1 Tag und 0 Stunden seit der letzten Verbannung eines Taugenichts.

Schnelle Soforthilfe

Hier können Sie um christlichen Rat ersuchen und Ihre Sünden beichten.

Moderator: Brettleitung

Benutzeravatar
Hermann Lemmdorf
Stammgast
Beiträge: 514
Registriert: Fr 25. Nov 2016, 21:18
Hat Amen! gesprochen: 109 Mal
Amen! erhalten: 85 Mal

Re: Schnelle Soforthilfe

Beitragvon Hermann Lemmdorf » Di 26. Dez 2017, 18:36

Werter Knabbube Bruder,

wie kommen Sie darauf, die Mitglieder dieser Gemeinde wären "redselig"? Meinen Sie etwa, dieses Plauderbrett wäre ein weibisches Kaffeekränzchen? Wenn Sie tatsächlich ein Missionar sind, warum verwenden Sie einen mörderspielartigen Namen? Sollten Sie, in Anbetracht Ihrer angeblichen Missionsarbeit, nicht auch einen kompletten Vers der HEILIGEN SCHRIFT als Lieblingsvers nennen, und diesen auch anwenden können? Glauben Sie tatsächlich, Ihre lächerliche Geschichte täuscht über Ihre wahren Absichten hinweg?

Einen Fakir vermutend,
Hermann Lemmdorf.
Folgende Benutzer sprechen Hermann Lemmdorf ein keusches Amen! für den Beitrag aus:
Walter Gruber senior
Der Atheismus ist der Seufzer der bedrängten Kreatur, das Gemüth einer herzlosen Welt, wie er der Geist geistloser Zustände ist. Er ist das Hanfgift des Volks. - Markus Mann

Benutzeravatar
Walter Gruber senior
Kommerzialrat
Beiträge: 1163
Registriert: Do 16. Jul 2015, 09:57
Hat Amen! gesprochen: 188 Mal
Amen! erhalten: 169 Mal

Re: Bekehrung eines Rothaar-Liebhaber

Beitragvon Walter Gruber senior » Di 26. Dez 2017, 23:59

Sehr geehrter Herr,

Sie schreiben:
AgpBruder hat geschrieben:
Wir haben es uns in einer kleinen Gruppe von Missionaren zur Aufgabe gemacht, vom Weg angekommene Christen zu bekehren.

Wir haben jemanden gefunden der sich von einer Roothaarigen Hexe hat bezirzen und zu Unzucht treiben lassen. Egal welche Bibelverse oder welchen Exorzismus wir anwenden, die Hexe hat ihren Griff fest um ihn geschlungen. Jesus Maria was sollen wir tun.

Ich und unsere Brüder wissen nicht mehr weiter.

Beim Durchlesen Ihrer Geschichte stellten sich mir einige Fragen:

- Wie konkret haben Sie jenen Menschen gefunden?
- Was genau konnten Sie über jene Rothaarige/Hechse in Erfahrung bringen?
- Ist unter Ihnen ein geweihter Priester, welcher der Internationalen Vereinigung der Exorzisten angehört?
- Woher wissen Sie, dass der vermutlich unsachgemäß angewandte Exorzismus nicht wirksam war?

Bitte schildern Sie die Situation in allen Einzelheiten! Teilen Sie auch der Administranz Ihren vollen Namen, Ihr Geburtsdatum, Ihre Wohnadresse und Ihre Telefonnummer mit. Es werden Sie nämlich Mitglieder der Gemeinde persönlich aufsuchen müssen, um den Wahrheitsgehalt Ihrer Geschichte zu überprüfen.

Stets hilfsbereit,
Walter Gruber
Auch ist es mit dem Himmelreich wie mit einem Kaufmann, der schöne Perlen suchte. Als er eine besonders wertvolle Perle fand, verkaufte er alles, was er besaß, und kaufte sie. (Matthäus 13, 45-46)

Benutzeravatar
Martin Berger
Faust Gottes
Beiträge: 10508
Registriert: Sa 10. Okt 2009, 20:21
Hat Amen! gesprochen: 1684 Mal
Amen! erhalten: 1762 Mal

Re: Bekehrung eines Rothaar-Liebhaber

Beitragvon Martin Berger » Mi 27. Dez 2017, 05:23

Walter Gruber senior hat geschrieben:Teilen Sie auch der Administranz Ihren vollen Namen, Ihr Geburtsdatum, Ihre Wohnadresse und Ihre Telefonnummer mit. Es werden Sie nämlich Mitglieder der Gemeinde persönlich aufsuchen müssen, um den Wahrheitsgehalt Ihrer Geschichte zu überprüfen.


Werter Herr Gruber,

wenn ich Ihre Aufzählung vervollständigen darf: In derart schlimmen Fällen ist auch stets anzugeben, wann, wo, von wem und ob man überhaupt getauft wurde. In diesem Falle befürchte ich, daß bei allen Beteiligten keine Taufurkunde zu finden sein wird. Wie schlimm. :hinterfragend:

Anmerkend,
Martin Berger
Folgende Benutzer sprechen Martin Berger ein keusches Amen! für den Beitrag aus:
Antrophos
Die beste Impfung ist der Glaube an den HERRn. :kreuz1:

Schalten Sie hier.
:kreuz1:

#IchAuch (unredlich: #MeToo) - Gegen die Diskriminierung redlicher Christen

Antrophos
Treuer Besucher
Beiträge: 261
Registriert: Do 12. Okt 2017, 17:31
Hat Amen! gesprochen: 100 Mal
Amen! erhalten: 20 Mal

Re: Schnelle Soforthilfe

Beitragvon Antrophos » Mi 27. Dez 2017, 10:44

Werte Herren,
es ist immer seltsam für mich zu sehen, für wie naiv die Atheisten uns halten. Solche Geschichten wie diese werden hier regelmäßig erzählt, und regelmäßig wird die Lüge dahinter aufgedeckt. Trotzdem versuchen sie es immer wieder.
Wenn diese Menschen doch nur halb so beharrlich bei der Suche nach der Wahrheit über GOTT wären!

Kopfschüttelnd,
Eduard Anthropos
Folgende Benutzer sprechen Antrophos ein keusches Amen! für den Beitrag aus:
Walter Gruber senior
Ich hebe meine Augen zu den Bergen, von wo kommt mir Hilfe? Meine Hilfe kommt vom Herrn, der Himmel und Erde gemacht hat.

Benutzeravatar
Martin Berger
Faust Gottes
Beiträge: 10508
Registriert: Sa 10. Okt 2009, 20:21
Hat Amen! gesprochen: 1684 Mal
Amen! erhalten: 1762 Mal

Re: Schnelle Soforthilfe

Beitragvon Martin Berger » Mi 27. Dez 2017, 11:38

Antrophos hat geschrieben:Werte Herren,
es ist immer seltsam für mich zu sehen, für wie naiv die Atheisten uns halten. Solche Geschichten wie diese werden hier regelmäßig erzählt, und regelmäßig wird die Lüge dahinter aufgedeckt. Trotzdem versuchen sie es immer wieder.

Herr Antrophos,

der Dumme tut nicht nur Dummes, sondern wiederholt diese Dummheiten auch immer wieder. Der GOTTlose Atheismus ist leider eine sehr schlimme Geisteskrankheit, die nicht selten in Amokläufen und anderen Schreckenstaten ihren Höhepunkt findet. Mehr dazu finden Sie im von Herrn Benedict bereitgestellten Faden Die Geisteskrankheit Atheismus: Vorstufe zum Amoklauf?

Atheisten bedauernd,
Martin Berger
Die beste Impfung ist der Glaube an den HERRn. :kreuz1:

Schalten Sie hier.
:kreuz1:

#IchAuch (unredlich: #MeToo) - Gegen die Diskriminierung redlicher Christen

Benutzeravatar
Martin Frischfeld
Stammgast
Beiträge: 332
Registriert: Di 26. Sep 2017, 21:00
Hat Amen! gesprochen: 74 Mal
Amen! erhalten: 75 Mal

Re: Schnelle Soforthilfe

Beitragvon Martin Frischfeld » Mi 27. Dez 2017, 19:00

Werte Herren,

es lässt sich dies erklären am besten anhand eines Gleichnisses. Sie haben sicherlich die tödlichen Vorzüge der Elektrizität noch aus dem Faden zum Thema Todesstrafe in bester Erinnerung. Das gleiche Prinzip macht man sich seit langem hinsichtlich anderer lästiger Schädlinge zu Nutze - widerlicher Motten, Mücken und anderem Getier. Die Lästlinge fliegen zu Dutzenden in das gleißende Licht, um dann am elektrischen Draht mit einem "Zzzt" ihr jähes Ende zu finden.
So zieht auch die Heiligkeit der Arche die Trolle, Fakire und juvenile Knabbuben an, die hier allerdings an der Überlegenheit ihrer redlichen Mitglieder ebenfalls ein jähes Ende finden. Statt des redlichen "Zzzts" hört man allenfalls das Klackern der "Eintreten"-Taste (unredl. "Enter"-Taste" auf der Tastatur eines löblichen Mitglieds der Administranz, wenn man zur Verbannung eines Taugenichts schreitet.
Ich moniere dies auch öfter für mich im Geheimen, allerdings bin ich der Überzeugung, dass der HERR uns damit hervorragende Prüfungen auferlegt, Irrglauben und Torheit zu bekämpfen.

Die Tore umarmend,
Martin Frischfeld
Folgende Benutzer sprechen Martin Frischfeld ein keusches Amen! für den Beitrag aus:
Antrophos


Zurück zu „Seelsorge“



Wer ist anschnur?

Mitglieder in diesem Forum: Franz-Joseph von Schnabel, Martin Frischfeld, Yahoo [Bot] und 3 Gäste