0 Tage und 3 Stunden seit der letzten Verbannung eines Taugenichts.

Grenzlinie

Hier können Sie um christlichen Rat ersuchen und Ihre Sünden beichten.

Moderator: Brettleitung

Maximilian Muster
Neuer Brettgast
Beiträge: 2
Registriert: Di 6. Feb 2018, 00:50

Grenzlinie

Beitragvon Maximilian Muster » Di 6. Feb 2018, 00:58

Guten Tag werte Gemeinde.
Laut einem "Psychologen" ( entschuldigen sie meine Wortwahl) leide ich an einer Grenzlinie-Persönlichkeitsstörung. Nach gründlichem durchforsten der Bibel habe ich keine Stelle gefunden an dem der HERR dieses Problem beschreibt. Ich möchte nun gerne diese christliche Anlaufstelle nehmen um nach Bibelversen zu fragen, in denen gezeigt wird wie der HERR mit Sündigern umgeht die ihren Körper selber schändigen. Kann ich noch gerettet werden, oder werde ich für Ewig im Fegefeuer brennen?
Mit freundlichsten Grüssen und ewigem Dank
Maximilian

Antrophos
Stammgast
Beiträge: 648
Registriert: Do 12. Okt 2017, 17:31
Hat Amen! gesprochen: 307 Mal
Amen! erhalten: 90 Mal

Re: Grenzlinie

Beitragvon Antrophos » Di 6. Feb 2018, 10:23

Werter Maximilian Muster!
Zunächst einmal : Psychologe kommt kommt aus dem Altgriechischen Psyche und Logos und ist keineswegs ein unredlicher Ausdruck.
Eine entsprechende Bibelstelle fällt mir gerade nicht ein, aber wenn Sie gerettet werden wollen, dann werden Sie gerettet. Sie müssen Ihre Sünde bereuen und an JESUS CHRISTUS als Ihren Erlöser glauben. Wenn es sich bei dem, worunter Sie leiden, um eine Krankheit handelt, so bitten Sie den HERRN um Heilung. Wenn Sie wahrhaft guten Willen mitbringen, wird der HERR sich freuen.
Alles Gute wünscht Ihnen,
Eduard Anthropos
Ich hebe meine Augen zu den Bergen, von wo kommt mir Hilfe? Meine Hilfe kommt vom Herrn, der Himmel und Erde gemacht hat.

Benutzeravatar
Martin Frischfeld
Stammgast
Beiträge: 693
Registriert: Di 26. Sep 2017, 21:00
Hat Amen! gesprochen: 208 Mal
Amen! erhalten: 243 Mal

Re: Grenzlinie

Beitragvon Martin Frischfeld » Di 6. Feb 2018, 10:50

Werter Herr Muster,

zunächst sollten Sie sich im entsprechenden Faden den redlichen Herren des Plauderbretts vorstellen. Das gehört sich so!

Indes darf ich Sie bezüglich Ihrer "Grenzlinienstörung" beruhigen. Sie sind ein durch und durch gesunder Mensch. Derartige psychische Krankheiten sind praktisch nicht existent und eine dümmliche Erfindung unredlicher Psychologen. Jene Quacksalber sind meist selbst große Sünder und wollen sogar Homokranken erzählen, mit ihnen sei alles richtig. :lal: Was für ein Unfug.

Allerdings schweigt die BIBEL mitnichten über Ihre unkeuschen Praktiken.

1. Korinther, 6:19 hat geschrieben:Oder wisst ihr nicht, dass euer Leib ein Tempel des Heiligen Geistes ist, der in euch ist und den ihr von Gott habt, und dass ihr nicht euch selbst gehört?


Somit gab der HERR Ihnen Ihren Körper nur zur Leihe. Sie haben ihn pfleglich zu behandeln und nicht grundlos etwa mit Rasierklingen zu zerstören. :hinterfragend:

Wie geht es nun mit Ihnen weiter? Zuerst müßen Sie natürlich aufhören, sich zu verletzen. Dann sollten Sie zur Beichte gehen. Der Pfarrer wird Ihnen eine geeignete Buße auferlegen. Eventuell wird er Sie auch direkt züchtigen, was natürlich ein besonders töftes Tafelgeschirr (unredl. Service) wäre.

Rasierklingen nur zum Rasieren verwendend,
Dr. med. Martin Frischfeld

Maximilian Muster
Neuer Brettgast
Beiträge: 2
Registriert: Di 6. Feb 2018, 00:50

Re: Grenzlinie

Beitragvon Maximilian Muster » Mi 7. Feb 2018, 02:27

Werter Herr Frischfeld
Es ist interessant zu beobachten, wie sich mich mit ihren absurden These denunzieren wollen. Ich habe nicht in einem Wort erwähnt, dass ich mich selber verletze oder auch nur solche sündigen Gedanken habe. Ich danke ihnen NICHT für diese unqualifizierte Meinung. Ich habe mich nicht, noch werde ich mich selber verletzen, da ich diese Stellen der Bibel sehr wohl kenne.
Den Kopf gegen die Tischplatte werf, in der Hoffnung, diesen Kommentar zu vergessen
Maximilian Muster

Antrophos
Stammgast
Beiträge: 648
Registriert: Do 12. Okt 2017, 17:31
Hat Amen! gesprochen: 307 Mal
Amen! erhalten: 90 Mal

Re: Grenzlinie

Beitragvon Antrophos » Mi 7. Feb 2018, 10:11

Werter Herr Muster,
was meinen Sie mit schändigen?
Auf alles gefaßt,
Eduard Anthropos
Ich hebe meine Augen zu den Bergen, von wo kommt mir Hilfe? Meine Hilfe kommt vom Herrn, der Himmel und Erde gemacht hat.

G-a-s-t
Stammgast
Beiträge: 563
Registriert: Di 15. Sep 2015, 16:46
Hat Amen! gesprochen: 80 Mal
Amen! erhalten: 157 Mal

Re: Grenzlinie

Beitragvon G-a-s-t » Mi 7. Feb 2018, 10:31

Bub Muster,

der Herr ruft zur Umkehr und nicht dazu, in Ihren Störungen zu schwelgen. Kehren Sie also um! Sündigen Sie von nun an nicht mehr! Wenden Sie sich dem wahren Leben zu!

Auf das Evangelium von Ihrer Rettung hinweisend
Gast
Micha 6,8
Es ist dir gesagt worden, Mensch, was gut ist und was der Herr von dir erwartet: Nichts anderes als dies: Recht tun, Güte und Treue lieben, in Ehrfurcht den Weg gehen mit deinem Gott.

Joh 14,6
Niemand kommt zum Vater außer durch mich (Jesus).

Benutzeravatar
Martin Frischfeld
Stammgast
Beiträge: 693
Registriert: Di 26. Sep 2017, 21:00
Hat Amen! gesprochen: 208 Mal
Amen! erhalten: 243 Mal

Re: Grenzlinie

Beitragvon Martin Frischfeld » Mi 7. Feb 2018, 12:16

Maximilian Muster hat geschrieben:Ich habe nicht in einem Wort erwähnt, dass ich mich selber verletze oder auch nur solche sündigen Gedanken habe. Ich danke ihnen NICHT für diese unqualifizierte Meinung.


Rotzlöffel Muster,

ich halte Ihnen folgende Zeilen vor:
Maximilian Muster hat geschrieben:um nach Bibelversen zu fragen, in denen gezeigt wird wie der HERR mit Sündigern umgeht die ihren Körper selber schändigen. 


Sakrament, verloren Sie bei Ihrer letzten Begegnung mit der Klinge so viel Blut, daß Gedächtnis und Denkleistung beeinträchtigt sind? :hinterfragend:
Sie undankbarer Bub fragten nach BIBELversen und damit auch nach geistiger Führung. Wie Sie meine helfende Hand bespucken ist eine ungeheuerliche Unverschämtheit.

Maximilian Muster hat geschrieben:Den Kopf gegen die Tischplatte werf, in der Hoffnung, diesen Kommentar zu vergessen


Und doch geben Sie selbstverletztendes Verhalten zu. Bald wird es für eine Umkehr realistisch gesehen zu spät für Sie sein. Reichen Sie uns Ihre Hand, auf daß wir Sie aus dem Sumpf der Sünde herausziehen können!

Für Ihre Seele betend,
Martin Frischfeld
Folgende Benutzer sprechen Martin Frischfeld ein keusches Amen! für den Beitrag aus:
Antrophos

Antrophos
Stammgast
Beiträge: 648
Registriert: Do 12. Okt 2017, 17:31
Hat Amen! gesprochen: 307 Mal
Amen! erhalten: 90 Mal

Re: Grenzlinie

Beitragvon Antrophos » Mi 7. Feb 2018, 15:11

Verehrter Herr Doktor,
halten Sie es für möglich, dass dieser Mensch einfach geistig verwirrt ist, und gar nicht weiß, was er schreibt? Das würde die Widersprüchlichkeit seiner Aussagen erklären.
Eine erste Diagnose zu stellen versuchend,
Eduard Anthropos
Ich hebe meine Augen zu den Bergen, von wo kommt mir Hilfe? Meine Hilfe kommt vom Herrn, der Himmel und Erde gemacht hat.

Benutzeravatar
Martin Frischfeld
Stammgast
Beiträge: 693
Registriert: Di 26. Sep 2017, 21:00
Hat Amen! gesprochen: 208 Mal
Amen! erhalten: 243 Mal

Re: Grenzlinie

Beitragvon Martin Frischfeld » Mi 7. Feb 2018, 17:52

Antrophos hat geschrieben:Verehrter Herr Doktor,
halten Sie es für möglich, dass dieser Mensch einfach geistig verwirrt ist, und gar nicht weiß, was er schreibt? Das würde die Widersprüchlichkeit seiner Aussagen erklären.
Eine erste Diagnose zu stellen versuchend,
Eduard Anthropos


Geschätzter Kollege,

tatsächlich wäre dies eine Erklärung - von vielen! Die Verwirrtheit rührt womöglich von einer Schwäche oder Abwesenheit des Glaubens. Im schlimmsten Fall wohnt in Herr Muster gar ein Dämon, ein Fußsoldat des Leibhaftigen persönlich.

Tief besorgt,
Martin Frischfeld

Sayori
(Verbannt)
(Verbannt)
Beiträge: 47
Registriert: Sa 10. Feb 2018, 08:47
Hat Amen! gesprochen: 4 Mal

Re: Grenzlinie

Beitragvon Sayori » So 11. Feb 2018, 16:28

Werter Gemeinde,

könnten Sie bitte nicht so über den Fragesteller reden bzw schreiben? Dies ist nicht wirklich hilfreich und auch denjenigen zu beschimpfen noch weniger.

Der Herr Muster hat nach Rat gefragt, ob man den, von Gott geschenkten Körper, verunstalten darf durch selbstverletzung. Aber zugleich hat Herr Muster auch angegeben nicht das Ritual der Selbstverletzung zu vollüben. Also warum soll Er nun geistig verwirrt sein?

Werter Herr Muster,

versuchen Sie dem Drang der Selbstverletzung zu widerstehen! Versuchen Sie sich abzulenken Mithilfe des Bibelstudiums, Gebete oder sonstigen.. Ansonsten würde ich Sie drum bitten eine Ambulante (oder auch Stationäre) Therapie anzufangen, aber nicht verzagen! Der Weg mag hart und steinig sein, doch glauben Sie an den HERRN.

Und bitte tun Sie sich nichts an.

Im Gebet versunken

Sayori

Antrophos
Stammgast
Beiträge: 648
Registriert: Do 12. Okt 2017, 17:31
Hat Amen! gesprochen: 307 Mal
Amen! erhalten: 90 Mal

Re: Grenzlinie

Beitragvon Antrophos » So 11. Feb 2018, 17:06

Herr Sayori,
die Diagnose der Verwirrtheit dieses Menschen begründet sich in der Widersprüchlichkeit seiner Aussagen. Auch war das keine Beschimpfung, sondern eine Feststellung bzw Theorie. Und wir sind schließlich bemüht, ihm zu helfen, nicht ihn herabzusetzen.
Zu Ihrer Ehre muss ich sagen, dass der zweite Teil Ihres Beitrags durchaus brauchbar ist. Die Ratschläge sind gut.
Gruß,
Eduard Anthropos
Folgende Benutzer sprechen Antrophos ein keusches Amen! für den Beitrag aus:
Martin Frischfeld
Ich hebe meine Augen zu den Bergen, von wo kommt mir Hilfe? Meine Hilfe kommt vom Herrn, der Himmel und Erde gemacht hat.

Benutzeravatar
Martin Frischfeld
Stammgast
Beiträge: 693
Registriert: Di 26. Sep 2017, 21:00
Hat Amen! gesprochen: 208 Mal
Amen! erhalten: 243 Mal

Re: Grenzlinie

Beitragvon Martin Frischfeld » So 11. Feb 2018, 17:32

Antrophos hat geschrieben:Herr Sayori,
die Diagnose der Verwirrtheit dieses Menschen begründet sich in der Widersprüchlichkeit seiner Aussagen. Auch war das keine Beschimpfung, sondern eine Feststellung bzw Theorie. Und wir sind schließlich bemüht, ihm zu helfen, nicht ihn herabzusetzen.
Zu Ihrer Ehre muss ich sagen, dass der zweite Teil Ihres Beitrags durchaus brauchbar ist. Die Ratschläge sind gut.
Gruß,
Eduard Anthropos


Werter Kollege,

das Fräulein Sayori scheint ihrerseits verwirrt zu sein. So konstatiert es im ersten Zuge, man solle dem Herrn Muster nicht so behandeln wie es geschah. Ich erinnere kurz daran, daß der verwirrte Herr Muster seinerseits widersprüchlicher Weise abstritt, daß er sich selbst verletzen wolle.
Nun kommt das Fräulein Sayori und rät ihm von der Selbstverletzung ab, drängt zu einer Therapie.
Lieber Herr Anthropos, das Niveau der neuerlich registrierten Akkonten sinkt leider zusehends.

Zum Glück greift die redliche Administranz stets hart und gerecht durch, um redliche Mitglieder zu schützen.

Auf die Administranz einen Uran-Tee trinkend,
Martin Frischfeld
Folgende Benutzer sprechen Martin Frischfeld ein keusches Amen! für den Beitrag aus:
Antrophos

Sayori
(Verbannt)
(Verbannt)
Beiträge: 47
Registriert: Sa 10. Feb 2018, 08:47
Hat Amen! gesprochen: 4 Mal

Re: Grenzlinie

Beitragvon Sayori » So 11. Feb 2018, 17:49

Herr Anthropos,

so ungern ich Sie enttäusche, mögen Borderline - Erkrankte vielleicht an seelischer Unruhe, oder einem Druck leiden, aber keineswegs an geistiger Verwirrtheit wie hier vermutet wurde. Und vielen Dank, für Ihr Kompliment, ich weiß es zu schätzen.

Nicht alle Borderliner verletzen sich, manche lassen diesen inneren Druck auch auf andere Art und Weise aus, aber das zu erklären würde den Rahmen sprengen, deswegen nur diesen Hinweis von mir.

Sayonara,
Sayori

Benutzeravatar
Martin Berger
Faust Gottes
Beiträge: 10966
Registriert: Sa 10. Okt 2009, 20:21
Hat Amen! gesprochen: 1930 Mal
Amen! erhalten: 2066 Mal

Re: Grenzlinie

Beitragvon Martin Berger » So 11. Feb 2018, 18:05

Maximilian Muster hat geschrieben:Guten Tag werte Gemeinde.
Laut einem "Psychologen" ( entschuldigen sie meine Wortwahl) leide ich an einer Grenzlinie-Persönlichkeitsstörung. Nach gründlichem durchforsten der Bibel habe ich keine Stelle gefunden an dem der HERR dieses Problem beschreibt.

Herr Muster,

daß Ihre "Krankheit" in der Bibel keine Erwähnung findet, verwundert nicht. Die "Grenzlinie-Persönlichkeitsstörung" ist, ebenso wie beispielsweise die "Legasthenie", eine von Ketzern erfundene Krankheit, die man, da sie nicht existiert, auch nicht heilen kann. Allerdings gibt es die sehr erfolgreiche Rohrstocktherapie, die die armen "Kranken" wieder auf den rechten Weg führt.

Aufklärend,
Martin Berger

Sayori
(Verbannt)
(Verbannt)
Beiträge: 47
Registriert: Sa 10. Feb 2018, 08:47
Hat Amen! gesprochen: 4 Mal

Re: Grenzlinie

Beitragvon Sayori » So 11. Feb 2018, 18:34

Herr Berger,

Ihre Argumentation, dass Borderline keine Krankheit ist, finde ich ziemlich seltsam. Natürlich kann in der Bibel nichts davon stehen, da diese zum einen sehr sehr alt ist, und die Menschen damals noch nichts über psychische Krankheiten wussten. Und zum anderen, die Gesellschaft, did Medizin sich weiterentwickelt hatte, und somit Krankheiten erforscht wurden.

Sayori


Zurück zu „Seelsorge“



Wer ist anschnur?

Mitglieder in diesem Forum: Antrophos und 2 Gäste