2 Tage und 1 Stunde seit der letzten Verbannung eines Taugenichts.

Rothaarige Tochter

Hier können Sie um christlichen Rat ersuchen und Ihre Sünden beichten.

Moderator: Brettleitung

Kleiner Hiob
Neuer Brettgast
Beiträge: 1
Registriert: Fr 5. Jan 2018, 09:47

Rothaarige Tochter

Beitragvon Kleiner Hiob » Do 11. Jan 2018, 15:38

Werte Herren der Gemeinde,
Der HERR hat mir vor dreizehn Jahren eine rothaarige Tochter gegeben, damit ich, wie dereinst Hiob,geprüft werden möge. Ich achte auf Ordnung in meinem Haus. Meine Tochter hat ihrer Mutter in allen Dingen zur Hand zu gehen und ihr jederzeit ohne Widerspruch zu gehorchen. Sie hat vor den Mahlzeiten den Tisch zu decken und und hinterher abzuräumen. Während der Mahlzeiten hat sie mich und ihren Bruder zu bedienen. Nach dem Abräumen darf sie dann in der Küche von den Resten der Mahlzeiten laben. Natürlich hat sie auch die Aufgabe der Mutter beim Spülen des Geschirrs zu helfen und es wieder an seinem Platz einzuräumen.
Bei Unkorrektheiten hat sie in einer Ecke des Wohnzimmers mit dem Gesicht zur Wand zu knien und den Rosenkranz zu beten. Zu diesem Zweck liegt in ihrer Ecke schon immer ein Kissen bereit. Leider hat es der Böse bei Mädchen in diesem Alter leicht, junge Seelen zu fangen. Deshalb bitte ich die werte Gemeinde um Ratschläge und Hinweise zur weiteren Erziehung dieses Mädchens. Meinen Dank vorausschickend
Chariovalda

Benutzeravatar
Martin Frischfeld
Stammgast
Beiträge: 329
Registriert: Di 26. Sep 2017, 21:00
Hat Amen! gesprochen: 73 Mal
Amen! erhalten: 73 Mal

Re: Rothaarige Tochter

Beitragvon Martin Frischfeld » Do 11. Jan 2018, 16:21

Herr Chariovalda,

es scheint, als hätten Sie die Situation doch gut im Griff. Gibt es denn, abseits Ihrer vagen Befürchtungen, einen konkreten Anlaß für Ergänzungen?
Da Sie es nicht erwähnt haben: Sie müßen Ihrem Gör natürlich auch das Christentum näher bringen, womöglich näher als ihrem Bruder. Denn das Weib steht der Sünde generell näher als der Mensch.
Im Übrigen sollten Sie das Internetz für Ihre Kinder einschränke oder komplett bis zu Volljährigkeit sperren. Ich sage nur so viel: Der Teufel ist anschnur.

Den Rechner einen turnusmäßigen Exorzismus unterziehend,
Martin Frischfeld


Zurück zu „Seelsorge“



Wer ist anschnur?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste