1 Tag und 0 Stunden seit der letzten Verbannung eines Taugenichts.

Heiden im Alltag

Hier können Sie um christlichen Rat ersuchen und Ihre Sünden beichten.

Moderator: Brettleitung

Benutzeravatar
Martin Berger
Faust Gottes
Beiträge: 9998
Registriert: Sa 10. Okt 2009, 20:21
Hat Amen! gesprochen: 1501 Mal
Amen! erhalten: 1556 Mal

Re: Heiden im Alltag

Beitragvon Martin Berger » Mo 17. Apr 2017, 12:09

Werter Herr Schnabel,

die Verspeisung des "Osterhasens" war ohnehin nie geplant. Ich werde ihn am Zaun hängen lassen, damit die lieben Kindlein nicht nur sehen, daß er tot ist, sondern auch, daß der heidnische Nager nicht auferstehen wird. Die Freude auf Ostern wird inskünftig also wieder der Auferstehung unseres Heilands gewidmet sein, wird man doch stets vor Augen haben, daß der Osterhase, der immer noch an meinem Zaun hängt, keine Geschenke bringen wird. :kreuz1:

Heidnische Bräuche verdammend und auf christliche Art bekämpfend,
Martin Berger
Die beste Impfung ist der Glaube an den HERRn. :kreuz1:

Schalten Sie hier.
:kreuz1:

Benutzeravatar
Franz-Joseph von Schnabel
Ochsenbauer
Beiträge: 6894
Registriert: Mi 20. Okt 2010, 16:46
Hat Amen! gesprochen: 1260 Mal
Amen! erhalten: 1100 Mal

Re: Heiden im Alltag

Beitragvon Franz-Joseph von Schnabel » Di 22. Aug 2017, 07:15

Werte Herren,
die unlöblichen Zaubertränke jener "Druiden" scheinen doch wirksamer zu sein, als man denkt.
Schalten Sie hier
Stand: 21.08.2017 18:35 Uhr - Lesezeit: ca.4 Min.
Terror-Verfahren gegen Neonazis eingestellt
von Julian Feldmann & Nino Seidel

Sie sollten Anschläge auf Flüchtlinge, Juden und Polizisten geplant haben: Die Bundesanwaltschaft hatte im Januar ein mutmaßlich rechtsterroristisches Netzwerk ausgehoben. Bundesweit durchsuchten Ermittler Wohnungen und Verstecke der Gruppe, fanden nach Behördenangaben Waffen, Munition und Sprengstoff. Zwei Neonazis kamen in Haft. Jetzt hat die Bundesanwaltschaft die Ermittlungen wegen Bildung einer terroristischen Vereinigung eingestellt.
Vorwürfe gegen "Terrorzelle" nicht haltbar
Bild
Der selbsternannte "Druide" und mutmaßliche Rechtsextremist Burghard B. alias "Burgos von Buchonia" bei einem Prozess gegen die Holocaust-Leugnerin Ursula Haverbeck. © ARD
Im Fokus der Ermittlung: Der selbsternannte "Druide" und mutmaßliche Rechtsextremist Burghard B.

Noch im Januar 2017 betonte Bundesinnenminister Thomas de Maizière (CDU) die Wichtigkeit des Kampfes gegen Verfassungsfeinde. Etwaiger entstehender Rechtsterrorismus werde von den Sicherheitsbehörden im Keim erstickt, so De Maizière nach den Razzien. Fünf Rechtsextreme sollten eine Terrororganisation gegründet haben, ein weiterer hätte sie dabei unterstützt. Insgesamt sollte die "klandestine Zelle" sogar aus zwölf bis 18 Personen bestanden haben, heißt es in Ermittlungsunterlagen, die Panorama 3 einsehen konnte. Die Mitglieder sollten "unter Nutzung von Codenamen untereinander in Verbindung stehen". Schwere Vorwürfe, die sich inzwischen in Luft aufgelöst haben.

Im Fokus der Ermittlungen stand der als "Druide" auftretende Neonazi Burghard B. aus Baden-Württemberg. Die Polizei nahm den als "Burgos von Buchonia" bekannten Mann im brandenburgischen Rietz-Neuendorf fest. Seine vor allem antisemitischen Hasstiraden verbreitete er vor allem über soziale Netzwerke, worüber sich auch die Angehörigen der angeblichen Terrorzelle ausgetauscht haben sollen.


Einen Exorzisten bestellend,
Schnabel
Folgende Benutzer sprechen Franz-Joseph von Schnabel ein keusches Amen! für den Beitrag aus: (Insgesamt 2):
H DettmannMartin Berger
"Wer nichts zu verbergen hat, braucht nichts zu befürchten."
Heiko Maas

Benutzeravatar
Dr. Benjamin M. Hübner
Häufiger Besucher
Beiträge: 147
Registriert: Mi 29. Jun 2016, 22:58
Hat Amen! gesprochen: 72 Mal
Amen! erhalten: 99 Mal

Re: Heiden im Alltag

Beitragvon Dr. Benjamin M. Hübner » Mi 20. Sep 2017, 22:01

Werter Herr Schnabel,

Das Heidentum, welches im fernen Osten alternativ auch als Buddhismus bezeichnet wird, geht mit dem schäbigen Nationalsozialismus Hand in Hand. :hinterfragend:

Ich kann dem geneigten Leser dieses Brettes nur empfehlen, nach Herrn von Schnabels Beitrag über den braunen Druiden auch die Ausführungen über den Buddhismus zu beachten. :rufzeichen:

Es zertritt eine Packung druidischer Langnudeln,
Dr. Benjamin M. Hübner
Lobet den HERRn!


Zurück zu „Seelsorge“



Wer ist anschnur?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast