1 Tag und 0 Stunden seit der letzten Verbannung eines Taugenichts.

An den Pranger: Abtreibung

Prangern Sie unredliche Entdeckungen oder Geschehnisse an! Erstatten Sie Selbstanzeige!

Moderator: Brettleitung

Benutzeravatar
Benedict XVII
Gleichstellungsbeauftragter
Beiträge: 2460
Registriert: Fr 11. Dez 2009, 18:15
Hat Amen! gesprochen: 369 Mal
Amen! erhalten: 920 Mal

Re: An den Pranger: Abtreibung

Beitragvon Benedict XVII » Mo 10. Dez 2018, 17:31

Frl. Sayori,

ein Mensch nimmt all den Ekel auf sich, das in seinem Besitz befindliche Weib zu erkennen und unter großer Kraftanstrenung, trotz all der Abscheu vor dem Weib und dessen sündigen Leibe, ein neues Leben zu zeugen.
Er macht dies, weil es der Wille des HERRn ist.
Lesen Sie diesen Satz noch einmal: es ist der Wille des HERRn.

Das Weib hingegen spuckt auf den HERRn und verhindert die Entstehung des von IHM gewollten Lebens.
Es ist dies durchaus ein Verbrechen, welches mit einem Mord gleichzusetzen ist: ein vom HERRn gewünschtes Leben wird, noch bevor es entstehen kann, vom Weibe vernichtet.
Es ist gar schlimmer als ein Mord, da hierbei neben der Ermordung eines Menschen (oder eines Weibes) zusätzlich eine unglaubliche Ketzerei verbunden ist: das Weib verweigert die ihm vom HERRn zugedachte Aufgabe und handelt gegen den ausdrücklichen Willen des HERRn. Eine Ketzerei, für welche es vom HERRn keine Vergebung geben kann.

Das eigene Weib mit einer Kamera überwachend

Benedict XVII
Folgende Benutzer sprechen Benedict XVII ein keusches Amen! für den Beitrag aus: (Insgesamt 2):
Franz-Joseph von SchnabelMartin Berger
"Tatsächlich haben Frauen noch nie etwas gedacht oder gemacht, womit zu beschäftigen sich lohnt." (Jan Hein Donner, niederländischer Schachmeister)
"Es ist dem Menschen gut, daß er kein Weib berühre." (1.Korinther 7:1)

Goettin des Mondes
Gelegentlicher Besucher
Beiträge: 39
Registriert: Di 14. Aug 2018, 21:45
Hat Amen! gesprochen: 1 Mal
Amen! erhalten: 3 Mal

Re: An den Pranger: Abtreibung

Beitragvon Goettin des Mondes » Mo 10. Dez 2018, 17:41

An alle auf diesem Brett.

Was wäre denn, wenn besagte Frau vergewaltigt worden wäre? Wenn sie ungewollt schwanger geworden wäre? Wenn sie aus finanziellen oder sozialen Gründen das Kind nicht fair aufziehen kann?

Es gibt so viele Waisen, auch in Deutschland. Wie wäre es, wenn Sie alle, die sich ja so vehement gegen Abtreibung aussprechen, jeweils so 10-20 dieser Waisen aufnehmen? Damit würden sie sich zumindest mit schon entstandenem Leben befassen anstatt ungeborenen Embryos.

Sich angewidert von allen hier abwenden,
Die Göttin
Folgende Benutzer sprechen Goettin des Mondes ein keusches Amen! für den Beitrag aus:
Sayori_Neu

Benutzeravatar
Martin Frischfeld
Stammgast
Beiträge: 1068
Registriert: Di 26. Sep 2017, 21:00
Hat Amen! gesprochen: 319 Mal
Amen! erhalten: 387 Mal

Re: An den Pranger: Abtreibung

Beitragvon Martin Frischfeld » Mo 10. Dez 2018, 18:19

Frl. Mondgesicht,

dieser Frage wurde bereits ausreichend von den Herrschaften hier einem anderen dummen Mädchen erläutert. Auch wenn es zu erwarten war, daß Sie jeweils zu faul und untalentiert sind, die töfte Suchfunktion zu nützen, sei abermals auf eben jene verwiesen.

Nur so viel: ein Unrecht rechtfertigt nicht das andere. Was für kranke Gedanken entwickeln Sie da?

Kurz und knapp,
Martin Frischfeld

Benutzeravatar
Martin Berger
Faust Gottes
Beiträge: 11722
Registriert: Sa 10. Okt 2009, 20:21
Hat Amen! gesprochen: 2400 Mal
Amen! erhalten: 2475 Mal

Re: An den Pranger: Abtreibung

Beitragvon Martin Berger » Mo 10. Dez 2018, 19:06

Sayori_Neu hat geschrieben:Herr Berger,

die Antibabypille verhindert dass es erst zu einer Schwangerschaft kommt, weswegen ihre Bezeichnung der "Tötungspille" falsch ist. Erst wenn eine Frau bereits schwanger ist, und diese Schwangerschaft Mithilfe von Operationen oder Medikamenten beendet wird, kann man von einer Abtreibung sprechen.

Mit den Augen rollend,
Sayori

Weib Sayori,

bevor Sie mit den Augen rollen, sollten Sie die nächstbeste Sonderschule aufsuchen, um dort den Deutschunterricht zu besuchen. Für Sie noch einmal farbig markiert:
Martin Berger hat geschrieben:Werte Herren,

für etwa 5 Sekunden hatte ich heute die Hoffnung, daß der Vorstufe zum bestialischen Kleinstkindmord, der Einnahme der Antikleinstkindtablette (unredlich: Antibabypille) also, endlich ein Riegel vorgeschoben wird. Leider zerschlug sich diese Hoffnung, als ich weiterlas. :hinterfragend:

Schließen Sie von sich nicht auf andere, sapperlot! Nicht jeder ist ein dummes Weib und muß belehrt werden.

Drohend den Rohrstock hebend,
Martin Berger

Benutzeravatar
Franz-Joseph von Schnabel
Ochsenbauer
Beiträge: 8383
Registriert: Mi 20. Okt 2010, 16:46
Hat Amen! gesprochen: 1952 Mal
Amen! erhalten: 1882 Mal

Re: An den Pranger: Abtreibung

Beitragvon Franz-Joseph von Schnabel » Mo 10. Dez 2018, 19:08

Fräulein Mondgesicht,

Sie finden es also besser, ein Kindlein zu töten, als daß jenes ohne die jeweils neueste Mörderspielkonsole aufwüchse?

Kann es sein, daß Ihre Eltern bei deren Erziehung komplett versagt haben?

Bestürzt,
Schnabel
Lerne leiden, ohne zu klagen!

Sayori_Neu
Brettkasperl
Beiträge: 229
Registriert: Do 12. Apr 2018, 13:37
Hat Amen! gesprochen: 35 Mal
Amen! erhalten: 7 Mal

Re: An den Pranger: Abtreibung

Beitragvon Sayori_Neu » Mo 10. Dez 2018, 19:35

Benedict XVII hat geschrieben:Frl. Sayori,



Herr Benedict,

ich glaube sowohl Sie als auch ich wissen, dass dieser "angebliche" Ekel beim Akt nicht existiert beim Manne. Zumindest beim normalen Manne und dies hat auch seinen Grund (welchen ich jetzt auch nicht genau ausführe da mir die Zeit fehlt. Aber ich sage nur Glückshormon ausschüttung!). Desweiteren ist ihr (nicht) Argument mittlerweile nicht mehr wirksam. Zumindest wie es gedacht ist von Ihnen.

Und es geht mir jetzt auch gar nicht darum ob SIE denken, dass das "Weib" auf den Herrn spuckt oder nicht. Es geht mir alleine darum, dass hier falsche Informationen bezüglich der Antibabypille verbreitet werden. Und es ist NICHt mit Mord gleichzusetzen. Mord wäre es, wenn das Kind bereits im Leibe aufwachsen würde und dann getötet werden würde (was an sich auch die Entscheidung jeder Frau ist, und NUR deren Entscheidung). Bei der Antibabypille hingegen wird erst verhindert dass die Frau ungewollt schwanger wird. Also, lernen Sie bitte den Unterschied, oder machen so ignorant weiter wie zuvor. Es ist mir egal.

Lernend,
Sayori

Benutzeravatar
Martin Frischfeld
Stammgast
Beiträge: 1068
Registriert: Di 26. Sep 2017, 21:00
Hat Amen! gesprochen: 319 Mal
Amen! erhalten: 387 Mal

Re: An den Pranger: Abtreibung

Beitragvon Martin Frischfeld » Mo 10. Dez 2018, 19:39

Werte Herren,

ob man nun jemanden einen Pfahl durch den Leib rammt oder vorher die Bremsen seiner Motordroschke derart manipuliert, daß sie versagen und so ein Laternenpfahl quasi wie "von selbst" in das Opfer seinen Weg findet, ist dem Richter ja letztendlich egal. Mord bleibt Mord. Genau so verhält es sich bei der Gegen-Kleinstkindpille. Ob Sie nun Ihr Kleinstkind ertränken, es im Bauch zerstückeln oder aber bereits jedwede Empfängnis verhindern, ist einerlei. Mord bleibt Mord. In diesem Ductus kann man vielleicht auch dem Weib am ehesten diese Zusammenhänge näher bringen, sofern man darin überhaupt irgendeinen Sinn erkennen kann. Denn Weiber lernen am besten durch einfache Darstellungen ohne viele Differenzierungen.

Kinder vor Ihren mordlustigen Müttern schützend,
Martin Frischfeld
Folgende Benutzer sprechen Martin Frischfeld ein keusches Amen! für den Beitrag aus:
Der Einsiedler

Goettin des Mondes
Gelegentlicher Besucher
Beiträge: 39
Registriert: Di 14. Aug 2018, 21:45
Hat Amen! gesprochen: 1 Mal
Amen! erhalten: 3 Mal

Re: An den Pranger: Abtreibung

Beitragvon Goettin des Mondes » Mo 10. Dez 2018, 20:35

So langsam kotzt mich die Gemeinde auf diesem Brett an. Ich stehe in jeder Form hinter Sayori. Ich selbst nehme die Pille und würde auch, wenn es die Situation erfordert, mit Kondom verhüten. Abgesehen davon sind Sie (mal wieder) nicht auf meine eigentliche Frage eingegangen. Was wäre, wenn besagte Frau vergewaltigt worden wäre? Oder gar im Alter von 12 oder noch jünger schwanger wird? Selbst wenn ein Mädchen früh ihre Regel bekommt heißt das nicht, dass ihr Körper für das Austragen eines Babys bereit ist. Nur weil Sie im Mittelalter stecken geblieben sind und allesamt intolerante und rückwärts gewandte alte Säcke sind heißt das nicht, dass sich alle ihren sogenannten "Moralvorstellungen" anpassen müssen.

Den Rohrstock anzündend und Sie alle an den Pranger stellend,
Die einzig wahre Göttin
Folgende Benutzer sprechen Goettin des Mondes ein keusches Amen! für den Beitrag aus:
Sayori_Neu

Benutzeravatar
Der Einsiedler
Jugendwart
Beiträge: 1721
Registriert: So 28. Feb 2010, 12:30
Hat Amen! gesprochen: 380 Mal
Amen! erhalten: 454 Mal

Re: An den Pranger: Abtreibung

Beitragvon Der Einsiedler » Mo 10. Dez 2018, 21:55

Weib Mondgesicht,

bitte verschonen Sie uns in der besinnlichen Adventszeit mit Ihren ungehobelten frechen Texten.
Wäre Maria solch eine Hochstaplerin wie Sie gewesen und hätte die Anti-Säuglingspille genommen, wäre Jesus nicht auf die Erdscheibe gekommen.

Das Mondgesicht verachtend

Karl-Heinz Mörz
Folgende Benutzer sprechen Der Einsiedler ein keusches Amen! für den Beitrag aus: (Insgesamt 3):
Martin BergerMartin FrischfeldH Dettmann
Wohlan, macht auch ihr das Maß eurer Väter voll!
Ihr Schlangen, ihr Otternbrut!
Wie wollt ihr der höllischen Verdammnis entrinnen?

Mt 23,29-33

Benutzeravatar
Martin Berger
Faust Gottes
Beiträge: 11722
Registriert: Sa 10. Okt 2009, 20:21
Hat Amen! gesprochen: 2400 Mal
Amen! erhalten: 2475 Mal

Re: An den Pranger: Abtreibung

Beitragvon Martin Berger » Mo 10. Dez 2018, 22:00

Goettin des Mondes hat geschrieben:So langsam kotzt mich die Gemeinde auf diesem Brett an. Ich stehe in jeder Form hinter Sayori. Ich selbst nehme die Pille und würde auch, wenn es die Situation erfordert, mit Kondom verhüten.

Weib Mondes,

wieso haben Sie Sechs, wenn Sie keine Kinder kriegen wollen? Sapperlot, Sie sind widerlich!

Goettin des Mondes hat geschrieben:Was wäre, wenn besagte Frau vergewaltigt worden wäre? Oder gar im Alter von 12 oder noch jünger schwanger wird?

Rechtfertigt ein Verbrechen ein anderes? Wohl kaum!

Goettin des Mondes hat geschrieben:Nur weil Sie im Mittelalter stecken geblieben sind und allesamt intolerante und rückwärts gewandte alte Säcke sind heißt das nicht, dass sich alle ihren sogenannten "Moralvorstellungen" anpassen müssen.

Eine typische Reaktion eines hysterischen Weibes. Während jeder männliche Brettgast, der in diesem Faden das Wort ergriff, geduldig erklärte und zur Diskussion etwas sinnvolles beitrug, fällt Ihnen nichts besseres als die Absonderung von untergriffigen Beleidigungen ein.

Perlen vor die Säue werfend,
Martin Berger
Folgende Benutzer sprechen Martin Berger ein keusches Amen! für den Beitrag aus: (Insgesamt 3):
Martin FrischfeldH DettmannDer Einsiedler

Benutzeravatar
Martin Frischfeld
Stammgast
Beiträge: 1068
Registriert: Di 26. Sep 2017, 21:00
Hat Amen! gesprochen: 319 Mal
Amen! erhalten: 387 Mal

Re: An den Pranger: Abtreibung

Beitragvon Martin Frischfeld » Mo 10. Dez 2018, 22:08

Unwertes Kind Mondgesicht,

offenbar sind Sie für Analogien jedweder Art nicht empfänglich, ganz konträr zu den Phalli Ihrer zahlreichen Besamer. :redlich:

Goettin des Mondes hat geschrieben:Was wäre, wenn besagte Frau vergewaltigt worden wäre?


Eine Vergewaltigung ist definitiv eine unfeine Sache. :hinterfragend: Allerdings: Was kann das Kindlein dafür? Es stünde Ihnen gut zu Gesicht, hier einmal das Positive an der ganzen Vergewaltigungssache zu sehen. Ein Kind ist immer eine schöne Sache. Wohl dem Sultan Erdogan, die Heirat mit der Vergewaltigten als individuellen Strafausschließungsgrund nach einer Vergewaltigung in Gesetzesform zu bringen.

Goettin des Mondes hat geschrieben:Oder gar im Alter von 12 oder noch jünger schwanger wird? Selbst wenn ein Mädchen früh ihre Regel bekommt heißt das nicht, dass ihr Körper für das Austragen eines Babys bereit ist.


Sie belieben zu scherzen. Denken Sie allen Ernstes, der HERR würde einer Frau die Fruchtbarkeit schenken, ohne in aller Regel auch deren Gebärfähigkeit zu gewährleisten?

Sprüche 3, 5-6 hat geschrieben:Verlass dich auf den Herrn von ganzem Herzen,
und verlass dich nicht auf deinen Verstand,
sondern gedenke an ihn in allen deinen Wegen,
so wird er dich recht führen.


Sackerlot, und wenn man keinen oder einen kaum auffindbaren Verstand besitzt, jetzt hören Sie gut zu, Mondmensch, so gilt dies ja doppelt und dreifach!

Ihre Übrigen Entgleisungen sind der Gipfel der Frechheit und werden vom Unterzeichnenden keines Wortes weiter gewürdigt.

Einem kleinen Mädchen vergeblich die Welt erklärend,
Martin Frischfeld
Folgende Benutzer sprechen Martin Frischfeld ein keusches Amen! für den Beitrag aus: (Insgesamt 2):
Der EinsiedlerWalter Gruber senior

Sayori_Neu
Brettkasperl
Beiträge: 229
Registriert: Do 12. Apr 2018, 13:37
Hat Amen! gesprochen: 35 Mal
Amen! erhalten: 7 Mal

Re: An den Pranger: Abtreibung

Beitragvon Sayori_Neu » Di 11. Dez 2018, 08:22

Herr Frischfeld,

Sie denken allen ernsten, dass der "Herr" verhindern soll, dass Mädchen mit zwölf schwanger werden, obwohl diese in dem Alter schon ihre Tage bekommen können? Dann sind Sie aber kein besonders belesener Medizinstudent gewesen..

https://de.m.wikipedia.org/wiki/Lina_Medina

Eine rauchend,
Sayori

Benutzeravatar
Martin Frischfeld
Stammgast
Beiträge: 1068
Registriert: Di 26. Sep 2017, 21:00
Hat Amen! gesprochen: 319 Mal
Amen! erhalten: 387 Mal

Re: An den Pranger: Abtreibung

Beitragvon Martin Frischfeld » Di 11. Dez 2018, 10:29

Frl Sayonara,

haben Sie vielen Dank für diesen interessanten Wikingerfußbeitrag. Er stützt meine Aussagen zusätzlich, indem für Ungläubige und Zweifler eine tatsächliche Geschichte dargeboten wird.

Verwundert über Ihre Hilfsbereitschaft,
Martin Frischfeld

Benutzeravatar
Walter Gruber senior
Kommerzialrat
Beiträge: 1772
Registriert: Do 16. Jul 2015, 09:57
Hat Amen! gesprochen: 425 Mal
Amen! erhalten: 455 Mal

Re: An den Pranger: Abtreibung

Beitragvon Walter Gruber senior » Di 11. Dez 2018, 10:56

Werte Herrschaften,

an dieser Stelle möchte ich mich ausdrücklich bei Herrn Dr. Frischfeld bedanken, der die Behauptung widerlegte, der Mord am Ungeborenen sei vielleicht in einem von hunderttausend Fällen doch gerechtfertigt, weil die Schwangere noch zu jung sei! In diesem Falle hilft die moderne Medizin der 12-jährigen, damit sie Mutter werden kann. Es ist schade, dass der Gesetzgeber keine Heirat in diesem Alter ermöglicht.

Selbst Vater einer unverheirateten Tochter,
Walter Gruber
Folgende Benutzer sprechen Walter Gruber senior ein keusches Amen! für den Beitrag aus:
Martin Frischfeld
Auch ist es mit dem Himmelreich wie mit einem Kaufmann, der schöne Perlen suchte. Als er eine besonders wertvolle Perle fand, verkaufte er alles, was er besaß, und kaufte sie. (Matthäus 13, 45-46)

Benutzeravatar
Der Einsiedler
Jugendwart
Beiträge: 1721
Registriert: So 28. Feb 2010, 12:30
Hat Amen! gesprochen: 380 Mal
Amen! erhalten: 454 Mal

Re: An den Pranger: Abtreibung

Beitragvon Der Einsiedler » Di 11. Dez 2018, 12:09

Werter Herr Gruber,

da mein Weib sich vor einigen Jahren aus dem Staub machte und ohne meine Erlaubnis einfach verstarb, suche ich eine neue Haushaltshilfe. Würden Sie mir ihre Tochter überlassen und mir als Gemahlin zur Verfügung stellen? Auf Grund meiner immer noch vorhandenen Manneskraft könnten Sie natürlich mit reichlich Enkeln rechnen.

Mit Kniebeugen seinen Körper stählend

Karl-Heinz Mörz
Folgende Benutzer sprechen Der Einsiedler ein keusches Amen! für den Beitrag aus:
Martin Berger
Wohlan, macht auch ihr das Maß eurer Väter voll!
Ihr Schlangen, ihr Otternbrut!
Wie wollt ihr der höllischen Verdammnis entrinnen?

Mt 23,29-33


Zurück zu „Der Pranger“



Wer ist anschnur?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 8 Gäste