0 Tage und 6 Stunden seit der letzten Verbannung eines Taugenichts.

Gewalt ist NIE eine Lösung

Hier können Sie um christlichen Rat ersuchen und Ihre Sünden beichten.

Moderator: Brettleitung

Boethius
(Verbannt)
(Verbannt)
Beiträge: 177
Registriert: Sa 8. Nov 2014, 22:22
Amen! erhalten: 1 Mal

Re: Gewalt ist NIE eine Lösung

Beitragvon Boethius » Do 26. Feb 2015, 12:40

Werter Herr Johann Friedrich,

selbstverständlich würde ich Herrn Sergio nicht erschießen, sondern knapp daneben zielen, um meinen Worten Nachdruck zu verleihen. Bei besonderer Verstocktheit würde ich ihm maximal einen leichten Streifschuss beibringen. Auch bin ich durchaus ein Freund des Friedens! Unnötige Streitereien lassen sich am besten durch klare Verhältnisse unterbinden.

Ebenso freundlich grüßend:
Boethius

Sergio
Gelegentlicher Besucher
Beiträge: 34
Registriert: Fr 13. Feb 2015, 22:45
Amen! erhalten: 1 Mal

Re: Gewalt ist NIE eine Lösung

Beitragvon Sergio » Mo 13. Apr 2015, 21:28

Sehr geehrter Herr Einsiedler,

es geht hier um Gewalt. Das ist das Thema dieser Diskussion.
Inwieweit ist es ein Unterschied für Sie, ob sie ein wehrloses Kind schlagen oder einen Erwachsenen
Gott zum Grüße
Sergio

Benutzeravatar
Nepomuk Kaiser
Stammgast
Beiträge: 874
Registriert: Di 13. Jan 2015, 13:01
Hat Amen! gesprochen: 60 Mal
Amen! erhalten: 37 Mal

Re: Gewalt ist NIE eine Lösung

Beitragvon Nepomuk Kaiser » Mo 13. Apr 2015, 21:47

Herr Ramos,
Sie machen einen weit verbreiteten Fehler, der wohl auch ein Hauptgrund dafür ist, dass die Züchtigung heute kaum noch praktiziert wird. Sie verwechseln nämlich liebevolle Züchtigung mit stumpfer, roher Gewalt. Die Züchtigung ist eine wichtige Erziehungsmaßnahme. Dies lehrt uns die Bibel, das geschriebene Wort des HERRn:

Rute und Strafe gibt Weisheit; aber ein Knabe, sich selbst überlassen, macht seiner Mutter Schande.…

Laß nicht ab den Knaben zu züchtigen; denn wenn du ihn mit der Rute haust, so wird man ihn nicht töten.…

Torheit steckt dem Knaben im Herzen; aber die Rute der Zucht wird sie fern von ihm treiben.
Züchtige deinen Sohn, solange Hoffnung da ist; aber laß deine Seele nicht bewegt werden, ihn zu töten.


Ich denke, dass die von mir angeführten Zitate aus der heiligen Schrift die Notwendigkeit der Züchtigung genügend unterstreichen und auch nochmals verdeutlichen, dass Züchtigung nichts mit roher Gewalt zu tun hat. Falls Sie mir immer noch nicht glauben, sehen Sie sich die heutige Jugend doch mal an. "Rotzfrech", "dumm", "drogensüchtig" und "faul" sind wohl die Wörter, die die heutige Jugend am besten beschreiben. Mit dem einen oder anderen Rohrstockhieb wäre dies mit Sicherheit nicht der Fall. Als Anschauungsbeispiel sei hier das Mittelalter erwähnt. Damals herrschte nämlich noch Zucht und Ordnung und der HERR hat auch die Bedeutung im Leben der Menschen gehabt, die ihm jeder schenken sollte, um seine Liebe zu erfahren und nicht ins Höllenfeuer zu kommen.

Aufklärend,
Nepomuk Kaiser
Sie sind noch minderjährig und brauchen Hilfe? Wir helfen Ihnen: http://www.bibeltreue-jugend.net/

Bei Fragen kontaktieren Sie mich per privater Nachricht oder auf: https://ask.fm/Nepomuk_Kaiser/

Albert Laubbaum
(Verbannt)
(Verbannt)
Beiträge: 40
Registriert: Di 7. Apr 2015, 19:47

Re: Gewalt ist NIE eine Lösung

Beitragvon Albert Laubbaum » So 19. Apr 2015, 10:26

Werte Gemeinde,
Züchtigung ist gut und ein adäquates Mittel bei allen.
Die Frau meines Nachbarn war an Krebs erkrankt, Hossiana.
Die einzige Lösung hierfür war die schnafte Züchtigung.
Leider ist sie verstorben, aber als Todesursache war nicht die Krebserkrankung angegeben.
Sie war also geheilt.
Halleluja, eine schnafte Züchtigung heilt Krankheiten, lobet den HERRn!

Albert Laubbaum

Sergio
Gelegentlicher Besucher
Beiträge: 34
Registriert: Fr 13. Feb 2015, 22:45
Amen! erhalten: 1 Mal

Re: Gewalt ist NIE eine Lösung

Beitragvon Sergio » So 19. Apr 2015, 10:54

Sehr geehrter Herr Laubbaum,

Sie wollen also sagen, dass Sie eine Frau todgeprügelt haben und sie dadurch nicht an Krebs gestorben ist.

Sonderbare Heilmethode.

Wie viele Menschen haben Sie denn sonst so geheilt?
Gott zum Grüße
Sergio

Albert Laubbaum
(Verbannt)
(Verbannt)
Beiträge: 40
Registriert: Di 7. Apr 2015, 19:47

Re: Gewalt ist NIE eine Lösung

Beitragvon Albert Laubbaum » So 19. Apr 2015, 11:20

Werter Herr Sergio,
Nicht ich habe sie gezüchtigt und sie somit geheilt, ihr Gatte tat es, Halleluja!

Albert Laubbaum

Benutzeravatar
Lazarus Steiner
Stammgast
Beiträge: 987
Registriert: So 12. Okt 2014, 01:29
Hat Amen! gesprochen: 13 Mal
Amen! erhalten: 28 Mal

Re: Gewalt ist NIE eine Lösung

Beitragvon Lazarus Steiner » So 19. Apr 2015, 20:45

Albert Laubbaum hat geschrieben:Nicht ich habe sie gezüchtigt und sie somit geheilt, ihr Gatte tat es, Halleluja!

LAL, Herr Laubbaum,
wer hat das Weib denn nun gezüchtigt? Oder haben Sie gar das Weib Ihres Nachbarn geehelicht, sapperlot?
Für Ihre Seele betend,
Herr Steiner
Meine Heimseite: http://bibeltreue-jugend.net

Wählen Sie die ARA! Denn eine Stimme für Asfaloths ist eine Stimme für den HERRn!

Benutzeravatar
Nepomuk Kaiser
Stammgast
Beiträge: 874
Registriert: Di 13. Jan 2015, 13:01
Hat Amen! gesprochen: 60 Mal
Amen! erhalten: 37 Mal

Re: Gewalt ist NIE eine Lösung

Beitragvon Nepomuk Kaiser » So 19. Apr 2015, 21:07

Herr Steiner,
Lazarus Steiner hat geschrieben:wer hat das Weib denn nun gezüchtigt?

wie Herr Laubbaum schon sagte, hat sein Nachbar dessen Weib gezüchtigt. Was ist daran nicht zu verstehen?

Erstaunt,
Nepomuk Kaiser
Sie sind noch minderjährig und brauchen Hilfe? Wir helfen Ihnen: http://www.bibeltreue-jugend.net/

Bei Fragen kontaktieren Sie mich per privater Nachricht oder auf: https://ask.fm/Nepomuk_Kaiser/

Benutzeravatar
Lazarus Steiner
Stammgast
Beiträge: 987
Registriert: So 12. Okt 2014, 01:29
Hat Amen! gesprochen: 13 Mal
Amen! erhalten: 28 Mal

Re: Gewalt ist NIE eine Lösung

Beitragvon Lazarus Steiner » Mo 20. Apr 2015, 20:27

Werter Herr Kaiser,
es mag wohl an meiner neuen Lesebrille liegen, doch ich las dort gestern etwas anderes, das mir äußerst suspekt vorkam.
Nun denn, so soll es sein.
Sich die Augen reibend,
Herr Steiner
Meine Heimseite: http://bibeltreue-jugend.net

Wählen Sie die ARA! Denn eine Stimme für Asfaloths ist eine Stimme für den HERRn!

Heinrich Ulwecker
Häufiger Besucher
Beiträge: 65
Registriert: Fr 17. Apr 2015, 19:56

Re: Gewalt ist NIE eine Lösung

Beitragvon Heinrich Ulwecker » Mo 20. Apr 2015, 22:11

"Werter" Fragensteller,

meine Familie ist das beste Beispiel!
Mein Vater züchtigte mich, dessen Vater ihn, und dessen Vater ihn. Der Stammbaum der Ulweckers läßt sich ungefähr bis ins 15. Jahrhundert zurückverfolgen. Und kein einziger aus der Familie wurde kriminell oder unzüchtig!

Beweisend,
Ulwecker

Gottesanbeter
(Verbannt)
(Verbannt)
Beiträge: 4
Registriert: So 26. Apr 2015, 04:23

Re: Gewalt ist NIE eine Lösung

Beitragvon Gottesanbeter » Mo 27. Apr 2015, 13:00

Schwachkopf Untoter,

Wie oft noch, hier befürwortet niemand schädliche Gewalt, jedoch ist es bei der Kindererziehung manchmal nötig das man die brut auf den rechten weg gottes führt, also richtet diese Gewalt keinen Schaden an und aus unseren Kindern werden Fromme Christen.

Bei ihnen hätte man wohl öfter den Rohrstock ansetzen sollen.

Verärgert,

Veit

YMCA
Neuer Brettgast
Beiträge: 3
Registriert: Di 12. Mai 2015, 08:10

Re: Gewalt ist NIE eine Lösung

Beitragvon YMCA » Di 12. Mai 2015, 08:24

In 1631 BGB Absatz 2 wird darin wie folgt gefasst:

„(2) Kinder haben ein Recht auf gewaltfreie Erziehung. Körperliche Bestrafungen, seelische Verletzungen und andere entwürdigende Maßnahmen sind unzulässig.“

Somit ist allein schon die Züchtigung mit einem Gegenstand als Straftat anzusehen.

Benutzeravatar
Levitikus
Stammgast
Beiträge: 958
Registriert: Mi 25. Sep 2013, 20:30
Hat Amen! gesprochen: 45 Mal
Amen! erhalten: 56 Mal

Re: Gewalt ist NIE eine Lösung

Beitragvon Levitikus » Di 12. Mai 2015, 09:08

Liebes Kindchen christliches Männerwohnheim,

Ihre falsche Aussage beruht auf eben jenem Missverständnis über den Begriff der Gewalt, das auf diesem Brett fast täglich aufgeklärt wird, was jedoch leider von all jenen, die uns "aufklären" wollen, mit verblüffender Häufigkeit übersehen wird. Gewalt (von althochdeutsch waltan „stark sein, beherrschen“) beschreibt Handlungen, Vorgänge und soziale Zusammenhänge, in denen oder durch die auf Menschen, Tiere oder Gegenstände beeinflussend, verändernd und schädigend eingewirkt wird. Leider machen viele Menschen heutzutage den Fehler, das "und" in dieser Definition aus selbstherrlichen Gründen mit einem "oder" zu ersetzen und somit den Begriff verfälschen.
Weiterhin gilt es zu beachten, dass etwaige Rechte der Kinder höchstens im Rahmen der Prozessstandschaft durch die Eltern geltend gemacht werden können. Mit Ihrem Verständnis würde dies bedeuten, dass sich die Eltern selbst verklagen müssten.

Erklärend,
Levitikus
"Du sollst nicht bei einem Mann liegen wie bei einer Frau; es ist ein Gräuel." Levitikus 18:22

¸¸.•*¨*•♫ Treff' ich auf Falschsechsuelle, ist der Rohrstock schon zur Stelle! ♫•*¨*•.¸¸

YMCA
Neuer Brettgast
Beiträge: 3
Registriert: Di 12. Mai 2015, 08:10

Re: Gewalt ist NIE eine Lösung

Beitragvon YMCA » Mi 13. Mai 2015, 09:56

Geehrter Levitikus,

eine "körperliche Bestrafung" beinhaltet auch Züchtigung durch Stöcke und Gegenstände, somit ist der Fall aus rechtlicher Sicht klar geregelt und nicht diskutierbar gemäss Gesetz! Dass ihr frommen Lämmlein das nicht als Straftat anerkennt, ist eine logische Folgerung des Glaubens Willen.

Und - korrekt, die Eltern müssten sich selbst anzeigen, aber welcher Straftäter wird sich selbst schon stellen oder gar die Einsicht erlangen, eine solche begangen zu haben? Das ist ein wortwörtlicher Teufelskreislauf!

Hat eine Person im Brett denn täglich mit Gesetzen zu tun und beherrscht den Umgang mit diesen? Wohl kaum!

:boese:

Es grüsst Sie in diesem Falle besser wissend YMCA

Benutzeravatar
Hans Erich Vettel
Häufiger Besucher
Beiträge: 127
Registriert: Mo 18. Aug 2014, 10:19
Hat Amen! gesprochen: 4 Mal

Re: Gewalt ist NIE eine Lösung

Beitragvon Hans Erich Vettel » Mi 13. Mai 2015, 13:20

Wertes Fräulein Jamaika,

wie können Sie in diesem Falle besser wissen? Erstens sind Sie ein Fräulein und damit nicht mit der Intelligenz eines Mannes gesegnet. Dies wurde bereits mehrfach bewiesen. Daher können Sie gar nichts besser wissen als der werte Herr Levitikus.

Zweitens, wenn Sie nicht ganz auf den Kopf gefallen sind, können Sie nachlesen, dass liebevolle Züchtigung in der Bibel legitimiert ist. Der HERR wünscht es so. Die knorke Rohrstock Züchtigung hat bisher jedem Weib, Kind und Jugendlichen geholfen, welche nachher auch immer dankbar sind für die Schläge. Immerhin führen besagte Schläge zurück auf den Weg des HERRn.

Als Beispiel zitiere ich die knorke christliche Gemeinschaft der "zwölf Stämme":

"Die Argumente für das "liebevolle Züchtigen" liefert ihnen in überraschend großer Zahl die Bibel, aus der ausgiebig zitiert wird. Die Bibel ist nach Auffassung der Zwölf Stämme das Regelwerk, nach dem sie leben. Geraten weltliches Recht und Bibel in einen Widerspruch, gehen die Regeln der Bibel vor."

Und nun schauen Sie sich die liebevollen Kinderchen der "zwölf Stämme" an und verglichen diese mit dem Schmuh der auf unseren Straßen verkehrt. Woran mag der Unterschied wohl liegen? Sie ahnen es sicher schon. Die Erziehungsmethoden sind der Grund!

Vergessen Sie nicht, dass die Züchtigung nicht aus Wut oder Kontrollverlust vollzogen wird, sondern immer mit der Liebe zum Kind einhergeht.

Den knorken Rohrstock polierend,

Hans Erich Vettel


Zurück zu „Seelsorge“



Wer ist anschnur?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast