0 Tage und 1 Stunde seit der letzten Verbannung eines Taugenichts.

Verlockung einer anderen Religion

Hier können Sie um christlichen Rat ersuchen und Ihre Sünden beichten.
Antworten
Georg Zinnwiefel
Brettgast mit Maulkorb
Beiträge: 3
Registriert: So 31. Mai 2020, 15:34

Verlockung einer anderen Religion

Beitrag von Georg Zinnwiefel »

Werte, von unser aller so gütiger und barmherziger Schöpfer gesegnete Gemeinde,

etwas seltsames, beunruhigendes ist geschehen. Zur gestrigen Abendstund´ befand ich mich in meinem vertrauten Gemach. Das Weib befand sich unter den Fittichen meiner Wenigkeit, die von ihr gebahrten Buben lagen bereits auf ihren Heukissen. Während die holde Maid schon bald von den Klauen des Schlafes gepackt wurde, bin auch ich, ein treuer Christ, zum baldigen Träumen bewogen worden. Doch plötzlich sah ich es: ein Getier, welches ich sonst nur des Nachbarshauses, eine Metzgerei (mit wahrlich hervorragender und von äußerst knorker Qualität geprägter Knackwurst), wegen erkannte, ein solches, welches sonst nur auf dem Speiseteller zu finden ist: Ein "Schwein". Und in ebendiesem Traum sprach es zu mir, mit den Worten: "Warum so geritten von dem Gedanken, da oben sei jemand? Warum machst du dir selbst etwas vor, obwohl du weißt, dass es anders ist?" Im Verlaufe eines emotionalen Austausches mit dieser so zwielichtigen Kreatur verriet es mir, dass ich mich bekehren sollte, zu wechseln. Zu seiner Religion, wo sie ihn, ein bloßes Getier ( :rufzeichen: ) anbeten würden. Der Name jener Konfession ist mir leider entgangen. Was soll ich tun? Mein Leben lang vertraute ich auf die Worte des Herren, und nun? Ich flehe um Hilfe der Gemeinde.

Sich auf eine wiederholte sprachliche Tortur dieses Wesens zur heutigen Abendstund vorbereitend,
A. Vogt

Benutzeravatar
Walter Gruber senior
Kommerzialrat
Beiträge: 2232
Registriert: Do 16. Jul 2015, 09:57

Re: Verlockung einer anderen Religion

Beitrag von Walter Gruber senior »

Sehr geehrter Herr Vogt oder Zinnwiefel,

der Gottseibeiuns ist Ihnen also in Gestalt eines Schweines im Traume erschienen, um Sie zur Abkehr vom Glauben zu verführen. Darauf gibt es nur eine mögliche Antwort:

Vade retro, Satana!

Suchen Sie einen Exorzisten auf, falls sich solche Träume wiederholen. Ähnlich wie die Wölfe sich die schwächsten Schafe aus einer Herde aussuchen, späht nämlich der Sohn des Morgens schwache Menschen aus, um sie immer wieder in Versuchung zu führen.

Keinesfalls sollten Sie die Angelegenheit auf die leichte Schulter nehmen. Bedenken Sie, dass der Teufel den Menschen nicht wohlgesonnen ist!

Bild

Gezeichnet,
Walter Gruber
Auch ist es mit dem Himmelreich wie mit einem Kaufmann, der schöne Perlen suchte. Als er eine besonders wertvolle Perle fand, verkaufte er alles, was er besaß, und kaufte sie. (Matthäus 13, 45-46)

Georg Zinnwiefel
Brettgast mit Maulkorb
Beiträge: 3
Registriert: So 31. Mai 2020, 15:34

Re: Verlockung einer anderen Religion

Beitrag von Georg Zinnwiefel »

Sehr geehrter Herr Gruber,
an erster Stelle danke ich ihnen für ihre freundliche Hilfsbereitschaft. Mein Herz frohlocke als Reaktion auf eine solch töfte Art des Zusammenhaltes.

Die Exorzistin besuchte mich noch bevor die Sonne gedachte, ihre ersten Strahlen mild durch mein Plissee zu scheinen. Sie ließ mich in die Mitte unseres Wohnzimmers führen, nur um sich kurz darauf... vor mir zu entblößen! Entgegen dem Anschein, sie sei eine Exorzistin, stellte sie sich als Gunstgewerblerin heraus, die es für nötig hielt, ein paar magere Groschen für ihre in Grenzen gehaltene Schönheit zu verdienen. Prompt setzte ich sie vor die Tür. Durch die hellhörigen Wände und Fenster hörte ich sie bedingt keifen, ehe sie sich umdrehte um beim werten Herr Nachbarn zu klingeln. Die restliche Nacht verlief (dem Herren sei Dank) ohne Traum. Und nun spekulierte ich: War es vielleicht vorgestern Nacht der Nachbar, der sich mit einem Scherz vergnügte, indem er an mein Fenster stieg und die Stimme des Schweines imitierte? Mich düngt so. Doch damit erschuf er ein nächstes Problem: Was soll ich mit so einem Ketzer in meiner unmittelbaren Nähe anstellen?

bedauerlicherweise nicht um Rat wissend,
G. Zinnwiefel (Der Nachname Vogt gedenke ich nur als Decknamen zu Gebrauch zu wissen)

Benutzeravatar
Walther Zeng
Stammgast
Beiträge: 650
Registriert: Di 14. Jan 2014, 14:37

Re: Verlockung einer anderen Religion

Beitrag von Walther Zeng »

Herr Zinnwiefel,

auf den ersten Blick erscheint es mir, als ob sich in Ihrem Leben allzu viele
seltsame Dinge begeben.
Schaut man genauer hin, so sieht man Sie nur etwas dem realen Leben entrückt.
Das bedeutet, daß es mindestens noch eine Alternative zum Echsorzismus gibt.

Melden Sie sich umgehend beim Arbeitsamte und nehmen Sie den Job an,
den man Ihnen bietet.
Tun Sie einfach, was man Ihnen aufträgt und Sie werden bemerken, nach einigen
Monaten, jedoch spätestens am Nikolaustag geht es Ihnen wieder signifikant besser.

Und zum Donner, versuchen Sie nicht wieder, eine zweite Identität zu entwickeln!

Ratschlagend
Walther Zeng
"Im Schweiße deines Angesichts sollst du dein Brot essen," AT Mose 3/19

Antworten