0 Tage und 17 Stunden seit der letzten Verbannung eines Taugenichts.

Sündigung vorhin

Hier können Sie um christlichen Rat ersuchen und Ihre Sünden beichten.
Antworten
Nino
Brettgast mit Maulkorb
Beiträge: 1
Registriert: Di 26. Mai 2020, 19:43

Sündigung vorhin

Beitrag von Nino »

Grüß Gott
ich muss leider gestehen dass ich vorhin gesündigt habe und bei meinem Abendessen vergessen habe Gott für diese wertvolle Mahlzeit zu danken. Ich habe auch direkt nachdem ich dies gemerkt habe mich bim Herrn entschuldigt, leider habe hat er mir nicht geantwortet weswegen ich in grosse Panik verfallen bin. Wie soll ich mich bei ihm entschuldigen damit er kein Pechsegen über mich legt? Hatte jemand schon so Ähnliche Erfahrungen?
Dankeschön im Voraus, seid Gesegnet

Benutzeravatar
Gotteshammer
Häufiger Besucher
Beiträge: 126
Registriert: Do 12. Dez 2013, 23:23

Re: Sündigung vorhin

Beitrag von Gotteshammer »

Fräulein Nanu,

man pflegt an diesem Brett das ebenso höfliche, wie freundliche, "Sie" zu nutzen.

Ich bin sicher dass der HERR Ihnen antwortete. Sie müssen sich mehr anstrengen, zu hören!

Für Sie betend,
Hammer
Das beste Werkzeug ist nur Tand,
in eines tumben Toren Hand.

Benutzeravatar
Sören Korschio
Lehrmeister
Beiträge: 3870
Registriert: Mo 29. Dez 2008, 16:41

Re: Sündigung vorhin

Beitrag von Sören Korschio »

Kindchen Nino

Für Ihren ungelenken Wortschwall erachte ich eine Entschuldigung bei jedem einzelnen Leser Ihres bedauerlichen Schreibwerks als angebrachter.

Den Rohrstock wirbelnd,
Sören Korschio
"Die Jugend will Keile!" - Prof. Martin Zahnbeisser

Benutzeravatar
Walter Gruber senior
Kommerzialrat
Beiträge: 2258
Registriert: Do 16. Jul 2015, 09:57

Re: Sündigung vorhin

Beitrag von Walter Gruber senior »

Sehr geehrter Herr Nino,

ich habe das Gefühl, dass Ihr Beitrag nicht ganz ernst gemeint war. Die Mitglieder dieser Seite geben Ihnen die Möglichkeit, sich mit ihnen über den Glauben auszutauschen. Diese Möglichkeit sollten Sie nutzen, anstatt hier Ihre Späße zu treiben!

Gruß,
Walter Gruber
Auch ist es mit dem Himmelreich wie mit einem Kaufmann, der schöne Perlen suchte. Als er eine besonders wertvolle Perle fand, verkaufte er alles, was er besaß, und kaufte sie. (Matthäus 13, 45-46)

Antworten