0 Tage und 0 Stunden seit der letzten Verbannung eines Taugenichts.

Verzicht auf Weihwasser - Versagt die Kirche Hilfe suchenden Menschen ihre Unterstützung?

Hier können Sie um christlichen Rat ersuchen und Ihre Sünden beichten.
Antworten
Benutzeravatar
Walter Gruber senior
Kommerzialrat
Beiträge: 2232
Registriert: Do 16. Jul 2015, 09:57

Verzicht auf Weihwasser - Versagt die Kirche Hilfe suchenden Menschen ihre Unterstützung?

Beitrag von Walter Gruber senior »

Werte Mitglieder,

soeben musste ich auf kath.net lesen, dass es im Stephansdom und im Salzburger Dom nun kein Weihwasser mehr geben soll, um die Ansteckungsgefahr mit dem „Corona-Virus“ zu vermindern:
http://www.kath.net/news/70796

Ich persönlich halte dies für eine Verfehlung gegen die Gläubigen. Gerade das Weihwasser ist ja das wichtigste Segenszeichen, das für uns katholische Christen den Segen durch die Kirche sinnlich erfahrbar macht und die Taufe in Jesus Christus ins Gedächtnis ruft. Wie sollte eine Krankheit einem so im Glauben gestärkten Menschen etwas anhaben?!

Andererseits wird ein Gläubiger, der vor einem trockenen Weihwasserbecken steht, wohl den Eindruck bekommen, die Kirche habe ihn verlassen.

Wie ist Ihre Meinung zu dieser Angelegenheit?

Mit freundlichem Gruß aus dem Tiroler Unterland,
Walter Gruber
Auch ist es mit dem Himmelreich wie mit einem Kaufmann, der schöne Perlen suchte. Als er eine besonders wertvolle Perle fand, verkaufte er alles, was er besaß, und kaufte sie. (Matthäus 13, 45-46)

Benutzeravatar
Franz-Joseph von Schnabel
Ochsenbauer
Beiträge: 9093
Registriert: Mi 20. Okt 2010, 16:46

Re: Verzicht auf Weihwasser - Versagt die Kirche Hilfe suchenden Menschen ihre Unterstützung?

Beitrag von Franz-Joseph von Schnabel »

Werter Herr Gruber,

Hilfe gegen Siechtum kann nur vom HERRn kommen.

Der hustende Heilige Vater sollte uns allen Mahnung sein.

Die stetig steigende Zahl an Fäden zu jenem Thema zeigt, wie dringlich diese Seuche die redliche Christenheit besorgt.

Weihwasser mit Alkohol verdünnend,
Schnabel

Benutzeravatar
Martin Berger
Faust Gottes
Beiträge: 12565
Registriert: Sa 10. Okt 2009, 20:21

Re: Verzicht auf Weihwasser - Versagt die Kirche Hilfe suchenden Menschen ihre Unterstützung?

Beitrag von Martin Berger »

Walter Gruber senior hat geschrieben:Werte Mitglieder,

soeben musste ich auf kath.net lesen, dass es im Stephansdom und im Salzburger Dom nun kein Weihwasser mehr geben soll, um die Ansteckungsgefahr mit dem „Corona-Virus“ zu vermindern:
http://www.kath.net/news/70796
Werter Herr Gruber,

dies könnte ein Hinweis darauf sein, daß der Leibhaftige und seine schlitzäugigen Schergen es weiter geschafft haben als jemals zuvor. Wenn schon die Weihwasserbehälter stillgelegt werden und der Heilige Vater kränkelt, kann es nicht mehr allzu lange dauern, bis die Pfarrer ihren Schäfchen bei der Heiligen Kommunion den Leib Christi, die Beichte und den Segen verweigern. Amen, ich sage Ihnen: Zur keine Zeit seit dem Ende des unsäglichen Herrn Schicklgruber war das Christentum in größerer Gefahr als heute. :hinterfragend:

Ein wachsamer Soldat des HERRn,
Martin Berger
Der Friede sei mit euch.

Benutzeravatar
Walther Zeng
Stammgast
Beiträge: 650
Registriert: Di 14. Jan 2014, 14:37

Re: Verzicht auf Weihwasser - Versagt die Kirche Hilfe suchenden Menschen ihre Unterstützung?

Beitrag von Walther Zeng »

Werte Herren,

meine Mutter hat es mir als Kind schon erklärt, daß das Jüngste Gericht nicht einfach irgendwann plötzlich da ist,
sondern, daß es sich durch eindeutig verwirrende Zeichen uns guten Christen zuerst ankündigt.
Ein Dom ohne Weihwasser ist für mich ein solches verwirrendes Zeichen.

512 Fischbüchsen in 16 Regalfächer verteilend
Walther Zeng
"Im Schweiße deines Angesichts sollst du dein Brot essen," AT Mose 3/19

Antworten