1 Tag und 0 Stunden seit der letzten Verbannung eines Taugenichts.

Christliche Liebe in der Adventszeit

Hier können Sie um christlichen Rat ersuchen und Ihre Sünden beichten.

Moderator: Brettleitung

Benutzeravatar
Franz-Joseph von Schnabel
Ochsenbauer
Beiträge: 8162
Registriert: Mi 20. Okt 2010, 16:46
Hat Amen! gesprochen: 1831 Mal
Amen! erhalten: 1762 Mal

Christliche Liebe in der Adventszeit

Beitragvon Franz-Joseph von Schnabel » Mo 10. Dez 2018, 08:08

Liebe Brettmitglieder,

gestatten Sie mir diese ungewöhnliche Anrede.

Gerade in diesen stillen, vorweihnachtlichen Tagen ist es an uns, unserer christlichen Wurzeln zu gedenken. Das Christentum ist die Religion des Friedens und der Liebe.

Daran mußte ich heute morgen beim Lesen der töften Tageszeitung wieder einmal denken.

Schalten Sie hier

Nach einem Streit: Mann setzt seine Frau neben Autobahn aus und fährt weiter

Die 59-Jährige rief über eine Notrufsäule die Polizei um Hilfe.

Bild

Nach einem Streit während einer Autobahnfahrt hat ein Mann seine Ehefrau neben der Fahrbahn stehen lassen. Die 59-Jährige aus dem hessischen Bad Soden am Taunus habe in der Nacht auf Sonntag über eine Notrufsäule nahe dem rheinhessischen Saulheim (Kreis Alzey-Worms) um Hilfe gebeten, teilte die Polizei in Alzey mit. Als die Beamten eintrafen, schilderte die Frau, dass ihr Mann sie kurzerhand „ausgesetzt“ habe und weitergefahren sei.


Immer wieder hört oder liest man von Menschen, welche sich ein Haustier oder ein Hausweib anschaffen und dieses, wenn sie dessen nach kurzer Zeit überdrüssig werden, ersäufen oder an vielbefahrenen Fernstraßen aussetzen.

Werte Herren, dies entspricht nicht dem Willen des HERRn! Gehen Sie in sich, bevor Sie eine derartig Anschaffung erwägen. Sicher ein Hund der nicht stubenrein wird, oder ein keifendes Weib können zur Belastung werden, gerade wenn man dringend zur Skat- oder Schafkopfrunde muß, weil die Freunde schon warten. Aber mit redlicher Erziehung und liebevoller Züchtigung läßt sich jedes Problem GOTTgefällig lösen, ohne gleich drastische Maßnahmen zu ergreifen.

Ihnen allen eine gesegnete dritte Adventswoche wünschend,
Schnabel
Folgende Benutzer sprechen Franz-Joseph von Schnabel ein keusches Amen! für den Beitrag aus: (Insgesamt 7):
Benedict XVIIDr. Waldemar DrechslerH DettmannWalter Gruber seniorMartin BergerMartin FrischfeldTeresa Schicklein
Lerne leiden, ohne zu klagen!

Benutzeravatar
Walter Gruber senior
Kommerzialrat
Beiträge: 1649
Registriert: Do 16. Jul 2015, 09:57
Hat Amen! gesprochen: 364 Mal
Amen! erhalten: 398 Mal

Re: Christliche Liebe in der Adventszeit

Beitragvon Walter Gruber senior » Mo 10. Dez 2018, 18:45

Geschätzter Herr von Schnabel,

ja, oftmals mag man in Versuchung geraten, die unbotmäßige Ehefrau oder ein lästiges Haustier einfach an der Autobahn auszusetzen. Als Christen stellen wir uns jedoch unserer Verantwortung. Meine eigene Frau hatte immer genug zu essen. Letztlich war es vielleicht genau dieser Umstand, der ihr zum Verhängnis wurde.

Mit nachdenklichem Gruß,
Walter Gruber
Folgende Benutzer sprechen Walter Gruber senior ein keusches Amen! für den Beitrag aus:
Franz-Joseph von Schnabel
Auch ist es mit dem Himmelreich wie mit einem Kaufmann, der schöne Perlen suchte. Als er eine besonders wertvolle Perle fand, verkaufte er alles, was er besaß, und kaufte sie. (Matthäus 13, 45-46)

Benutzeravatar
Franz-Joseph von Schnabel
Ochsenbauer
Beiträge: 8162
Registriert: Mi 20. Okt 2010, 16:46
Hat Amen! gesprochen: 1831 Mal
Amen! erhalten: 1762 Mal

Re: Christliche Liebe in der Adventszeit

Beitragvon Franz-Joseph von Schnabel » Mo 10. Dez 2018, 19:05

Werter Herr Gruber,

in der Tat.

Wahre Liebe erfordert bisweilen auch eine harte Hand.
Sie überließen Ihrer keuschen Gattin wohl zu viele Reste.

Das Spanferkel bis zum letzten Bissen verzehrend,
Schnabel
Lerne leiden, ohne zu klagen!

Benutzeravatar
Martin Frischfeld
Stammgast
Beiträge: 973
Registriert: Di 26. Sep 2017, 21:00
Hat Amen! gesprochen: 295 Mal
Amen! erhalten: 352 Mal

Re: Christliche Liebe in der Adventszeit

Beitragvon Martin Frischfeld » Mo 10. Dez 2018, 19:31

Werter Herr Schnabel,

wie Recht Sie haben. Überdies verletzte der Mann seine Verkehrssicherungspflichten als Weiberhalter. Ein unangeleintes Weib am Autobahnrand kann auf die Fahrbahn rennen und beträchtliche Schäden verursachen. Zum Glück fand das Weib zufällig die Notrufsäule, hob den Hörer ab, um Ihrer Freundin vermutlich den neuesten Tratsch zu berichten und landete bei der Notrufzentrale, sapperlot!
Binden Sie Ihr Weib daher vorsorglich in derartigen Situationen fest, wenn Sie beispielsweise "nur mal kurz Zigaretten holen" möchten und das Weib daher neben der Straße belassen wollen.

Bild
Für widerspenstiges Weibervolk ist ein starkes Seil vonnöten!

Leider wieder einmal vergessen habend, wo das Weib angeleint war,
Martin Frischfeld
Folgende Benutzer sprechen Martin Frischfeld ein keusches Amen! für den Beitrag aus:
Franz-Joseph von Schnabel


Zurück zu „Seelsorge“



Wer ist anschnur?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste