0 Tage und 10 Stunden seit der letzten Verbannung eines Taugenichts.

Ich bin eine Sünderin und meine Tochter ebenfalls!

Prangern Sie unredliche Entdeckungen oder Geschehnisse an! Erstatten Sie Selbstanzeige!

Moderator: Brettleitung

Frau Mensch
(Verbannt)
(Verbannt)
Beiträge: 16
Registriert: Mi 9. Sep 2015, 18:45

Ich bin eine Sünderin und meine Tochter ebenfalls!

Beitragvon Frau Mensch » Mi 9. Sep 2015, 18:58

Werte Gemeinde,
dies soll weniger ein Anprangern sein, als eine Frage um Rat. Meine Tochter (16 Jahre alt) hat mir vor einigen Tagen von einer neuen TV-Serie vorgeschwärmt, die ich unbedingt einmal anschauen müsse. Als ich jedoch den Seriennamen im Internetz eingab, sprangen mir sofort zahlreiche Bilder von Pentagrammen entgegen. Die Handlung selbst bezieht sich jedoch viel weniger auf den Hexenkult, als auf die Bekämpfung dessen: zwei Brüder fahren gemeinsam durch Amerika, um Menschen von Dämonen zu befreien. Nun zu meiner Frage: Soll ich meine Tochter weiterhin erlauben, Übernatülich anzusehen, oder soll ich diese Serie gänzlich aus unserem Haushalt verbannen?
Ratlos,
Frau Mensch.

Benutzeravatar
Martin Berger
Faust Gottes
Beiträge: 11206
Registriert: Sa 10. Okt 2009, 20:21
Hat Amen! gesprochen: 2092 Mal
Amen! erhalten: 2223 Mal

Re: Ich bin eine Sünderin und meine Tochter ebenfalls!

Beitragvon Martin Berger » Mi 9. Sep 2015, 19:30

Weib Mensch,

sapperlot, haben Sie keinen Ehemann, Vater oder sonstigen Vormund, der Sie beaufsichtigt? Ihre Tochter, offensichtlich eine Sünderin ärgster Art, schaut unlöbliche Fernsehserien, Sie tun wohl selbiges und stehsegeln unbeaufsichtigt im Internetz. Sodom und Gomorrha! Sollten sich meine schlimmsten Befürchtungen bestätigen und Sie sowie Ihre Tochter ohne männlichen Vormund dahinvegetieren, defenestrieren Sie das Fernsehgerät und den Heimrechner und vertrauen Sie sich dem Pfarrer Ihrer Gemeinde an. Dieser soll schleunigst dafür sorgen, daß Sie wieder ein gottgefälliges Leben unter Aufsicht seines männlichen Vormunds führen können.

Zur Eile mahnend,
Martin Berger

Frau Mensch
(Verbannt)
(Verbannt)
Beiträge: 16
Registriert: Mi 9. Sep 2015, 18:45

Re: Ich bin eine Sünderin und meine Tochter ebenfalls!

Beitragvon Frau Mensch » Mi 9. Sep 2015, 19:44

Sehr geehrter Herr Berger,
ich bin bereits verzweifelt auf der Suche nach einem männlichen Vormund, der mich beaufsichtigen und mir den Weg weisen kann. Doch der Vater meiner Tochter hat mich nach ihrer Geburt verlassen, und kein redlicher Mann möchte ein uneheliches Kind erziehen.
Verzweifelt,
Frau Mensch.

Benutzeravatar
Martin Berger
Faust Gottes
Beiträge: 11206
Registriert: Sa 10. Okt 2009, 20:21
Hat Amen! gesprochen: 2092 Mal
Amen! erhalten: 2223 Mal

Re: Ich bin eine Sünderin und meine Tochter ebenfalls!

Beitragvon Martin Berger » Mi 9. Sep 2015, 20:28

Weib Mensch,

vermutlich verdrehen Sie hier die Tatsachen, tun Sie doch so, als ob der Mann die Schuld trägt. Vielmehr stellt sich die Frage, welche Verfehlungen Sie an den Tag legten, die Ihren Zukünftigen dazu bewogen haben, Sie zu verlassen. Entgegen der Meinung der meisten Weiber, ist es dem Manne natürlich erlaubt, die Ehe zu beenden. Dem Weibe ist dies freilich nicht gestattet!
Wenn jemand ein Weib nimmt und ehelicht sie, und sie nicht Gnade findet vor seinen Augen, weil er etwas schändliches an ihr gefunden hat, so soll er einen Scheidebrief schreiben und ihr in die Hand geben und sie aus seinem Haus entlassen.

Deuteronomium 24,1

Also gestehen Sie: Wie haben Sie Ihren Fast-Ehemann vertrieben, Sie gottverdammte Sünderin?

Entsetzt ob Ihrer Vergangenheit, die ich mir bereits bildlich vorstelle,
Martin Berger

Benutzeravatar
Walter Gruber senior
Kommerzialrat
Beiträge: 1504
Registriert: Do 16. Jul 2015, 09:57
Hat Amen! gesprochen: 325 Mal
Amen! erhalten: 341 Mal

Re: Toefte Naturalien (unredlich "Supernatural)

Beitragvon Walter Gruber senior » Mi 9. Sep 2015, 20:34

Werte Dame,

haben Sie den Lumpen denn bei der Polizei angezeigt, nachdem er Sie verlassen hat? Vielleicht können Sie das noch nachholen, damit er dingfest gemacht werden und Sie vor den Traualtar führen kann. Falls es sich um ein trinkfestes und arbeitsscheues Individuum handelt, könnte vielleicht Ihr eigener Herr Vater ein wenig Anstand in den Tunichtgut hineinprügeln.

Was nun diese Fernsehserie betrifft: Ihre Tochter sollte sich ernsthaft mit dem Christentum beschäftigen, wenn sie sich für Spiritualität interessiert. Alles andere ist unseriöse Zeitverschwendung!

Gruß,
W. Gruber
Auch ist es mit dem Himmelreich wie mit einem Kaufmann, der schöne Perlen suchte. Als er eine besonders wertvolle Perle fand, verkaufte er alles, was er besaß, und kaufte sie. (Matthäus 13, 45-46)

Frau Mensch
(Verbannt)
(Verbannt)
Beiträge: 16
Registriert: Mi 9. Sep 2015, 18:45

Re: Ich bin eine Sünderin und meine Tochter ebenfalls!

Beitragvon Frau Mensch » Mi 9. Sep 2015, 20:34

Sehr geeherer her Berger,
ich habe ihm eine Tochter geboren. Er wollte jedoch einem Sohn, und deshalb hat er mich verlassen.
Voller Demut,
Frau Mensch.

Benutzeravatar
Walter Gruber senior
Kommerzialrat
Beiträge: 1504
Registriert: Do 16. Jul 2015, 09:57
Hat Amen! gesprochen: 325 Mal
Amen! erhalten: 341 Mal

Re: Ich bin eine Sünderin und meine Tochter ebenfalls!

Beitragvon Walter Gruber senior » Mi 9. Sep 2015, 21:08

Werte Dame,

sind Sie denn zu gar keiner Eigeninitiative fähig?! Hören Sie auf, Alkohol zu trinken (wie Ihre Rechtschreibung vermuten lässt), holen Sie Ihren Mann zurück und gebären Sie ihm solange Kinder, bis eines davon männlichen Geschlechts ist!

Viel Erfolg wünscht Ihnen
W. Gruber
Auch ist es mit dem Himmelreich wie mit einem Kaufmann, der schöne Perlen suchte. Als er eine besonders wertvolle Perle fand, verkaufte er alles, was er besaß, und kaufte sie. (Matthäus 13, 45-46)

Frau Mensch
(Verbannt)
(Verbannt)
Beiträge: 16
Registriert: Mi 9. Sep 2015, 18:45

Re: Ich bin eine Sünderin und meine Tochter ebenfalls!

Beitragvon Frau Mensch » Mi 9. Sep 2015, 21:20

Sehr geehrter Herr Gruber,
ich vergaß zu erwähnen, dass der Vater meiner Tochter tot ist. Und was meine Rechtschreibung angeht: in der Hoffnung, schnellstmöglich eine Antwort auf meine Frage zu bekommen, habe ich meine letzte Nachricht vor dem abschicken nicht mehr durchgelesen.
In tiefer Trauer,
Frau Mensch.

Benutzeravatar
Walter Gruber senior
Kommerzialrat
Beiträge: 1504
Registriert: Do 16. Jul 2015, 09:57
Hat Amen! gesprochen: 325 Mal
Amen! erhalten: 341 Mal

Re: Ich bin eine Sünderin und meine Tochter ebenfalls!

Beitragvon Walter Gruber senior » Mi 9. Sep 2015, 22:09

Werte Dame,

vielleicht finden Sie ja unter den männlichen Mitgliedern dieser Gemeinschaft einen braven Ehemann! Es ist ja heutzutage für junge Christen leider sehr schwierig geworden, eine Frau zu finden, die nach den Regeln des Glaubens leben will. Deshalb haben Sie sicher gute Chancen (auch wenn Sie eher unansehnlich sein sollten).

Mit besten Wünschen,
W. Gruber
Auch ist es mit dem Himmelreich wie mit einem Kaufmann, der schöne Perlen suchte. Als er eine besonders wertvolle Perle fand, verkaufte er alles, was er besaß, und kaufte sie. (Matthäus 13, 45-46)

Frau Mensch
(Verbannt)
(Verbannt)
Beiträge: 16
Registriert: Mi 9. Sep 2015, 18:45

Re: Ich bin eine Sünderin und meine Tochter ebenfalls!

Beitragvon Frau Mensch » Mi 9. Sep 2015, 22:14

Sehr geehrte Herr Gruber,
ehrlich gesagt ist es mir viel zu unsicher, meinen Partner im Internetz, und sei es auf dieser redlichen Seite zu suchen, denn im Internetz ist es leicht, vorzugeben, etwas zu sein, was man nicht ist. Nehmen sie es daher nicht persönlich, wenn ich ihren freundlichen Vorschlag nicht annehme.
Um Entschuldigung bittend,
Frau Mensch.

Benutzeravatar
Martin Berger
Faust Gottes
Beiträge: 11206
Registriert: Sa 10. Okt 2009, 20:21
Hat Amen! gesprochen: 2092 Mal
Amen! erhalten: 2223 Mal

Re: Ich bin eine Sünderin und meine Tochter ebenfalls!

Beitragvon Martin Berger » Do 10. Sep 2015, 05:24

Unwertes Weib Mensch,

wenn ein redlicher Christ wie Herr Gruber Ihnen einen guten Rat gibt, dann haben Sie tumber Trampel ihn gefälligst dankbar anzunehmen! Sapperlot, Sie kriegen Ihr Leben nicht auf die Reihe und versagen fortwährend bei jeder Gelegenheit, schlagen aber Ratschläge von guten Christen aus? Das ist doch die Höhe! Ich denke mittlerweile, Ihres unchristlichen Verhaltens wegen, über Ihre Verbannung nach.

Noch unentschlossen,
Martin Berger

Frau Mensch
(Verbannt)
(Verbannt)
Beiträge: 16
Registriert: Mi 9. Sep 2015, 18:45

Re: Ich bin eine Sünderin und meine Tochter ebenfalls!

Beitragvon Frau Mensch » Do 10. Sep 2015, 15:31

Werter Herr Berger,
leider bin ich sehr enttäuscht von dieser Heimseite. Anstatt mir mit meinen Problemen zu helfen, werde ich von ihnen als ,,unwert" und als ,,tumber Trampel" beschimpft. Sie können sich die Mühe, mich zu verbannen gerne sparen, indem sie mir einfach verraten, wie ich mein Profil löschen kann.
Enttäuscht,
FRAU Mensch.

Christos
Häufiger Besucher
Beiträge: 60
Registriert: Do 9. Okt 2014, 14:11
Hat Amen! gesprochen: 3 Mal
Amen! erhalten: 3 Mal

Re: Ich bin eine Sünderin und meine Tochter ebenfalls!

Beitragvon Christos » Do 10. Sep 2015, 16:17

Wertes Weib Mensch,

Den ersten Weg zur Besserung sind Sie nun schon gegangen: Den der Einsicht! Auch ich rate Ihnen, einen recht löblichen Mann für Sie zu suchen, der nach dem Rechten sieht und sich um Sie und Ihre Tochter kümmert, um sie beide wieder auf den richtigen Pfad zu geleiten... Es ist natürlich schwer, als alleinerziehende Mutter einen solchen Mann zu finden, da stimme ich Ihnen voll und ganz zu, doch vielleicht würde es helfen, jemanden anzusprechen, nach dem Gottesdienst etwa (welchen Sie hoffentlich noch besuchen) - bestimmt sind Sie nicht die einzige einsame Seele, welche durch die Welt wandert! Geben Sie sich aber niemandem einfach so aus Verzweiflung hin, denn es sollte sich natürlich um einen Mann der christlichen Werte handeln, welcher mit diesen als Vorbild lebt und somit auch ihre Tochter und Sie selbst erzieht. Solange lohnt es sich, mit Ihrer Tochter gemeinsam einige Rosenkränze zu beten und jede mögliche Vorstellung in der Kirche zu besuchen. Haben Sie sich schon einmal überlegt, Ihre Tochter auf ein christliches Internat zu schicken? Vielleicht findet sich dort auch ein alleinerziehender Vater, welcher Ihnen hilft! Geben Sie nicht auf und glauben Sie fest daran: GOTT wird Ihnen einen Sohn schenken, wenn Sie erstmal den richtigen Mann gefunden haben!

Hoffend, Ihnen ein wenig weitergeholfen zu haben,
Christos.

Benutzeravatar
Fridolin Amadeus
Treuer Besucher
Beiträge: 204
Registriert: Fr 14. Feb 2014, 00:05
Hat Amen! gesprochen: 10 Mal
Amen! erhalten: 2 Mal

Re: Ich bin eine Sünderin und meine Tochter ebenfalls!

Beitragvon Fridolin Amadeus » Do 10. Sep 2015, 17:55

Weib Mensch,

Sie sind selbst schuld, wenn Sie die Ihnen angebotene Hilfe ausschlagen. Dann brauchen Sie sich allerdings nicht zu beschweren, potztausend!

Kopfschüttelnd,
Fridolin Amadeus
"Wenn die Freude traurig macht, keine Sterne in der Nacht; bist du einsam und allein, lass JESUS in dein Herz hinein!" - Cecilius Steinbrech, Pfarrer von Heimerdingen

Benutzeravatar
Walter Gruber senior
Kommerzialrat
Beiträge: 1504
Registriert: Do 16. Jul 2015, 09:57
Hat Amen! gesprochen: 325 Mal
Amen! erhalten: 341 Mal

Re: Ich bin eine Sünderin und meine Tochter ebenfalls!

Beitragvon Walter Gruber senior » Do 10. Sep 2015, 18:23

Werte Dame,

was wollen Sie denn nun eigentlich von uns?

Erst bitten Sie um Hilfe, schlagen dann alle Hilfsangebote aus, beschweren sich schließlich, dass Ihnen nicht geholfen wird und wollen sich jetzt schon wieder verabschieden?! Das Dilemma bei Ihnen scheint mir darin zu bestehen, dass Ihre Fähigkeit zum klugen Handeln sehr gering entwickelt ist, Sie aber trotzdem die Einschätzung kluger und erfahrener Herren nicht zur Kenntnis nehmen wollen. Sogar der für seine Geduld berühmte Herr Berger hat Sie als "tumben Trampel" bezeichnet, weil ihm Ihre Verstocktheit missfiel.



Stets hilfsbereit:
Gruber senior
Auch ist es mit dem Himmelreich wie mit einem Kaufmann, der schöne Perlen suchte. Als er eine besonders wertvolle Perle fand, verkaufte er alles, was er besaß, und kaufte sie. (Matthäus 13, 45-46)


Zurück zu „Der Pranger“



Wer ist anschnur?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste