3 Tage und 1 Stunde seit der letzten Verbannung eines Taugenichts.

Schnelle Soforthilfe

Hier können Sie um christlichen Rat ersuchen und Ihre Sünden beichten.

Moderator: Brettleitung

Benutzeravatar
Teresa Schicklein
Häufiger Besucher
Beiträge: 59
Registriert: Do 30. Aug 2018, 15:05
Hat Amen! gesprochen: 13 Mal
Amen! erhalten: 23 Mal

Re: Schnelle Soforthilfe

Beitragvon Teresa Schicklein » Di 18. Sep 2018, 15:04

Werter Herr Gruber,

als vielfache Mutter verstehe ich, wie schwer es ist, einen Namen zu wählen, der allein den Ruhm des HERRn mehrt und nicht den eigenen Stolz.

In meiner Heimat ist der Name Graciano für christliche Buben beliebt. Der Name erinnert die Knaben daran, dem HERRn jeden Tag für ihr Leben zu danken.
Da der strenge Herr Schicklein auf einen deutschen Namen bestand, wählten wir die wunderschöne Alternative Gotthuld für unseren Ältesten.

Es betet für Sie
T. Schicklein
Folgende Benutzer sprechen Teresa Schicklein ein keusches Amen! für den Beitrag aus:
Walter Gruber senior

Benutzeravatar
Walter Gruber senior
Kommerzialrat
Beiträge: 1589
Registriert: Do 16. Jul 2015, 09:57
Hat Amen! gesprochen: 350 Mal
Amen! erhalten: 371 Mal

Re: Schnelle Soforthilfe

Beitragvon Walter Gruber senior » Di 18. Sep 2018, 16:24

Geschätzter Herr von Schnabel, werte Frau Schicklein!

Es gibt mir einige Bestätigung, dass auch Sie als unverbildet gläubige Menschen meine Bedenken teilen! Mein jüngerer Sohn hat auch studiert und unterrichtet jetzt Deutsch und Geographie an einem Gymnasium. Auch meine Schwiegertochter war Lehrerin, bevor sie in Karenz ging. Es meinen ja leider die Angehörigen dieses Berufes, immer besonders originell sein zu müssen. Ich werde jetzt erst einmal abwarten, ob es dem Herrn Pfarrer gelingt, die beiden umzustimmen, indem er eine Taufe auf den Namen "Beter" verweigert. Falls dem nicht so ist, werde ich eine größere finanzielle Zuwendung versprechen, wenn sie den schönen klassischen Namen "Peter" oder dessen christliche Form "Petrus" vergeben. Mein Sohn ist ja nicht mehr in dem Alter, in dem ich ihn mit dem Gürtel leicht umstimmen konnte.

Diese einfacheren Zeiten gelegentlich vermissend,
Gruber sen.
Auch ist es mit dem Himmelreich wie mit einem Kaufmann, der schöne Perlen suchte. Als er eine besonders wertvolle Perle fand, verkaufte er alles, was er besaß, und kaufte sie. (Matthäus 13, 45-46)

Benutzeravatar
Martin Berger
Faust Gottes
Beiträge: 11368
Registriert: Sa 10. Okt 2009, 20:21
Hat Amen! gesprochen: 2179 Mal
Amen! erhalten: 2285 Mal

Re: Vorname für den Enkel

Beitragvon Martin Berger » Di 18. Sep 2018, 21:33

Walter Gruber senior hat geschrieben:Es ist meinem zweiten Sohne Matthias schon gestern sein erster Sohn geboren worden. Er hat sich mit seiner Frau darauf geeinigt, diesem den Namen "Beter" zu geben. Es soll dieser Name den Buben zeitlebens an die Notwendigkeit erinnern, sich im Gebet direkt an Gott zu wenden.

Ich persönlich halte es für eine Unsitte, willkürlich von der Schreibweise altehrwürdiger Namen abzuweichen. Auch der Herr Pfarrer ist skeptisch.

Werter Herr Gruber,

es ist in der Tat eine Unsitte, mit töften Traditionen zu brechen. Freilich wäre Beter ein löblicherer Name als Justin, Dustin oder Jeremy-Pascal doch wichtiger als Beter zu heißen, ist ein Beter zu sein. Und wenn dann Beter ein Beter ist, sozusagen also "Beter, der Beter", dann ist das eigentlich schon zu viel des Guten. Auch sollte man nicht vergessen, daß der Bengel, GOTT bewahre, mißraten könnte. Dann hieße der Bengel zwar Beter, würde aber womöglich Herrn Hitler ventilieren, den Teufel anbeten oder redliche Rentner ausrauben. :hinterfragend:

Was halten Sie denn von Doppel- und Mehrfachnamen? Der Name Karl-Theodor Maria Nikolaus Johann Jacob Philipp Franz Joseph Sylvester ist leider schon negativ belegt, aber schlagen Sie Ihrem Sohn doch mal Benedict Sören Karl-Heinz Franz-Joseph Waldemar Martin Johannes Lutz Alois vor. Dieser dürfte begeistert sein und sogar zu dieser späten Stunde noch den Pfarrer aufsuchen, um Ihren Enkelsohn taufen zu lassen.

Als finalen Vorschlag, weil mein Enkelsohn ebenfalls so heißt, noch Fürchtegott vorschlagend,
Martin Berger

Benutzeravatar
Walter Gruber senior
Kommerzialrat
Beiträge: 1589
Registriert: Do 16. Jul 2015, 09:57
Hat Amen! gesprochen: 350 Mal
Amen! erhalten: 371 Mal

Re: Schnelle Soforthilfe

Beitragvon Walter Gruber senior » Mi 19. Sep 2018, 09:14

Sehr geehrter Herr Berger,

vielen Dank für die interessanten Vorschläge! Leider werden diese bei meinem jüngeren Sohne gar kein Gehör finden, da er (wie man so sagt) ein sturer Hund ist. Vermehrt wird diese Eigenschaft noch durch seine nahezu unbelehrbare Ehefrau. Jedoch finden sich im Christentume Mittel und Wege, auch mit solchen Leuten ein gedeihliches Auskommen zu finden. Es werden an Sie noch Einladungen ergehen, an der Taufe des kleinen Buben auf den Namen Peter Gruber teilzunehmen. Es hat dieser den Vorteil, dass er weit verbreitet und somit eingängig ist.

Mit freundlichem Gruß aus dem schönen Reith in Tirol,
Gruber sen.
Auch ist es mit dem Himmelreich wie mit einem Kaufmann, der schöne Perlen suchte. Als er eine besonders wertvolle Perle fand, verkaufte er alles, was er besaß, und kaufte sie. (Matthäus 13, 45-46)

Benutzeravatar
Martin Frischfeld
Stammgast
Beiträge: 936
Registriert: Di 26. Sep 2017, 21:00
Hat Amen! gesprochen: 278 Mal
Amen! erhalten: 334 Mal

Re: Schnelle Soforthilfe

Beitragvon Martin Frischfeld » Mi 19. Sep 2018, 18:49

Werter Herr Gruber,

sollte die Familie Ihres Sohnes einmal die Tölpelei begehen und nach Chemnitz auswandern, so wäre Ihr Enkel "Peter" bei der nötigen Adaption des hiesigen Dialekts rasch der "Beter".
Insofern sollten Sie weitere finanzielle Anreize versprechen, wenn die Familie einstweilen in der Heimat bleibt.

Ratend,
Martin Frischfeld

Benutzeravatar
Martin Berger
Faust Gottes
Beiträge: 11368
Registriert: Sa 10. Okt 2009, 20:21
Hat Amen! gesprochen: 2179 Mal
Amen! erhalten: 2285 Mal

Re: Schnelle Soforthilfe

Beitragvon Martin Berger » Mi 19. Sep 2018, 19:10

Walter Gruber senior hat geschrieben:Vermehrt wird diese Eigenschaft noch durch seine nahezu unbelehrbare Ehefrau. Jedoch finden sich im Christentume Mittel und Wege, auch mit solchen Leuten ein gedeihliches Auskommen zu finden.

Werter Herr Gruber,

Ihre Ausführungen erstaunen mich. Üblicherweise erzieht man erst das Weib ordentlich, bevor man an die Zeugung von Nachwuchs denkt. Taugt schon die Mutter nichts, ist auch der Nachwuchs nur selten brauchbar. Man kennt dies von den Hunden.

Anmerkend,
Martin Berger

Benutzeravatar
Walter Gruber senior
Kommerzialrat
Beiträge: 1589
Registriert: Do 16. Jul 2015, 09:57
Hat Amen! gesprochen: 350 Mal
Amen! erhalten: 371 Mal

Re: Schnelle Soforthilfe

Beitragvon Walter Gruber senior » Mi 19. Sep 2018, 19:48

Geschätzter Herr Berger,

die fehlende Erziehung meiner Schwiegertochter ist gänzlich ihren Eltern anzulasten. Ich und meine verstorbene Frau, wir taten unser Bestes, ihr die Grundbegriffe von Gehorsam, Gottesfurcht und guter Haushaltsführung einzuschärfen. Es dauert aber immer sehr lange, bis sie einem von mir geäußerten Wunsche endlich nachkommt.

Sogar mein jüngerer Sohn wagt es gelegentlich, mir zu widersprechen, seit er mit ihr verheiratet ist. Nur der Verweis auf das vierte Gebot (laut Exodus 20, 12 und Deuteronomium 5, 16) und die Vermittlung des Herrn Pfarrer helfen noch. Es sind die jungen Leute heutzutage wahrhaft schwierig, jedoch ist es mir letztlich noch immer gelungen, der Vernunft zum Siege zu verhelfen.

Mit freundlichen Grüßen,
Walter Gruber
Auch ist es mit dem Himmelreich wie mit einem Kaufmann, der schöne Perlen suchte. Als er eine besonders wertvolle Perle fand, verkaufte er alles, was er besaß, und kaufte sie. (Matthäus 13, 45-46)

Benutzeravatar
Martin Berger
Faust Gottes
Beiträge: 11368
Registriert: Sa 10. Okt 2009, 20:21
Hat Amen! gesprochen: 2179 Mal
Amen! erhalten: 2285 Mal

Re: Schnelle Soforthilfe

Beitragvon Martin Berger » Mi 19. Sep 2018, 20:41

Walter Gruber senior hat geschrieben:Es sind die jungen Leute heutzutage wahrhaft schwierig, jedoch ist es mir letztlich noch immer gelungen, der Vernunft zum Siege zu verhelfen.

Werter Herr Gruber,

Dann steht ja der Taufe auf Benedict Sören Karl-Heinz Franz-Joseph Waldemar Martin Johannes Lutz Alois Fürchtegott vielleicht doch nicht so viel im Wege. Er wäre schade um die verpaßte Schanze.

Hoffend, daß der Bengel noch rechtzeitig zur Vernunft kommt,
Martin Berger

Benutzeravatar
Walter Gruber senior
Kommerzialrat
Beiträge: 1589
Registriert: Do 16. Jul 2015, 09:57
Hat Amen! gesprochen: 350 Mal
Amen! erhalten: 371 Mal

Re: Schnelle Soforthilfe

Beitragvon Walter Gruber senior » Mi 19. Sep 2018, 21:22

Geschätzter Herr Berger,

es wäre ein so langer Name recht unpraktisch bei allen Schreibarbeiten. Auch wäre er schwerlich mit der typisch Gruberschen Bescheidenheit in Einklang zu bringen. Da ich selbst keinen zweiten Vornamen habe, braucht der neugeborene Enkel auch keinen!

Gezeichnet,
Walter Gruber
Auch ist es mit dem Himmelreich wie mit einem Kaufmann, der schöne Perlen suchte. Als er eine besonders wertvolle Perle fand, verkaufte er alles, was er besaß, und kaufte sie. (Matthäus 13, 45-46)

G-a-s-t
Stammgast
Beiträge: 700
Registriert: Di 15. Sep 2015, 16:46
Hat Amen! gesprochen: 98 Mal
Amen! erhalten: 197 Mal

Re: Vorname für den Enkel

Beitragvon G-a-s-t » Di 25. Sep 2018, 09:10

Werter Herr Gruber!

Walter Gruber senior hat geschrieben:Ich persönlich halte es für eine Unsitte, willkürlich von der Schreibweise altehrwürdiger Namen abzuweichen.


In der Tat ist ein derart unangebrachter und ungehemmt ausgelebter Individualismus gerade beim Namen, der von den Eltern gegeben wird und so eine Anknüpfung an Vorfahren und Tradition darstellen soll, völlig inakzeptabel. Zudem ist der Mensch - unbeschadet der Weisung

1 Thess 5,17
Betet ohne Unterlaß!


- nicht nur zum Beten, sondern zu Wort und Tat aufgerufen! Die Herder-Übersetzung von 1965, welche an Stellen mit verschiedenen Textvarianten immer mal gerne mit der ungebräuchlicheren Version aufwartet, bringt wie folgt auf den Punkt, was auch andere Schriftstellen zu diesem Thema sagen:

Spr 12,27
Der Faule bratet sich kein Wild; aber Rührigsein ist dem Menschen das kostbarste Gut.


Lesen Sie hierzu auch die amüsante Kurzgeschichte „Zu fromm“ des im allgemeinen sehr mit Vorsicht zu genießenden, viel zu unfrommen Ludwig Anzengruber.

Vielleicht wäre angesichts des Gesagten auch ein Name eines Heiligen, der besonders dafür bekannt ist, nicht nur gebetet, sondern auch Gottes Wort zur Kenntnis genommen und gearbeitet zu haben, zu erwägen? Benedikt etwa?

Behüt Gott
Gast
Micha 6,8
Es ist dir gesagt worden, Mensch, was gut ist und was der Herr von dir erwartet: Nichts anderes als dies: Recht tun, Güte und Treue lieben, in Ehrfurcht den Weg gehen mit deinem Gott.

Joh 14,6
Niemand kommt zum Vater außer durch mich (Jesus).

Benutzeravatar
Walter Gruber senior
Kommerzialrat
Beiträge: 1589
Registriert: Do 16. Jul 2015, 09:57
Hat Amen! gesprochen: 350 Mal
Amen! erhalten: 371 Mal

Re: Schnelle Soforthilfe

Beitragvon Walter Gruber senior » Di 25. Sep 2018, 11:42

Werter Herr Gast,

die Geburtsurkunde für den kleinen Peter ist gestern ausgestellt worden. Allerdings finde ich den Namen Benedict sehr schön. Bene dictum est. Nun wird eben der nächste Enkel diesen Namen erhalten. Weiters stimme ich Ihnen zu, dass im Leben des jungen Buben nicht die schönen Worte und das Gebet, sondern die guten Werke im Mittelpunkte stehen sollen, wie dies ja in unserer Familie der Brauch ist.

Beste Grüße aus Reith in Tirol sendet
Gruber Walter (senior)
Auch ist es mit dem Himmelreich wie mit einem Kaufmann, der schöne Perlen suchte. Als er eine besonders wertvolle Perle fand, verkaufte er alles, was er besaß, und kaufte sie. (Matthäus 13, 45-46)

G-a-s-t
Stammgast
Beiträge: 700
Registriert: Di 15. Sep 2015, 16:46
Hat Amen! gesprochen: 98 Mal
Amen! erhalten: 197 Mal

Re: Schnelle Soforthilfe

Beitragvon G-a-s-t » Mi 26. Sep 2018, 14:10

Werter Herr Gruber,

in manchen Gegenden pflegte man Buben ja anscheinend so gut wie immer, wenn nicht schon Geschwister oder sehr viele Verwandte so hießen, Josef zu nennen. Ich weiß ja nicht, wie das bei Ihnen ist. Von diesem guten Brauch sollte man auch nicht abkommen.

Behüt Gott
Gast
Micha 6,8
Es ist dir gesagt worden, Mensch, was gut ist und was der Herr von dir erwartet: Nichts anderes als dies: Recht tun, Güte und Treue lieben, in Ehrfurcht den Weg gehen mit deinem Gott.

Joh 14,6
Niemand kommt zum Vater außer durch mich (Jesus).

Ichhabkeinleben
(Verbannt)
(Verbannt)
Beiträge: 36
Registriert: Mi 29. Aug 2018, 22:29
Amen! erhalten: 2 Mal

Re: Schnelle Soforthilfe

Beitragvon Ichhabkeinleben » Mi 24. Okt 2018, 23:18

Werte Herrschaften, ich könnte ihre Hilfe bei einer wichtigen Entscheidung zu treffen nämlich, ob ich nun nachdem ich mehrere Jahre schon meinen Beruf als Grenzpolizist ausübe, ob ich nun mein Glück bei der Aufnahme in der Deutschen Spezialeinheit der Gsg 9 versuchen soll. Da meine Chancen ziemlich gut dafür sind deshalb wollte ich schnell nach ihrer Meinung fragen.

Fragend Leblos

Benutzeravatar
Schmerkal
Häufiger Besucher
Beiträge: 149
Registriert: Mi 18. Apr 2012, 11:07
Hat Amen! gesprochen: 85 Mal
Amen! erhalten: 23 Mal

Re: Schnelle Soforthilfe

Beitragvon Schmerkal » Do 25. Okt 2018, 08:11

Unwerter Herr Leblos!

"Spezialisten" wie Sie braucht man im Krieg an vorderster Front. Melden Sie sich umgehend als Kanonenfutter!

Anton Schmerkal
Folgende Benutzer sprechen Schmerkal ein keusches Amen! für den Beitrag aus:
Dr. Benjamin M. Hübner
Sprüche 12, 23: "Ein verständiger Mann trägt nicht Klugheit zur Schau; aber das Herz der Narren ruft seine Narrheit aus.

Benutzeravatar
Martin Frischfeld
Stammgast
Beiträge: 936
Registriert: Di 26. Sep 2017, 21:00
Hat Amen! gesprochen: 278 Mal
Amen! erhalten: 334 Mal

Re: Schnelle Soforthilfe

Beitragvon Martin Frischfeld » Do 25. Okt 2018, 12:46

Knabe Tod,

LAL! Sie mögen ja vieles sein: Fakir, Homokranker in Remission, Sonderschulabbrecher. Aber ganz sicher sind Sie kein Schutzmann der Grenzer, Sapperlot.
Hören Sie auf uns hier Lügen aufzutischen.


Sprüche 12, 22:
Lügenmäuler sind dem Herrn ein Greuel; die aber treulich handeln, gefallen ihm.

Mahnend den Rohrstock knetend,
Martin Frischfeld


Zurück zu „Seelsorge“



Wer ist anschnur?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast