 44 Mal
Amen! erhalten: 50 Mal

Re: LIDL Propagandisten Satans

Beitragvon Rufus Donnerbusch » Mi 9. Mai 2018, 15:38

Herr Antrophos!

Ich hoffe inständig, daß ich Sie falsch verstanden habe. So wie Sie es erzählen, sind Sie bei Ihnen zu Hause das dumme, unfähige Weib.

Mißtrauisch

Rufus Donnerbusch
Das knorke Spiel "Töfter Asfaloths": http://arche.bibeltreue-jugend.net

Wer die Rute spart, hasst seinen Sohn, wer ihn liebt, nimmt ihn früh in Zucht.
Sprüche 13,24

Antrophos
Stammgast
Beiträge: 651
Registriert: Do 12. Okt 2017, 17:31
Hat Amen! gesprochen: 307 Mal
Amen! erhalten: 90 Mal

Re: LIDL Propagandisten Satans

Beitragvon Antrophos » Mi 9. Mai 2018, 17:08

Verehrter Herr Benedict!

Das mit dem Zwitterwesen kann ich mir nicht wirklich vorstellen, da wir einen gesunden Sohn haben.
Die Lampen leuchten und auch der Heimrechner tut seinen Dienst nun schon seit längerer Zeit.
Außerdem hat sie studiert. Dass sie aktuell nicht arbeitet liegt nur daran, dass sie aufgrund unseres Sohnes in Karenz gegangen ist.
Auf jeden Fall meinen besten Dank, dass Sie so besorgt um mich sind! Sie sind ein Muster an Nächstenliebe!

Mit freundlichen Grüßen,
Eduard Anthropos

Werter Herr Donnerbusch,
GOTT hat mich berufen Kranke zu heilen. Um den Beruf des Arztes zu erlernen gab er mir auch die Möglichkeit bzw das nötige Interesse dafür. Da ich kein Techniker oder Elektriker werden soll , brauche auch nicht die Fähigkeit und das Interesse für besagtes Gebiet. Meine Stärke ist nun mal der Mensch und nicht die Maschine. Ich möchte mir also bei allem Respekt erlauben, mir Ihre Beleidigung zu verbitten.
Wenn ich Ihnen eine schöne, christliche Lektüre empfehlen darf, so lesen Sie doch einmal die Schriften der heiligen Hildegard von Bingen.

Es grüßt Sie freundlich,
Eduard Anthropos
Ich hebe meine Augen zu den Bergen, von wo kommt mir Hilfe? Meine Hilfe kommt vom Herrn, der Himmel und Erde gemacht hat.

G-a-s-t
Stammgast
Beiträge: 567
Registriert: Di 15. Sep 2015, 16:46
Hat Amen! gesprochen: 80 Mal
Amen! erhalten: 157 Mal

Re: LIDL Propagandisten Satans

Beitragvon G-a-s-t » Fr 11. Mai 2018, 10:48

Werte Herren!

Spr 5,18f. (Hamp, Stenzel)
Gesegnet sei dein Born, ja freue dich der Frau aus deiner Jugendzeit!
Lieblich wie ein Reh und zart wie eine Gazelle! Es soll dich ihre Liebe allezeit erquicken und ihre Minne immerdar berauschen!


Herr Anthropos scheint ganz von dieser Liebe zu seinem "Reh" (oder seiner Hirschkuh, Hindin oder Gemse, wie andere Übersetzungen sagen) eingenommen zu sein, diese scheint den jungen Burschen zeitweise etwas zu blenden und zu Übertreibungen zu verleiten. Nüchtern betrachtet ist klar: Beim Einzug in eine Mietwohnung sind elektrische Anschlüsse normalerweise vorhanden und funktionsfähig, das "Einrichten" beispielsweise der Lampen besteht allenfalls darin, Glühbirnen einzuschrauben und Lampenschirme anzubringen, und die genannten "Reparaturen" werden sich auf ähnlicher Ebene bewegen.

Herrn Anthropos' verklärte Darstellung wird seiner Frau schmeicheln, indes gilt es folgende Warnung zu beachten:

Spr 25,27
Zu viel vom Honig essen tut nicht gut; so spare mit den Worten eitler Ehre!


Gerade wenn vielleicht einmal jemand den Notarztwagen ruft, der zu viel Honig gegessen hat, sollten Sie bedenken, was Sie Ihrer Frau mit zuviel Lob für Selbstverständlichkeiten schlimmstenfalls antun können. Der Wahn ist kurz, die Reu ist lang!

Außerdem hat sie studiert. Dass sie aktuell nicht arbeitet liegt nur daran, dass sie aufgrund unseres Sohnes in Karenz gegangen ist.

Das klingt auch recht bedenklich. Was soll nach der Karenz aus Ihrem Sohn werden? Und aus Ihrer Frau?

Mit verbindlichem Gruße
Gast
Micha 6,8
Es ist dir gesagt worden, Mensch, was gut ist und was der Herr von dir erwartet: Nichts anderes als dies: Recht tun, Güte und Treue lieben, in Ehrfurcht den Weg gehen mit deinem Gott.

Joh 14,6
Niemand kommt zum Vater außer durch mich (Jesus).

Antrophos
Stammgast
Beiträge: 651
Registriert: Do 12. Okt 2017, 17:31
Hat Amen! gesprochen: 307 Mal
Amen! erhalten: 90 Mal

Re: LIDL Propagandisten Satans

Beitragvon Antrophos » Fr 11. Mai 2018, 12:27

Werter Herr Gast,
in einer möglichst billigen Wohnung ist nicht alles vorhanden.
Nach der Karenz wird meine Frau halbtags arbeiten und nach Dienstschluss meinen Sohn von der Schule abholen.
" Berauscht " von der Liebe meiner Frau bin ich bei einem Wiener Walzer oder einer Polka, im Alltag bin ich doch bei klarem Verstand. Aber was sie kann weiß ich zu schätzen.
GOTT zum Gruße,
Eduard Anthropos
Ich hebe meine Augen zu den Bergen, von wo kommt mir Hilfe? Meine Hilfe kommt vom Herrn, der Himmel und Erde gemacht hat.

G-a-s-t
Stammgast
Beiträge: 567
Registriert: Di 15. Sep 2015, 16:46
Hat Amen! gesprochen: 80 Mal
Amen! erhalten: 157 Mal

Re: LIDL Propagandisten Satans

Beitragvon G-a-s-t » Fr 11. Mai 2018, 17:35

Werter Mensch,

Elektrizität aber in aller Regel schon. Wenn nicht, wäre das ein Grund, Gott für das Dunkel (und den Entfall der Stromrechnung) zu danken. Statt immer gleich, wenn Gott es dunkel werden läßt, dem durch Einschalten des Lichtes entgegenzuwirken, könnte man seine Tätigkeiten soweit möglich nach den natürlichen Beleuchtungsverhältnissen richten und im Dunkeln Gott danken, daß Christus allezeit als unser Licht zur Verfügung steht.

Nach der Karenz wird meine Frau halbtags arbeiten und nach Dienstschluss meinen Sohn von der Schule abholen.

Es gilt aber doch nicht nur, ihn abzuholen - nach einer Weile wird er allein gehen können - sondern vor allem, ihm im trauten Heim ein gesundes, frisches Mittagsmahl zu bereiten. Wie soll das vonstatten gehen? Welche andere Arbeit könnte für eine Frau so wichtig sein, diese hehre Aufgabe zu vernachlässigen? Was, wenn bei der anderen Arbeit einmal ein Erscheinen zu einer späteren Zeit oder Überstunden erforderlich sind? Was, wenn der Knabe erkrankt und auch vormittags Betreuung benötigt? Wie soll Ihre Frau nachmittags die ganze restliche Hausarbeit schaffen? Wer lüftet morgens die Betten aus?

Fragen über Fragen!
Gast
Micha 6,8
Es ist dir gesagt worden, Mensch, was gut ist und was der Herr von dir erwartet: Nichts anderes als dies: Recht tun, Güte und Treue lieben, in Ehrfurcht den Weg gehen mit deinem Gott.

Joh 14,6
Niemand kommt zum Vater außer durch mich (Jesus).

Benutzeravatar
Martin Frischfeld
Stammgast
Beiträge: 696
Registriert: Di 26. Sep 2017, 21:00
Hat Amen! gesprochen: 209 Mal
Amen! erhalten: 244 Mal

Re: LIDL Propagandisten Satans

Beitragvon Martin Frischfeld » Fr 11. Mai 2018, 17:51

Werter Herr Gast,

wer bereitet denn Ihnen ein gesundes Mahl, lüftet die Betten und erledigt Ihren Haushalt? Sie sind ja ledig, in unredlichen Kreisen spricht man auch vom einzeln sein (unredlich single). Unterhalten Sie eine knorke Haushälterin?

Interessiert,
Martin Frischfeld

Antrophos
Stammgast
Beiträge: 651
Registriert: Do 12. Okt 2017, 17:31
Hat Amen! gesprochen: 307 Mal
Amen! erhalten: 90 Mal

Re: LIDL Propagandisten Satans

Beitragvon Antrophos » Sa 12. Mai 2018, 09:59

Werter Herr Gast!
Meine Frau ist Lehrerin, da gibt es keine Überstunden und die Arbeitszeiten sind geregelt. Angestellte die ein krankes Kind pflegen müssen, erhalten bezahlten Urlaub. Gerade eine katholische Schule wird dafür Verständnis haben.
Unsere Betten werden im übrigen immer nachmittags gelüftet.
Und sobald ich meinen Doktor habe, werde ich sowieso in einer Praxis im Haus arbeiten. Wenn also meine Frau einmal nicht kochen kann werde ich das tun. Wir beide kochen sehr gerne. An den Tagen an denen ich in der Klinik Dienst haben werde, wird meine Frau das natürlich selbst tun. Keine Sorge, wir haben schon schwierigere Situationen gemeistert.
Wenn es dem lieben GOTT jedoch gefallen soll uns noch weitere Kinder zu schenken, so wird meine Frau in absehbarer Zeit nicht arbeiten.

Mit freundlichen Grüßen,
Eduard Anthropos
Ich hebe meine Augen zu den Bergen, von wo kommt mir Hilfe? Meine Hilfe kommt vom Herrn, der Himmel und Erde gemacht hat.

Benutzeravatar
Dr. rer. pol. Wilhelm L. N. A. J. F. J. K. O. L. R. von Bönninghausen
Häufiger Besucher
Beiträge: 95
Registriert: Sa 19. Mär 2016, 05:59
Hat Amen! gesprochen: 38 Mal
Amen! erhalten: 34 Mal

Re: LIDL Propagandisten Satans

Beitragvon Dr. rer. pol. Wilhelm L. N. A. J. F. J. K. O. L. R. von Bönninghausen » Sa 12. Mai 2018, 10:04

Werte Gemeinde!

Wer ist diese Linda oder Lidl, von der Sie in diesem Faden sprechen? Ich habe einige kennenlernen dürfen, doch waren das allesamt gottesfürchtige Weiber. Als Mann der Wissenschaft weiß ich ganz genau, daß Menschen schon aufgrund Ihrer Zugehörigkeit zu einer gesellschaftlichen Schicht oder eben anhand Ihres Namens zu beurteilen sind. Bei chronischen Krankheiten wie dem "Morbus Kevin", die den Patienten vom Kreißsaal bis zum Tode begleiten, bin ich mir absolut sicher, daß es sich zwangsweise um einen drogensüchtiger Hipfhüpfer handeln muß, aber der Name Linda war mir in diesem Zusammenhang bislang nicht geläufig. Ist hier ein Namensexperte anwesend, der mich aufklärt?

Ihr Dr. rer. pol. Wilhelm L. N. A. J. F. J. K. O. L. R. von Bönninghausen
Bild

Benutzeravatar
Martin Frischfeld
Stammgast
Beiträge: 696
Registriert: Di 26. Sep 2017, 21:00
Hat Amen! gesprochen: 209 Mal
Amen! erhalten: 244 Mal

Re: LIDL Propagandisten Satans

Beitragvon Martin Frischfeld » Sa 12. Mai 2018, 17:59

Werter Dr. von Bönninghausen,

es handelt sich um eine Töftemarktkette. Womöglich sind Ihnen jene Märkte unbekannt. Man kauft dort ohne Bedienung die Produkte selbst ein. Dafür verspricht man allgemein niedrigere Preise, besonders für Fleisch. Auch wird ausschließlich dümmliches Personal an der Grenze zur geistigen Verkrüppelung eingestellt, um Lohnkosten zu senken oder gar komplett zu vermeiden. Der beste Arbeiter ist immer noch der unbezahlte! Sie sollten sich einmal eine Familienpackung Hackfleisch vom gequälten Schwein genehmigen. Man schmeckt praktisch noch den Fahrtwind der Autobahn, der jenen Leckerbissen auf der Fahrt zum polnischen Schlachthof um die drollige Schnauze wehte.

Erfreut Sie wiederzusehen,
Dr. med. Martin Frischfeld


Zurück zu „Der Pranger“



Wer ist anschnur?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste