3 Tage und 1 Stunde seit der letzten Verbannung eines Taugenichts.

Sammelfaden: Heimrechnerspiele

Prangern Sie unredliche Entdeckungen oder Geschehnisse an! Erstatten Sie Selbstanzeige!

Moderator: Brettleitung

VentilatorDesGrauens
Neuer Brettgast
Beiträge: 3
Registriert: Fr 28. Okt 2016, 23:12

Filmaufnahmenspiel sorgt für Provokation aller redlichen Christen

Beitragvon VentilatorDesGrauens » Fr 28. Okt 2016, 23:29

In dem Filmaufnahmenspiel Liga der Legenden *unredl* (League of Legends) gibt es eine Haut *unredlich*(Skin) welcher den überall auf der Welt gehassten und und unchristlichen Satan in Form des "Kleiner Teufel Teemo" *unredlich*(Little Devil Teemo).

Meiner Auffasung nach sollte sofortige Reaktion auf diese Gottesverspottung getätigt werden der Spieleentwickler Aufstand-Spiele *unredlich*(Riot-Games) in Form einer Klage.

Vielen Dank für ihr Verständniss in Frieden
DerVentilatorDesGrauens

Benutzeravatar
Rainer Ausbad
Treuer Besucher
Beiträge: 250
Registriert: Fr 22. Jul 2016, 13:01
Hat Amen! gesprochen: 28 Mal
Amen! erhalten: 10 Mal

Re: Sammelfaden: Heimrechnerspiele

Beitragvon Rainer Ausbad » Sa 29. Okt 2016, 09:32

Bübchen Grauen,

eventuell sollten Sie selbst aufhören, dieses Spiel zu spielen. Ihre Ausdruckweise gleicht der eines 10-jährigen.

Also: Löschen Sie dieses Spiel von Ihrer Speicherplatte, werfen Sie alle unredlichen Ernergiegetränke weg, die Sie als Mörderspieler wahrscheinlich favorisieren. Als letztes melden Sie sich bei Ihren Pfarrer/Sittenwart, damit dieser Sie züchtigen kann und kontrollieren kann, ob Sie einen Amoklauf planen.

Liga der Legenden Ventilatoren beim örtlichen Sittenwart anzeigend,
Rainer Ausbad
Hört! Die Weisheit ruft laut auf allen Straßen, auf den Marktplätzen erhebt sie ihre Stimme!

Sprüche 1, 20

Der Nord
(Verbannt)
(Verbannt)
Beiträge: 18
Registriert: Mi 16. Nov 2016, 20:47

Das redliche Spiel "Himmelsrand"

Beitragvon Der Nord » Mo 21. Nov 2016, 07:16

Sehr geehrte Herren,
ich muss ihnen über das redliche Spiel "Himmelsrand" berichten. In diesem Spielt man einen Ritter in der Zeit des Mittelalters.
Im Spiel geht es hauptsächlich um die Vernichtung von Drachen, aber man kämpft auch gegen Dämonen, Vampire und Werwölfe.
Im Spiel gibt es zwar mehrere Götter aber man sollte nur an einen Gott glauben und die Ketzer im Spiel sofort umbringen.
Auch kann man mit einer Erweiterung ein Haus bauen um seiner Frau ein Hei zu geben, welches sie dann putzt oder für sie kocht.
In der Erweiterung Dämmerwacht kann man sich als Vampirjäger auf ein noch Größeres Arsenal zur Vampirjagd freuen, dort gibt es nämlich Armbrüste und dergleichen. Daher empfehle ich alle redlichen Eltern mit einem Heimrechner für ihre Heranwachsenden, welche das sechsente Lebensjahr überschritten haben, dieses Spiel zu kaufen.

Mit freundlichen Grüßen
Der Nord

Benutzeravatar
Hermann Lemmdorf
Stammgast
Beiträge: 420
Registriert: Fr 25. Nov 2016, 21:18
Hat Amen! gesprochen: 93 Mal
Amen! erhalten: 58 Mal

Re: Sammelfaden: Heimrechnerspiele

Beitragvon Hermann Lemmdorf » Sa 26. Nov 2016, 23:13

Oh HERR!

Was für eine Ungeheuerlichkeit. Da wird das töfte Plauderbrett dieser redlichen Anschnurgemeinde mit Dosenfleisch besudelt. Ein weiterer Beweis für die teuflische Wirkung der dümmlichen Heimrechnerspiele.

Für ein Ende des Dosenfleisches betend,
Hermann Lemmdorf.
Der Atheismus ist der Seufzer der bedrängten Kreatur, das Gemüth einer herzlosen Welt, wie er der Geist geistloser Zustände ist. Er ist das Hanfgift des Volks. - Markus Mann

Mondengel
Gelegentlicher Besucher
Beiträge: 31
Registriert: Sa 26. Nov 2016, 20:53
Hat Amen! gesprochen: 1 Mal
Amen! erhalten: 2 Mal

Re: Sammelfaden: Heimrechnerspiele

Beitragvon Mondengel » Mo 5. Dez 2016, 14:11

Dieses Spiel ist sehr gut informiert man sich etwas weis man folgende Dinge

Mann bekämpft den Teufel und seine Dämonischen Horden

Es geht um eine sehr komplexe Geschichte

Man kann den Teufel bezwingen

Es gibt eine Klasse für jeden

Es ist und bleibt nur ein Spiel und keine Satansanbetung

Die Dämonen erneut niedestreckend Mondengel

Benutzeravatar
Hans Wildgans
Häufiger Besucher
Beiträge: 98
Registriert: Sa 5. Nov 2016, 19:31
Hat Amen! gesprochen: 18 Mal
Amen! erhalten: 3 Mal

Re: Sammelfaden: Heimrechnerspiele

Beitragvon Hans Wildgans » Mo 5. Dez 2016, 14:46

Dummes Spielweib Mondengel,

Ihre Argumente offenbaren nur, warum es sich bei Ihnen um ein minderbemitteltes Weib handelt. Die Spielemacher, welche alle ausnahmslos dem Leibhaftigen dienen, entwickeln die Spiele natürlich so, dass Sie für das ungeübte Auge redlich aussehen. Ein Mensch oder ein Weib mit schwachem Glauben könnte dann denken: "Oh, man kämpft ja gegen Dämone! Lal, das Spiel ist wahrlich töfte und redlich!".

Ein frommer Christ weiss aber, dass dies nur eine weitere Masche Satans ist, unschuldige Menschen und unerzogene Weiber in die Hölle zu zerren. Und dabei meine ich nicht die Hölle im Spiel, sondern das echte Fegefeuer, in welchem sich bald alle Ketzer befinden werden.

Deswegen setzte ich mich auch in meinem hohen Alter für ein Heimnetz-Spielverbot ein. Spiele mit christlichem Inhalt sind natürlich eine Ausnahme.

Die Masche Satans durchschaut habend,

Ihr Hans Wildgans
21 Ich hasse ja, HERR, die dich hassen, und es verdrießt mich an ihnen, daß sie sich wider dich setzen. 22 Ich hasse sie im rechten Ernst; sie sind mir zu Feinden geworden. Ps 139,19-22

Benutzeravatar
Alberto Bonappetito
Stammgast
Beiträge: 1086
Registriert: Di 7. Aug 2012, 09:13
Hat Amen! gesprochen: 96 Mal
Amen! erhalten: 73 Mal

Re: Sammelfaden: Heimrechnerspiele

Beitragvon Alberto Bonappetito » Mo 5. Dez 2016, 19:35

Fräulein Mondengel,

Sie sprechen derart wirr, dass es eigentlich nur an einem Nutella-induzierten Schlaganfall liegen kann. Wann erlitten Sie denn diese verständliche Strafe des Herrn?

Für Ihre Gesundung und Umkehr betend
Alberto Bonappetito
Darum sprach er zu ihnen: Geht hin und esst fette Speisen und trinkt süße Getränke - Nehemia 8,10

Benutzeravatar
Rodriguez
Neuer Brettgast
Beiträge: 3
Registriert: Mi 18. Jan 2017, 16:50

Re: Sammelfaden: Heimrechnerspiele

Beitragvon Rodriguez » Do 19. Jan 2017, 16:26

Liebe Gemeinde,
mir ist eine erschreckende Entwicklung aufgefallen. Nämlich das die sogenannten Ichschießer (unredlich. Egoshooter) sich nicht nur damit begnügen die bereits verlorenen Seelen direkt ins Fegefeuer zu steuern, sondern nun schon mit angeblich religiösen Inhalten unsere gut erzogenen und braven Buben zu locken.
Beispiele wären da:
Heiligen Straße (unredlich Saints Row) bei dem man aus einer Kirche heraus Sünder und Ketzer züchtigen muss. Das klingt zwar alles gut und löblich, allerdings werden dort keine Regel und Normen eingehalten und so korrumpiert es den Konsumenten langsam bis man nicht mehr zwischen Gut und Böse unterscheiden kann und so unweigerlich einen Amoklauf startet.
Fall raus (unredlich Fallout) in welchem es eine schamlose Parodie des christlichen Glauben gibt, die sogenannten Kinder des Atoms. Ich finde diese Tatsache wahrlich unhaltbar und gar ketzerisch das man durch eine so billige Kopie versucht gut erzogene Buben von ihrem Weg abzubringen und dies dann auch noch in einem dieser Mörderspiele
Davids Hölle (unredlich Dante’s Inferno), in dem man einen Gotteskrieger zu Zeit des dritten Kreuzzuges spielt und Ketzer und Sünder auf den rechten Pfad bringen muss, es ist wieder ein Fall für hört sich gut an und ist dann in Wahrheit ein unchristliches Machwerk welches ein vom Glauben abbringen soll.
Ich wunder mich wirklich wie es sein kann das solche satanischen Werke überhaupt veröffentlicht werden dürfen, doch dies ist ja nicht das erste Mal das unsere Regierung beim Schutz der Jugend versagt hat

Ihr zutiefst entsetzter und verstörter
Rodriguez

Ergänzend: Ich werde mir jetzt wohl erstmal ,dank meiner Nachforschungen, die Augen mit Weihwasser auswaschen müssen.
Gott stelle ich mir überhaupt nicht vor, sondern begnüge mich damit, die Struktur der Welt zu bewundern, soweit sie sich unserem schwachen Erkenntnisvermögen überhaupt offenbart.
-Albert Einstein

DoktorDaniel
Neuer Brettgast
Beiträge: 2
Registriert: Di 7. Feb 2017, 15:38

Untergeschichte (unredlich: Undertale)

Beitragvon DoktorDaniel » Di 7. Feb 2017, 16:10

Liebe moderne Christen,
ich bin sehr verwirrt, da es ein sehr unredliches Spiel namens Untergeschichte (unredlich: Undertale) gibt, indem es darum geht mit unchristlichen und unredlichen Wesen zu interagieren. Aber ich fand heraus, dass der Papst dieses Spiel töfte findet und bin daher verwirrt. Bitte erklärt mir, ob das Spiel doch redlich ist, denn ich wurde anscheinend nicht belogen. :verwirrt:

Benutzeravatar
Frithjof Bartholin
Häufiger Besucher
Beiträge: 119
Registriert: Do 5. Jan 2017, 21:17
Hat Amen! gesprochen: 13 Mal
Amen! erhalten: 26 Mal

Re: Untergeschichte (unredlich: Undertale)

Beitragvon Frithjof Bartholin » Di 7. Feb 2017, 19:11

Herr Dr. Daniel,

Sie sollten sich informieren. Wenn Sie in Gockel nach jener Geschichte suchen, werden Sie sehen, dass der Papst das Spiel bislang mit keiner Bewertung geehrt hat.

Gerüchte ignorierend oder mit Fakten belegend,
Frithjof Bartholin
"Und der Mann ist nicht geschaffen um der Frau willen, sondern die Frau um des Mannes willen." - Paulus 1. Korinther 11, 9

JustusVanRochnerIII
Neuer Brettgast
Beiträge: 2
Registriert: Di 28. Feb 2017, 20:27

Untergeschichte (unredlich "UNDERTALE"

Beitragvon JustusVanRochnerIII » Di 28. Feb 2017, 20:40

Grüß Gott, meine gläubigen Brüder!
Ich wundere mich doch sehr, ob mein Neffe Gustav das Computerspiel "UNDERTALE" spielen darf. Ich mache mir sorgen, da in dem Spiel demonische Ziegen vorhanden sind und magie verwendet wird. Gleichzeitig geht es in dem Spiel darum Gnade und tolleranz zu zeigen, und die demonen werden "bekämpft" und zum rechten weg bekehrt. Darf mein kleiner Neffe das Spiel spielen?

Benutzeravatar
Frithjof Bartholin
Häufiger Besucher
Beiträge: 119
Registriert: Do 5. Jan 2017, 21:17
Hat Amen! gesprochen: 13 Mal
Amen! erhalten: 26 Mal

Re: Sammelfaden: Heimrechnerspiele

Beitragvon Frithjof Bartholin » Di 28. Feb 2017, 20:56

Knabbub Justus,

bevor Sie sich vermeintlich um Ihren Neffen sorgen, sollten Sie sich über Ihre Orthographie Gedanken machen, schaffen Sie es doch fast nicht, einen fehlerfreien Satz, ja annähernd kein fehlerfreies Wort zustandezubringen.

Ich vermute viel eher, dass Sie einer jener Fakire sind, die selbst dem Teufel in die Falle gegangen sind und sich mit derart diabolischem Material beschäftigen.

Ebenfalls abschiedsgrußlos,
Frithjof Bartholin
"Und der Mann ist nicht geschaffen um der Frau willen, sondern die Frau um des Mannes willen." - Paulus 1. Korinther 11, 9

JustusVanRochnerIII
Neuer Brettgast
Beiträge: 2
Registriert: Di 28. Feb 2017, 20:27

Re: Sammelfaden: Heimrechnerspiele

Beitragvon JustusVanRochnerIII » Di 28. Feb 2017, 21:28

Sehr geehrter Herr Bartholin,
ich möchte mich hiermit für meine fehlerhafte Schreibweise von zuvor entschuldigen. Ich war in Eile und habe die Sätze an einer recht kleinen Tastatur niedergetippt. Ich schäme dafür sehr und hoffe, mich in Zukunft zu bessern. Doch nun würde es mich sehr freuen, mit ihnen oder gar einem anderen Mitglied über das vorliegende Problem zu diskutieren. Sei Gott mit ihnen.
Ihr Herr von Rochner.

Benutzeravatar
Hermann Lemmdorf
Stammgast
Beiträge: 420
Registriert: Fr 25. Nov 2016, 21:18
Hat Amen! gesprochen: 93 Mal
Amen! erhalten: 58 Mal

Re: Sammelfaden: Heimrechnerspiele

Beitragvon Hermann Lemmdorf » Mi 1. Mär 2017, 06:19

Werter Knabbub Justus,

bezüglich der Heimrechnerspiele gibt es nichts zu "diskutieren". Denn es gibt derzeit nur ein redliches Heimrechnerspiel. Dabei handelt es sich um das Spiel "Töfter Asfaloths". Somit sind alle anderen Heimrechnerspiele unredlich, satanisch, ketzerisch, homopervers, kommunistisch oder einfach nur Unfug.
Wenn Sie also Ihre Seele retten wollen, dann diskutieren Sie nicht herum. Lesen Sie die HEILIGE SCHRIFT, tuen Sie Buße und spielen Sie "Töfter Asfaloths". Vor allen Dingen aber schieben Sie nicht irgendeinen "Neffen" vor, wenn Sie hier Ihr eigenes, verwerfliches Treiben anprangern. Denn Geschichten welche derart beginnen werden hier ständig von irgendwelchen dümmlichen Fakiren vorgebracht.
Also denn beenden Sie Ihr ventlieren für unredliche Heimrechnerspiele und halten Sie sich demnächst an 2. Timotheus 2,15.

Befleißige dich, Gott dich zu erzeigen als einen rechtschaffenen und unsträflichen Arbeiter, der da recht teile das Wort der Wahrheit.


Ein weiteren verirrten Knabbuben den Weg weisend,
Hermann Lemmdorf.
Der Atheismus ist der Seufzer der bedrängten Kreatur, das Gemüth einer herzlosen Welt, wie er der Geist geistloser Zustände ist. Er ist das Hanfgift des Volks. - Markus Mann

lutheraner
Neuer Brettgast
Beiträge: 6
Registriert: Sa 15. Okt 2016, 15:44

Re: Sammelfaden: Heimrechnerspiele

Beitragvon lutheraner » So 19. Mär 2017, 15:02

Werte Herren,

als ich gestern nach Hause kam saß der Sohn meiner atheistischen Nachbarn mit einem neuartigen Gerät im Garten.
Als ich näher kam um dieses auf seine Redlichkeit zu überprüfen sagte er mir, dass dies der neue Neunzehntun Schalter (unredl. Nintendo Switch) sei, mit der man sowohl unterwegs als auch am Fernseher spielen könne.
Sofort schrillten bei mir die Alarmglocken, ist doch Neunzehntun auch der Entwickler von Töfter Marius und anderen unredlichen Spielen.
Als ich den Knaben dann fragte was er da spiele, antwortete er mir dass es sich um das Spiel Die Legende der Zelter: Atmes des Wildes (unredl. The Legend of Zelda: Breath of the Wild) handele.
Der Titel klang gleich nach einem unredlichen Spiel, jedoch rannte der Knabe zu seinem Vater ins Haus, bevor ich Maßnahmen ergreifen konnte.
Da ich nicht über Heimrechnerspiele informiert bin, frage ich sie ob es sich hierbei um ein unredliches Spiel handelt und was geeignete Gegenmaßnahmen wären.

Sich über Bekämpfung von unredlichen Spielen informierend,
Lutheraner.


Zurück zu „Der Pranger“



Wer ist anschnur?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

cron