0 Tage und 13 Stunden seit der letzten Verbannung eines Taugenichts.

Österreich in Gefahr

Prangern Sie unredliche Entdeckungen oder Geschehnisse an! Erstatten Sie Selbstanzeige!

Moderator: Brettleitung

Benutzeravatar
Dr. Benjamin M. Hübner
Treuer Besucher
Beiträge: 210
Registriert: Mi 29. Jun 2016, 22:58
Hat Amen! gesprochen: 115 Mal
Amen! erhalten: 138 Mal

Re: Österreich in Gefahr

Beitragvon Dr. Benjamin M. Hübner » So 15. Okt 2017, 15:39

Franz-Joseph von Schnabel hat geschrieben:Ich hoffe es handelte sich nicht um ein Brettmitglied.

Werter Herr von Schnabel,

mit dem Hinweis auf "knorkes Superbenzin" haben Sie bereits die Situation hinlänglich beschrieben, denn

oberknorker Behälter mit angereichtem Uran = Herr Putin oder Kim in Person!
knorker Kanister Schweröl oder Dieselkraftstoff = redliches Arche-Mitglied
knorker Kanister Superbenzin / Benzin mit Bleizusatz = ordentlicher Rentner
schändlicher Kanister E10 / veganes Sonnenblumenöl = kommunistischer Feuerteufel


Feuerholz sammelnd,
Dr. Benjamin M. Hübner
"Der Sittenwart Asfaloths redet, wenn der Rohrstock spricht!"
-ein begeisterter ARA-Wähler

Benutzeravatar
Walter Gruber senior
Kommerzialrat
Beiträge: 1063
Registriert: Do 16. Jul 2015, 09:57
Hat Amen! gesprochen: 145 Mal
Amen! erhalten: 132 Mal

Re: Österreich in Gefahr

Beitragvon Walter Gruber senior » So 15. Okt 2017, 16:05

Geschätzter Herr von Schnabel,

Franz-Joseph von Schnabel hat geschrieben:Ich hoffe es handelte sich nicht um ein Brettmitglied.

Was ist denn dagegen einzuwenden, wenn die Brettmitglieder sich auch politisch einbringen, sofern Sie darüber nicht ihre Pflicht dem HERRN gegenüber vernachlässigen?

Stets zur Nachsicht und zur Güte neigend,
Walter Gruber
Auch ist es mit dem Himmelreich wie mit einem Kaufmann, der schöne Perlen suchte. Als er eine besonders wertvolle Perle fand, verkaufte er alles, was er besaß, und kaufte sie. (Matthäus 13, 45-46)

Benutzeravatar
Hermann Lemmdorf
Stammgast
Beiträge: 451
Registriert: Fr 25. Nov 2016, 21:18
Hat Amen! gesprochen: 96 Mal
Amen! erhalten: 68 Mal

Re: Österreich in Gefahr

Beitragvon Hermann Lemmdorf » So 15. Okt 2017, 16:29

Werter Herr von Schnabel,

wahrscheinlich wollte jener Pensionist nur für etwas Wärme sorgen. In jenem Hartberg erschien es mir auch immer etwas unterkühlt.

Stets Gutes vermutend,
Hermann Lemmdorf.
Der Atheismus ist der Seufzer der bedrängten Kreatur, das Gemüth einer herzlosen Welt, wie er der Geist geistloser Zustände ist. Er ist das Hanfgift des Volks. - Markus Mann

Benutzeravatar
Martin Berger
Faust Gottes
Beiträge: 10236
Registriert: Sa 10. Okt 2009, 20:21
Hat Amen! gesprochen: 1573 Mal
Amen! erhalten: 1639 Mal

Re: Österreich in Gefahr

Beitragvon Martin Berger » So 15. Okt 2017, 16:45

Werte Herren,

der HERR hatte Erbarmen mit Österreich. :kreuz1:

Bild

Wenngleich die Verluste der SPÖ nur gering sind, hat er uns zumindest von den grünkommunistischen Teufeln bewahrt, die nach aktuellen Hochrechnungen von zuvor 24 Sitzen im Nationalrat nicht weniger als 15 Sitze verloren. Ein schnafter Absturz um 62,5 %. Solch üble Niederlagen kennen sonst nur dreckige Franzosen. :kuehl:

Die herbe Wahlniederlage der Grünen bejubelnd,
Martin Berger
Die beste Impfung ist der Glaube an den HERRn. :kreuz1:

Schalten Sie hier.
:kreuz1:

#IchAuch (unredlich: #MeToo) - Gegen die Diskriminierung redlicher Christen

Benutzeravatar
Franz-Joseph von Schnabel
Ochsenbauer
Beiträge: 7030
Registriert: Mi 20. Okt 2010, 16:46
Hat Amen! gesprochen: 1315 Mal
Amen! erhalten: 1150 Mal

Re: Österreich in Gefahr

Beitragvon Franz-Joseph von Schnabel » So 15. Okt 2017, 17:00

Werter Herr Berger,
wie schade!
Dann wird es wohl nichts mehr mit einem Besuch bei Ihnen.
Die schnafte Schwarzblaue Regierung wird sicherlich die knorken Grenzen mit töften Todesstreifen für jeden ausländischen Besucher unpassierbar machen.

Besorgt,
Schnabel
"Wer nichts zu verbergen hat, braucht nichts zu befürchten."
Heiko Maas

Benutzeravatar
Martin Berger
Faust Gottes
Beiträge: 10236
Registriert: Sa 10. Okt 2009, 20:21
Hat Amen! gesprochen: 1573 Mal
Amen! erhalten: 1639 Mal

Re: Österreich in Gefahr

Beitragvon Martin Berger » So 15. Okt 2017, 17:10

Werter Herr Schnabel,

bitte haben Sie keine Sorge. Schließlich sind Sie ein ordentlicher Bayer und kein elendiger Saupreiß. Knorke Bayern sind, anders als sündige Hamburger, in Österreich stets willkommen. :kreuz1:

Beruhigend,
Martin Berger
Die beste Impfung ist der Glaube an den HERRn. :kreuz1:

Schalten Sie hier.
:kreuz1:

#IchAuch (unredlich: #MeToo) - Gegen die Diskriminierung redlicher Christen

Benutzeravatar
Martin Berger
Faust Gottes
Beiträge: 10236
Registriert: Sa 10. Okt 2009, 20:21
Hat Amen! gesprochen: 1573 Mal
Amen! erhalten: 1639 Mal

Re: Österreich in Gefahr

Beitragvon Martin Berger » So 15. Okt 2017, 17:17

Werte Herren,

der Dringlichkeit wegen erfolgt eine Aufdatierung der vorherigen Zahlen:

Bild

Demnach wären die Grünen nicht mehr im Parlament vertreten.

Hoffend,
Martin Berger
Die beste Impfung ist der Glaube an den HERRn. :kreuz1:

Schalten Sie hier.
:kreuz1:

#IchAuch (unredlich: #MeToo) - Gegen die Diskriminierung redlicher Christen

Benutzeravatar
Nepomuk Kaiser
Stammgast
Beiträge: 908
Registriert: Di 13. Jan 2015, 13:01
Hat Amen! gesprochen: 75 Mal
Amen! erhalten: 53 Mal

Re: Österreich in Gefahr

Beitragvon Nepomuk Kaiser » So 15. Okt 2017, 18:30

Werte Herren,
obgleich ich ob des vorläufigen Ergebnisses eine gewisse Euphorie empfinde, beschleichen mich aufgrund des linkskommunistischen, wahnsinnigen Bundespräsidenten Hundelaut Ängste, dass dieser Herrn Kurz nicht angeloben wird, da dessen Programm stark an jenes von Herrn Strache erinnert. Diesen wollte "unser" Bundespräsident im Falle eines Sieges auch nicht angeloben.

Dennoch ist es natürlich überaus knorkant, dass die Grünen im Parlament wohl Geschichte sind.

Die Situation im Auge behaltend,
Nepomuk Kaiser
Sie sind noch minderjährig und brauchen Hilfe? Wir helfen Ihnen: http://www.bibeltreue-jugend.net/

Bei Fragen kontaktieren Sie mich per privater Nachricht oder auf: https://ask.fm/Nepomuk_Kaiser/

Martin Frischfeld
Treuer Besucher
Beiträge: 168
Registriert: Di 26. Sep 2017, 21:00
Hat Amen! gesprochen: 30 Mal
Amen! erhalten: 23 Mal

Re: Österreich in Gefahr

Beitragvon Martin Frischfeld » So 15. Okt 2017, 19:14

Werte Herren,

ich bin empört. Gibt es etwa keine ARA im schönen Österreich?

Fragend,
Martin Frischfeld

Benutzeravatar
Franz-Joseph von Schnabel
Ochsenbauer
Beiträge: 7030
Registriert: Mi 20. Okt 2010, 16:46
Hat Amen! gesprochen: 1315 Mal
Amen! erhalten: 1150 Mal

Re: Österreich in Gefahr

Beitragvon Franz-Joseph von Schnabel » So 15. Okt 2017, 19:22

Werte Herren,
handelt es sich bei jener verpilzten Politbande nicht auch um eine Abart des gefährlichen Grünbolschewistismus?
Besorgt,
Schnabel
"Wer nichts zu verbergen hat, braucht nichts zu befürchten."
Heiko Maas

Benutzeravatar
Martin Berger
Faust Gottes
Beiträge: 10236
Registriert: Sa 10. Okt 2009, 20:21
Hat Amen! gesprochen: 1573 Mal
Amen! erhalten: 1639 Mal

Re: Österreich in Gefahr

Beitragvon Martin Berger » So 15. Okt 2017, 19:31

Werter Herr Schnabel,

Herr Pilz war ohne jeden Zweifel der Klügste der Grünen. Dies zeigt sich auch daran, daß er die Partei, die mittlerweile von zwei Weibern geführt wird, verlassen hat. Eine reele Gefahr stellt er, im Gegensatz zu den Grünen vorher, im Parlament keine dar, zumal er zwar ein lästiger, jedoch auch knorker Politiker ist. Sollte er aus der Spur kommen, werden ihn die Herren Kurz und Strache schon wieder auf Kurs bringen.

Abermals beruhigend,
Martin Berger
Die beste Impfung ist der Glaube an den HERRn. :kreuz1:

Schalten Sie hier.
:kreuz1:

#IchAuch (unredlich: #MeToo) - Gegen die Diskriminierung redlicher Christen

Benutzeravatar
Franz-Joseph von Schnabel
Ochsenbauer
Beiträge: 7030
Registriert: Mi 20. Okt 2010, 16:46
Hat Amen! gesprochen: 1315 Mal
Amen! erhalten: 1150 Mal

Re: Österreich in Gefahr

Beitragvon Franz-Joseph von Schnabel » Mo 16. Okt 2017, 07:37

Werte Herren,
die strahlende Siegesfeier der knorken ÖVP soll ja bis in die späte Nacht gedauert haben.

Bild

Schade, daß der kleine Sebastian Kurz noch nicht so lange aufbleiben darf.

Bedauernd,
Schnabel
Folgende Benutzer sprechen Franz-Joseph von Schnabel ein keusches Amen! für den Beitrag aus: (Insgesamt 2):
Martin BergerNepomuk Kaiser
"Wer nichts zu verbergen hat, braucht nichts zu befürchten."
Heiko Maas

Antrophos
Häufiger Besucher
Beiträge: 93
Registriert: Do 12. Okt 2017, 17:31
Hat Amen! gesprochen: 14 Mal
Amen! erhalten: 5 Mal

Re: Österreich in Gefahr

Beitragvon Antrophos » Mo 16. Okt 2017, 08:17

Werte Herren,
ich darf in den Jubel über das Wahlergebnis miteinstimmen und beten, dass die Regierungsbildung ohne unchristliche Streitereien von sich geht.
All meine Landsleuten herzlich grüßend, für die rege Anteilnahme unserer deutschen Nachbarn dankend und auf eine gerechte Regierung hoffend, Antrophos

Benutzeravatar
Nepomuk Kaiser
Stammgast
Beiträge: 908
Registriert: Di 13. Jan 2015, 13:01
Hat Amen! gesprochen: 75 Mal
Amen! erhalten: 53 Mal

Re: Österreich in Gefahr

Beitragvon Nepomuk Kaiser » Mo 16. Okt 2017, 14:57

Werte Herren,
den Worten des werten Herrn Berger möchte ich noch hinzufügen, dass Herr Pilz wohl ein Hauptgrund dafür ist, dass die grünen Bolschewisten inskünftig nicht mehr im Nationalrat vertreten sein werden. Ein solcher Mensch kann also nicht schlecht sein.

Aktuell werden die Wahlbriefe ausgezählt, wobei die aktuellen Entwicklungen wohl nahelegen, dass die SPÖ die FPÖ noch überholen wird, was natürlich äußerst unknorke wäre.

Die Situation interessiert beobachtend,
Nepomuk Kaiser
Sie sind noch minderjährig und brauchen Hilfe? Wir helfen Ihnen: http://www.bibeltreue-jugend.net/

Bei Fragen kontaktieren Sie mich per privater Nachricht oder auf: https://ask.fm/Nepomuk_Kaiser/

Benutzeravatar
Martin Berger
Faust Gottes
Beiträge: 10236
Registriert: Sa 10. Okt 2009, 20:21
Hat Amen! gesprochen: 1573 Mal
Amen! erhalten: 1639 Mal

Re: Österreich in Gefahr

Beitragvon Martin Berger » Mo 16. Okt 2017, 15:51

Werter Herr Kaiser,

eben habe ich dazu noch eine weitere nachgerade hervorragende Nachricht gelesen. Schaffen die Grünen den Einzug ins Parlament nicht, verlieren sie die Parteien- und Klubförderung. Dies ist auch deshalb töfte, weil sie sich dann in erheblichen finanziellen Nöten befinden.
Sollten die Grünen - und danach sieht es angesichts der aktuellen Hochrechnungen aus - den Wiedereinzug ins Parlament verpassen, dann hätte das auch finanziell dramatische Folgen. Die 8,9 Mio. Euro Fördergelder auf Bundesebene (Stand 2016) würden wegfallen, während gleichzeitig Millionenschulden aus dem Wahlkampf beglichen werden müssen. Einspringen müssten wohl die Landesparteien.

Auf Bundesebene erhalten die Grünen etwa 8,9 Mio. Euro. Fast die Hälfte davon fließt an die Partei (3,9 Mio. Euro Parteienförderung), 3,4 Mio. Euro an den Parlamentsklub und 1,6 Mio. Euro an die Grüne Bildungswerkstatt ("Akademieförderung"). Gebunden sind die Gelder an den Klubstatus im Nationalrat. Fällt dieser weg, gibt es auch keine Parteienförderung mehr.

Als Trostpflaster bleibt den Grünen nur eine Einmalzahlung von 2,5 Euro pro Wählerstimme. Auf diesen Betrag haben all jene Parteien Anspruch, die zwar an der Vier-Prozent-Hürde scheitern, aber mehr als ein Prozent der Stimmen schaffen. Im Fall der Grünen wären das laut aktuellem Hochrechnungsstand knapp 490.000 Euro. Zu wenig, um die Wahlkampfkosten von 4 Mio. Euro abzudecken. Zumal die Partei das Jahr wegen des teuren Präsidentenwahlkampfs schon mit einem Minus von 1,3 Mio. Euro begonnen hat, wie Bundesgeschäftsführer Robert Luschnik im August sagte.

Quelle: Mit Parlaments-Aus droht den Grünen Finanznot

Wie schön! :kreuz1: :kuehl:

Christlich nachtretend,
Martin Berger
Folgende Benutzer sprechen Martin Berger ein keusches Amen! für den Beitrag aus: (Insgesamt 2):
Nepomuk KaiserFranz-Joseph von Schnabel
Die beste Impfung ist der Glaube an den HERRn. :kreuz1:

Schalten Sie hier.
:kreuz1:

#IchAuch (unredlich: #MeToo) - Gegen die Diskriminierung redlicher Christen


Zurück zu „Der Pranger“



Wer ist anschnur?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste

cron