0 Tage und 13 Stunden seit der letzten Verbannung eines Taugenichts.

Österreich in Gefahr

Prangern Sie unredliche Entdeckungen oder Geschehnisse an! Erstatten Sie Selbstanzeige!

Moderator: Brettleitung

Antrophos
Häufiger Besucher
Beiträge: 93
Registriert: Do 12. Okt 2017, 17:31
Hat Amen! gesprochen: 14 Mal
Amen! erhalten: 5 Mal

Re: Österreich in Gefahr

Beitragvon Antrophos » Sa 4. Nov 2017, 13:52

Werter Herr Einfachich,
Religion umfasst das ganze Leben eines Menschen, von daher gehört Politik auch dazu. Aber ich gebe Ihnen völlig Recht, man sollte nicht in der Öffentlichkeit darüber reden, zu leicht kann es in Extremismus ausarten (wenn auch hier noch nicht )
Und Werte Herren, woher haben Sie die Information, dass Van der Bellen kleine Kinder frisst? Er spielt auch nicht Bundespräsident sondern wurde demokratisch dazu gewählt und von der Bundesversammlung rechtmäßig angelobt.
Österreichische Grüße,
Antrophos

einfachich
Plagiator und nicht das dümmste Individuum dieses christlichen Plauderbretts
Beiträge: 436
Registriert: Fr 15. Jul 2016, 15:31
Hat Amen! gesprochen: 9 Mal
Amen! erhalten: 27 Mal

Re: Österreich in Gefahr

Beitragvon einfachich » Sa 4. Nov 2017, 18:18

Herr Berger schrieb:
ein guter Christ ventiliert selbstverständlich der christlichen Mitte.

Jetzt verstehe ich Herr Berger.
einfachich

Benutzeravatar
Hermann Lemmdorf
Stammgast
Beiträge: 451
Registriert: Fr 25. Nov 2016, 21:18
Hat Amen! gesprochen: 96 Mal
Amen! erhalten: 68 Mal

Re: Österreich in Gefahr

Beitragvon Hermann Lemmdorf » Sa 4. Nov 2017, 18:56

Werter Herr Egoist,

da kann man Ihnen ja nur gratulieren. Wenn Sie mal etwas verstehen, grenzt das ja schon an ein Wunder.

Sich ernsthaft freuend,
Hermann Lemmdorf.
Der Atheismus ist der Seufzer der bedrängten Kreatur, das Gemüth einer herzlosen Welt, wie er der Geist geistloser Zustände ist. Er ist das Hanfgift des Volks. - Markus Mann

einfachich
Plagiator und nicht das dümmste Individuum dieses christlichen Plauderbretts
Beiträge: 436
Registriert: Fr 15. Jul 2016, 15:31
Hat Amen! gesprochen: 9 Mal
Amen! erhalten: 27 Mal

Re: Österreich in Gefahr

Beitragvon einfachich » Sa 4. Nov 2017, 19:41

Wereter Herr Lemmdorf
Herr Lemmdorf schrieb:
da kann man Ihnen ja nur gratulieren. Wenn Sie mal etwas verstehen, grenzt das ja schon an ein Wunder.

Da sehen Sie mal was es nicht alles gibt.
Ich möchte ja einen guten Eindruck erwecken bevor ich wieder auf Reisen gehe.

kofferbackend
einfachich

Benutzeravatar
Hermann Lemmdorf
Stammgast
Beiträge: 451
Registriert: Fr 25. Nov 2016, 21:18
Hat Amen! gesprochen: 96 Mal
Amen! erhalten: 68 Mal

Re: Österreich in Gefahr

Beitragvon Hermann Lemmdorf » Sa 4. Nov 2017, 19:52

Werter Herr Egoist,

dann war das Sitzen, auf der kleinen Bank vor Ihrer Dorfkirche, nicht ganz umsonst. Sollten Sie im Zuge Ihrer kommenden Reise, einmal die nordslowenischen Bergtäler verlassen, empfehle ich Ihnen den Besuch eines Geschäftes für Koffer. Dort werden Sie erstaunt feststellen, daß man Koffer auch aus Leder fertigen kann. Diese Tatsache hat erhebliche Vorteile. Nicht nur, daß Lederkoffer wesentlich haltbarer und leichter sind. Auch wird so nicht knorkes Getreide verschwendet.

Ihr christlicher Reiseratgeber,
Hermann Lemmdorf.
Der Atheismus ist der Seufzer der bedrängten Kreatur, das Gemüth einer herzlosen Welt, wie er der Geist geistloser Zustände ist. Er ist das Hanfgift des Volks. - Markus Mann

Benutzeravatar
Franz-Joseph von Schnabel
Ochsenbauer
Beiträge: 7030
Registriert: Mi 20. Okt 2010, 16:46
Hat Amen! gesprochen: 1315 Mal
Amen! erhalten: 1150 Mal

Re: Österreich in Gefahr

Beitragvon Franz-Joseph von Schnabel » Sa 4. Nov 2017, 21:08

Werter Herr Lemmdorf,

möglicherweise sind Koffer aus Brotteig eine knorke Neuerung.
So hat man den Reiseproviant gleich zur Hand.

Herrn Einfach gratulierend,
Schnabel
"Wer nichts zu verbergen hat, braucht nichts zu befürchten."
Heiko Maas

Benutzeravatar
Hermann Lemmdorf
Stammgast
Beiträge: 451
Registriert: Fr 25. Nov 2016, 21:18
Hat Amen! gesprochen: 96 Mal
Amen! erhalten: 68 Mal

Re: Österreich in Gefahr

Beitragvon Hermann Lemmdorf » Sa 4. Nov 2017, 21:20

Werter Herr von Schnabel,

das wäre sicher eine Möglichkeit. Doch gebe ich zu bedenken, daß bei den Nordslowenen eher lasches Weißbrot gebacken wird. Eventuell hätte man mit einem Koffer aus knorken Roggenteig eine Schanze, auch einen leichten Regenguss zu überstehen. Doch wie bereits erwähnt bezweifle ich, daß der Egoist diesen backen kann.

Freundlich anmerkend,
Hermann Lemmdorf.
Der Atheismus ist der Seufzer der bedrängten Kreatur, das Gemüth einer herzlosen Welt, wie er der Geist geistloser Zustände ist. Er ist das Hanfgift des Volks. - Markus Mann

einfachich
Plagiator und nicht das dümmste Individuum dieses christlichen Plauderbretts
Beiträge: 436
Registriert: Fr 15. Jul 2016, 15:31
Hat Amen! gesprochen: 9 Mal
Amen! erhalten: 27 Mal

Re: Österreich in Gefahr

Beitragvon einfachich » So 5. Nov 2017, 20:21

An die Herren Lemmdorf und Schnabel
Na meine Herren hab ich Ihnen wieder eine Freude gemacht weil ich meine Koffer versehentlich weich gepackt habe :huch:
Übrigens für Sie noch einmal: Als Nordslowenien wird, scherzhaft, das Gebiet südlich der Drau bezeichnet.
Da ich aber weit nördlich der Drau lebe trifft Nordslowene für mich nicht zu.
Sollten Sie geographische Probleme haben bin ich gerne behilflich. Bin ja noch eine Woche da.

einfachich

P.S. Übrigens habe ich schon Länder besucht von denen Sie möglicherweise gar nicht wissen das es sie gibt :lausbub:

Benutzeravatar
Hermann Lemmdorf
Stammgast
Beiträge: 451
Registriert: Fr 25. Nov 2016, 21:18
Hat Amen! gesprochen: 96 Mal
Amen! erhalten: 68 Mal

Re: Österreich in Gefahr

Beitragvon Hermann Lemmdorf » So 5. Nov 2017, 20:33

einfachich hat geschrieben:Übrigens habe ich schon Länder besucht von denen Sie möglicherweise gar nicht wissen das es sie gibt


Werter Egoist,

da irren Sie. Was das Wissen um die Nichtexistenz von Taka-Tuka-Land betrifft, so lernt das jeder gute Christ bereits im Kindergarten. Somit sollten Sie lieber darüber nachdenken, ob Ihre Reise nicht in die Irre führt.

Viele Grüße nach hinter dem Wald,
Hermann Lemmdorf.
Der Atheismus ist der Seufzer der bedrängten Kreatur, das Gemüth einer herzlosen Welt, wie er der Geist geistloser Zustände ist. Er ist das Hanfgift des Volks. - Markus Mann

Benutzeravatar
Martin Berger
Faust Gottes
Beiträge: 10236
Registriert: Sa 10. Okt 2009, 20:21
Hat Amen! gesprochen: 1573 Mal
Amen! erhalten: 1639 Mal

Re: Österreich in Gefahr

Beitragvon Martin Berger » Do 16. Nov 2017, 16:26

Werter Herren,

wenngleich Herr Bellen die Wahl zum Bundespräsidenten gewann und seitdem Österreich mit eiserner, kommunistischer Faust regiert, dürfte seine Schreckensherrschaft nun bald ein Ende haben. Denn niemand geringerer als Papst Franziskus höchstselbst hat Herrn Bellen zu sich zitiert, um ihm den kommunistischen Kopf zu waschen.
Grüß Gott", sagte der argentinische Papst zu Beginn der Audienz in seiner Privatbibliothek. "Ich spreche leider nur schlecht Deutsch und brauche einen Dolmetscher", entschuldigte sich Franziskus, der als junger Mann ein Jahr in Deutschland studiert hatte, zu Beginn des Gespräches.

Der Heilige Vater, der freilich die deutsche Sprache bestens beherrscht, zog sich mittels einer keuschen Notlüge (ein Beichtprotokoll liegt der Administranz vor) aus der Affäre. Wer will schon freiwillig mit einem kommunistischen, vermutlich Kinder fressenden Kettenraucher ein Gespräch führen.
"Eigentlich müsste man es herausnehmen und brechen" - ganz als Priester präsentierte sich Franziskus, als ihm dann von Van der Bellen drei Brotlaibe aus seiner Heimat, dem Kaunertal, übergeben wurden. Letztlich blieben diese unversehrt. Ob das Brot auch versteigert wird, wie ein rasanter Lamborghini, den Franziskus - wie berichtet - einen Tag zuvor bekommen hatte? Der laut Medien 150.000 Euro teure Bolide soll vom Vatikan bei einer Auktion zu einem guten Zweck veräußert werden.

Üblicherweise überreicht man dem Papst ein ordentliches Geschenk. Nicht so der Atheist Bellen, der mit drei alten Brotlaiben antanzte, von denen er einen zuvor als Aschenbecher nutzte. Ein unmögliches Verhalten. :hinterfragend:
Der ehemalige Grünen-Politiker, der früher der evangelischen Kirche angehört hatte, aber seit Jahrzehnten konfessionslos ist, beendete seine Reise in den Vatikan bereits früher, als es ursprünglich vorgesehen war. Der für Freitag geplante Besuch beim Souveränen Malteser-Ritter-Orden wurde ebenso auf Donnerstagnachmittag vorverlegt wie jener bei der insbesondere in Flüchtlingsfragen engagierten Gemeinschaft Sant'Egidio. Gestrichen wurden dafür Besichtigungen des Petersdoms und der Sixtinischen Kapelle.

Hintergrund für die verkürzte Reisezeit: Seitens der Präsidentschaftskanzlei hieß es, der Bundespräsident lasse sich am Freitag routinemäßig von den Koalitionsverhandlern aus ÖVP und FPÖ über den Verlauf ihrer Gespräche informieren. Van der Bellen flog deshalb bereits am Donnerstag nach Wien zurück.

Quelle: Papst liest österreichischem Präsident die Leviten

Jeder vernünftige Mensch hätte sich Zeit für den Papst genommen, doch Herr Bellen zog es vor, so schnell wie möglich wieder zu verschwinden. Dabei ist allgemein bekannt, daß die Koalitionsverhandlungen geheim sind und vor allem Herr Bellen nicht darüber informiert wird.

Bild

Ein "Nicht mein Präsident"-Schild hochhaltend,
Martin Berger
Die beste Impfung ist der Glaube an den HERRn. :kreuz1:

Schalten Sie hier.
:kreuz1:

#IchAuch (unredlich: #MeToo) - Gegen die Diskriminierung redlicher Christen

Antrophos
Häufiger Besucher
Beiträge: 93
Registriert: Do 12. Okt 2017, 17:31
Hat Amen! gesprochen: 14 Mal
Amen! erhalten: 5 Mal

Re: Österreich in Gefahr

Beitragvon Antrophos » Do 16. Nov 2017, 16:44

Werter Herr Berger,
mit Verlaub wie kann der Bundespräsident regieren, wenn ihm die Verfassung das gar nicht erlaubt. Wenn Sie sich überzeugen wollen, schalten Sie hier.
http://www.bundespraesident.at/aufgaben ... im-detail/
Ich spreche hier weder für noch gegen irgendeine politische Richtung, ich erinnere lediglich an die rechtlichen Fakten.
Regierung wird durch die Minister, Staatssekretäre und den Bundeskanzler.
Der Präsident kann hier nicht dreinreden, sonst wäre Österreich eine Diktatur, was gottlob nicht der Fall ist.
Landsmännische Grüße,
Anthropos

Benutzeravatar
Martin Berger
Faust Gottes
Beiträge: 10236
Registriert: Sa 10. Okt 2009, 20:21
Hat Amen! gesprochen: 1573 Mal
Amen! erhalten: 1639 Mal

Re: Österreich in Gefahr

Beitragvon Martin Berger » Do 16. Nov 2017, 17:14

Herr Anthropos,

ich hoffe inständig, daß auch Ihnen einst die Augen aufgetan werden. Hoffentlich geschieht dies noch rechtzeitig.

Kopfschüttelnd,
Martin Berger
Die beste Impfung ist der Glaube an den HERRn. :kreuz1:

Schalten Sie hier.
:kreuz1:

#IchAuch (unredlich: #MeToo) - Gegen die Diskriminierung redlicher Christen

Benutzeravatar
Franz-Joseph von Schnabel
Ochsenbauer
Beiträge: 7030
Registriert: Mi 20. Okt 2010, 16:46
Hat Amen! gesprochen: 1315 Mal
Amen! erhalten: 1150 Mal

Re: Österreich in Gefahr

Beitragvon Franz-Joseph von Schnabel » Do 16. Nov 2017, 20:03

Antrophos hat geschrieben:Der Präsident kann hier nicht dreinreden, sonst wäre Österreich eine Diktatur, was gottlob nicht der Fall ist.
Landsmännische Grüße,
Anthropos

Fräulein Anthroposoph,
wollen Sie damit zum Ausdruck bringen, daß Sie Staaten, wie Frankreich, die VSA oder die töfte Türkei als Diktaturen bezeichnen wollen?
Beachten Sie bitte, daß wir durch das Netzwerk-Durchsetzungsgesetz des redlichen Herrn Maas' verpflichtet sind, derlei Hetzkommentare den zuständigen Behörden zu melden.
Hinweisend,
Schnabel
"Wer nichts zu verbergen hat, braucht nichts zu befürchten."
Heiko Maas

Antrophos
Häufiger Besucher
Beiträge: 93
Registriert: Do 12. Okt 2017, 17:31
Hat Amen! gesprochen: 14 Mal
Amen! erhalten: 5 Mal

Re: Österreich in Gefahr

Beitragvon Antrophos » Do 16. Nov 2017, 20:31

Werter Herr Schnabel,
nein, so hatte ich das nicht gemeint. Die Präsidenten der Türkei, Frankreichs oder der VSA sind schließlich Regierungschefs, regieren aber nicht alleine. Wie Herr Berger schrieb Van der Bellen regiert dachte ich er meint dass Van der Bellen alleine regiert. Das verstehe ich als Diktatur. Mein Kommentar war kein Angriff auf irgendein Land oder eine politische Gesinnung.
Abgesehen davon sollte der Bundespräsident eben von Rechts wegen gar nicht regieren.
Mit freundlichen Grüßen,
Anthropos

Benutzeravatar
Martin Berger
Faust Gottes
Beiträge: 10236
Registriert: Sa 10. Okt 2009, 20:21
Hat Amen! gesprochen: 1573 Mal
Amen! erhalten: 1639 Mal

Re: Österreich in Gefahr

Beitragvon Martin Berger » Do 16. Nov 2017, 21:24

Antrophos hat geschrieben:Abgesehen davon sollte der Bundespräsident eben von Rechts wegen gar nicht regieren.

Herr Antrophos,

Herr Bellen ist, wohl wegen des Tabaks und anderer Inhaltsstoffe seiner Rauchwaren, sehr langsam unterwegs. Zwar regiert er ein wenig, meist unterstützt von kommunistischen Pflegern der Grünen oder der SPÖ, aber er reagiert kaum. Die österreichische Rundfunkanstalt ist aus diesem Grunde nicht zu beneiden, unterscheiden sich doch Bild- und Filmaufnahmen von Herrn Bellen kaum. Will man einen Film über Herrn Bellen drehen, stellt dies auch andere Anwesende vor erhebliche Probleme, müssen sie sich doch ebenfalls sehr langsam bewegen. Dies deshalb, weil ihre natürlichen Bewegungen rasend schnell wären, wenn man den Auftritt Bellens mit fünfzehnfacher Geschwindigkeit abspielt, um die Illusion einer normalen Filmaufnahme zu erzeugen.

Einblicke ins österreichische Regierungsviertel gewährend,
Martin Berger
Die beste Impfung ist der Glaube an den HERRn. :kreuz1:

Schalten Sie hier.
:kreuz1:

#IchAuch (unredlich: #MeToo) - Gegen die Diskriminierung redlicher Christen


Zurück zu „Der Pranger“



Wer ist anschnur?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste