0 Tage und 0 Stunden seit der letzten Verbannung eines Taugenichts.

Gegen schändliche Schießer-Spiele der Jugend

Prangern Sie unredliche Entdeckungen oder Geschehnisse an! Erstatten Sie Selbstanzeige!

Moderator: Brettleitung

Marc_Sprau
Neuer Brettgast
Beiträge: 2
Registriert: Mo 18. Apr 2016, 16:26

Gegen schändliche Schießer-Spiele der Jugend

Beitragvon Marc_Sprau » Mo 18. Apr 2016, 17:18

Seid gegrüßt!

Seit nun länger Zeit beobachte ich die Entwicklung unserer Jugend mit großen Sorgen. Hier und da erblickt man mit viel Mühe noch ein oder zwei Buben auf der Straße Fußball spielen, sonst verkriechen sich jedoch alle in Ihre Zimmer und verschwenden ihre von Gott geschenkte Lebenszeit indem sie sich in irgendwelchen Ersten-Personen-Schießern gegenseitig nieder-(man verzeihe mir den Ausdruck)metzeln. Diese Grundlose Anwendung von so stumpfer Gewalt auf so niedriger Ebene lässt sie sogar verblöden und zu Menschen machen die nicht mehr zu schätzen wissen was Ihnen in der Natur durch Gott gegeben wurde!

Das ganze kann man schon gut erkennen wenn man sich mal ansieht was heutzutage im Internetz(v.m.o.H.) so alles zu erblicken ist. Meist werden von noch Minderjährigen
Buben, welche offenbar keinen Respekt von ihren Eltern beigebracht bekommen haben, Filme in das Netz gestellt, auf deren Inhalt ich hier lieber nicht eingehen möchte.

Darum bin ich für ein Verbot von Gewaltverherrlichenden Spielen. Dies ist das beste Mittel um diese Jugend wider auf die rechte Bahn zu rücken, auf die Bahn Gottes!

Ich danke vielmals,

Marc Sprau
------------------------------
Gott sei mit euch!

Benutzeravatar
Rufus Donnerbusch
Treuer Besucher
Beiträge: 277
Registriert: Fr 31. Aug 2012, 18:43
Hat Amen! gesprochen: 36 Mal
Amen! erhalten: 37 Mal

Re: Gegen schändliche Schießer-Spiele der Jugend

Beitragvon Rufus Donnerbusch » Mo 18. Apr 2016, 18:42

Sehr geehrter Herr Sprau!

Jeder normal denkende Mensch kann nur für ein Verbot von Mörderspielen sein, doch ist so ein Verbot mit Vorsicht zu genießen. Jugendliche stürzen sich umso mehr auf alles, was verboten ist. Besser als ein Verbot ist daher, wenn man die jungen Verbrecher für andere Spiele begeistert. Zwar gibt es nur wenige redliche Spiele, doch diese sind dafür von bester Qualität. Knorke Spiele wie der Redlichkeitsverteidiger und "Töfter Asfaloths" begeistern mehrere Generationen von Spielern und erfreuen sich immer größerer Beliebtheit. Und das Beste daran: Sie halten Jugendliche von untöften Amokläufen und Überfällen ab. Helfen Sie bei der Verbreitung dieser Spiele und das Problem mit den Schießerspielen erledigt sich von selbst.

Töfte Spiele anpreisend

Rufus Donnerbusch
Das knorke Spiel "Töfter Asfaloths": http://arche.bibeltreue-jugend.net

Wer die Rute spart, hasst seinen Sohn, wer ihn liebt, nimmt ihn früh in Zucht.
Sprüche 13,24

Pfarrer Wurfbibel
(Verbannt)
(Verbannt)
Beiträge: 3
Registriert: Sa 23. Apr 2016, 18:12

Re: Gegen schändliche Schießer-Spiele der Jugend

Beitragvon Pfarrer Wurfbibel » Mo 25. Apr 2016, 16:02

Guten Tag, liebe anschnur Gemeinde
Als ich letzten Sonntag zur Kirche gegangen bin, sah ich 3 junge Lausbuben an der Bushaltestelle welche an ihren mobilen Telefonen (unred: smartphones) hingen. Ich fragte sie, ob sie auf der Arche steh segeln oder auf einer anderen internetzseite anschnur sind. Darauf sahen sie mich verdutzt an und fragten, was zum Geschlechtsverkehr (unred. What the Ich bin ein Depp!!!) ich von ihnen will.
Ich wollte sie mit mir in die Kirche nehmen, aber sie wollten lieber DuRöhre Videos schauen. Der eine spielte ein Ich-Schießer (egoshooter) spiel. Da bemerkte ich, dass ich Lausbuben vor mir hatte und sie züchtigen musste. Solchen Gewaltvollen umgang in jungen Jahren
Drauf griff ich zu meinem Rohrstock, schlug dem ersten sein Gerät aus der Hand und darauf im Gesicht. Den zweiten gab ich einem Hieb auf das Gesäß. Der dritte wollte gerade weg rennen, aber meine Wurfbibel war auf ihn fixiert und traff ihn. Ich konfeszierte ihr mobilen Geräte und nahm sie, stehts mit dem Rohrstock und der Dornenpeitsche drohende, mit in die Kirche. Auf dem weg, züchtigt ich sie des öfteren. Als sie das Vaterunser nicht konnten, hab ich mit der Bestrafung nicht gespart und Peitschte sie aus. Als ich es ihnen beigebracht hatte, hab ich sie mit etwas weicheren Schlägen belohnt.
Kurz vor der Kirche konnten sie aber fliehen. Ihre Geräte hab ich in der Kirche in Weihwasser gebadet, worauf sie leider kaputt gingen. Ein Zeichen, dass sie von Dämonen bessesen waren? Ich entsorgte sie schleunigst.
Nun meine Fragen. Wie hättet ihr reagiert?
Was soll ich tun, wenn ich sie wieder sehe?
Waren es Gesante des Satans? Sie konnten weder das Vaterunser noch komplett richtiges Deutsch
Mein Rufname ist Dieter Wurfbibel, aber ich bin kein Pfarrer. Ich habe mir diesen Titel aus dem Grund geben lassen, da ich gerne einer wäre. Ich hoffe, ich konnte Verwirrung so verhindern!
Mit biblischen Grüßen
Euer Dieter Wurfbibel

Benutzeravatar
Martin Berger
Faust Gottes
Beiträge: 10262
Registriert: Sa 10. Okt 2009, 20:21
Hat Amen! gesprochen: 1584 Mal
Amen! erhalten: 1648 Mal

Re: Gegen schändliche Schießer-Spiele der Jugend

Beitragvon Martin Berger » Mo 25. Apr 2016, 17:31

Herr Pfarrer Wurfbibel,

erzählen Sie uns etwa diese Geschichte aus Sicht der unredlichen Bengel und sind folglich selbst einer von ihnen? Ihre Orthographie läßt keine anderen Schlüsse zu. Ein Pfarrer sind Sie schon dreimal nicht und offensichtlich sind Sie auch nicht erwachsen. Was mich interessiert:

  • Warum lügen Sie und geben sich als Pfarrer aus?
  • Warum spielen Sie Ich-Schießer?
  • Warum nehmen Sie Drogen?
  • Besuchen Sie eine Waldorf-, Montessori- oder Sonderschule?
  • Wie alt sind Sie? Etwa 10 Jahre?
Auf der Suche nach der Wahrheit,
Martin Berger
Die beste Impfung ist der Glaube an den HERRn. :kreuz1:

Schalten Sie hier.
:kreuz1:

#IchAuch (unredlich: #MeToo) - Gegen die Diskriminierung redlicher Christen

Pfarrer Wurfbibel
(Verbannt)
(Verbannt)
Beiträge: 3
Registriert: Sa 23. Apr 2016, 18:12

Re: Gegen schändliche Schießer-Spiele der Jugend

Beitragvon Pfarrer Wurfbibel » Di 26. Apr 2016, 16:33

Werter Herr Berger
Ich nenne mich Pfarrer, weil ich gerne einer wäre. Es tut mir leid, falls ich sie verärgert habe.
Ich spiele keine Ich-schießer spiele
Sie müssen mich nicht beleidigen. Wir sind beides fromme Christen. Warum beleidigen sie mich also?
Fragend
Dieter Wurbibel
Mein Rufname ist Dieter Wurfbibel, aber ich bin kein Pfarrer. Ich habe mir diesen Titel aus dem Grund geben lassen, da ich gerne einer wäre. Ich hoffe, ich konnte Verwirrung so verhindern!
Mit biblischen Grüßen
Euer Dieter Wurfbibel

Benutzeravatar
Nepomuk Kaiser
Stammgast
Beiträge: 908
Registriert: Di 13. Jan 2015, 13:01
Hat Amen! gesprochen: 76 Mal
Amen! erhalten: 53 Mal

Re: Gegen schändliche Schießer-Spiele der Jugend

Beitragvon Nepomuk Kaiser » Di 26. Apr 2016, 16:46

Knallkopf Wurfbibel,
der werte Herr Berger hat Sie keineswegs beleidigt, sondern auf Tatsachen hingewiesen, womit er ganz nach dem Willen des HERRn gehandelt hat:
Die Bibel hat geschrieben:Antworte dem Toren, wie es seine Dummheit verdient, damit er sich nicht einbildet, ein Weiser zu sein. - Sprüche 26,5


Post scriptum: Einigermaßen intelligente Menschen wissen, dass man die Höflichkeitsform groß schreibt.

Freundlich hinweisend,
Nepomuk Kaiser
Sie sind noch minderjährig und brauchen Hilfe? Wir helfen Ihnen: http://www.bibeltreue-jugend.net/

Bei Fragen kontaktieren Sie mich per privater Nachricht oder auf: https://ask.fm/Nepomuk_Kaiser/


Zurück zu „Der Pranger“



Wer ist anschnur?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast