0 Tage und 12 Stunden seit der letzten Verbannung eines Taugenichts.

Grenzlinie

Hier können Sie um christlichen Rat ersuchen und Ihre Sünden beichten.

Moderator: Brettleitung

G-a-s-t
Stammgast
Beiträge: 593
Registriert: Di 15. Sep 2015, 16:46
Hat Amen! gesprochen: 86 Mal
Amen! erhalten: 164 Mal

Re: Grenzlinie

Beitragvon G-a-s-t » Di 10. Jul 2018, 12:57

Mädchen Sayori!

- Unterlassen Sie sinnlose Vollzitate!
- Das Sparbuch ist als Rücklage für schlechte Zeiten gedacht, die noch kommen können! Ggf. könnte es auch als Aussteuer benötigt werden. Wenn nicht gerade eine Million drauf ist, ist es völlig unverantwortlich, das Geld für eine nicht benötigte Wohnung zu verprassen, so daß Sie dann früher oder später im Falle eines Falles völlig blank sind! Zudem wird durch sinnlose Nachfrage nach Wohnraum dessen Preis immer weiter in die Höhe getrieben. Lassen Sie Ihren gesetzlichen Vertreter unverzüglich die Wohnung kündigen!
- In manchen Schulfächern, von Geschichte und "Sozialwissenschaften" bis zur Biologie, wird auch Falsches gelehrt. Das ergibt dann natürlich hinen und vorne keinen Sinn und ist nicht verstehbar, so daß hier das Auswendiglernen nicht nur eine, sondern die einzige Möglichkeit ist, eine gute Note zu erzielen. Ihre unterschwellige Andeutung, Sie hätten das meiste verstanden statt auswendig gelernt, disqualifiziert Sie und zeigt gerade, daß es mit Ihrem Verstehen nicht so weit her ist.
- Es gibt Messen, die vor 10 Uhr enden oder nach 18 Uhr beginnen. Sie sind unentschuldbar!

1 Röm 1,18ff.
Denn es offenbart sich Gottes Zorn vom Himmel her über alles gottlose und ungerechte Tun von Menschen, die in Ungerechtigkeit die Wahrheit niederhalten. Ist doch das Erkennbare an Gott offenkundig vor ihnen; Gott nämlich tat es ihnen kund. Denn das Unschaubare an ihm ist seit Erschaffung der Welt an den geschaffenen Dingen mit der Vernunft zu schauen: seine ewige Macht und sein Gottsein, so daß sie unentschuldbar sind; denn obwohl sie Gott erkannten, erwiesen sie ihm nicht als Gott Verehrung und Dank, sondern verfielen in ihren Gedanken auf eitlen Wahn, und verdunkelt wurde ihr einsichtsloses Herz.


Gelobt sei Jesus Christus!
Gast
Micha 6,8
Es ist dir gesagt worden, Mensch, was gut ist und was der Herr von dir erwartet: Nichts anderes als dies: Recht tun, Güte und Treue lieben, in Ehrfurcht den Weg gehen mit deinem Gott.

Joh 14,6
Niemand kommt zum Vater außer durch mich (Jesus).

Sayori_Neu
Brettkasperl
Beiträge: 148
Registriert: Do 12. Apr 2018, 13:37
Hat Amen! gesprochen: 20 Mal
Amen! erhalten: 7 Mal

Re: Grenzlinie

Beitragvon Sayori_Neu » Mi 18. Jul 2018, 06:47

Herr Gast,

ich habe genug auf dem Sparbuch, um meine Wohnung bezahlen zu können. Zumal ich kleinere Nebenjobs ausführe. Darum müssen Sie sich keine Sorgen machen.
- Fächer wie Biologie, ergeben sehr wohl Sinn, wenn man es einmal verstanden hat. Da derartige Schulfächer ohnehin als 'unnötig' angesehen werden, nützt es nichts, hier zu diskutieren.
- Ich besuche aus Prinzip schon keine Messen, egal ob um 10 Uhr, oder 18 Uhr.

Zum ersten Punkt nochmal : Die Wohnpreise steigen in die Höhe, durch die immer wachsende Anfrage. Zumal es einfach zu wenig Wohnraum gibt, da vieles mittlerweile abgekauft, und privatisiert wird. Dass ich jetzt eine Wohnung habe, ist nicht der Grund dafür. Zumal es wirklich nötig war, aus dem Elternhaus auszuziehen.

P.s. : Ich habe keinen gesetzlichen Vertreter, ich bin Volljährig.

Star

Benutzeravatar
Martin Frischfeld
Stammgast
Beiträge: 748
Registriert: Di 26. Sep 2017, 21:00
Hat Amen! gesprochen: 225 Mal
Amen! erhalten: 264 Mal

Re: Grenzlinie

Beitragvon Martin Frischfeld » Mi 18. Jul 2018, 07:45

Sayori_Neu hat geschrieben: Die Wohnpreise steigen in die Höhe, durch die immer wachsende Anfrage. Zumal es einfach zu wenig Wohnraum gibt, da vieles mittlerweile abgekauft, und privatisiert wird.


Frl. Sayori,

was reden Sie denn da? Der allermeiste Wohnraum ist natürlich in privater Hand. Ausnahmen bilden freilich Einrichtungen für Obdachlose u.ä.
Ihr Vermieter ist sicherlich ebenfalls eine juristische Person des Privatrechts.

Verdutzt,
Martin Frischfeld

Sayori_Neu
Brettkasperl
Beiträge: 148
Registriert: Do 12. Apr 2018, 13:37
Hat Amen! gesprochen: 20 Mal
Amen! erhalten: 7 Mal

Re: Grenzlinie

Beitragvon Sayori_Neu » Mi 18. Jul 2018, 14:49

Herr Frischfeld,

ich sprach von Firmen, welche das ganze privatisieren.

Genervt auf den Zug wartend,
Sayori

G-a-s-t
Stammgast
Beiträge: 593
Registriert: Di 15. Sep 2015, 16:46
Hat Amen! gesprochen: 86 Mal
Amen! erhalten: 164 Mal

Re: Grenzlinie

Beitragvon G-a-s-t » Do 19. Jul 2018, 10:18

Mädchen Sayori!

Wieder ist zu loben, daß Sie Ihre Antwort nicht überstürzt, sondern bedacht haben, aber zu bemerken, daß dies nicht viel gebracht hat.

ich habe genug auf dem Sparbuch, um meine Wohnung bezahlen zu können.

Das können Sie nicht beurteilen. Wenn Sie die Summe nennen, dann können wir es beurteilen - wenn Sie das nicht wollen, dann hören Sie auf, leere Behauptungen darüber aufzustellen!

Fächer wie Biologie, ergeben sehr wohl Sinn, wenn man es einmal verstanden hat.

Wenn Sie behaupten, Inhalte zu verstehen, an denen es nichts zu verstehen gibt, weil es sich einfach um unbegründete aneinandergereihte Behauptungen handelt (Evolutionslehre oder Frühgeschichte etwa), dann beweist das, daß Sie voller Unverstand sind, aber dreist genug, um vom Verstehen zu reden.

Ich besuche aus Prinzip schon keine Messen.



Die Wohnpreise steigen in die Höhe, durch die immer wachsende Anfrage.

Reden Sie keinen Unsinn! Soeben stellte ich eine Anfrage nach einem Wohnpreis. Dieser blieb erwartungsgemäß nach meiner Anfrage derselbe.
Preise steigen unter anderem durch steigende Nachfrage, und in diesem Zusammenhang ist überflüssige Nachfrage anzuprangern, z.B. wenn ein einzelnes 18-jähriges Weib 20, 30 oder mehr qm für sich beansprucht, nur weil es nicht zuhause bleiben will, bis es verheiratet oder irgendwo in den Dienst gegeben wird oder sonstwie seine Zukunft geklärt ist. Diese stark gestiegenen Ansprüche sind der Hauptgrund, warum selbst in Gebieten mit Abwanderung immer mehr Flächen zugebaut werden, die Landschaft immer mehr zersiedelt wird und doch Wohnraum immer teurer und „knapper“ wird.

Zumal es einfach zu wenig Wohnraum gibt, da vieles mittlerweile abgekauft, und privatisiert wird.

Durch Verkauf und Privatisierung wird Wohnraum nicht verkleinert, wertes Dummerchen. Zerbrechen Sie sich doch nicht Ihr Köpfchen über Dinge, die dort nicht hineinpassen!

Ich selbst kämpfe seit 2 Jahren mit einer Angststörung und Depression und war auch schon klinisch behandelt worden.

Die Ursache für solche Störungen ist abschließend geklärt!

Weish 17,10ff.
Denn als etwas dem Wesen nach Feiges wird die Schlechtigkeit durch ihr eigenes Zeugnis verurteilt; stets nimmt sie das Schlimmste an, vom Gewissen bedrängt. Denn Furcht ist nichts anderes als Preisgabe der von der Vernunft dargebotenen Hilfsmittel. Wenn aber die innere Zuversicht recht gering ist, hält sie für um so schlimmer das Nichtwissen um die Ursache, welche die Qual veranlaßt.


Wenn Sie auch die Quacksalber, zu welchen Sie gingen, nicht verschmähen sollten, so darf doch vor allem eines nicht fehlen:

1 Thess 5,17
Betet ohne Unterlaß!


Den Weg zur Heilung aufzeigend
Gast
Micha 6,8
Es ist dir gesagt worden, Mensch, was gut ist und was der Herr von dir erwartet: Nichts anderes als dies: Recht tun, Güte und Treue lieben, in Ehrfurcht den Weg gehen mit deinem Gott.

Joh 14,6
Niemand kommt zum Vater außer durch mich (Jesus).


Zurück zu „Seelsorge“



Wer ist anschnur?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste