2 Tage und 0 Stunden seit der letzten Verbannung eines Taugenichts.

Grenzlinie

Hier können Sie um christlichen Rat ersuchen und Ihre Sünden beichten.

Moderator: Brettleitung

Sayori_Neu
Brettkasperl
Beiträge: 144
Registriert: Do 12. Apr 2018, 13:37
Hat Amen! gesprochen: 18 Mal
Amen! erhalten: 7 Mal

Re: Grenzlinie

Beitragvon Sayori_Neu » Sa 30. Jun 2018, 19:32

Herr Gast,

ich muss nicht erst durch eine Hochzeit beweisen, wie ernst es mir in einer Beziehung ist. Ich tue dies, indem ich meinen Partner/in mit Liebe und Respekt behandel, und dazu gehört auch, dass man nicht fremdgeht.

Und meine Meinung (sowie meine "Vorstellungen") sind zu Recht Dinge, welche ich ich von mir geben DARF. Und die ich auch zu schützen weiß. Sie scheinen meine Aussage nicht verstanden zu haben, obwohl ich nur sagen wollte, dass es nun mal verschiedene Meinungen gibt. Und dies auch gut so ist.

Und nein, ich bin keine Mörderin, ich inspiriere niemanden zu Mord, da ich der Meinung bin dass es gilt, das Leben zu schützen. Ich rufe zu keinen Kreuzzügen oder derartigen auf, sondern versuche allen Menschen mit Respekt zu begegnen, und werde dies (falls ich irgendwann Kinder haben sollte) auch so weiter vermitteln. Dazu braucht man kein Buch.

keine Grüße,
die geschwächte StaR

G-a-s-t
Stammgast
Beiträge: 590
Registriert: Di 15. Sep 2015, 16:46
Hat Amen! gesprochen: 86 Mal
Amen! erhalten: 164 Mal

Re: Grenzlinie

Beitragvon G-a-s-t » Do 5. Jul 2018, 06:17

Mädchen Sayori,

es ist ja durchaus löblich, daß Sie fast zwei Wochen lang über meine Worte nachgedacht haben, ehe Sie antworteten. Aber was kam dabei heraus? Es bahnen sich gemäß
indem ich meinen Partner/in mit Liebe und Respekt behandel

erste Anzeichen einer Bisexualität an, darauf folgt nichts mehr, was irgendwie von Beachtung wäre, nur die übliche unqualifizierte Phrasendrescherei.

Mit verbindlichem Gruße
Gast
Micha 6,8
Es ist dir gesagt worden, Mensch, was gut ist und was der Herr von dir erwartet: Nichts anderes als dies: Recht tun, Güte und Treue lieben, in Ehrfurcht den Weg gehen mit deinem Gott.

Joh 14,6
Niemand kommt zum Vater außer durch mich (Jesus).

Sayori_Neu
Brettkasperl
Beiträge: 144
Registriert: Do 12. Apr 2018, 13:37
Hat Amen! gesprochen: 18 Mal
Amen! erhalten: 7 Mal

Re: Grenzlinie

Beitragvon Sayori_Neu » Do 5. Jul 2018, 15:25

Herr Gast,

Ihre Aussage bezüglich der Bisexualität, fand ich ehrlich gesagt mehr als Geschmackslos.

Wobei man dazu sagen muss, dass ich bisher nur auf Männer stand, vielleicht ändert sich das ja noch :frech:

Star

G-a-s-t
Stammgast
Beiträge: 590
Registriert: Di 15. Sep 2015, 16:46
Hat Amen! gesprochen: 86 Mal
Amen! erhalten: 164 Mal

Re: Grenzlinie

Beitragvon G-a-s-t » Fr 6. Jul 2018, 08:29

Mädchen Sternenkind,

ich traf diese Aussage nicht von ungefähr! Sie brachten die Formulierung "Partner/in" ins Spiel, in Ihrer letzten Antwort räumen Sie ein, daß die letzte Silbe vielleicht tatsächlich einmal benötigt wird und verharmlosen das auch noch mit einem unangebrachten Lächeln. Überdies geben Sie an, bereits jetzt "auf Männer zu stehen" - in der Mehrzahl! Sapperlot, da bahnt sich doch etwas an! Wehret den Anfängen!

Im übrigen sind wir nicht zum unverbindlichen Plaudern hier! Lassen Sie uns beten, wie der Herr uns zu beten gelehrt hat:

Mt 6,14ff.
Vater unser, der du bist im Himmel! Geheiliget werde dein Name! Zukomme uns dein Reich! Dein Wille geschehe, wie im Himmel, also auch auf Erden! Unser tägliches Brot gib uns heute. Und vergib uns unsere Schulden, wie auch wir vergeben unsern Schuldigern. Und führe uns nicht in Versuchung, sondern erlöse uns von dem Übel. Amen.


Der Herr sei mit Ihnen!
Gast
Folgende Benutzer sprechen G-a-s-t ein keusches Amen! für den Beitrag aus:
Martin Berger
Micha 6,8
Es ist dir gesagt worden, Mensch, was gut ist und was der Herr von dir erwartet: Nichts anderes als dies: Recht tun, Güte und Treue lieben, in Ehrfurcht den Weg gehen mit deinem Gott.

Joh 14,6
Niemand kommt zum Vater außer durch mich (Jesus).

Sayori_Neu
Brettkasperl
Beiträge: 144
Registriert: Do 12. Apr 2018, 13:37
Hat Amen! gesprochen: 18 Mal
Amen! erhalten: 7 Mal

Re: Grenzlinie

Beitragvon Sayori_Neu » Fr 6. Jul 2018, 14:41

Herr Gast,

mit meiner Aussage dass ich auf Männer stehe , wollte ich zum Ausdruck bringen dass ich mich bisher für Heterosechsuell hielt.Wobei Männer in letzter Zeit mich dazu bringen, Suizid Gedanken zu haben.

Star

G-a-s-t
Stammgast
Beiträge: 590
Registriert: Di 15. Sep 2015, 16:46
Hat Amen! gesprochen: 86 Mal
Amen! erhalten: 164 Mal

Re: Grenzlinie

Beitragvon G-a-s-t » Fr 6. Jul 2018, 16:42

Mädchen Sternenkind,

was sind das für Männer, die Sie zu solch frevelhaften, unnützen Gedanken bringen? Wie schaffen sie es, Ihnen zu nahen? Beschützt Sie Ihr Gatte nicht vor ihnen?

Sprechen wir nun das Apostolische Glaubensbekenntnis!
Gast
Micha 6,8
Es ist dir gesagt worden, Mensch, was gut ist und was der Herr von dir erwartet: Nichts anderes als dies: Recht tun, Güte und Treue lieben, in Ehrfurcht den Weg gehen mit deinem Gott.

Joh 14,6
Niemand kommt zum Vater außer durch mich (Jesus).

Sayori_Neu
Brettkasperl
Beiträge: 144
Registriert: Do 12. Apr 2018, 13:37
Hat Amen! gesprochen: 18 Mal
Amen! erhalten: 7 Mal

Re: Grenzlinie

Beitragvon Sayori_Neu » Fr 6. Jul 2018, 17:46

Herr Gast,

ich habe keinen Gatten. Mein Freund hat schluss gemacht. Und ich treibe mich mit keinen Männern herum, ich sitze die meiste Zeit über in meinem Zimmer. Und mit dieser Aussage meinte ich, dass ich allgemein Heterosechsuell bin -.-

Star

G-a-s-t
Stammgast
Beiträge: 590
Registriert: Di 15. Sep 2015, 16:46
Hat Amen! gesprochen: 86 Mal
Amen! erhalten: 164 Mal

Re: Grenzlinie

Beitragvon G-a-s-t » Sa 7. Jul 2018, 10:22

Mädchen Sternenkind!

Mein Freund hat Schluss gemacht.

Das ist freilich ebenso enttäuschend wie schandbar für Sie. Sie merken nun, daß Ihr Leben nicht allein in Ihrer Hand liegt und Sie mit Ihren Vorstellungen, Ansichten und Meinungen nicht viel ausrichten können.
Bekennen Sie dem Herrn Ihre Schuld und bitten Sie Ihn um Hilfe! In Ihrer Situation könnten Sie gefährdet sein, irgendwelchen Lüstlingen anheimzufallen bzw. ungefestigte Männer anzuziehen und zu verführen, sich an Ihnen zu vergehen. Gehen Sie nur mit züchtiger, bedeckender und unauffälliger Kleidung aus dem Haus und halten Sie sich von Stätten fern, an welchen nächtens dekadente Jugendliche zu verkehren pflegen!

ich sitze die meiste Zeit über in meinem Zimmer

Drücken Sie sich genauer aus! Wohnen Sie wieder bei Ihrer Mutter? Haben Sie Ihren Schulabschluß geschafft, weil dort nur Dinge gefragt worden, die man sich durch fleißiges Auswendiglernen, welches ja auch Weiber sehr gut beherrschen, wenn sie nur wollen, aneignen kann?
Das Herumsitzen muß jedenfalls ein Ende haben. Backen Sie für morgen einen Kuchen! Gehen Sie morgen früh in eine katholische Messe! Am Montag könnten Sie sich vielleicht einmal an den Waldrand begeben (nicht weiter hinein, sonst verlaufen Sie sich noch). Die Himbeeren und Heidelbeeren sind jetzt reif. Pflücken Sie welche! Kochen Sie Saft und Marmelade!

Der Name des Herrn sei gepriesen!
Gast
Micha 6,8
Es ist dir gesagt worden, Mensch, was gut ist und was der Herr von dir erwartet: Nichts anderes als dies: Recht tun, Güte und Treue lieben, in Ehrfurcht den Weg gehen mit deinem Gott.

Joh 14,6
Niemand kommt zum Vater außer durch mich (Jesus).

Sayori_Neu
Brettkasperl
Beiträge: 144
Registriert: Do 12. Apr 2018, 13:37
Hat Amen! gesprochen: 18 Mal
Amen! erhalten: 7 Mal

Re: Grenzlinie

Beitragvon Sayori_Neu » Sa 7. Jul 2018, 12:01

Herr Gast,

mein Leben liegt sehr wohl in meiner Hand. Und weder verführe ich irgendjemand (ich liebe meinen Ex nämlich immernoch -.-) , noch muss niemanden um Verzeihung bitten.

Zum zweiten Punkt, nein ich wohne nicht bei meinen Eltern, sondern alleine. Und ich habe meinen Schulabschluss geschafft, weil ich etwas erreichen will. Durch billiges Auswendiglernen, erreicht man keinen Schnitt von 2,0. (Damit meine ich nicht die Walddorfschule/Hauptschule/Sonderschule)

Außerdem:
- Ich werde keinen Kuchen backen.
- Ich werde nicht zur Messe gehen, sondern auf einem Fest aushelfen.
- Meine Wohnung ist in der Stadt, zumal ich mich niemals in einem Wald verlaufen würde, und ich mache keine Marmelade.

genervt und aufbrechend zum Einkaufen,
Sayori

Benutzeravatar
Martin Berger
Faust Gottes
Beiträge: 11027
Registriert: Sa 10. Okt 2009, 20:21
Hat Amen! gesprochen: 1978 Mal
Amen! erhalten: 2128 Mal

Re: Grenzlinie

Beitragvon Martin Berger » Sa 7. Jul 2018, 12:03

Sayori_Neu hat geschrieben:Mein Freund hat schluss gemacht.

Weib Sayori,

dann kann die Beziehung wohl doch nicht so ernsthaft gewesen sein, wie Sie es noch vor kurzem, nämlich am 28. Mai des aktuellen Jahres behauptet haben:
Sayori_Neu hat geschrieben:mein Freund ist ein Jahr jünger, also 18 Jahre alt. Und es ist eine ernsthafte Beziehung.

Welch Wunder! Schließlich ist allgemein bekannt, daß Zehnaltrige kaum zur aufrechten Liebe fähig sind. Juveniles Geschmeiß verwechselt Liebe allzu oft mit widerlichen Gelüsten, sechsuellen Perversitäten und sonstigen Abartigkeiten, vor denen einem grausen muß.

Um Ihr Seelenheil besorgt,
Martin Berger
Folgende Benutzer sprechen Martin Berger ein keusches Amen! für den Beitrag aus:
Der Einsiedler

Sayori_Neu
Brettkasperl
Beiträge: 144
Registriert: Do 12. Apr 2018, 13:37
Hat Amen! gesprochen: 18 Mal
Amen! erhalten: 7 Mal

Re: Grenzlinie

Beitragvon Sayori_Neu » Sa 7. Jul 2018, 12:04

Herr Berger,

die Beziehung war auch Ernsthaft, aber stattdessen hacken Sie noch auf meinen Schmerz herum. Schämen Sie sich einfach.

Sayori
Folgende Benutzer sprechen Sayori_Neu ein keusches Amen! für den Beitrag aus:
Antrophos

Antrophos
(Verbannt)
(Verbannt)
Beiträge: 693
Registriert: Do 12. Okt 2017, 17:31
Hat Amen! gesprochen: 331 Mal
Amen! erhalten: 95 Mal

Re: Grenzlinie

Beitragvon Antrophos » Sa 7. Jul 2018, 12:14

Liebe Sayori,
meine aufrichtigsten Glückwünsche zum Schulabschluss! Hoffentlich gelingt er mir auch mit so gutem Ergebnis wie Ihnen. Was Ihren Experten betrifft: Sie werden den richtigen Mann schon finden. Verzweifeln Sie jetzt nicht zu sehr, weil Sie verletzt wurden.
Ich weiß, Sie glauben nicht an GOTT aber trotzdem ich bete für Sie, dass Sie die Enttäuschung überwinden können.
Mit besten Grüßen,
Anthropos

Antrophos
(Verbannt)
(Verbannt)
Beiträge: 693
Registriert: Do 12. Okt 2017, 17:31
Hat Amen! gesprochen: 331 Mal
Amen! erhalten: 95 Mal

Re: Grenzlinie

Beitragvon Antrophos » Sa 7. Jul 2018, 12:20

Pardon, meinte Ex und nicht Experten.
Anthropos

Sayori_Neu
Brettkasperl
Beiträge: 144
Registriert: Do 12. Apr 2018, 13:37
Hat Amen! gesprochen: 18 Mal
Amen! erhalten: 7 Mal

Re: Grenzlinie

Beitragvon Sayori_Neu » Sa 7. Jul 2018, 12:40

"Herr" Antrophos,

ich danke ihnen viel viel mals für ihre aufmunternde Worte, ich werde Sie mir zu Herzen nehmen und weiter lächeln :)

Benutzeravatar
Martin Frischfeld
Stammgast
Beiträge: 743
Registriert: Di 26. Sep 2017, 21:00
Hat Amen! gesprochen: 224 Mal
Amen! erhalten: 260 Mal

Re: Grenzlinie

Beitragvon Martin Frischfeld » Sa 7. Jul 2018, 19:35

Frl. Sayori,

Herr Berger hat nur die besten Absichten für Sie.
Wie Sie gemerkt haben, war eine autonome Partnerwahl für Sie unerfreulich. Womöglich verkehrten Sie sogar mit diesem Buben, was Ihren Wert auf dem Heiratsmarkt freilich mindert.
Indes sei Ihnen dies als Warnschuss eine Lehre! Wenden Sie sich in Ermangelung eines tüchtigen Vormundes im Vertrauen an den örtlich zuständigen Pfarrer und bitten Sie ihn, für Sie einen geeigneten Gatten zu finden. Mit Sicherheit wird in der Gemeinde ein geeigneter Gatte für Sie aufzutreiben sein. Vielleicht besuchen Sie zuvörderst einen Haushaltskurs. Das dürfte Ihre Vermittelbarkeit enorm fördern.

Eine helfende Hand ausstreckend,
Martin Frischfeld


Zurück zu „Seelsorge“



Wer ist anschnur?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast