3 Tage und 1 Stunde seit der letzten Verbannung eines Taugenichts.

Sammelfaden: Heimrechnerspiele

Prangern Sie unredliche Entdeckungen oder Geschehnisse an! Erstatten Sie Selbstanzeige!

Moderator: Brettleitung

Benutzeravatar
Hermann Lemmdorf
Stammgast
Beiträge: 682
Registriert: Fr 25. Nov 2016, 21:18
Hat Amen! gesprochen: 132 Mal
Amen! erhalten: 132 Mal

Re: Sammelfaden: Heimrechnerspiele

Beitragvon Hermann Lemmdorf » So 19. Mär 2017, 16:10

Werter Herr Lutheraner,

die beste und erste Gegenmaßnahme bei jeder Art der Sünde ist immer noch der Glaube an GOTT. Sie sollten sich also sofort missionierend in das Haus Ihrer Nachbarn begeben. Verkünden Sie dort eindringlich das Wort unseres HERRn. Schließlich ist der Atheismus die Ursache allen Übels dieser Welt. Wenn Sie also den Atheismus bekämpfen, retten Sie die Erdscheibe auch von seinen satanischen Auswüchsen.
Begleitend dazu müssen Sie selbstverständlich auch den Heimrechner der Nachbarn reinigen. Führen Sie dazu eine Taufe dieses Rechners in Ihrem örtlichen Dorfteich durch. Ein dreimaliges, jeweils zehnminütiges Untertauchen des Gerätes solle da durchaus ausreichen. Selbstverständlich nur, wenn der Heimrechner nach dem letztmaligen Untertauchen sofort eingeschaltet wird. Wundern Sie sich nicht über die Bltze und den Qualm. Das ist nur der Teufel, der aus dem Gerät herausfährt.
Bezüglich des juvenilen Taugenichts Ihrer Nachbarn sollte ein christlich geführtes Internat durchaus dienlich sein. Allerdings nur, wenn man dort noch den traditionellen also richtigen Lehrmethoden folgt.
Bitte vergessen Sie bei dem Besuch Ihrer atheistischen Nachbarn nicht Ihr Gesangsbuch. Unter der Nummer 362 finden Sie das für den Umgang mit Atheisten passende Lied.

Stets freudig, bei Problemen helfend,,
Hermann Lemmdorf.
"Meine Lieben, wer kennt die Bedeutung des Weibes für das Wohl der Familie und Gesellschaft nicht? Selig sind jene Familien und jene Pfarren, in denen das Weib mit christlicher Erziehung die Fähigkeiten für ihre Mission besitzt." - Giocondo Pio Lorgna

Herbert Tarant
(Verbannt)
(Verbannt)
Beiträge: 397
Registriert: Mo 20. Jan 2014, 05:56
Hat Amen! gesprochen: 261 Mal
Amen! erhalten: 14 Mal

Re: Sammelfaden: Heimrechnerspiele

Beitragvon Herbert Tarant » So 19. Mär 2017, 17:45

Herr Abtrünniger,
Um das Problem zu lösen sollten Sie diese Höllenmaschine zerstören und ihr Balg einkerkern bei Brot und Wasser und einer Bibel.
Dann sollten Sie zum Katholizismus konvertieren und dieser Gemeinde und der heiligen Kirche jeweils 5.000 Doppelmark spenden.

Herbert Tarant

lutheraner
Neuer Brettgast
Beiträge: 6
Registriert: Sa 15. Okt 2016, 15:44

Re: Sammelfaden: Heimrechnerspiele

Beitragvon lutheraner » Di 21. Mär 2017, 15:13

Werter Herr Lemmdorf,
ich danke ihnen für den guten Rat.
Jedoch handelt es sich bei dem Gerät um eine reine Spielkonsole, welche dazu noch aus dem Hause Neunzehntun stammt, sodass eine redliche Verwendung gar nicht möglich ist.
Wäre in diesem Fall eine völlige Zerstörung und anschließende Entsorgung des teuflischen Geräts nicht sinnvoller?

Werter Herr Tarant,
den ersten Teil ihrer Lösung halte ich für sehr nützlich und ähnelt auch meinen Plänen.
Jedoch kann ich den zweiten Teil nicht verstehen, was hat meine Konfession mit diesem Gerät aus der Hölle zu tun.
Auch verstehe ich nicht warum sie mich Abtrünniger nennen, was sich vermutlich auch auf meine Zugehörigkeit zur evangelischen Kirche bezieht.
Ist nicht vor allem der Glaube an GOTT wichtig?

Sich Gedanken machend,
Lutheraner

Benutzeravatar
Hermann Lemmdorf
Stammgast
Beiträge: 682
Registriert: Fr 25. Nov 2016, 21:18
Hat Amen! gesprochen: 132 Mal
Amen! erhalten: 132 Mal

Re: Sammelfaden: Heimrechnerspiele

Beitragvon Hermann Lemmdorf » Di 21. Mär 2017, 20:03

Werter Herr Lutheraner,

die Arche Internetz ist ein interkonfessionelles Brett. Die redliche Administranz hat sich diesbezüglich schon mehrmals und eindeutig geäußert.
Wenn sich mit dieser sogenannten Spielkonsole nicht das redliche Spiel "Töfter Asfaloths" spielen lässt, ist sie völlig überflüssig. Sie kann also auf dem kürzesten Weg einer knorken Müllpresse zugeführt werden. Sollte diese nicht verfügbar sein tut es auch ein töfter Schlosserhammer. Achten Sie aber darauf, daß dieser mindestens über ein Kopfgewicht von 500g verfügt. Besser ist ein Vorschlaghammer.
Bitte werfen Sie die Reste dann nicht achtlos weg. Schließlich hat das Ding ja schon genug Schaden angerichtet.

Sich stets um die Entsorgung atheistischen Mülls kümmernd,
Hermann Lemmdorf.
"Meine Lieben, wer kennt die Bedeutung des Weibes für das Wohl der Familie und Gesellschaft nicht? Selig sind jene Familien und jene Pfarren, in denen das Weib mit christlicher Erziehung die Fähigkeiten für ihre Mission besitzt." - Giocondo Pio Lorgna

Benutzeravatar
ragnarlotbrock
Stammgast
Beiträge: 458
Registriert: Mi 19. Okt 2016, 19:14
Hat Amen! gesprochen: 107 Mal
Amen! erhalten: 34 Mal

Re: Sammelfaden: Heimrechnerspiele

Beitragvon ragnarlotbrock » Mi 22. Mär 2017, 07:24

Werter Herr Lemmdorf,

Solch alte Konsolen/Heimrechner sollte man nicht einfach mit einem schnaften Hammer zerstören.
Viel effektiver wäre es, die eben genannten Gegenstände als Ziel für eine redliche Wurfbibelübungseinheiten zu nutzen, oder was natürlich auch geht, diese mit einem knorken Rohrstock zu perforieren, was auch eine wunderbare Generalprobe wäre, einen auf den Ernstfall vorbereitet, falls unkeusche, juvenile Rabauken versuchen, einem das Zahngold zu entwenden.

Alternativen aufzeigend,
Ragnar Lotbrock
"Die Frau ist ein Mißgriff der Natur... mit ihrem Feuchtigkeits-Überschuß und ihrer Untertemperatur...eine Art verstümmelter, verfehlter, mißlungener Mann...die volle Verwirklichung der menschlichen Art ist nur der Mann."
Thomas von Aquin, Kirchenlehrer

lutheraner
Neuer Brettgast
Beiträge: 6
Registriert: Sa 15. Okt 2016, 15:44

Re: Sammelfaden: Heimrechnerspiele

Beitragvon lutheraner » Di 28. Mär 2017, 23:51

Werte Herren,

ich habe das Gerät in der Zwischenzeit von dem Knaben genommen und durch eine Bibel ersetzt, hoffen wir, dass er aufgrund seiner atheistischen Dummheit keinen Unterschied bemerkt, diese für seine Konsole hält und daher aufschlägt, sodass er sich selbst (mit Hilfe) auf den Pfad des HERRn begibt.
Zuhause habe ich es erst einmal in Weihwasser gebadet und dann mit einer schnaften Säge unbrauchbar gemacht, sodass es nun gefahrlos für die von ihnen empfohlenen Übungen genutzt werden kann.

Für die guten Ratschläge dankend,
Lutheraner

jedlicherChrist
Neuer Brettgast
Beiträge: 4
Registriert: Sa 1. Apr 2017, 22:07

Ein unredliches Computerspiel

Beitragvon jedlicherChrist » Sa 1. Apr 2017, 22:17

Meine Liebste Christliche Gemeinde,
Heute bin Ich in das Gemach meines Sohnes eingetreten, dort habe Ich ein Bildschrimhintergrund von einer Spielfigur gesehen, ich war schockiert, da es nicht Karl, die keusche Karotte war. Danach fragte ich was dieses Bild seien sollte, er sagte nur, das es aus dem Spiel "Lieger der Legenden" (unredlich:" League of Legends") sei. Ich wusste nicht mehr weiter nachdem ich 3 Stunden unter der Dusche geweint habe, bin ich hier her gekommen um euch nach Rat zu fragen.

Benutzeravatar
Martin Berger
Faust Gottes
Beiträge: 11262
Registriert: Sa 10. Okt 2009, 20:21
Hat Amen! gesprochen: 2124 Mal
Amen! erhalten: 2250 Mal

Re: Sammelfaden: Heimrechnerspiele

Beitragvon Martin Berger » So 2. Apr 2017, 07:35

Herr Antichrist,

zu erwähnen, daß Sie ein Rabenvater der übelsten Sorte sind, wäre, der Offensichtlichkeit wegen, absolut überflüssig. Schließlich hat Ihr Sohn einen eigenen Heimrechner, was nur bedeuten kann, daß Sie Ihren Sohn so sehr hassen, daß Sie ihn dem Satan überlassen wollen. Ferner ist es Ihnen wohl auch egal, wenn der ver­ma­le­deit­e Bengel dereinst zur Waffe greift, einen Amoklauf startet und hernach, nach kurzer Flucht, von löblichen Polizisten in einem Feuergefecht von Kugeln durchsiebt wird. Schwerlich vorstellbar ist, daß Sie Ihren Sohn lieben, wie der HERR es uns geboten hat. Aus diesem Grund stellen sich folgende Fragen: Wieso hassen Sie Ihren Sohn so sehr? Und noch schlimmer: Wieso hassen Sie den HERRn? Wieso wollen Sie die Armee Satans vergrößern, indem Sie ihm Ihren Sohn opfern? Ist Ihnen denn nichts mehr heilig? :hinterfragend:

Entsetzt,
Martin Berger

Benutzeravatar
Count Bahamut
Häufiger Besucher
Beiträge: 88
Registriert: Mo 16. Jan 2017, 17:55
Hat Amen! gesprochen: 4 Mal
Amen! erhalten: 8 Mal

Re: Sammelfaden: Heimrechnerspiele

Beitragvon Count Bahamut » Do 6. Apr 2017, 15:35

Herr jedlicherChrist,
schämen Sie sich! Zunächst möchte ich auf Ihre durchaus miserable Kommasetzung hinweisen.
Des Weiteren kann ich mich nur der Meinung des werten Herrn Berger anschließen, würde aber gerne noch darauf hinweisen, dass Menschen unter der Armutsgrenze Durst leiden müssen, nicht zuletzt, weil sie so viel Wasser verschwenden!
"Du sollst deinen Nächsten lieben wie dich selbst." (Matthäus 19;19)
Zudem lassen Sie sich nicht von Ihrer femininen, schwachen Seite dominieren und verfallen in Kummer, sondern bringen Sie den Bengel mit Rohrstock und Rosenkranz wieder zum rechten Glauben, Potzblitz!

Im Übrigen bin ich der Meinung, dass Irrglaube vernichtet werden muss.

Fassungslos den Kopf schüttelnd,
Count Bahamut
Wer nicht mit mir ist, der ist wider mich; und wer nicht mit mir sammelt, der zerstreut.
~ Matthäus 12:30

Benutzeravatar
ragnarlotbrock
Stammgast
Beiträge: 458
Registriert: Mi 19. Okt 2016, 19:14
Hat Amen! gesprochen: 107 Mal
Amen! erhalten: 34 Mal

Re: Sammelfaden: Heimrechnerspiele

Beitragvon ragnarlotbrock » Do 6. Apr 2017, 20:20

Frl. Jodelchrist,

Solch einen verdummten Dreck las ich selten im Zwischengewebe. Haben Sie Hirnbrand? Oder sich mit Nutella berauscht?

Fragend,
Ragnar Lotbrock
"Die Frau ist ein Mißgriff der Natur... mit ihrem Feuchtigkeits-Überschuß und ihrer Untertemperatur...eine Art verstümmelter, verfehlter, mißlungener Mann...die volle Verwirklichung der menschlichen Art ist nur der Mann."
Thomas von Aquin, Kirchenlehrer

Eduard Fermann
(Verbannt)
(Verbannt)
Beiträge: 113
Registriert: Sa 6. Mai 2017, 16:05
Hat Amen! gesprochen: 67 Mal
Amen! erhalten: 3 Mal

Das ketzerische Heimseitenspiel Fußballverwalter Anschnur (unredl.: Fussballmanager anschnur)

Beitragvon Eduard Fermann » Mo 5. Jun 2017, 19:29

Werte Herren,
beim Missionieren ist mir eine Heimseite in die Augen gekommen, bei der es um die Simulation eines Fussballverwalters geht. Sapperlot, im wirklichen Leben ist ist dieser Zeitvertrieb schon unsinnig genug und jetzt das Ganze als Heimrechnerspiel?
Und dafür muß man auch noch 30 Europa bezahlen um dort mitspielen zu können, was 5400 tun, und das nur für eine simulierte Mannschaft in Deutschland. Man kann dort Mannschaften aus aller Welt simulieren, Sapperlot!
Schalten Sie hier.

LGBTQ
Neuer Brettgast
Beiträge: 11
Registriert: Mo 10. Jul 2017, 20:38
Amen! erhalten: 1 Mal

Re: Sammelfaden: Heimrechnerspiele

Beitragvon LGBTQ » Mo 10. Jul 2017, 22:02

Glaubt ihr euch eigentlich selbst?
Wer heutzutage nicht zockt ist vielleicht fragwürdig, aber wer sich konsequent dagegen stellt ist mehr als einfach nur altschulig (unredlich: oldschool)!
Wenn ihr euch über GTA oder so etwas aufregen würdet wäre das vielleicht dumm aber Tetris? Tetris ist so alt und ein Klassiker was ist bitte schlimm an Tetros?

Benutzeravatar
ragnarlotbrock
Stammgast
Beiträge: 458
Registriert: Mi 19. Okt 2016, 19:14
Hat Amen! gesprochen: 107 Mal
Amen! erhalten: 34 Mal

Re: Sammelfaden: Heimrechnerspiele

Beitragvon ragnarlotbrock » Di 11. Jul 2017, 06:10

Knabbub Unaussprechlich,

Weshalb dosenfleischen Sie in unser töftes Plauderbrett und nutzen dabei sogar satanistische Anglizismen? Sind Sie völligst des Wahnsinns verfallen, oder hat Ihr verlauster Vater Sie nicht genug mit dem Rohrstock gezüchtigt?

Auf den Buben spuckend,
Ragnar Lotbrock
"Die Frau ist ein Mißgriff der Natur... mit ihrem Feuchtigkeits-Überschuß und ihrer Untertemperatur...eine Art verstümmelter, verfehlter, mißlungener Mann...die volle Verwirklichung der menschlichen Art ist nur der Mann."
Thomas von Aquin, Kirchenlehrer

Benutzeravatar
Benedict XVII
Gleichstellungsbeauftragter
Beiträge: 2397
Registriert: Fr 11. Dez 2009, 18:15
Hat Amen! gesprochen: 340 Mal
Amen! erhalten: 858 Mal

Re: Sammelfaden: Heimrechnerspiele

Beitragvon Benedict XVII » Di 11. Jul 2017, 14:09

Weib LGBTQ,

ich zitiere an dieser Stell den geehrten Herrn Berger:
Martin Berger hat geschrieben:Doch ist im Grunde nicht jedes Spiel ein Unredliches? Verschwendet man nicht mit jeder Sekunde, die man mit einem Spiel vertrödelt, wertvolle Zeit, die man mit dem Studium der Bibel besser nutzen könnte?

Zudem wird dieses Blockordnungsspiel auch von einer fürchterlichen Musik begleitet, die wahrscheinlich zum Wahnsinn führt, wenn man länger als 10 Minuten spielt. Da läßt man besser die Finger davon!


Leider wurden die verderblichen Auswirkungen dieses Wahnsinns noch nicht näher untersucht.
Unbestreitbar ist jedoch, daß ein Verbot von Tetris viele unschuldige Seelen gerettet hätte.
Lassen Sie mich raten: auch Sie selber begehen diesen Frevel?

Würgend

Benedict XVII
"Tatsächlich haben Frauen noch nie etwas gedacht oder gemacht, womit zu beschäftigen sich lohnt." (Jan Hein Donner, niederländischer Schachmeister)
"Es ist dem Menschen gut, daß er kein Weib berühre." (1.Korinther 7:1)

Yannick Raue
Neuer Brettgast
Beiträge: 3
Registriert: So 4. Feb 2018, 20:19

Unredliches Mörderspiel "Fortabend"(unredlich "Fortnite")

Beitragvon Yannick Raue » Mo 5. Feb 2018, 07:11

Werte Gemeinde,

Vor einigen Tagen, wagte ich einen Spaziergang, im heimischen Park. Dieser Spatziergang wurde jedoch durch lausige Rotzbengel unterbrochen. Sie redeten putzmunter, über ein sogenanntes Mörderspiel, mit dem Namen "Fortabend" (unredlich "Fortnite"). Angeblich spiele dieses Spiel die gesamte, von Satan besessene, Jugend. Umso größer war dann meine Empörung, als ich bemerkte, dass dieses unredliche Spiel Satanismus und Hexerei unterstützt. Nachdem mir dies bewusst wurde, bekehrte ich diese Gottlosen (mit dem Rohrstock) zum HERRn. In meinem Handeln wurde ich aber von Ketzern unterbrochen, die die Polizei verständigten, worauf ich leider zur Flucht gezwungen war. Als ich ich mich am nächsten Morgen von diesem Schock erholte, schaute ich mir dieses unredliche Spiel deutlicher an. Ziel des Spiel's, ist es so viele Lebewesen wie nur möglich um ihr Leben zu bringen. Man wird erstmals auf einer Insel willkürlich ausgesetzt. Darauf durchkämmt man alte Häuser, mit der Hoffnung auf den Fund einer Waffe. Nun bleibt nur das stumpfsinnige Ziel, des Tötens. Durch Gerätschaften, wie Fallen, lässt sich das Töten noch brutaler gestalten. Der Spieler kann sich das Töten auch mit ,von Alchemisten hergestellten, Zaubertränken erleichtern. Ich bin entesetzt und schockiert, dass unsere Jugend so ein unredliches Spiel konsumiert. Dieses unredliche Spiel ist noch ein Zeugnis, für die Dummheit unserer Jugend. Trotzdem bin ich für ein sofortiges gesetzliches Verbot, dieses Spiel's oder ein Obendatum (unredlich Update), in dem die Figuren durch Ketzer ersetzt werden und die Altersfreigabe auf 25 angehoben wird. Nun möchte ich ihre Meinung hören.

Den Rohrstock griffbereit haltend,

Herr Raue


Zurück zu „Der Pranger“



Wer ist anschnur?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste