0 Tage und 16 Stunden seit der letzten Verbannung eines Taugenichts.

Mörderspiele schuld an Krieg und Terror!

Prangern Sie unredliche Entdeckungen oder Geschehnisse an! Erstatten Sie Selbstanzeige!

Moderator: Brettleitung

Benutzeravatar
Fritz-Wilhelm
Treuer Besucher
Beiträge: 215
Registriert: Do 15. Sep 2016, 17:37
Hat Amen! gesprochen: 14 Mal
Amen! erhalten: 6 Mal

Re: Mörderspiele schuld an Krieg und Terror!

Beitragvon Fritz-Wilhelm » Do 9. Mär 2017, 21:19

Toriel,

es lässt mich ebenfalls schmunzeln wie Sie sich über den Wortschatz von Herrn Tarant lustig machen. Wenn ich mir Ihre Interpunktion mal ansehe könnte Ihre damit verbundene Intelligenz mit jedem einzelnen Wort überfordert sein. Zudem halten Sie es wohl immer noch für nötig über dieses längst abgeschlossene, mit Beweisen belegte Thema zu diskutieren.

Redlichst,

Kotz
Gegner glauben uns zu widerlegen, indem sie ihre Meinung wiederholen und auf die unsre nicht achten.

- Johann Wolfgang von Goethe

Toriel
Treuer Besucher
Beiträge: 213
Registriert: Fr 3. Mär 2017, 13:22
Hat Amen! gesprochen: 34 Mal
Amen! erhalten: 13 Mal

Re: Mörderspiele schuld an Krieg und Terror!

Beitragvon Toriel » Fr 10. Mär 2017, 16:37

Herr Tarant,

ich habe Sie damit gemeint. Zumal ich keinen Gatten habe.

Toriel

HerrBert
(Verbannt)
(Verbannt)
Beiträge: 120
Registriert: Mi 22. Feb 2017, 12:49
Hat Amen! gesprochen: 3 Mal
Amen! erhalten: 5 Mal

Re: Mörderspiele schuld an Krieg und Terror!

Beitragvon HerrBert » Sa 11. Mär 2017, 09:52

Werte Gemeinde
Und wieder zeigt sich wie sinnlos einige Depatten hier sind. In den letzen drei vier Beiträgen findet sich nichts christliches, nichts konstruktives sondern nur Geplänkel und gesgenseitiges Aufsticheln zweier Personen.
Wenn sich die Herrn gerne gegenseitig niedermachen wollen sollten sie sich vielleicht mal treffen, (unredlich: face to face) also von Angesicht zu Angesicht, allerdings glaube ich das hier niemand genug Eier in der Hose hat so etwas zu tun. Ein Halleluja auf die Anonymität des Internetzes.

Zum Thema: Mörderspiele schuld am Terror? Wer weiß das schon, eventuell ist die eklatante Zweiklassengesellschaft des 21. Jahrhunderts schuld daran.
Oder gar der religiöse Fanatismus.
Vielleichte sollten wir uns an einem Lied von Enigma orientieren, (unredlich:return to innocence),sinngemäß, zurück zur Unschuld oder vielleicht sollten wir den grausamen Konsumzwang ein Ende bereiten. Vielleicht sollten wir wieder erkennen das alle Menschen gleich sind, oder zumindest sein sollten.

Vielleicht sollten wir nicht auf andere herabblicken sondern ihre Stärken fördern und ihre Schwächen azeptieren.
Ich denke es ist Zeit umzudenken, es ist Zeit zurück zu den Wurzeln zu finden.
Vielleicht könnten wir dadurch unsere Welt ein wenig friedvoller und lebenswerter machen. Denn dann wäre Terror kein Thema mehr.

freundlich
herbert

Benutzeravatar
Franz-Joseph von Schnabel
Ochsenbauer
Beiträge: 8449
Registriert: Mi 20. Okt 2010, 16:46
Hat Amen! gesprochen: 1975 Mal
Amen! erhalten: 1914 Mal

Re: Mörderspiele schuld an Krieg und Terror!

Beitragvon Franz-Joseph von Schnabel » Sa 11. Mär 2017, 11:30

Herr Herbert,
hängen Sie etwa der gottlosen Geisteskrankheit des bolschewistischen Sozialismus an?
Wie können Sie die Verbrechen des Klassenkampfs verherrlichen?
Entsetzt,
Schnabel
Lerne leiden, ohne zu klagen!

Toriel
Treuer Besucher
Beiträge: 213
Registriert: Fr 3. Mär 2017, 13:22
Hat Amen! gesprochen: 34 Mal
Amen! erhalten: 13 Mal

Re: Mörderspiele schuld an Krieg und Terror!

Beitragvon Toriel » Sa 11. Mär 2017, 21:37

HerrBert hat geschrieben: Vielleicht sollten wir wieder erkennen das alle Menschen gleich sind, oder zumindest sein sollten.



Werte Gemeinde,

überraschend mal so etwas zu hören von einem Mitglied hier.

Zum Thema "Mörderspiele",

abgesehen von der Studie deren Ergebnisse ich bereits veröffentlicht hatte, hatten Forscher keine Eindeutigen Anzeichen dafür gefunden, woran hier geglaubt wird. Zumal viele Amokläufer pychische Erkrankungen hatten und dies allerdings wenig von den Spielen herrührt. Vielmehr oft ein Anzeichen für eine grausige Kindheit, wobei hierbei auch gesagt werden muss, das nicht alle sich dementsprechend dann so entwickeln müssen.

Toriel Dreemur.

Benutzeravatar
Martin Berger
Faust Gottes
Beiträge: 11908
Registriert: Sa 10. Okt 2009, 20:21
Hat Amen! gesprochen: 2478 Mal
Amen! erhalten: 2546 Mal

Re: Mörderspiele schuld an Krieg und Terror!

Beitragvon Martin Berger » So 12. Mär 2017, 06:16

Toriel hat geschrieben:Vielmehr oft ein Anzeichen für eine grausige Kindheit

Herr Toriel,

Sie drehen sich mit Ihren Erklärungsversuchen im Kreis. Was für eine Kindheit ist denn grausiger und verdammenswerter, als eine, in der Mörderspiele das Leben und die Denkweise der späteren Amokläufer beeinflußen? Der Grund, warum Kinder und Jugendliche früher nicht Amok liefen, ist mit drei Wörtern vollumfänglich erklärt: Zucht und Ordnung! :kreuz1:

Schon die Heilige Schrift lehrt uns:
Züchtige deinen Sohn, so wird er dir Verdruss ersparen und deinem Herzen Freude machen.
Sprüche 29,17

Blutige Striemen läutern den Bösen und Schläge die Kammern des Leibes.
Sprüche 20,30

Beug ihm den Kopf in Kindestagen; schlag ihn aufs Gesäß, solange er klein ist, sonst wird er störrisch und widerspenstig gegen dich und du hast Kummer mit ihm.
Jesus Sirach 30,12


Im Falle von Amokläufern besonders zutreffend:
Ein ungebändigtes Pferd wird störrisch, ein zügelloser Sohn wird unberechenbar.
Jesus Sirach 30,8


GOTT schütze uns vor Sturm und Wind
und allen die Amokläufer sind.
:kreuz1:

Es betet zum HERRn, daß er die Amokläufer niederstreckt, bevor redlichen Christen zu Schaden kommen,
Martin Berger

Toriel
Treuer Besucher
Beiträge: 213
Registriert: Fr 3. Mär 2017, 13:22
Hat Amen! gesprochen: 34 Mal
Amen! erhalten: 13 Mal

Re: Mörderspiele schuld an Krieg und Terror!

Beitragvon Toriel » So 12. Mär 2017, 08:59

Herr Berger,

Züchtigungen lehren den Kindern nur Angst. Und dass lässt diese nicht so frei aufwachsen wie eine gewaltlose Erziehung.

Toriel Dreemur
Folgende Benutzer sprechen Toriel ein keusches Amen! für den Beitrag aus: (Insgesamt 2):
HerrBertJekkt

Benutzeravatar
Martin Berger
Faust Gottes
Beiträge: 11908
Registriert: Sa 10. Okt 2009, 20:21
Hat Amen! gesprochen: 2478 Mal
Amen! erhalten: 2546 Mal

Re: Mörderspiele schuld an Krieg und Terror!

Beitragvon Martin Berger » So 12. Mär 2017, 12:32

Herr Toriel,

auch Sie scheinen der irrigen Annahnme anheimgefallen zu sein, daß die löbliche Züchtigung mit einem Gewaltexzess gleichzusetzen ist. Kaum eine Annahme könnte weiter von der Wahrheit entfernt sein, ist doch die Züchtigung kein Akt des Hasses, sondern einer der Liebe. Aus diesem Grunde heißt es ja auch "liebvolle Züchtigung"; für Haß ist da kein Platz.
Jede Züchtigung scheint zwar für den Augenblick nicht Freude zu bringen, sondern Schmerz; später aber schenkt sie denen, die durch diese Schule gegangen sind, als Frucht den Frieden und die Gerechtigkeit.

Hebräer 12,11

So viele Amokläufe hätten verhindert werden können, hätte man die Kinder mit Rohrstock, Rute und Gürtel zu anständigen Menschen erzogen, anstatt sie zu Gewalttätern und Amokläufern verkommen zu lassen. Indem man den Kindern die Züchtigung verweigert, begeht man nicht nur ein Verbrechen an den Geboten GOTTes, sondern auch an den Kindern und sich selbst. Amen, ich sage Ihnen: Dereinst, wenn unser aller Ende kommt, wird die Saat des Bösen gebunden und ins Feuer geworfen, wie es Jesus im Gleichnis vom Unkraut unter dem Weizen erzählte.
Er legte ihnen ein anderes Gleichnis vor und sprach: Das Himmelreich ist gleich einem Menschen, der guten Samen auf seinen Acker säte. Da aber die Leute schliefen, kam sein Feind und säte Unkraut zwischen den Weizen und ging davon. 2Da nun das Kraut wuchs und Frucht brachte, da fand sich auch das Unkraut. Da traten die Knechte zu dem Hausvater und sprachen: Herr, hast du nicht guten Samen auf deinen Acker gesät? Woher hat er denn das Unkraut? Er sprach zu ihnen: Das hat der Feind getan. Da sagten die Knechte: Willst du das wir hingehen und es ausjäten? Er sprach: Nein! auf daß ihr nicht zugleich den Weizen mit ausraufet, so ihr das Unkraut ausjätet. Lasset beides miteinander wachsen bis zur Ernte; und um der Ernte Zeit will ich zu den Schnittern sagen: Sammelt zuvor das Unkraut und bindet es in Bündlein, daß man es verbrenne; aber den Weizen sammelt mir in meine Scheuer.

Matthäus 13, 24-30

Viele Menschen wären noch am Leben,
würd' es die Amokläuf' nicht geben.
:kreuz1:

Für die vielen Opfer betend,
Martin Berger

Toriel
Treuer Besucher
Beiträge: 213
Registriert: Fr 3. Mär 2017, 13:22
Hat Amen! gesprochen: 34 Mal
Amen! erhalten: 13 Mal

Re: Mörderspiele schuld an Krieg und Terror!

Beitragvon Toriel » So 12. Mär 2017, 12:54

Herr Berger,

ich habe bereits schon einmal erklärt, dass Amokläufer sich nicht ohne einfach erklären lassen. Viele von diesen Menschen hatten psychische Problemen und auch Probleme die Realität von der Fiktion zu unterscheiden, diese Menschen hätten auch im Schießverein sein können und hätten später vielleicht dann trotzdem Amokläufe begangen. Ich finde es auch schrecklich dass so etwas existiert, aber ich persönlich halte dennoch nichts von Züchtigung. Ich habe schon selbst erleben dürfen wie ein Ehepaar, welches ich persönlich kannte, das Kind so erzogen hatte wie Sie es anpreisen. Das Kind jedoch wurde ein Wrack, ein psychisches Wrack welches von den Eltern abhängig war und kaum in der Lage irgendwann mal selbst Verantwortung für sich zu übernehmen. Glücklicherweise hat das Jugendamt eingegriffen.

Toriel
Folgende Benutzer sprechen Toriel ein keusches Amen! für den Beitrag aus:
Jekkt

Benutzeravatar
Martin Berger
Faust Gottes
Beiträge: 11908
Registriert: Sa 10. Okt 2009, 20:21
Hat Amen! gesprochen: 2478 Mal
Amen! erhalten: 2546 Mal

Re: Mörderspiele schuld an Krieg und Terror!

Beitragvon Martin Berger » So 12. Mär 2017, 13:36

Herr Toriel,

wieso verteidigen Sie dieses Verbrecherpack? Sind Sie gar selbst ein Mörderspielspieler und somit Schuld an Krieg und Terror? Haben Sie bereits mehrere Amokläufe hinter sich oder planen Sie solche? In Ihrem und unser aller Interesse möchte ich Sie bitten: Halten Sie ein!
Toriel hat geschrieben:Viele von diesen Menschen hatten psychische Problemen und auch Probleme die Realität von der Fiktion zu unterscheiden

Sehen Sie? Genau das ist das Problem. Wer sich in virtuelle Welten flüchtet, verliert sich nicht selten darin. Erst hüpft man spaßeshalber als drogensüchtiger Klempner auf wehrlose Schildkröten, um später in Mörderspielen wie Halbleben oder Ruf der Pflicht zum Gewehr zu greifen, um auf alles zu schießen, was sich bewegt. Abgerundet wird der Irrsinn durch Spiele wie Großer Fahrzeugdiebstahl, in welchem man Passanten totfahren kann.

Irgendwann kommt es, wie Sie es richtig schrieben, daß man zwischen der fiktionalen und der realen Welt nicht mehr unterscheiden kann. Man wacht am Morgen auf, sich in einem Spiel wähnend, greift zum Gewehr und schießt auf den Nachbarn, der sich vorerst noch retten kann, durch weitere Schüsse aber final niedergestreckt wird. Anstatt entsetzt ob der eigenen Tat zu sein, freut man sich hernach noch, daß man den finster dreinblickenden Angreifer, der jedoch nur ein harmloser Nachbar war, besiegen konnte, um letztendlich im Gefecht mit der mittlerweile von anderen Nachbarn gerufenen Polizei zu sterben. Dies stellt nicht etwas die schlimmstmögliche Situation, sondern den harmlosesten Fall dar, sind doch diese irren Mörderspieler meist in sogenannten Gruppensprechs (unredlich: Chats) miteinander bekannt und verbunden und könnten innerhalb kürzester Zeit weitere Verbündete anfordern, die ebenfalls nicht mehr zwischen Realität und Fiktion unterscheiden können.

Nicht nur Mörderspiele müssen verboten werden, sondern auch Mörderspielspieler!

Schlägt nicht an die Stocktherapie,
das Tageslicht wird er sehen nie.
:kreuz1:

Zum Pumpgewehr greifend,
Martin Berger

Toriel
Treuer Besucher
Beiträge: 213
Registriert: Fr 3. Mär 2017, 13:22
Hat Amen! gesprochen: 34 Mal
Amen! erhalten: 13 Mal

Re: Mörderspiele schuld an Krieg und Terror!

Beitragvon Toriel » So 12. Mär 2017, 19:36

Herr Berger,

Sie haben nur einen Teil meines Beitrages zitiert, ich sagte es kann passieren dass jemand mit einer psychischen Erkrankung den Hang zwischen Realität und Fiktion auch verlieren kann beim wirklichen Trainieren von Waffen. Und ich persönlich spiele keine solche Spiele.

Die Spieler selbst gehen lediglich einem Hobby nach bzw bisher konnte noch nicht eindeutig bewiesen werden dass jene Spiele jemanden zum Amokläufer machen, dass dem NICHT so ist wurde ja durch meine Verschaltung bewiesen.

Toriel Dreemur.

Herbert Tarant
(Verbannt)
(Verbannt)
Beiträge: 397
Registriert: Mo 20. Jan 2014, 05:56
Hat Amen! gesprochen: 261 Mal
Amen! erhalten: 14 Mal

Re: Mörderspiele schuld an Krieg und Terror!

Beitragvon Herbert Tarant » Do 23. Mär 2017, 20:25

Werte Gemeinde, tumbe Weiber,
Es zeigt sich wieder einmal die tödliche Wirkung der Mörderspiele.
In der Stadt Lohntonne (Unredlich: London) wütete ein Amokfahrer, welcher von den Mörderspielen wie Töfter Marius radikalisiert wurde.
Die Lügenpresse jedoch sieht die Schuld wieder bei den friedfertigen Islamisten.
Auch zeigt sich aber, wie weit die Insel von christlichen Idealen entfernt ist.
Nun, die Briten sind zwar auch Christen, jedoch nicht so gefestigt wie wir Katholiken.

Herbert Tarant

Benutzeravatar
ragnarlotbrock
Stammgast
Beiträge: 461
Registriert: Mi 19. Okt 2016, 19:14
Hat Amen! gesprochen: 107 Mal
Amen! erhalten: 37 Mal

Re: Mörderspiele schuld an Krieg und Terror!

Beitragvon ragnarlotbrock » Do 23. Mär 2017, 20:50

Werter Herr Tarant,

Wie Recht Sie doch haben. Die knorken Muselmänner werden von der bolschewistischen Lügenpresse wieder und wieder als Terroristen abgestempelt. Solch Hetztiraden nehmen leider immer weiter zu, da die heutige, verlotterte Gesellschaft immer verblödeter wird.

Auf alle Menschen und Weiber unter 25 spuckend,
Ragnar Lotbrock
"Die Frau ist ein Mißgriff der Natur... mit ihrem Feuchtigkeits-Überschuß und ihrer Untertemperatur...eine Art verstümmelter, verfehlter, mißlungener Mann...die volle Verwirklichung der menschlichen Art ist nur der Mann."
Thomas von Aquin, Kirchenlehrer

Herbert Tarant
(Verbannt)
(Verbannt)
Beiträge: 397
Registriert: Mo 20. Jan 2014, 05:56
Hat Amen! gesprochen: 261 Mal
Amen! erhalten: 14 Mal

Re: Mörderspiele schuld an Krieg und Terror!

Beitragvon Herbert Tarant » Do 23. Mär 2017, 21:34

Werter Herr Lotbrock,
Dieses Problem entstand hauptsächlich durch die Verdummung durch der "philosophischen Aufklärung" und der freien Verfügbarkeit der Medien, welche teils mit den Buchdruck begannt.
Ich hoffe, dass die ARA jegliche dieser "Errungenschaften" abschafft.

Herber Tarant
Folgende Benutzer sprechen Herbert Tarant ein keusches Amen! für den Beitrag aus:
ragnarlotbrock

HerrBert
(Verbannt)
(Verbannt)
Beiträge: 120
Registriert: Mi 22. Feb 2017, 12:49
Hat Amen! gesprochen: 3 Mal
Amen! erhalten: 5 Mal

Re: Mörderspiele schuld an Krieg und Terror!

Beitragvon HerrBert » Fr 24. Mär 2017, 07:19

Werter Herr Tarant
Wenn ich Ihre Worte richtig verstehe, sollte man Ihrer Meinung nach Bücher und anderes Druckwerk abschaffen oder gar verbieten?
Habe ich Sie da richtig verstanden?

fragend
herbert


Zurück zu „Der Pranger“



Wer ist anschnur?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste