1 Tag und 0 Stunden seit der letzten Verbannung eines Taugenichts.

Mein Sohn spielt Mörderspiele, was tun ?

Hier können Sie um christlichen Rat ersuchen und Ihre Sünden beichten.

Moderator: Brettleitung

Benutzeravatar
Johannes IV
Neuer Brettgast
Beiträge: 2
Registriert: Do 9. Aug 2012, 19:58

Mein Sohn spielt Mörderspiele, was tun ?

Beitragvon Johannes IV » Do 9. Aug 2012, 20:20

Sehr geehrte Gemeinde,

als ich gestern zu meinem 16 Jährigen Sohn ins Zimmer kam sah ich wie er eins dieser angeprangerten Mörderspiele spielte. Natürlich nahmen mein Mann und ich ihm sofort das Technische Gerät weg und bestraften ihn mit Schlägen. Nun sind wir verzweifelt und wissen einfach nicht mehr weiter. Wie konnte unser einziger geliebter Sohn uns das antun.

Was würde Jesus tun ?

Mit freundlichen Grüßen Schwester Berbel.

Benutzeravatar
Martin Berger
Faust Gottes
Beiträge: 9893
Registriert: Sa 10. Okt 2009, 20:21
Hat Amen! gesprochen: 1433 Mal
Amen! erhalten: 1495 Mal

Re: Mein Sohn spielt Killerspiele, was tun ?

Beitragvon Martin Berger » Do 9. Aug 2012, 20:34

Fräulein Berbel,

was haben Sie um diese Zeit im Internetz zu suchen? Und wieso melden Sie sich mit einem Männernamen an? Ich hoffe doch sehr, daß Ihr überwachender Gatte neben Ihnen sitzt!

Sie fragen sich zu unrecht, wie Ihnen Ihr Sohn dies antun konnte. Eher stellt sich die Frage, wie Sie ihm das antun konnten. Es war Ihre mangelhafte, um nicht zu sagen inkompetente Erziehung, die ihn auf den falschen Weg geführt hat. Stecken Sie den Knaben schnellstmöglich in ein katholisches Kloster, damit er wieder zur Vernunft kommt.

Ratend,

Martin Berger
Die beste Impfung ist der Glaube an den HERRn. :kreuz1:

Schalten Sie hier.
:kreuz1:

derhellseher
Neuer Brettgast
Beiträge: 8
Registriert: Do 9. Aug 2012, 20:23

Re: Mein Sohn spielt Killerspiele, was tun ?

Beitragvon derhellseher » Do 9. Aug 2012, 20:35

Frl. Berbel!

Der Fehler liegt nicht bei Ihrem Sohn, sondern bei Ihnen und Ihrer Erziehungsart! In christlichen Umfeld kennen so kleine Kinder keine Killerspiele. Um ihn von dieser Sünde zu befreien, schlage ich ein Aufenthalt in einem katholischen Internat für mindestens ein Jahr vor. Allerdings muß ich Ihnen lassen, daß Sie mit den Schlägen richtig gehandelt haben.

Enttäuscht um die Seele Ihres Sohnes,
derhellseher

Benutzeravatar
Johannes IV
Neuer Brettgast
Beiträge: 2
Registriert: Do 9. Aug 2012, 19:58

Re: Mein Sohn spielt Killerspiele, was tun ?

Beitragvon Johannes IV » Do 9. Aug 2012, 20:40

Ich werde versuchen meinen Sohn in ein Internat zu stecken. Das ist glaube ich die beste Lösung!

Es mag sein das die Erziehung nicht Optimal war aber wir haben immer versucht solche Killerspiele von ihm fern zu halten.
Er hat schlimme freunde! Ich hab auch schon versucht ihn von seinen freunden zu Trennen aber ohne erfolg.

ancaria
Neuer Brettgast
Beiträge: 3
Registriert: Do 9. Aug 2012, 20:11

Re: Mein Sohn spielt Killerspiele, was tun ?

Beitragvon ancaria » Do 9. Aug 2012, 20:43

Herr Berger,

finden Sie nicht, dass das eine zu drastische Maßnahme ist? Den armen Knaben schnellstmöglich in ein Kloster zustecken?
Und das "nur" wegen eines solchen Spieles.

In Friede,

Ein unbekannter Mann.

Benutzeravatar
Peter der Christ
Neuer Brettgast
Beiträge: 4
Registriert: Do 9. Aug 2012, 18:32

Re: Mein Sohn spielt Killerspiele, was tun ?

Beitragvon Peter der Christ » Do 9. Aug 2012, 20:46

Frl. Berbel,

es ist eine Schande, dass sie zu dieser späten Stunde noch im Internetz zugange sind. Sie und vor allem ihr Ehegatte, der ihnen eine solche Tat erlaubt - sofern er überhaupt davon weiß - sollten in der Kirche Buße tuen.
Doch um zu ihren Problem zu kommen.
Wenn ihr Sohn Killerspiele spielt, ist dies keineswegs seine Schuld, sondern die ihre. Ihre Fehlerhafte Erziehung hat ihren Sohn dazu verleitet diese Spiele zu spielen um seine fehlgeleitete Erziehung zu kompensieren. Durch diesen Versuch mit ihrer fehlerhaften Erziehung fertig zu werden verfällt er immer mehr dem Satan und wird sich schon bald in den Armen eines Homosechsuellen wissen.

Kehren sie um vom falschen Weg ihrer Erziehung und verbannen sie jegliche Elektornischen Geräte aus der direkten Umgebung ihres Sohnes und lassen sie ihn von ihrem Gatten zu jeder Stunde, die er im Internetz und am Heimrechner verbringt, beobachten und schicken sie ihn jeden Tag nachdem er von der - hoffentlich christlichen - Schule heimkehrt zur Kirche um dort wieder auf den rechten Weg zu finden.

mahnend,
Peter Mann-Christ

derhellseher
Neuer Brettgast
Beiträge: 8
Registriert: Do 9. Aug 2012, 20:23

Re: Mein Sohn spielt Killerspiele, was tun ?

Beitragvon derhellseher » Do 9. Aug 2012, 20:48

Frl. Ancaria!

Was heißt hier "nur"? Tötungsspiele sind Spiele, wie sie nur von Nicht-Christen gespielt werden! Kennen Sie nicht die zehn Gebote? Eins davon: "Du sollst nicht töten": Egal ob virtuell oder real!

Empört,
derhellseher

ancaria
Neuer Brettgast
Beiträge: 3
Registriert: Do 9. Aug 2012, 20:11

Re: Mein Sohn spielt Killerspiele, was tun ?

Beitragvon ancaria » Do 9. Aug 2012, 21:00

Herr Hellseher,

aber es ist schließlich immer noch ein Spiel und nicht das echte Leben! Ich möchte mich keinesfalls gutstellen mit solchen Spielen. Trotzdem muss erwähnt werden das ein großen Unterschied zwischen virtueller Welt und echter Welt exestiert.

Gruß,
Ancaria

Benutzeravatar
Franz-Joseph von Schnabel
Ochsenbauer
Beiträge: 6799
Registriert: Mi 20. Okt 2010, 16:46
Hat Amen! gesprochen: 1216 Mal
Amen! erhalten: 1030 Mal

Re: Mein Sohn spielt Killerspiele, was tun ?

Beitragvon Franz-Joseph von Schnabel » Do 9. Aug 2012, 21:02

Werter Herr ancaria,

da haben Sie sicher Recht.
Aber es gibt immer wieder Deppenkinder, die das anders sehen, wie zuletzt in dem Kino in VSA, oder schon wiederholt an Schulen auch in unserem Lande.
Können Sie den Opfern den Unterschied dann noch erklären?

Fragend,
Schnabel
"Wer nichts zu verbergen hat, braucht nichts zu befürchten."
Heiko Maas

derhellseher
Neuer Brettgast
Beiträge: 8
Registriert: Do 9. Aug 2012, 20:23

Re: Mein Sohn spielt Killerspiele, was tun ?

Beitragvon derhellseher » Do 9. Aug 2012, 21:09

Werter Herr von Schnabel und Frl. Ancaria,

ich sehe dies auch so wie Sie, Herr von Schnabel. Trotzdem muss ich nochmals betonen, daß Kinder auch dies nicht unterscheiden können. Deshalb fordere ich schon länger eine Freigabe erst ab 25, wie dieses Brett es auch betreibt.

Ratend,
derhellseher

ancaria
Neuer Brettgast
Beiträge: 3
Registriert: Do 9. Aug 2012, 20:11

Re: Mein Sohn spielt Killerspiele, was tun ?

Beitragvon ancaria » Do 9. Aug 2012, 21:15

Sehr geehrter Herr Schnabel,

damit haben Sie leider Recht. Ich benutze das Wort leider, da es wirklich traurig mit anzusehen ist, dass solche Fälle wie Sie sie erwähnt haben, ab und zu und gerade zur heutigen Zeit erhäuft auftreten.
Ich verstehe und kann Ihren Gedankengang natürlich nachvollziehen.
Ich möchte zur Sicherheit nachfragen meinen Sie die Opfer dieser Taten oder meinen Sie die Täter?
Denn ich bin der Meinung wenn man es jemanden erklären sollte, dann doch angefangen bei den Tätern oder irre ich mich da?

Aufklärend und fragend,
Ancaria

ilikethebible
Neuer Brettgast
Beiträge: 5
Registriert: Sa 29. Apr 2017, 16:10

Re: Mein Sohn spielt Mörderspiele, was tun ?

Beitragvon ilikethebible » Sa 29. Apr 2017, 16:19

***Unsinn entfernt durch Martin Berger***


Aber was hier alle sagen.. Schläge? Seid ihr alle völlig...

Lasst ihn doch. Wer welche Medien konsumieren darf, legt die FSK USK etc. vor.

Wir leben im 21. Jahrhundert

MfG

Benutzeravatar
Paul Lukas Gerster
Häufiger Besucher
Beiträge: 132
Registriert: So 2. Apr 2017, 10:08
Hat Amen! gesprochen: 48 Mal
Amen! erhalten: 3 Mal

Re: Mein Sohn spielt Mörderspiele, was tun ?

Beitragvon Paul Lukas Gerster » Sa 29. Apr 2017, 16:45

Unwerter Herr Ich mag die Bibel,
die beleidigende Form Ihrer Nachricht ist inakzeptabel.

Generell gilt, daß man Kinder und Jugendliche unter 25 Jahren nicht Medien konsumieren lassen darf.
Außerdem habe Ich noch nie etwas von FSK oder USK gehört. Wobei handelt es sich bei diesen Organisationen?

Bitte stellen Sie sich noch im Vorstellungsfaden vor.

Fordernd und belehrend,
Paul Lukas Gerster

Wählen sie die ARA - Für mehr Zensur im Internetz !

ilikethebible
Neuer Brettgast
Beiträge: 5
Registriert: Sa 29. Apr 2017, 16:10

Re: Mein Sohn spielt Mörderspiele, was tun ?

Beitragvon ilikethebible » Sa 29. Apr 2017, 19:39

Verweis auf Wikingerfüße entfernt Benedict XVII

Ich persönlich halte nichts davon, jedoch ist ein Verkäufer gezwungen sich danach zu richten.

Benutzeravatar
Hermann Lemmdorf
Stammgast
Beiträge: 362
Registriert: Fr 25. Nov 2016, 21:18
Hat Amen! gesprochen: 76 Mal
Amen! erhalten: 43 Mal

Re: Mein Sohn spielt Mörderspiele, was tun ?

Beitragvon Hermann Lemmdorf » Sa 29. Apr 2017, 19:49

Wertes Fräulein unredlicher Anglizismus,

gleichgültig was Sie davon halten. Sie sollten sich trotzdem zur Einhaltung der Brettregeln zwingen. Schließlich möchten Sie ja nicht als ungehobelter, juveniler Trottel betrachtet werden.

Freundlich hinweisend,
Hermann Lemmdorf.
Der Atheismus ist der Seufzer der bedrängten Kreatur, das Gemüth einer herzlosen Welt, wie er der Geist geistloser Zustände ist. Er ist das Hanfgift des Volks. - Markus Mann


Zurück zu „Seelsorge“



Wer ist anschnur?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast