1 Tag und 0 Stunden seit der letzten Verbannung eines Taugenichts.

Meine Lehrerin ist Lesbisch!

Hier können Sie um christlichen Rat ersuchen und Ihre Sünden beichten.

Moderator: Brettleitung

Johann Scholl
(Verbannt)
(Verbannt)
Beiträge: 222
Registriert: Mo 8. Sep 2014, 13:32
Hat Amen! gesprochen: 4 Mal
Amen! erhalten: 14 Mal

Re: Meine Lehrerin ist Lesbisch!

Beitragvon Johann Scholl » Di 21. Okt 2014, 19:49

Fräulein Baal,

ich bleibe skeptisch. Wie können wir sicher gehen, dass Sie und Ihre Mutter nicht mit dem Teufel im Bunde sind?

Den Inquisitionsprozess einleitend,

J. Scholl
"Es sollen auch ihre Kinder vor ihren Augen zerschmettert, ihre Häuser geplündert und ihre Frauen geschändet werden."

(Jesaja 13,16)

Benutzeravatar
Lazarus Steiner
Stammgast
Beiträge: 991
Registriert: So 12. Okt 2014, 01:29
Hat Amen! gesprochen: 13 Mal
Amen! erhalten: 32 Mal

Re: Meine Lehrerin ist Lesbisch!

Beitragvon Lazarus Steiner » Di 21. Okt 2014, 19:55

Herr Scholl,
sapperlot, warum wollen Sie dem werten Fräulein Baal unterstellen, Sie sei eine Hexe? Hat Sie nicht durch Ihre christlichen Taten eindrucksvoll Ihre wahre Gesinnung gezeigt?
Ich hielt Sie bisher für einen ausgesprochen töften Christen, bitte enttäuschen Sie mich nicht!
Traurig,
Herr Steiner
Meine Heimseite: http://bibeltreue-jugend.net

Wählen Sie die ARA! Denn eine Stimme für Asfaloths ist eine Stimme für den HERRn!

Benutzeravatar
Sr Maria Bernadette
Stammgast
Beiträge: 1250
Registriert: Do 26. Jun 2014, 00:05
Hat Amen! gesprochen: 87 Mal
Amen! erhalten: 47 Mal

Re: Meine Lehrerin ist Lesbisch!

Beitragvon Sr Maria Bernadette » Di 21. Okt 2014, 19:59

Sehr geehrter Herr Scholl,

das hatten wir bereits alles schon, meine Mutter ist nun eine redliche Christin. Wir besuchen jeden Sonntag die Heilige Messe und meine Frau Mutter macht den Blumemschmuck für den Altar. Ich selbst wünsche mit nichts mehr als Nonne zu werden, ich kann nichts für meine Herkunft, meine Mutter auch nicht. Sie wird bereits von ihren Schwestern als Verräterin beschimpft, weil sie zum HERRn gefunden hat. Sapperlot, wollen Sie uns wieder erneut anklagen werter Herr Scholl?

Erklärend.

Ihr Fräulein Jessica Baal.
(Jesaja 41:10) Fürchte dich nicht, denn ich bin mit dir. Blicke nicht gespannt umher, denn ich bin dein GOTT. Ich will dich stärken. Ich will dir wirklich helfen. Ja, ich will dich festhalten mit meiner Rechten der Gerechtigkeit.

Herr_Friedrich
(Verbannt)
(Verbannt)
Beiträge: 177
Registriert: Sa 2. Nov 2013, 23:20
Hat Amen! gesprochen: 24 Mal
Amen! erhalten: 21 Mal

Re: Meine Lehrerin ist Lesbisch!

Beitragvon Herr_Friedrich » Di 21. Okt 2014, 21:27

Wertes Frl. Baal,

sobald Sie als Novizin akzeptiert wurden, wird sicher auch Herr Scholl nicht anstehen, Sie für redlich zu halten. Vielleicht folgt er ja Ihrem Beispiel und wird selbst Novize in einem der Orden, die so dringend Nachwuchs brauchen. Es tut mir leid für Sie, dass Ihre Tanten sich von Gott abgewandt haben und den Teufel anbeten.

Mit freundlichen Grüßen,

Herr Friedrich

Benutzeravatar
Der Einsiedler
Jugendwart
Beiträge: 1649
Registriert: So 28. Feb 2010, 12:30
Hat Amen! gesprochen: 302 Mal
Amen! erhalten: 410 Mal

Re: Meine Lehrerin ist Lesbisch!

Beitragvon Der Einsiedler » Di 21. Okt 2014, 21:35

Johann Scholl hat geschrieben:Den Inquisitionsprozess einleitend,


Verlauster Scholl,

bevor Sie langhaariger Bombenleger etwas einleiten, sollten Sie sich erst einmmal eine anständige Frisur zulegen.
So jedenfalls sind Sie nicht ernst zu nehmen.
Entschuldigen Sie sich umgehend bei Fräulein Baal.

Angewidert von der schmalzigen Haarpracht des Ekels

Karl-Heinz Mörz
Folgende Benutzer sprechen Der Einsiedler ein keusches Amen! für den Beitrag aus:
Schmerkal
Wohlan, macht auch ihr das Maß eurer Väter voll!
Ihr Schlangen, ihr Otternbrut!
Wie wollt ihr der höllischen Verdammnis entrinnen?

Mt 23,29-33

Johann Scholl
(Verbannt)
(Verbannt)
Beiträge: 222
Registriert: Mo 8. Sep 2014, 13:32
Hat Amen! gesprochen: 4 Mal
Amen! erhalten: 14 Mal

Re: Meine Lehrerin ist Lesbisch!

Beitragvon Johann Scholl » Di 21. Okt 2014, 22:05

Werte Herren,

Ihre Naivität treibt mir einen Geruch nach Erbrochenem in die Nüstern. Denken Sie nicht, dass sich der Teufel als christliches Gör ausgeben könnte? Damit ist nicht gesagt, dass er im Fräulein Baal haust. Bleiben Sie wachsam.

Erzürnd,

J. Scholl
"Es sollen auch ihre Kinder vor ihren Augen zerschmettert, ihre Häuser geplündert und ihre Frauen geschändet werden."

(Jesaja 13,16)

Benutzeravatar
Dr Karl Savitius
Stammgast
Beiträge: 592
Registriert: Do 19. Jun 2014, 16:52
Hat Amen! gesprochen: 16 Mal
Amen! erhalten: 12 Mal

Re: Meine Lehrerin ist Lesbisch!

Beitragvon Dr Karl Savitius » Di 21. Okt 2014, 22:39

Herr Scholl,
keiner hier sagt oder wollte zum Ausdruck bringen, dass man Hexerei dulden wolle oder Hexen praktizieren lassen wollte. Freuen Sie sich doch, dass sich Frauen wie Fräulein Baal und ihre Mutter es sich nicht leicht gemacht haben und sich den Heeren des Teufels angeschlossen haben wie ihre Vorfahren. Nein, diese töften Weiber wählten den harten, entbehrungsreichen Weg, der zum HERRn führt und den ihre Familie so lange nicht wählte. Mein Rat an Sie:"Seien Sie immer wachsam, aber schießen Sie nicht auf alles, was sich bewegt." Eine alte Weisheit aus Kriegstagen, denn bewegen tuen sich auch die Verbündeten.
Ihnen allen einen schönen Abend wünscht,
Dr. Karl Savitius
Lasst ab vom Bösen!
Lernt Gutes tun!

Jes 1,16-17

"Es ist nicht wichtig wo ein Mensch herkommt, sondern wo er hin will." (Pater Bartholomäus)

Entzünden Sie das Licht in der Dunkelheit!
Wählen Sie ARA, für Deutschland, für den HERRn!

Benutzeravatar
Sr Maria Bernadette
Stammgast
Beiträge: 1250
Registriert: Do 26. Jun 2014, 00:05
Hat Amen! gesprochen: 87 Mal
Amen! erhalten: 47 Mal

Re: Meine Lehrerin ist Lesbisch!

Beitragvon Sr Maria Bernadette » Mi 22. Okt 2014, 05:43

Sehr geehrte Herren,

ich danke für Ihren Beistand, es bedeutet meiner Mutter und mir sehr viel, soviel Zuspruch zu erhalten. Möge der HERR, die werten Herrn Mörz, Steiner und Dr. Savitius segnen und immer beschützen.

Es dankt vielmals.

Ihr Fräulein Jessica Baal.


Sehr geehrter Herr Scholl,

ich kann Ihre Skepsis durchaus verstehen, aber glauben Sie mir ich bin keine Hexe und meine Mutter hat mit der Hexerei nichts mehr am Hut. Ich muss mir wegen meiner Haarfarbe schon genug anhören, die Knabbuben aus meiner Schule sagen oft viele schlimme Dinge wie zum Beispiel,"je rostiger das Dach, desto feuchter der Keller" oder einen englischen Spruch " Gingers have no soul" ich weiß nicht was das bedeutet, aber es ist bestimmt nichts gutes. Ich möchte mich mit Ihnen nicht streiten Herr Scholl, ich reiche Ihnen meine Hand zur Versöhnung.

Sich für die Schule fertig machend.

Ihr Fräulein Jessica Baal.
(Jesaja 41:10) Fürchte dich nicht, denn ich bin mit dir. Blicke nicht gespannt umher, denn ich bin dein GOTT. Ich will dich stärken. Ich will dir wirklich helfen. Ja, ich will dich festhalten mit meiner Rechten der Gerechtigkeit.

Benutzeravatar
Franz-Joseph von Schnabel
Ochsenbauer
Beiträge: 7553
Registriert: Mi 20. Okt 2010, 16:46
Hat Amen! gesprochen: 1561 Mal
Amen! erhalten: 1468 Mal

Re: Meine Lehrerin ist Lesbisch!

Beitragvon Franz-Joseph von Schnabel » Mi 22. Okt 2014, 05:56

Herr Scholl,
Sie sollten einen Tag lang über redliche Umgangsformen nachdenken.
Freundlich hinweisend,
Schnabel
"Weibersterben, kein Verderben —— Viehverrecken, großer Schrecken."
Alte Bauernweisheit

Sophie Hunger
(Verbannt)
(Verbannt)
Beiträge: 23
Registriert: Mo 20. Okt 2014, 16:18

Re: Meine Lehrerin ist Lesbisch!

Beitragvon Sophie Hunger » Mi 22. Okt 2014, 16:30

Sehr geehrtes Fräulein Baal

Ich werde Ihren knorken Ratschlag befolgen. Ich hoffe, dass ich ihrgendwann so eine redliche und bewundernswerte Christin bin wie Sie.

Sie bewundernd
Sophie Hunger

Benutzeravatar
Sr Maria Bernadette
Stammgast
Beiträge: 1250
Registriert: Do 26. Jun 2014, 00:05
Hat Amen! gesprochen: 87 Mal
Amen! erhalten: 47 Mal

Re: Meine Lehrerin ist Lesbisch!

Beitragvon Sr Maria Bernadette » Mi 22. Okt 2014, 18:31

Sehr geehrtes Fräulein Hunger,

Ihr Lob erfreut mich wirklich sehr. Seien Sie unbesorgt, wenn Sie Ihr Herz für den HERRn öffnen, werden Sie auch eine gute Christin. Ich werde heute Abend für Sie beten, GOTT segne Sie Fräulein Hunger.

Betend.

Ihr Fräulein Jessica Baal.
(Jesaja 41:10) Fürchte dich nicht, denn ich bin mit dir. Blicke nicht gespannt umher, denn ich bin dein GOTT. Ich will dich stärken. Ich will dir wirklich helfen. Ja, ich will dich festhalten mit meiner Rechten der Gerechtigkeit.

Johann Scholl
(Verbannt)
(Verbannt)
Beiträge: 222
Registriert: Mo 8. Sep 2014, 13:32
Hat Amen! gesprochen: 4 Mal
Amen! erhalten: 14 Mal

Re: Meine Lehrerin ist Lesbisch!

Beitragvon Johann Scholl » Do 23. Okt 2014, 12:03

Fräulein Baal,

entschuldigen Sie bitte, sollte ich Sie beleidigt haben, doch jahrelange Züchtigung durch meinen lieben Gemeindepfarrer hat mir die Wachsamkeit ins Hirn getrieben.

Die Narben einchremend,

J. Scholl
"Es sollen auch ihre Kinder vor ihren Augen zerschmettert, ihre Häuser geplündert und ihre Frauen geschändet werden."

(Jesaja 13,16)

Benutzeravatar
Herbert Schwakowiak
Stammgast
Beiträge: 500
Registriert: Mo 9. Jun 2014, 17:54
Hat Amen! gesprochen: 111 Mal
Amen! erhalten: 48 Mal

Re: Meine Lehrerin ist Lesbisch!

Beitragvon Herbert Schwakowiak » Do 23. Okt 2014, 16:57

Johann Scholl hat geschrieben:Die Narben einchremend,
Lieber Herr Scholl,

Sie schmieren sich Ihre Narben mit Creme ein? Sind Sie homopervers oder was? Echte Männer stehen zu ihren Verletzungen! Sind schließlich das Ehrenhafteste überhaupt, was man an seinem Körper herumtragen kann. Wer seine Haut einschmiert, der ist entweder homopervers oder so eitel, dass es fast auch wieder homopervers ist.

feststellend

Herbert Schwakowiak
Auch wenn ich roste oder kalke, ich geh' IMMER auf Schalke!

Hier bin ich auch: https://www.redliches-netzwerk.com/profile-1356

Benutzeravatar
Sr Maria Bernadette
Stammgast
Beiträge: 1250
Registriert: Do 26. Jun 2014, 00:05
Hat Amen! gesprochen: 87 Mal
Amen! erhalten: 47 Mal

Re: Meine Lehrerin ist Lesbisch!

Beitragvon Sr Maria Bernadette » Do 23. Okt 2014, 17:05

Sehr geehrter Herr Scholl,

alles was zu vergeben war, ist bereits vergeben. Ich freue mich das Sie wieder hier sind werter Herr Scholl, Ihre Wachsamkeit ist löblich, gibt es doch leider genug Knabbuben und Gören, die unser knorkes Plauderbrett für ihren Unfug missbrauchen.

Es grüßt Sie freundlichst.

Ihr Fräulein Jessica Baal.
(Jesaja 41:10) Fürchte dich nicht, denn ich bin mit dir. Blicke nicht gespannt umher, denn ich bin dein GOTT. Ich will dich stärken. Ich will dir wirklich helfen. Ja, ich will dich festhalten mit meiner Rechten der Gerechtigkeit.

Johann Scholl
(Verbannt)
(Verbannt)
Beiträge: 222
Registriert: Mo 8. Sep 2014, 13:32
Hat Amen! gesprochen: 4 Mal
Amen! erhalten: 14 Mal

Re: Meine Lehrerin ist Lesbisch!

Beitragvon Johann Scholl » Do 23. Okt 2014, 17:49

Werter Herr Schwakowiak,

meine Narben brauchen einmal die Wochen eine Essigsalzkur, um mich an die liebevolle Züchtigung des Herrn Pfarrer zu erinnern.

Über Selbstzüchtigung aufklärend,

J. Scholl
"Es sollen auch ihre Kinder vor ihren Augen zerschmettert, ihre Häuser geplündert und ihre Frauen geschändet werden."

(Jesaja 13,16)


Zurück zu „Seelsorge“



Wer ist anschnur?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast