2 Tage und 1 Stunde seit der letzten Verbannung eines Taugenichts.

Sammelfaden: Heimrechnerspiele

Prangern Sie unredliche Entdeckungen oder Geschehnisse an! Erstatten Sie Selbstanzeige!

Moderator: Brettleitung

Tsiehta
(Verbannt)
(Verbannt)
Beiträge: 6
Registriert: Mi 19. Aug 2015, 19:20

Re: Sammelfaden: Heimrechnerspiele

Beitragvon Tsiehta » Mo 24. Aug 2015, 10:19

Ich verstehe eigentlich nicht was so viele Leute gegen Heimrechnerspiele haben .
Sehen sie mich an ich habe früher Mörderspiele wie großer autodieb 1 oder töfter Mario gespielt und bin nicht gewalttätig geworden.
Ich bezeichne den Hass gegen Heimrechnerspiele auch als RTLismus da der unredliche Sender RTL damals einen Bericht über die Spielekonferenz 2014 (unredlich gamescom) manipuliert ausgestrahlt hat zum Beispiel haben diese nur leute befragt die wirklich extrem aussehen man sieht aber im Hintergrund das dort hauptsächlich ganz normale Leute stehen.
Auch das Leute zu Amokläufern werden nur weil sie Mörderspiele spielen dies stimmt nicht weil die Menschen die Amokläufe begehen auch ohne spiele Amoklaufen.
Noch dazu beweist eine Studie das Chirurgen die Mörderspiele spielen 10% bessere Reflexe also eine höhere erfolgswarscheinlichkeit haben als welch die es nicht tuen.

Anglizismen korrigiert Benedict XVII

Benutzeravatar
Dr. Waldemar Drechsler
Aufseher
Beiträge: 1135
Registriert: Sa 15. Feb 2014, 18:18
Hat Amen! gesprochen: 123 Mal
Amen! erhalten: 377 Mal

Re: Sammelfaden: Heimrechnerspiele

Beitragvon Dr. Waldemar Drechsler » Mo 24. Aug 2015, 11:27

Tsiehta hat geschrieben:... und bin nicht gewalttätig geworden.

Hochgeehrte Maid Tansania!

Sehr wohl, ersatzweise sandte Ihnen der HERR eine geistige Behinderung, gell. Der Ihre Duktus gleicht dem eines mental retardierten Sonderschülers, mein junges Fräulein.

Tsiehta hat geschrieben:Noch dazu beweist eine Studie das Chirurgen die Mörderspiele spielen 10% bessere Reflexe also eine höhere erfolgswarscheinlichkeit haben als welch die es nicht tuen.

Lal, wen interessieren schon diese akademischen Schlächter, die stets mit Blut bekleckerten Kitteln in miefenden Hospitalsspelunken anzutreffen sind? Redliche Ärzte eröffnen schnieke Praxen in der Innenstadt, fahren einen knorkanten Porsche und tragen eine töfte Rolex - wie ich es beispielsweise zu tun pflege, Potztausend! Chirurgen sind besser bezahlte Fleischer, die Ihre sadistischen Neigungen gerne an betäubten & wehrlosen Patienten ausleben. :kreuz3:

Aufklärend,
Dr. Waldemar Drechsler
Der Kluge tut alles mit Überlegung, der Tor verbreitet nur Dummheit. (Sprüche 13,16)

Benutzeravatar
Abolurd
Häufiger Besucher
Beiträge: 60
Registriert: So 23. Aug 2015, 09:32

Re: Sammelfaden: Heimrechnerspiele

Beitragvon Abolurd » Mo 24. Aug 2015, 12:24

Ein keusches Hallelujah!

Tsiehta hat geschrieben:da der unredliche Sender RTL damals einen Bericht über die Spielekonferenz 2014 (unredlich gamescom) manipuliert ausgestrahlt hat zum Beispiel haben diese nur leute befragt die wirklich extrem aussehen


Der Sender RTL ist wahrlich von höchster Unredlichkeit und daher zu meiden. Dennoch war der von Ihnen angesprochene Fernsehbericht durchaus aufklärend und zeigte die ungeschönte Wahrheit über die verlotterten Mörderspieler - von Grund auf verkommen, ungepflegt und dumm.

Tsiehta hat geschrieben:man sieht aber im Hintergrund das dort hauptsächlich ganz normale Leute stehen.


Nicht bei jedem Menschen zeichnet sich der Hass auch auf seinem Äußeren ab. Doch innerlich sind diese Subjekte unrettbar verlottert und dürfen nur hoffen, von unserem HERRn erlöst zu werden, wenn sie ihren unnützigen und gefährlichen Heimrechnerspielen abschwören und gute, bibeltreue Christen werden.

Tsiehta hat geschrieben:Auch das Leute zu Amokläufern werden nur weil sie Mörderspiele spielen dies stimmt nicht


Mörderspieler werden - früher oder später - generell und unausweichlich zu Amokläufern, Mördern, Vergewaltigern oder schlimmeren. Merken Sie sich dieses gut, denn auch Ihr Charakter wird sich irgendwann verformen und sich dem Bösen zuwenden.

Tsiehta hat geschrieben:Noch dazu beweist eine Studie das Chirurgen die Mörderspiele spielen 10% bessere Reflexe also eine höhere erfolgswarscheinlichkeit haben als welch die es nicht tuen.


Potztausend! Das ist ja im höchsten Maße gefährlich, wenn diese tickenden Zeitbomen ihren unvermeidlichen Amoklauf auch noch 10% effizienter ausüben können! Ich empfehle dringendst, dass jeder Mörderspieler direkt bei Erwerb eines Mörderspieles polizeilich registriert wird und eine präventive Haftstrafe von mindestens einem Jahr zu verbüßen hat!

Keusch aufjauchzend,

Abolurd
Da redete Jesus abermals zu ihnen und sprach: Ich bin das Licht der Welt; wer mir nachfolgt, der wird nicht wandeln in der Finsternis, sondern wird das Licht des Lebens haben. (Jesaja 49.6) (Matthäus 5.14-16) (Johannes 1.5) (Johannes 1.9)

Alebrtus von Hendrix
Gelegentlicher Besucher
Beiträge: 19
Registriert: Mo 27. Jul 2015, 23:05

Re: Sammelfaden: Heimrechnerspiele

Beitragvon Alebrtus von Hendrix » Mo 24. Aug 2015, 18:41

Werter Dr. Drechsler,
Ich wüsste nicht was an diesen Gegenständen knorke oder töfte währe. Ich spende persönlich lieber meine einnahmen (abgesehen von den was ich zum Leben brauche bzw. mir hilft ein guter Christ zu sein ) aber sie werden wissen was sie tun.

Hochachtungsvoll,
A. von Hendrix

Benutzeravatar
Dr. Waldemar Drechsler
Aufseher
Beiträge: 1135
Registriert: Sa 15. Feb 2014, 18:18
Hat Amen! gesprochen: 123 Mal
Amen! erhalten: 377 Mal

Re: Sammelfaden: Heimrechnerspiele

Beitragvon Dr. Waldemar Drechsler » Mo 24. Aug 2015, 21:28

Hochgeehrter Bursche Heinrich!

Sehr wohl, wer nie besass, der auch nie zu schätzen lernte, gell. Woher sollten Sie Einfaltspinsel aus der Unterschicht, der "wäre" mit "h" zu schreiben pflegt, schon wissen, welcher Gegenstand als töfte zu bezeichnen ist und welcher nicht? Weiters dürften die meinigen Spenden an Mutter Kirche wohl deutlich höher ausfallen als die Ihrigen, mein Kindchen. :kreuz1:

Dem redlichen Bischofe des Bistums Chur einen knorkanten Mercedes zum Monatsende spendierend,
Dr. Waldemar Drechsler
Der Kluge tut alles mit Überlegung, der Tor verbreitet nur Dummheit. (Sprüche 13,16)

Benutzeravatar
Abolurd
Häufiger Besucher
Beiträge: 60
Registriert: So 23. Aug 2015, 09:32

Re: Sammelfaden: Heimrechnerspiele

Beitragvon Abolurd » Di 25. Aug 2015, 11:43

Hallelujah, verehrter Herr Dr. Drechsler,

auch wenn Sie wahr darin sprechen, dass Chirurgen gottlose Schlächter sind, die sich an wehrlosen, weil betäubten Menschen vergehen, und darüber hinaus durch das Studium der wertlosen, lügenvollen Schulmedizin ganz und gar verdorben und dem Himmelreiche fern sind, verwundern mich doch Ihre Ansichten über den Erwerb und das Verwenden sogenannter "Statussymbole" wie ein Porsche-Automobilfahrzeug und eine Rolex-Armbandzeitanzeigevorrichtung.

Hier gibt es keusche Alternativen, wie das Fahrzeug "Käfer" des Unternehmens Volkswagen und unauffällige Armbandzeitanzeiger, günstigst erwerblich vom löblichen Straßenverkäufer-Chinesen. Diese Gegenstände unterstreichen ein gottgefälliges, keusches Leben besser als solch ein Lebens-Lebensgefühl (unredl.: "Lifestyle")-Schund, und sicherlich wäre es Ihnen bei jenem Vorgehen noch vorzüglicher und in noch größerem Umfange möglich, überflüssigen Mammon an unsere Mutter Kirche abzuführen, wo dieser dringlicher gebraucht werden dürfte.

Keusch ratend jauchzend,

Abolurd.
Da redete Jesus abermals zu ihnen und sprach: Ich bin das Licht der Welt; wer mir nachfolgt, der wird nicht wandeln in der Finsternis, sondern wird das Licht des Lebens haben. (Jesaja 49.6) (Matthäus 5.14-16) (Johannes 1.5) (Johannes 1.9)

Benutzeravatar
Dr. Waldemar Drechsler
Aufseher
Beiträge: 1135
Registriert: Sa 15. Feb 2014, 18:18
Hat Amen! gesprochen: 123 Mal
Amen! erhalten: 377 Mal

Re: Sammelfaden: Heimrechnerspiele

Beitragvon Dr. Waldemar Drechsler » Di 25. Aug 2015, 13:01

Abolurd hat geschrieben:Hier gibt es keusche Alternativen, wie das Fahrzeug "Käfer" des Unternehmens Volkswagen ...

Igitt, hochgeehrtes Kindchen Absolut!

Diese Droschke ist schon seit Produktionsbeginn das Fortbewegungsmittel der unter(st)en Mittelschicht gewesen - nicht einen Fuss würde meine Wenigkeit in dieses hässliche Vehikel setzen, Potztausend. Ich pflege als redlicher Eidgenosse überdies gerne die Wirtschaft vor Ort mit Käufen zu unterstützen, chinesisch-japanische Anbieter wie Casio können mir ruhig gestohlen bleiben - mit Sicherheit werden billige Plastikuhren niemals in Kontakt mit dem meinen Handgelenke kommen! Wissen Sie überhaupt, wer die meine Person ist? Sie faseln wie ein Unwissender, der noch nie meinen Namen hörte, Potzsapperlot!

Empört,
Dr. Waldemar Drechsler
Der Kluge tut alles mit Überlegung, der Tor verbreitet nur Dummheit. (Sprüche 13,16)

Benutzeravatar
Abolurd
Häufiger Besucher
Beiträge: 60
Registriert: So 23. Aug 2015, 09:32

Re: Sammelfaden: Heimrechnerspiele

Beitragvon Abolurd » Di 25. Aug 2015, 13:16

Dr. Waldemar Drechsler hat geschrieben:mit Sicherheit werden billige Plastikuhren niemals in Kontakt mit dem meinen Handgelenke kommen! Wissen Sie überhaupt, wer die meine Person ist? Sie faseln wie ein Unwissender, der noch nie meinen Namen hörte, Potzsapperlot!


Ein keusches Hallalujah, verehrter Herr Dr. Drechsler,

bitte sehen Sie mir nach, dass ich mich vor kurzem auf die Gewebeseiten der löblichen Arche gefunden habe, auf der Suche nach christlichem Rat und Erleuchtung. An Letzterer mangelt es mir ganz offenbar noch deutlich, und so bin ich noch nicht in den Genuss des Wissens gekommen, welchen hohen Stellenwert Ihre geschätzte Person besitzt.

Auch lag es nicht in meiner Absicht, Sie zu kränken, indem ich Ihnen ans Herz lege, billigen Schund zu verwenden bzw. zu tragen. Doch auch das geringste Utensil birgt gewissen einen Wert und man kann es - wie einen Menschen, den man nicht leiden kann - mit der Zeit schätzen lernen und lieb gewinnen. Vor allem, wenn der Erwerb solch günstiger Artikel es ermöglicht, die Kirche und das Christentum, mit allen verfügbaren Mitteln und Mammon, zu unterstützen.

Keusch aufjauchzend,

Abolurd.
Da redete Jesus abermals zu ihnen und sprach: Ich bin das Licht der Welt; wer mir nachfolgt, der wird nicht wandeln in der Finsternis, sondern wird das Licht des Lebens haben. (Jesaja 49.6) (Matthäus 5.14-16) (Johannes 1.5) (Johannes 1.9)

Benutzeravatar
Rohrstockfreund
Stammgast
Beiträge: 357
Registriert: Fr 10. Jan 2014, 15:52
Hat Amen! gesprochen: 26 Mal
Amen! erhalten: 33 Mal

Re: Sammelfaden: Heimrechnerspiele

Beitragvon Rohrstockfreund » Di 25. Aug 2015, 14:08

Werter Dr. Drechsler,

dank ihrer weiß auch ich eine gute Armbanduhr zu schätzen. Gern erinnere ich mich an meinen Besuch in La Chaux-de-Fonds und ihrem großzügigen Geschenk. Meine Girard-Perregaux ist ein treuer Begleiter geworden. Gern an die Welschlandspritztour zurückdenkend, Sepp.


Jüngling Ablord,

schaffen, sparen und stets keusch bleiben, dann klappt es auch bei Ihnen mit bescheidenem Wohlstand.
Stacheldraht und Heil'ge Schrift,
am Kopf den Atheisten trifft.
So sehr er schreit und sich auch wehrt,
er wird per Wurfbibel bekehrt.

Benutzeravatar
Abolurd
Häufiger Besucher
Beiträge: 60
Registriert: So 23. Aug 2015, 09:32

Re: Sammelfaden: Heimrechnerspiele

Beitragvon Abolurd » Di 25. Aug 2015, 16:28

Hallelujah, verehrter Herr Sepp.

Rohrstockfreund hat geschrieben:Jüngling Ablord,


Unternehmen Sie etwas gegen den Dämon in Ihrem Tastenbrett! Sonst befällt er womöglich noch - wie bei mir dereinst - Ihren gesamten Stehsegelrechner.

Rohrstockfreund hat geschrieben:schaffen, sparen und stets keusch bleiben, dann klappt es auch bei Ihnen mit bescheidenem Wohlstand.


Eine keusche Bibel, in der ich lesen kann, und ein 15 Jahre alter Klapprechner, mit dem ich bei der Arche stehsegeln kann, ist mir Wohlstand genug. Denn da der HERR mein Herz mit Liebe füllt, wozu bräuchte ich da noch eine gefüllte Geldbörse und unnützen, teuren Tand? Ich spende also fast meinen ganzen Lohn der Kirche und einigen löblichen kirchlichen Wohlfahrtseinrichtungen, und was ich hierwegen von der Steuer absetzen kann, spende ich ein erneutes Mal.

Keusch aufjauchzend,

Abolurd.
Da redete Jesus abermals zu ihnen und sprach: Ich bin das Licht der Welt; wer mir nachfolgt, der wird nicht wandeln in der Finsternis, sondern wird das Licht des Lebens haben. (Jesaja 49.6) (Matthäus 5.14-16) (Johannes 1.5) (Johannes 1.9)

Benutzeravatar
Rohrstockfreund
Stammgast
Beiträge: 357
Registriert: Fr 10. Jan 2014, 15:52
Hat Amen! gesprochen: 26 Mal
Amen! erhalten: 33 Mal

Re: Sammelfaden: Heimrechnerspiele

Beitragvon Rohrstockfreund » Di 25. Aug 2015, 17:58

Knabbub Absurd (Ihr wahrer Name laut Gockel).

es zwar löblich, dass Sie spenden, aber einen Heimklapprechner, vermutlich mit Fensterweichware, finde ich für Ihr Alter ziemlich dekadent. Wer überwacht Sie denn beim stehsegeln? Für Sie würde auch ein alter Schuhkarton (unredlich C64), welcher abschnur ist, genügen. Nutzen Sie Ihre Zeit zum lesen und lernen, und nicht um vorlaute Kommentare abzugeben.

Wohlstand und Nächstenliebe schließen sich übrigens nicht aus. Ich habe dem Heiligen Bartholomäus eine Kapelle gestiftet und fahre trotzdem seit meinem 55. Geburtstag einen Audi A8, welchen ich mir trotz meines jungen Alters gönnte.

Einen Rat möchte ich Ihnen noch geben, wenn Sie sich auf der Arche umschauen, gibt es Verschaltungen zu töften Spielen der Netzwacht.

In diesem Sinne, Sepp.
Stacheldraht und Heil'ge Schrift,
am Kopf den Atheisten trifft.
So sehr er schreit und sich auch wehrt,
er wird per Wurfbibel bekehrt.

Benutzeravatar
Abolurd
Häufiger Besucher
Beiträge: 60
Registriert: So 23. Aug 2015, 09:32

Re: Sammelfaden: Heimrechnerspiele

Beitragvon Abolurd » Di 25. Aug 2015, 18:29

Hallelujah, verehrter Herr Sepp,

Rohrstockfreund hat geschrieben:Knabbub Absurd (Ihr wahrer Name laut Gockel).


Dann müsste Ihr wahrer Name Depp anstatt Sepp heißen, weiß doch ein jeder, dass Gockel (unredl.: Google) nicht der Name einer Person sein kann.

Einen Heimrechner 64 des Unternehmens Commodore besitze ich ebenfalls seit vielen Jahren. Diesen nutze ich jedoch, obgleich er unter Zuhilfenahme einer töften Einsteckkarte durchaus auch anschnur gebracht werden könnte, ausschließlich zur löblichen Textverarbeitung und zur Vorbereitung von Dokumenten für meinen Arbeitgeber, eine unknorkige Versicherung, die eine bessere Ausdruckqualität nicht verdient hat. Und man nennt dieses Gerät umgangssprachlich schnafterweise "Brotkasten", nicht "Schuhkarton".

Keusche Enthaltsamkeit ist der schnurgeradeste Weg zur Erleuchtung, und Wohlstand sollte nur im Geiste angestrebt werden, nicht durch weltlichen Status-Schnickedieschnack, den man vor sich her trägt (respektive herumfährt), um sich über andere Menschen zu stellen.

Und Heimrechnerspiele - auch die redlichsten - sind für mich nur eine unerwünschte Ablenkung vom löblichen Bibelstudium. Ich meide diese daher lieber, und bleibe keusch.

Erklärend aufjauchzend,

Abolurd.
Da redete Jesus abermals zu ihnen und sprach: Ich bin das Licht der Welt; wer mir nachfolgt, der wird nicht wandeln in der Finsternis, sondern wird das Licht des Lebens haben. (Jesaja 49.6) (Matthäus 5.14-16) (Johannes 1.5) (Johannes 1.9)

Mr Handball
Neuer Brettgast
Beiträge: 9
Registriert: So 27. Sep 2015, 19:52

assassins creed 4 Schwarze Flagge

Beitragvon Mr Handball » Di 10. Nov 2015, 19:03

Werte gemeinde

Ich kenne mich mit dem oben benanntem spiel vorher nicht aus fand es aber klasse als ich die Kreuzritter (im spiel Templer) gesehen habe. Allerdings als ich sah das man diese Templer töten musste fand ich das doch ziemlich merkwürdig. Der Geschichte zu entnehmen sah ich aber das all diese Templer Böse waren und Beispielsweise Sklavenhändler waren. Überhaupt die frage durfte man früher töten um andres(unschuldiges) leben zu schonen?
all die Gründe warum diese Menschen sterben mussten erschien mir logisch.
Übrigens sowohl Templer als auch Assassinen sind streng ihrem glauben gefestigt. Das Ziel des Spiels ist es den Weltfrieden herbeizubringen sowohl die Templer als auch die Assassinen versuchen das. Der einzige Unterschied ist das Assassinen es durch Freiheit und Templer durch Kontrolle wollen.

Was halten sie von dem Spiel? bitte beachten das es sich nur um ein spiel handelt. bitte auch ein paar positive Kommentare

Fragend Handball

Benutzeravatar
D Carwin
Stammgast
Beiträge: 416
Registriert: Do 26. Sep 2013, 13:19
Hat Amen! gesprochen: 53 Mal
Amen! erhalten: 65 Mal

Re: Sammelfaden: Heimrechnerspiele

Beitragvon D Carwin » Di 10. Nov 2015, 19:20

Knabe Handball,

verzeihen Sie mir die Frage, aber mich dünkt, dass Sie gelegentlich Ihren eigenen Kopf auf den Boden prellen, liege ich da nicht richtig? Bei diesem Mörderspiel handelt es sich um ein Übel erster Güte. Man sieht bereits, welche Auswirkungen der Konsum dieser Heimrechnerweichware bei Ihnen ausgelöst hat. Man würde bei eingehender Untersuchung sicherlich schon Hirnbrand im fortgeschrittenen Stadium diagnostizieren. Sie sollten Ihren Heimrechner sicherheitshalber verbrennen, da dieser wohl bereits vom Satan gesteuert wird. Sie können es aber noch mit dem Redlichkeitsprüfer versuchen. Zwar findet dieser die jüngsten Inkarnationen von Gewalt und Hass in Videospielen noch nicht, doch etwas sagt mir, dass er definitiv dennoch so einiges älteren Datums bei Ihnen finden wird. Die Löschung sämtlicher unredlicher Programme und der Exorzismus der Weichware könnten Ihren Heimrechner vom Satan lösen.

Sie warnend,
D. Carwin
Einige schnieke Worte an alle Jugendlichen:

"Die Zucht ist eine Wucht! Seid keusch und brav, denn nichts ist kühler als die Liebe des HERRn"

Serin
Rotzdummer Jugendlicher
Beiträge: 25
Registriert: Mi 27. Mai 2015, 21:52
Hat Amen! gesprochen: 2 Mal

Seuche GmbH: Entwickelt (unredl. "Plague Inc: Evolved")

Beitragvon Serin » So 22. Nov 2015, 19:47

Werte Brettgemeinde,

ich stehe momentan vor einem moralischen Dilemma. Vor kurzer Zeit entdeckte ich ein Heimrechnerspiel, welches den mehr oder minder originellen Namen "Seuche GmbH: Entwickelt" (unredl. "Plague Inc: Evolved") trägt.
Das primäre Ziel dieses Spieles ist die Vernichtung der Menschheit durch eine tödliche Seuche. Der Spieler kann hier zwischen verschiedenen Pathogenen wählen, die jeweils andere Charakteristika aufweisen und daher auch andere Spielstrategien erfordern. Die Auswahl reicht von simplen Bakterien über Viren, Pilze und Prionen bis hin zu tödlichen Biowaffen. Insbesondere Letzteres ist höchst bedenklich, da nach "Seuche GmbH" süchtige Spieler terroristische Anschläge mit biologischen Waffen planen könnten, wo sie derlei Inspiration schließlich bereits im Spiel finden.

Sehen Sie nur, welch grotesker Schindluder zudem mit dieser Weichware getrieben werden kann, potztausend!

Seuche GmbH hat geschrieben:"Das Christentum hat das Durchfall-Symptom ohne DNS-Punkte mutiert und weiterentwickelt." (Bildschirmschuss)
"Das Christentum wird Menschen vernichten" (Bildschirmschuss)



Andererseits kann das Spiel durchaus auch für redliche Zwecke wie beispielsweise die Simulation biblischer Ereignisse verwendet werden.

Seuche GmbH hat geschrieben:"Die 10. Plage befällt Ägypten" (Bildschirmschuss)



Ich bin zwiegespalten. Handelt es sich bei diesem Spiel um einen löblichen Zeitvertreib, oder sollte ich schleunigst meinen Heimrechner verbrennen?
Schließlich darf sich einzig der HERR anmaßen, die Menschheit zu vernichten, gell.

Auf die Infektion von Grönland wartend,
Ser


Zurück zu „Der Pranger“



Wer ist anschnur?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste