0 Tage und 15 Stunden seit der letzten Verbannung eines Taugenichts.

Unterwegs zu Verabredung in die Hose gemacht - was nun?

Hier können Sie um christlichen Rat ersuchen und Ihre Sünden beichten.
Antworten
Heins Herman
(Verbannt)
(Verbannt)
Beiträge: 3
Registriert: Fr 22. Nov 2019, 21:44

Unterwegs zu Verabredung in die Hose gemacht - was nun?

Beitrag von Heins Herman »

Guten Abend!

BITTE vorher lesen, das ist KEINE Spaßfrage, sondern mein purer Ernst!

Ich bin in einer kleinen Notlage!

Und zwar bin ich gerade unterwegs zu einer Verabredung. Aber ich habe mir in die Hose gemacht (groß). Die Verabredung ist in ungefähr einer Stunde in einem Restaurant.

Was soll ich jetzt machen? Ich bin schon ein Stück von zu Hause weg. Ich weiß nicht, ob ich das noch schnell genug schaffe, also zurück und Hose wechseln...

Hat jemand einen Tipp? Hilfe!

Benutzeravatar
Martin Berger
Faust Gottes
Beiträge: 12565
Registriert: Sa 10. Okt 2009, 20:21

Re: Unterwegs zu Verabredung in die Hose gemacht - was nun?

Beitrag von Martin Berger »

Herr Herman,

meine Nachricht kommt nun sicherlich zu spät, nicht aber die Warnung des HERRn, der Ihnen unmißverständlich verdeutlichte, daß Sie sich von jener Dirne fernhalten sollten. In Ihrem Interesse hoffe ich, daß Sie diese Warnung von höchster Stelle als ebensolche verstanden haben.

Dem Weib beim Putzen zuschauend,
Martin Berger
Der Friede sei mit euch.

Benutzeravatar
Walter Gruber senior
Kommerzialrat
Beiträge: 2232
Registriert: Do 16. Jul 2015, 09:57

Re: Unterwegs zu Verabredung in die Hose gemacht - was nun?

Beitrag von Walter Gruber senior »

Werter junger Mensch,

ich hoffe, Ihre züchtige Verabredung mit einer jungen Dame ist gut verlaufen. Es steht dem Weibe ja wohl an, den Mann nicht etwa wegen körperlicher Gebrechen gering zu schätzen. Ich persönlich hätte Ihnen geraten, sich vorher ausgiebig zu waschen und die Hose zu wechseln. Es kommt dieser gute Rat, der Ihnen sicherlich geholfen hätte, ja nun leider etwas spät.

Berichten Sie uns doch, was geschehen ist! Waren auch Ihre künftigen Schwiegereltern anwesend? Sind es ordentliche Leute?

Alles Gute wünscht Ihnen
Walter Gruber
Auch ist es mit dem Himmelreich wie mit einem Kaufmann, der schöne Perlen suchte. Als er eine besonders wertvolle Perle fand, verkaufte er alles, was er besaß, und kaufte sie. (Matthäus 13, 45-46)

Benutzeravatar
Rotzbengel Rüdiger
Löblicher Internatsknabe
Beiträge: 1600
Registriert: Sa 15. Jun 2013, 18:10

Re: Unterwegs zu Verabredung in die Hose gemacht - was nun?

Beitrag von Rotzbengel Rüdiger »

Herr Hermann,

jeden dritten Mittwoch ist im Internat Bohnentag. Die Stunden, die auf das Mittagsmahl folgen, sind in der Regel erfüllt vom Pressen und Drücken der Knabenschaft, die sich zu Dutzenden in die Hosen schlumpen. Hurra, da lachen wir die dummen Braunhoslinge, wie wir sie freundschaftlich nennen, gar lustig aus. HaHaHa, sage Ich da.
Mut einem schönen Brocken Seife und drahtiger Drahtlappen kann der stinkenden Hose im günstigen Wind in kurzer Zeit der Garaus gemacht werden. Wenn Sie das nächste Mal ohne präventiven Toilettengang aus dem Hause gehen, so achten Sie darauf, mit entsprechenden Säuberungsartikeln ausgestattet zu sein.

Kartoffeln schälend,
Rotzbengel Rüdiger
Tu das nicht, laß das sein, faß das nicht an. - so spricht der Vater, denn Zensur ist gut für Knabbub und Göre.

Im Übrigen bin Ich der Auffassung, daß das Internetz abgeschaltet gehört.

Benutzeravatar
Walther Zeng
Stammgast
Beiträge: 650
Registriert: Di 14. Jan 2014, 14:37

Re: Unterwegs zu Verabredung in die Hose gemacht - was nun?

Beitrag von Walther Zeng »

Herr Herman,

Sie sollten sich Windeln von ihrem Hausarzt auf Rezept verschreiben lassen, wenn Sie altersbedingt unter derartigen
Ungemach leiden.
Und nun berichten Sie!

Ein Stück Quarktorte verschlingend
Walther Zeng
"Im Schweiße deines Angesichts sollst du dein Brot essen," AT Mose 3/19

Herbert Schotter
(Verbannt)
(Verbannt)
Beiträge: 28
Registriert: So 4. Aug 2013, 18:34

Re: Unterwegs zu Verabredung in die Hose gemacht - was nun?

Beitrag von Herbert Schotter »

Ich soll von Herrn Herman folgende Nachricht überbringen:

"Ich WOLLTE ja berichten, aber mein Beitrag wurde jedes Mal ohne Ausnahme nicht freigegeben.

Folgendes ist passiert: Die "Dirne" hat sich als Kathoey (wer nicht weiß, was das ist, kann ja nachsehen) rausgestellt und stand zum Glück drauf."

Antworten