2 Tage und 1 Stunde seit der letzten Verbannung eines Taugenichts.

Impfen ist unchristlich

Prangern Sie unredliche Entdeckungen oder Geschehnisse an! Erstatten Sie Selbstanzeige!

Moderator: Brettleitung

Antrophos
(Verbannt)
(Verbannt)
Beiträge: 693
Registriert: Do 12. Okt 2017, 17:31
Hat Amen! gesprochen: 331 Mal
Amen! erhalten: 95 Mal

Re: Impfen ist unchristlich

Beitragvon Antrophos » Di 3. Apr 2018, 19:33

Verehrter Herr Berger,

nun denn, so bitte ich um Vergebung, da ich gefehlt habe.
Nun gut ich verstehe : Man muss vor der Reise beten, dass GOTT einen vor den aufgelisteten Krankheiten bewahren möge.
Ich gebe zu, darauf hätte ich sofort kommen können, anstatt die Gemeinde damit zu behelligen.

In Demut grüßend,
Eduard Anthropos

Benutzeravatar
Benedict XVII
Gleichstellungsbeauftragter
Beiträge: 2460
Registriert: Fr 11. Dez 2009, 18:15
Hat Amen! gesprochen: 369 Mal
Amen! erhalten: 920 Mal

Re: Impfen ist unchristlich

Beitragvon Benedict XVII » Di 3. Apr 2018, 22:36

Werter Herr Anthropos,

bisweilen erinnern Ihre Fragen an diejenigen eines Weibes.
Sie sollten nicht den Fehler begehen, sich denjenigen Pseudo-Christen zuzuwenden, welche die Bibel ganz nach dem eigenen Geschmack interpretieren und umdeuten, von Mitmenschlichkeit faseln und in Wirklichkeit lediglich die Sünder einen weiteren Schritt in Richtung Hölle stoßen. Der unbedingte Glaube an den HERRn ist eine ernsthafte Angelegenheit; die Gesetze des HERRn - sind hier sehr eindeutig

Den Kopf schüttelnd und mahnend den Zeigefinger hebend

Benedict XVII
"Tatsächlich haben Frauen noch nie etwas gedacht oder gemacht, womit zu beschäftigen sich lohnt." (Jan Hein Donner, niederländischer Schachmeister)
"Es ist dem Menschen gut, daß er kein Weib berühre." (1.Korinther 7:1)

Antrophos
(Verbannt)
(Verbannt)
Beiträge: 693
Registriert: Do 12. Okt 2017, 17:31
Hat Amen! gesprochen: 331 Mal
Amen! erhalten: 95 Mal

Re: Impfen ist unchristlich

Beitragvon Antrophos » Mi 4. Apr 2018, 08:57

Verehrter Herr Benedict,

ich danke für Ihre berechtigte Mahnung und werde sie beherzigen.

Hochachtungsvoll grüßend,
Eduard Anthropos

Benutzeravatar
Martin Berger
Faust Gottes
Beiträge: 11787
Registriert: Sa 10. Okt 2009, 20:21
Hat Amen! gesprochen: 2427 Mal
Amen! erhalten: 2503 Mal

Re: Impfen ist unchristlich

Beitragvon Martin Berger » Fr 15. Feb 2019, 14:24

Werten Herren,

nachfolgend sehen Sie ein Beispiel, warum zwar die Strafmündigkeit drastisch gesenkt, das Alter der Volljährigkeit aber frühstens ab 40 Jahren erreicht werden sollte.
"Meine Eltern glauben nicht an Impfungen. Nun bin ich 18, wo kann ich mich impfen lassen?": Der Eintrag eines Jugendlichen aus dem VS-Bundesstaat Ohio hat auf der Plattform "Reddit" eine internationale Diskussion um Impfskepsis angefacht. Ethan berichtet, seine Eltern hätten ihn als Kind nicht impfen lassen, aus Angst vor Nebenwirkungen. "Gott weiß, warum ich noch am Leben bin", schrieb er. Er habe versucht, sie zu überzeugen, ihn immunisieren zu lassen - ohne Erfolg.

Die Impfregeln in den VSA variieren von Bundesstaat zu Bundesstaat. In Ohio können Eltern sich gegen eine Impfung ihrer Kinder entscheiden. Ethan musste deshalb warten, bis er 18 wurde. Inzwischen hat er sich nach eigenen Angaben gegen Tetanus, Hepatitis A und B, HP-Viren und Grippe impfen lassen.

Quelle: VS-Zehnaltriger läßt sich gegen den Willen seiner Eltern impfen

Einfach nur traurig. :weinen:

"Gott weiß, warum ich noch am Leben bin." Freilich weiß er dies, denn GOTT schenkt allen, die an ihn glauben und Impfungen verachten, ein langes und gesundes Leben. Der vermaledeite Bengel, der nur darauf wartete, bis er endlich 18 wurde, um sich dann impfen zu lassen, was im Grunde einer Taufe im Namens Satans gleicht, wird sich noch wundern, welche Krankheiten er plötzlich haben wird. Am Beispiel des Jugendlichen Ethan, dessen Name wohl nicht zufällig an Alkohol (Ethanol) erinnert, kann man sehen, wie undankbar die heutige Jugend ist. Die Eltern, offensichtlich gute Christen, bewahrten Ihren Sohn 18 Jahre lang vor jeder Impfung und den damit verbundenen Impfschäden, damit ihnen der undankbare Bengel dann verächtlich ins Gesicht spucken kann. Übersah dieses juvenile Monster die Stelle in der Heiligen Schrift, in welcher steht, daß man Vater und Mutter ehren soll?

Der Satz "Vater, Mutter, ich habe mich gegen Tetanus, Hepatitis A und B, HP-Viren und Grippe impfen lassen." wäre in meiner Jugend wohl blutig verlaufen. Nicht wegen der genannten Krankheiten, sondern deshalb, weil mich mein verzweifelter Vater, in Sorge um mein Seelenheil, halbtot geprügelt hätte. :hinterfragend:

Es bleibt der Funke Hoffnung, daß der Bengel sich seines Fehlers bewußt wird und endlich erkennt, daß er all die Jahre so gesund war, weil er nicht geimpft war. Und daß seine Eltern, die er so sehr verachtet, nur das Beste für ihn woll(t)en.

Bereit ungeimpft abzutreten, wenn der HERR es will,
Martin Berger


Zurück zu „Der Pranger“



Wer ist anschnur?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste