2 Tage und 1 Stunde seit der letzten Verbannung eines Taugenichts.

Küssen vor der Ehe?

Hier können Sie um christlichen Rat ersuchen und Ihre Sünden beichten.
Antworten
Benutzeravatar
Rotzbengel Rüdiger
Löblicher Internatsknabe
Beiträge: 1556
Registriert: Sa 15. Jun 2013, 18:10

Re: Küssen vor der Ehe?

Beitrag von Rotzbengel Rüdiger »

Ei, Fräulein Unruhemas,

sagen Sie, vertrauen Sie etwa nicht auf die Worte des Herrn von Schnabel?
Franz-Joseph von Schnabel hat geschrieben:es reicht, wenn ein junger Mann derlei unmittelbar vor der knorken Eheschließung durch dessen keuschen Herrn Vater erfährt.
Denn wo der Himmel auf die Erde scheint,
da sei den Menschen, Gottes Recht bereit.
Denn zum Herrgott spricht das Kind,
bringe der Unimas Verstand geschwind.

zur Toilette gehend,
Rotzbengel Rüdiger
Tu das nicht, laß das sein, faß das nicht an. - so spricht der Vater, denn Zensur ist gut für Knabbub und Göre.

Im Übrigen bin Ich der Auffassung, daß das Internetz abgeschaltet gehört.

Rakan
(Verbannt)
(Verbannt)
Beiträge: 2
Registriert: So 29. Dez 2013, 20:55

Re: Küssen vor der Ehe?

Beitrag von Rakan »

Werte Gemeinde,

warum sollte das Küssen vor der Ehe nicht erlaubt sein? Es ist nicht unkeusch.

Fragend,
Frl. Rakan

Morgaine
Gelegentlicher Besucher
Beiträge: 19
Registriert: So 29. Dez 2013, 22:57

Re: Küssen vor der Ehe?

Beitrag von Morgaine »

Rakan hat geschrieben:Werte Gemeinde,

warum sollte das Küssen vor der Ehe nicht erlaubt sein? Es ist nicht unkeusch.

Fragend,
Frl. Rakan
Werte Frl. Rakan,
ich vermute, es kann bei schwachen Menschen zu Gedanken und im Folgenden auch zu Taten der Unzucht führen.
Deswegen wird es als unkeusch bezeichnet.
Und gerade Jugendliche gelten im Christentum als schwach, da sie - wenn sie in einer löblichen christlichen Familie aufwachsen - noch sehr viel über ein redliches Leben müssen. Jegliche Ablenkung mag zur Befürchtung führen, dass der Jugendliche vom rechten Pfad abweicht. (Und möglicherweise nicht nur die Befürchtung)

Hoffentlich richtig aufklärend,
Fr. Morgaine
"Denn also hat Gott die Welt geliebt, daß er seinen eingeborenen Sohn gab, auf daß jeder, der an ihn glaubt, nicht verloren gehe, sondern ewiges Leben habe." Johannes 3,16

Benutzeravatar
Franz-Joseph von Schnabel
Ochsenbauer
Beiträge: 9095
Registriert: Mi 20. Okt 2010, 16:46

Re: Küssen vor der Ehe?

Beitrag von Franz-Joseph von Schnabel »

Fräulein Raclette,
Sie erinnern in Ihrer losen Definition von Unkeuschheit an einen früheren Präsidenten der VSA, den berüchtigten Sittenstrolch Wilhelm Klingelton, unredlich Bill Clinton.
Sie sollten den knorken Beichtspiegel gründlich durchlesen und fünfhundertmal abschreiben!
Bereits der Gedanken an derlei Aktivitäten erfüllt den Tatbestand der Unkeuschheit und führt ohne anschließende Beichte unweigerlich in die ewige Verdammnis!
Zum Rohrstock greifend,
Schnabel

Benutzeravatar
Benedict XVII
Gleichstellungsbeauftragter
Beiträge: 2511
Registriert: Fr 11. Dez 2009, 18:15

Re: Küssen vor der Ehe?

Beitrag von Benedict XVII »

Rakan hat geschrieben:Werte Gemeinde,

warum sollte das Küssen vor der Ehe nicht erlaubt sein? Es ist nicht unkeusch.

Fragend,
Frl. Rakan
Frl. Rakan,

Sie scheinen mir eines jener wissenschaftshörigen Subjekte zu sein.
So lassen Sie mich Ihnen einfache Tatsachen nennen:
Durch voreheliches Küssen werden furchtbare Seuchen wie Ätz und Hirnbrand übertragen, ebenso kann dieses zur Erblindung führen.
Herr Prof. Dr. mult. Martin Zahnbeisser von der Universität zu Magden hat hierzu erschreckende Studien durchgeführt.

Möchten Sie dies wirklich?

Dem Frl. die unumstößlichen Fakten nennend

Benedict XVII
"Tatsächlich haben Frauen noch nie etwas gedacht oder gemacht, womit zu beschäftigen sich lohnt." (Jan Hein Donner, niederländischer Schachmeister)
"Es ist dem Menschen gut, daß er kein Weib berühre." (1.Korinther 7:1)

Antworten