0 Tage und 1 Stunde seit der letzten Verbannung eines Taugenichts.

Zuverlässige Hilfe gegen die Corona-Krankheit

Hier können Sie um christlichen Rat ersuchen und Ihre Sünden beichten.
GeraldK
Häufiger Besucher
Beiträge: 52
Registriert: So 16. Feb 2020, 11:20

Re: Zuverlässige Hilfe gegen die Corona-Krankheit

Beitrag von GeraldK »

Werter Herr Gruber,
Herr Gruber schrieb:
Diese Situation hat positive Auswirkungen auf Sie, lehrt sie Sie doch, sich endlich ernsthaft mit sich selbst auseinander zu setzen. Anscheinend sind Sie dadurch wieder zur Beschäftigung mit dem Christentume gekommen - was die Möglichkeit Ihrer Errettung mit sich bringt. Die geringfügigen Unannehmlichkeiten durch ein mehrmonatiges Ausgangsverbot und die anschließende Arbeitslosigkeit sind dagegen Lappalien.
Wenn ich nicht irre ist zum Bestreiten des Lebensunterhaltes, Kleidung, Nahrung, Wohnung us. usw., ein in Europa gängies Zahlungsmittel notwendig.
Um dies in genügender Menge vorrätig zu haben ist Arbeit unumgänglich. Da Sie ja einer kapitalistischen Familie entstammen muß ich Ihne keinen Vortrag über den Wert von Zahlungsmittel halten.
Der Glaube an Gott schließt ein Leben in der Gesellschaft nicht aus. Wie Herr Gast so treffend bemerkt ist der momentanen Situation auch durchwegs positives zu entnehmen, wir haben Zeit in uns zu gehen und über Sinn und Unsinn vieler Dinge nachzudenken, den Glauben zu erneuern und die Wertigkeiten des Lebens neu zu ordnen.

Gerald K.

Benutzeravatar
Hinrich Hammerschmidt
Treuer Besucher
Beiträge: 222
Registriert: Fr 8. Nov 2019, 00:04

Re: Zuverlässige Hilfe gegen die Corona-Krankheit

Beitrag von Hinrich Hammerschmidt »

Werte Gemeinde,

seit Wochen überfällt der Corona-Dämon Land für Land, doch mittlerweile tauchen immer mehr Berichte aus den entlegensten Winkeln der Erdscheibe auf, die teilweise sehr erfolgsversprechende Maßnahmen und Wege aus dem Griff der Krankheit aufzeigen.
So machte kürzlich das töfte Turkmenistan von sich Reden, indem es die Corona-Krankheit einfach verbot:

https://www.n-tv.de/der_tag/Turkmenista ... 83305.html

Zwar wußte ich bisher nicht einmal von der Echsistenz eines Königreichs namens Turkmenistan, geschweige denn von seinem Herrscher, dem Herrn Berdimuhamedow, aber ich bin sicher: Sofern es dem Rest der Welt gelingt, seinen Namen auszusprechen, wird Herrn Bermudahose die Welt der Medizin zu Füßen liegen.

Zum Wochenende Bermudahosen tragend,
Hinrich Hammerschmidt
„Wenn ich höre, alles andere habe vor dem Schutz von Leben zurückzutreten, dann muss ich sagen: Das ist in dieser Absolutheit nicht richtig“
Wolfgang Schäuble, 2020

Benutzeravatar
Walter Gruber senior
Kommerzialrat
Beiträge: 2232
Registriert: Do 16. Jul 2015, 09:57

Re: Zuverlässige Hilfe gegen die Corona-Krankheit

Beitrag von Walter Gruber senior »

Werter Herr Hammerschmidt,

es wäre dies sicher ein besserer Weg, mit der Massenhysterie umzugehen, als einfach ein mehrmonatiges Krankfeiern in der Hoffnung, dass die angebliche Seuche von selbst vorbeigeht.

Heute habe ich mit unserem Hausarzt telefoniert, der mir bestätigte, dass ich aller Wahrscheinlichkeit nach gegen jene Krankheit immun sei. Es bestätigt dies den wirksamen Schutz, den uns der Glaube bietet!

Mit freundlichem Gruß,
W. Gruber
Auch ist es mit dem Himmelreich wie mit einem Kaufmann, der schöne Perlen suchte. Als er eine besonders wertvolle Perle fand, verkaufte er alles, was er besaß, und kaufte sie. (Matthäus 13, 45-46)

Benutzeravatar
Opa Rauschebart
Hüter der Heiligen Handgranate
Beiträge: 1314
Registriert: Di 24. Jul 2012, 19:00

Re: Zuverlässige Hilfe gegen die Corona-Krankheit

Beitrag von Opa Rauschebart »

Werter Herr Gruber senior,

wie ich bereits anderenorts schrub, werden wahre, tiefgläubige Christen nicht vom Virus befallen, welchen der HERR durch seinen vierten apokalyptischen Reiter in die Welt sandte! Wieso bitte führen Sie dann ein vollkommen überflüssiges Telefonat? Zweifeln Sie gar an der Festigkeit und Tiefe Ihres Glaubens?

Für Herrn Gruber senior innig betend

Opa Rauschebart
***** Lernen durch Schmerz ****** Motivation durch Entsetzen*****

Benutzeravatar
Walter Gruber senior
Kommerzialrat
Beiträge: 2232
Registriert: Do 16. Jul 2015, 09:57

Re: Zuverlässige Hilfe gegen die Corona-Krankheit

Beitrag von Walter Gruber senior »

Werter Herr Opa Rauschebart,

ich suche das Gespräch mit allen Mitgliedern unserer Gemeinde. Unser Herr Doktor ist naturgemäß mit vielen Leuten in Kontakt und weiß Bescheid, wie es diesen angesichts der unbegründeten Massenhysterie ergeht. In unserer zwanglosen Unterhaltung schilderte ich meine kürzlich überstandene Grippe mitsamt Symptomen und brachte meinen felsenfesten Glauben zur Sprache - woraufhin er erklärte, ich sei „vermutlich gegen das Corona-Virus immun“. Es scheint also der Schutz gegen Krankheiten durch den Glauben bei vielen vernünftigen Medizinern eine anerkannte Tatsache zu sein.

Mit freundlichem Gruß,
Walter Gruber
Auch ist es mit dem Himmelreich wie mit einem Kaufmann, der schöne Perlen suchte. Als er eine besonders wertvolle Perle fand, verkaufte er alles, was er besaß, und kaufte sie. (Matthäus 13, 45-46)

Benutzeravatar
Hinrich Hammerschmidt
Treuer Besucher
Beiträge: 222
Registriert: Fr 8. Nov 2019, 00:04

Re: Zuverlässige Hilfe gegen die Corona-Krankheit

Beitrag von Hinrich Hammerschmidt »

Heureka, werte Gemeinde,

die guten Nachrichten überschlagen sich. Laut dem hinter dieser Verschaltung liegenden Techst:

https://m.dw.com/de/coronavirus-ist-nor ... a-53045752

ist das redliche Nordkorea nicht nur völlig frei vom Coronavirus, der redliche Herr Trumpf plant in Sachen Seuchenbekämpfung außerdem ein töftes Treffen mit dem hervorragenden Herrn Kim Jong Un. :kreuz4:
Angesichts der Tatsache, daß sich die beiden wahrscheinlich klügsten Staatenlenker der Erdscheibe zusammentun, ist es nun das vermaledeite Virus selbst, welches vor Angst erzittern wird.

Mundschutzmaßnahmen ablehnend,
Hinrich Hammerschmidt
„Wenn ich höre, alles andere habe vor dem Schutz von Leben zurückzutreten, dann muss ich sagen: Das ist in dieser Absolutheit nicht richtig“
Wolfgang Schäuble, 2020

Benutzeravatar
Opa Rauschebart
Hüter der Heiligen Handgranate
Beiträge: 1314
Registriert: Di 24. Jul 2012, 19:00

Re: Zuverlässige Hilfe gegen die Corona-Krankheit

Beitrag von Opa Rauschebart »

Recht so Herr Hammerschmidt,

Mundschutzmaßnahmen sind nicht nur unnötig, sie verstoßen auch gegen das sog. Vermummungsverbot. Sollte dies durchgesetzt werden, werden Raubüberfälle auch auf offener Straße zur Normailtät werden.

Sein Chateau verbarrikadierend, die Wurfbibel frisch umwickelnd

Opa Rauschebart
***** Lernen durch Schmerz ****** Motivation durch Entsetzen*****

Benutzeravatar
Hinrich Hammerschmidt
Treuer Besucher
Beiträge: 222
Registriert: Fr 8. Nov 2019, 00:04

Re: Zuverlässige Hilfe gegen die Corona-Krankheit

Beitrag von Hinrich Hammerschmidt »

Werter Herr Rauschebart,
Opa Rauschebart hat geschrieben: Mundschutzmaßnahmen sind nicht nur unnötig, sie verstoßen auch gegen das sog. Vermummungsverbot. Sollte dies durchgesetzt werden, werden Raubüberfälle auch auf offener Straße zur Normailtät werden.
Sie sagen es! Und nicht nur das, wenn denn einst das schnafte Versammlungsverbot wieder aufgehoben wird, sehe ich bereits Horden rechts-und linksradikaler Strolche und Felser durch die Gassen ziehen, frech grinsend unter ihren von höchster Stelle genehmigten Masken - GOTT behüte!

Ein paar Rohrstock-Schlagtechniken auffrischend,
Hinrich Hammerschmidt
„Wenn ich höre, alles andere habe vor dem Schutz von Leben zurückzutreten, dann muss ich sagen: Das ist in dieser Absolutheit nicht richtig“
Wolfgang Schäuble, 2020

Benutzeravatar
Rotzbengel Rüdiger
Löblicher Internatsknabe
Beiträge: 1600
Registriert: Sa 15. Jun 2013, 18:10

Re: Zuverlässige Hilfe gegen die Corona-Krankheit

Beitrag von Rotzbengel Rüdiger »

Werte Herren,

sollten die Mundschutze zur Normalität werden, ja selbst als staatlich verordneter Sicherheitsschutz durchgehen, so wird sich den Schmugglern und Hintertürhändlern von Drogen eine ganz neue goldene Zeit eröffnen, sapperlot. Neulich, da berichtete mir der Knabe Linus, ein gar guter Kumpane von mir, er wolle sich die Schokolade unter dem Mundschutz auf sein Zimmerchen schmuggeln, nein, nein, nein. wie frech. Gar kindliche Schabernack wir treiben, doch spricht Kindermund oft Wahrheit kund, ja, ja, ja. Wenn denn einst der töften Staatspolizei die Entreißung gemeiner Mundschutze verboten wird, so kommen gefährliche Drogenschmuggler gar ungescholten davon, die da Massen an Hanfgift unter ihren Masken tragen. Oh nein, wie schlimm, wie gefährlich.

Das Kruzifik im Weihwasser tränkend,
Rotzbengel Rüdiger
Tu das nicht, laß das sein, faß das nicht an. - so spricht der Vater, denn Zensur ist gut für Knabbub und Göre.

Im Übrigen bin Ich der Auffassung, daß das Internetz abgeschaltet gehört.

Benutzeravatar
Martin Berger
Faust Gottes
Beiträge: 12565
Registriert: Sa 10. Okt 2009, 20:21

Re: Zuverlässige Hilfe gegen die Corona-Krankheit

Beitrag von Martin Berger »

Opa Rauschebart hat geschrieben:Mundschutzmaßnahmen sind nicht nur unnötig, sie verstoßen auch gegen das sog. Vermummungsverbot. Sollte dies durchgesetzt werden, werden Raubüberfälle auch auf offener Straße zur Normailtät werden.
Werter Herr Opa Rauschebart,

in Ihrem Chateau sind Sie freilich vor Räubern und sonstigem kriminellen Gesindel geschützt, doch abseits eingezäunter Grundstücke sind Raubüberfälle auf offener Straße, bevorzugt von Jugendlichen auf redliche Rentner, bereits seit Jahren an der Tagesordnung. Vor allem Mindestrentner, die vom Staat derart finanziell verspottet werden, daß sie sich kaum eine Faustfeuerwaffe oder Stacheldraht für eine Wurfbibel leisten können, müssen nahezu täglich mit dem Schlimmsten rechnen. :verwirrt:

An dieser Stelle möchte ich noch einmal auf die Initiative für eine drastische Erhöhung der Renten von unserem geschätzten Herrn Benedict verweisen. Mittlerweile ist es ja schon so schlimm, daß sehr viele Rentner so wenig Rente bekommen, daß sie sich eine Infektion mit dem Coronavirus wünschen, damit sie wenigsten irgendwas haben. :hinterfragend:

Betrübt auf die Zustände im deutschsprachigen Raum verweisend,
Martin Berger
Der Friede sei mit euch.

Benutzeravatar
Ralph Rabenstein
Häufiger Besucher
Beiträge: 71
Registriert: Mi 22. Jul 2020, 13:18

Re: Zuverlässige Hilfe gegen die Corona-Krankheit

Beitrag von Ralph Rabenstein »

Verehrte Gemeindemitglieder,

mag sein, dass ich mich mit dieser Behauptung nun weit aus dem Fenster lehne. Aber so wie ich das sehe, ist "Coronavirus" ein äußerst unredliches Wort. Doch fürchtet euch nicht! Niemals würde ich diesen Beitrag niederschreiben, hätte ich nicht schon eine Lösung für das Problem ausgetüftelt.
Sofern es genehm ist und der HERR sein Einverständnis vermittelt, sprechen wir hier ab sofort nicht mehr vom unredlichen "Coronavirus", sondern vom redlichen Kronenerreger.

Bedauernd, dass dieser Kommentar erst Monate nach der Veröffentlichung des Themas seinen Ursprung findet

Ralph Rabenstein

Benutzeravatar
Opa Rauschebart
Hüter der Heiligen Handgranate
Beiträge: 1314
Registriert: Di 24. Jul 2012, 19:00

Re: Zuverlässige Hilfe gegen die Corona-Krankheit

Beitrag von Opa Rauschebart »

Frl. Rabenstein,

bevor Sie klugfäkalisieren, lesen Sie das Brett sorgfältiger!
Dann hätten Sei auch meinen Beitrag gefunden, der einen Hinweis auf die "Krone" gibt...

Belustigt

Opa Rauschebart
***** Lernen durch Schmerz ****** Motivation durch Entsetzen*****

Benutzeravatar
Ralph Rabenstein
Häufiger Besucher
Beiträge: 71
Registriert: Mi 22. Jul 2020, 13:18

Re: Zuverlässige Hilfe gegen die Corona-Krankheit

Beitrag von Ralph Rabenstein »

Herr Rauschebart,

es stimmt zwar, dass Sie das Wort Krone zuvor erwähnt haben. Jedoch haben Sie nicht dazu aufgerufen, mit der Verwendung des unredlichen Wortes "Corona" aufzuhören. Klugfäkalisieren war in keinster Weise meine Absicht. Mein Beitrag diente allein dem Gedanken der Aufklärung meiner geschätzten Gemeindemitglieder!

Empört über die Anrede Frl.

Herr Rabenstein

Benutzeravatar
Opa Rauschebart
Hüter der Heiligen Handgranate
Beiträge: 1314
Registriert: Di 24. Jul 2012, 19:00

Re: Zuverlässige Hilfe gegen die Corona-Krankheit

Beitrag von Opa Rauschebart »

Frl. Rabenstein,

wie kommen Sie bitte darauf, daß der Begriff "Corona" unredlich ist?
Es handelt sich wohl kaum um einen Anglizismus!
Oder vermeinen Sie zu glauben, lateinische Begriffe seien unredlich.
Sie vermeinen wohl daher auch zu glauben, daß die Amtssprache des Vatikan unredlich ist.
Haben Sie hinsichtlich Ihrer Person einen Verbannungswunsch?

Fragend und die Geduld verlierend

Opa Rauschebart
***** Lernen durch Schmerz ****** Motivation durch Entsetzen*****

Benutzeravatar
Ralph Rabenstein
Häufiger Besucher
Beiträge: 71
Registriert: Mi 22. Jul 2020, 13:18

Re: Zuverlässige Hilfe gegen die Corona-Krankheit

Beitrag von Ralph Rabenstein »

Hüter der Heiligen Handgranate Rauschebart,

soeben ist mir klar geworden, dass es sich hierbei um ein Missverständnis handelt. Zwar wusste ich, dass "Corona" seinen Ursprung nicht im Englischen, sondern im Lateinischen hat, allerdings dachte ich, dass jegliche Worte nicht-deutschen Ursprungs unredlich seien. Bei all der Verwunderung ist es mir glatt vom Schirm entwichen, dass es sich hierbei um die Amtssprache des Vatikan handelt! Das macht Sie offensichtlich mehr als nur redlich.
Mit Sicherheit kann ich Ihnen jedoch mitteilen, dass sich in meiner Wenigkeit keine Spuren eines Verbannungswunsches finden lassen.

Beruhigend

Ralph Rabenstein

Antworten