2 Tage und 0 Stunden seit der letzten Verbannung eines Taugenichts.

HILFE! Meine Freundin bedrängt mich

Hier können Sie um christlichen Rat ersuchen und Ihre Sünden beichten.

Moderator: Brettleitung

nieder_mit_Sattan
Neuer Brettgast
Beiträge: 6
Registriert: Mo 8. Jan 2018, 20:58

HILFE! Meine Freundin bedrängt mich

Beitragvon nieder_mit_Sattan » Mo 8. Jan 2018, 21:12

Grüß Gott liebe Mitglieder, ich würde eure hochgeschätzte Hilfe benötigen.

Zu meiner Lage: Ich bin ein redlicher Christ und versuche so genau wie möglich die Bibel zu befolgen. Ich habe seit kurzen eine Freundin, die ich jedoch noch nicht angefasst habe, da wir nicht verheiratet sind. Nun bedrängt sie mich manchmal Abends wenn wir zusammen vor dem Fernseher sitzen und will das ich sie küsse. :weinen:

Nun meine Frage: Kann man Ihr das mit Weihwasser austreiben oder muss man zum Rohrstock greifen? Oder gar zu härteren Mitteln? :kreuz4:

Bitte um dringende Antwort!

Geht mit Gott, euer
nieder_mit_sattan :kreuz1:

Benutzeravatar
Martin Frischfeld
Stammgast
Beiträge: 743
Registriert: Di 26. Sep 2017, 21:00
Hat Amen! gesprochen: 224 Mal
Amen! erhalten: 260 Mal

Re: HILFE! Meine Freundin bedrängt mich

Beitragvon Martin Frischfeld » Mo 8. Jan 2018, 21:37

Junger Mann,

warum hassen Sie uns und den HERRn so sehr? Warum füllen Sie dieses redliche Forum mit perversen Lügen, Rechtschreibfehlern und Klebstoffgestank?

nieder_mit_Sattan hat geschrieben: Ich bin ein redlicher Christ und versuche so genau wie möglich die Bibel zu befolgen. Ich habe seit kurzen eine Freundin, die ich jedoch noch nicht angefasst habe, da wir nicht verheiratet sind.


Lügen und Gotteslästerungen wurden von mir farblich hervorgehoben. Die Rechtschreibfehler sind derer viele im Beitrag, sodaß ich auf eine erschöpfende Aufzahlung verzichten will.

Jeremia 13, 27 Denn ich habe gesehen deine Ehebrecherei, deine Geilheit, deine freche Hurerei, ja deine Greuel auf Hügeln und auf Äckern"


Ob Sie Ihre "Freundin" anfassen oder nicht ändert nichts an der Tatsache, daß Sie in Sünde leben. Der HERR stiftete uns die Ehe als ein Geschenk. Sie pervertieren diese heilige Institution mit Ihrem seltsamen Zusammenleben. Wenn Sie verheiratet sind, so dürfen Sie auch Verkehr mit Ihrem Weib haben - einzig natürlich zum Zweck der Fortpflanzung und unter Reduktion jedweder Lust.

Sakrament, woher nehmen Sie eigentlich das unredliche Wort "Freundin"? Freundschaft gibt es nur unter Männern, merken Sie sich das besser. Weiber sind zur Freundschaft nur in oberflächlicher Weise fähig. Sie geben gute Gehilfinnen ab, mehr nicht.

Damit Sie am Ende nicht behaupten können, ich würde nur schimpfen und nicht helfen, gebe ich Ihnen einen gut gemeinten Rat mit auf den Weg: Setzen Sie Ihre offenbar läufige Freundin vor die Tür, wechseln Sie die Schlösser aus und beten Sie um Vergebung.

Sie zur Umkehr bewegend,
Martin Frischfeld

nieder_mit_Sattan
Neuer Brettgast
Beiträge: 6
Registriert: Mo 8. Jan 2018, 20:58

Re: HILFE! Meine Freundin bedrängt mich

Beitragvon nieder_mit_Sattan » Mo 8. Jan 2018, 22:13

Sehr geehrter Herr Frischfeld,

Ich bin entsetzt über Ihre Äußerungen! Wie kommen Sie darauf ich würde den HERRn haßen? Nein, ich liebe den HERRn und versuche möglichst in seinem Willen zu leben. Ich werde mir solch eine Beleidigung nicht gefallen lassen und verlange von Ihnen eine Entschuldigung! Denn so ist es nicht in GOTTes Wille!

Auf Ihre Entschuldigung wartend,
nieder_mit_Sattan

Benutzeravatar
Martin Frischfeld
Stammgast
Beiträge: 743
Registriert: Di 26. Sep 2017, 21:00
Hat Amen! gesprochen: 224 Mal
Amen! erhalten: 260 Mal

Re: HILFE! Meine Freundin bedrängt mich

Beitragvon Martin Frischfeld » Mo 8. Jan 2018, 22:41

Fräulein Undankbar,

entweder wollen oder Sie können es nicht verstehen :hinterfragend:. Offensichtlich haßen Sie den HERRn, weil Sie seine redlichen Regeln nicht befolgen und statt in töfter Ehe lieber in einer perversen Übereinkunft mit einem unkeuschen Weib leben. Schlimmer machen Sie dies noch, indem Sie angeben, ein redlicher Christ zu sein. Eine eklatante Lüge. Man denkt, es geht nicht schlimmer? Leider schon. Lesen Sie sich Ihren Benutzernamen durch. Entweder Sie wissen tatsächlich nicht um die korrekte Schreibweise Satans oder die löbliche Brettweichware verbietet das richtig geschriebene Wort als Nutzername und Sie umgingen jene Sperrung dreist.

Sprüche 26, 5 Antworte dem Toren nach seiner Narrheit, damit er nicht weise bleibt in seinen Augen!


Außerdem planen Sie Straftaten:

nieder_mit_Sattan hat geschrieben:Kann man Ihr das mit Weihwasser austreiben oder muss man zum Rohrstock greifen? Oder gar zu härteren Mitteln? :kreuz4:


Ein unkeusches Weib mit Weihwasser zu bespritzen mag noch gut und gerecht sein. Der Griff zum Rohrstock ist jedoch vornehmlich dem Vormund des Weibstücks vorbehalten. In einer Situation, in der Sie ein Weib zu vergewaltigen sucht, müßen Sie sich natürlich sofort wehren. Allerdings scheint dies nicht Ihre Intention zu sein. Ihnen steht die Züchtigung als Recht der gelebten Nächstenliebe nicht zu. Was Sie mit "härteren Mitteln" meinen möchte ich gar nicht erst versuchen zu erraten! Planen Sie gar den Mord an Ihrer Dirne? Wundern würde es mich nicht.

Torheiten aufzeigend,
Martin Frischfeld

nieder_mit_Sattan
Neuer Brettgast
Beiträge: 6
Registriert: Mo 8. Jan 2018, 20:58

Re: HILFE! Meine Freundin bedrängt mich

Beitragvon nieder_mit_Sattan » Mo 8. Jan 2018, 22:56

Sehr geehrter Heer Frischfeld,

Jetzt platzt mir hier aber der Kragen, nicht nur das sie sich hier als offenbar verwirrter Nutzer dieses Forums deklarieren, auch unterstellen Sie mir hier Dinge die ich mir niemals nur in den Sinn kommen würden.
Auch empfinde ich es als Beleidigung das sie mir einen Mord unterstellen.

Ich werde für Sie beten, sodass sie noch zur Vernunft kommen mögen,

Im Vergebung für unseren verwirrten Mitbenutzer bittend,

nieder_mit_Sattan

Antrophos
(Verbannt)
(Verbannt)
Beiträge: 693
Registriert: Do 12. Okt 2017, 17:31
Hat Amen! gesprochen: 331 Mal
Amen! erhalten: 95 Mal

Re: HILFE! Meine Freundin bedrängt mich

Beitragvon Antrophos » Di 9. Jan 2018, 00:05

Unverschämter Mensch,
wie kommen Sie eigentlich dazu, solche Gemeinheiten zu verfassen? Wenn hier jemandem mit Recht der Kragen platzt, so ist es Herr Dr Frischfeld. Sie bezeichnen einen Menschen, der sich bemüht hat, Ihnen zu helfen und diesem Brett ein gerne gesehener Gast ist, als verwirrt?
Und wissen Sie denn nicht, dass ein Heer immer aus vielen Menschen besteht?
Und lernen Sie gefälligst sinnerfassendes Lesen, Herr Frischfeld hat Sie weder beleidigt noch Ihnen einen Mord unterstellt. Eine Unterstellung betrifft immer etwas schon Geschehens. Und was die anderen sogenannten " Unterstellungen" betrifft : Sie haben selbst den Wunsch geäußert, zum Rohrstock zu greifen. Das ist laut Strafgesetzbuch Körperverletzung. Wenn Sie mir nicht glauben, überzeugen Sie sich bitte selbst.
Teilen Sie uns mit unter welcher Krankheit Sie leiden, wir werden Ihnen gerne helfen.

Zum Gebet für den Wahnsinnigen aufrufend,
Eduard Anthropos
Folgende Benutzer sprechen Antrophos ein keusches Amen! für den Beitrag aus:
Martin Frischfeld

einfachich
(Verbannt)
(Verbannt)
Beiträge: 500
Registriert: Fr 15. Jul 2016, 15:31
Hat Amen! gesprochen: 9 Mal
Amen! erhalten: 34 Mal

Re: HILFE! Meine Freundin bedrängt mich

Beitragvon einfachich » Di 9. Jan 2018, 09:20

Herr Antrophos
Es verwirrt mich ein wenig dass Sie Herrn Frischfeld so vehement verteitigen, dieser sollte allerdings auf seine Schreibweise achten bevor er andere auf Fehler aufmerksam macht.
Herr Frischfeld schrieb:
Die Rechtschreibfehler sind derer viele im Beitrag, sodaß ich auf eine erschöpfende Aufzahlung verzichten will.
:frech:

Allerdings bei der Anfrage des Herrn "nieder mit Sattan" kann einem schon übel werden, wieder ein Unechter (unredlich: Faker) mehr auf dieser Seite.
Es ist schon traurig wie verkommen unsere Welt bereits ist.
mit einem Gruß im neuen Jahr
einfachich

Benutzeravatar
Martin Frischfeld
Stammgast
Beiträge: 743
Registriert: Di 26. Sep 2017, 21:00
Hat Amen! gesprochen: 224 Mal
Amen! erhalten: 260 Mal

Re: HILFE! Meine Freundin bedrängt mich

Beitragvon Martin Frischfeld » Di 9. Jan 2018, 11:52

Werter Herr einfachich,

wie schön, daß Sie das Sylvesterfest gut überstanden haben. Ich wünsche Ihnen nur das Beste.
Danke, daß Sie mir einen vermeidbaren Rechtschreibfehler aufgezeigt haben.

Werter Herr Anthropos,

es gibt immer wieder diese unbelehrbaren und undankbaren Ratsuchenden. Sie sehen die Arche offenbar als noch niedrigere Einrichtung an als eine gemeine Hure. Letztere wird für ihre Dienste immerhin mit einem Entgelt beschert. Die Herrschaften wie Herr Sattan hingegen verlangen ohne jede Gegenleistung auf dreiste Art einen Rat. Gern gebe ich viel meiner Zeit preis, den Verirrten aus dem Wald der Sünde einen Weg zu zeigen. Leider werden unsere helfenden Hände zu oft weggeschlagen.

Fehler stets akzeptierend und zur Verbesserung allzeit bereit,
Martin Frischfeld

einfachich
(Verbannt)
(Verbannt)
Beiträge: 500
Registriert: Fr 15. Jul 2016, 15:31
Hat Amen! gesprochen: 9 Mal
Amen! erhalten: 34 Mal

Re: HILFE! Meine Freundin bedrängt mich

Beitragvon einfachich » Di 9. Jan 2018, 13:38

Sehr geehrte Herrn
Ich zeige mich beeindruckt ob dieser versöhnlichen Worten und Herr Frischfeld es liegt mir fern Sie zu kritisieren, ich konnte allerdings nicht wiederstehen, verzeihen Sie mir. Jedem kann ein kleiner Tippfehler passieren deshalb sollte man nicht auf solchen Dingen herumreiten.
Allerdings ist es wichtig Schreiber die solchen perversen Müll hier verbreiten striktest in die Schranken zu weisen.
Ich rufe alle auf sich auf das zu konzentrieren worum es hier gehen sollte, die Festigung des Glaubens, ohne Gewalt, ohne Drohungen und ohne dümmlich Kommentare.
in diesem Sinne ein erfoilgreiches 2018
einfachich

P.S. an alle erzkonservativen radikal Christen: "Ihr irrt".

Benutzeravatar
Ulli Keuscher
Gelegentlicher Besucher
Beiträge: 21
Registriert: Mo 11. Sep 2017, 15:35
Amen! erhalten: 6 Mal

Re: HILFE! Meine Freundin bedrängt mich

Beitragvon Ulli Keuscher » Di 9. Jan 2018, 13:48

Werter Nieder,

da Sie noch sehr unreif zu sein scheinen, würde ich Ihnen gerne Ratschläge von einem redlichen, keuschen und seit vielen Jahren verheirateten Christ geben.

Ich hoffe doch für Sie, dass Ihre sogen. „Freundin“ von Ihrem Erzeuger sorgfältig ausgesucht und aus Ihrer Kirchengemeinde stammt.

Da Sie das Weib höchstwarscheinlich und so Gott will in Zukunft ehelichen wollen, haben Sie sich von den Qualitäten Ihrer „Freundin“ im Haushalt schon überzeugen können? Ist es tüchtig, fleißig im Haushalt und kann es ausreichend kochen?

Sapperlot, daß sind alles Dinge, die Sie abwägen müssen, bevor Sie ein Weib ehelichen!

Und warum schauen Sie mit der Dirne alleine Fernsehen? Sie könnten auf unkeusche Gedanken kommen, potztausend! :boese:

Gegenüber einem Weibe hilft nur Strenge und Konsequenz, wie vom HERRn gewollt.

Genervt davon, daß das eigene Weib nach 5 Stunden schon wieder fragt, ob es die Latrine aufsuchen darf,

Ulli Keuscher
Der Herr schaut auf die Menschenkinder, daß er sehe ob jemand klug sei und nach Gott frage.
Psalm 14,2

Benutzeravatar
Martin Frischfeld
Stammgast
Beiträge: 743
Registriert: Di 26. Sep 2017, 21:00
Hat Amen! gesprochen: 224 Mal
Amen! erhalten: 260 Mal

Re: HILFE! Meine Freundin bedrängt mich

Beitragvon Martin Frischfeld » Di 9. Jan 2018, 14:07

Werter Herr ich,

Sie dürfen mich doch gern kritisieren. Ich versuche Tippfehler weitgehend zu vermeiden und meine Beiträge stets noch einmal gegenzulesen, ehe ich sie versende.

Kritik am Mensch für löblich haltend,
Martin Frischfeld

G-a-s-t
Stammgast
Beiträge: 590
Registriert: Di 15. Sep 2015, 16:46
Hat Amen! gesprochen: 86 Mal
Amen! erhalten: 164 Mal

Re: HILFE! Meine Freundin bedrängt mich

Beitragvon G-a-s-t » Di 9. Jan 2018, 14:28

Werter Herr Sie!

Christ sein heißt, Christus bedingungslos nachzufolgen und an Gottes überliefertem Wort ohne Wenn und Aber festzuhalten. Von daher ist jeder wahre Christ radikal und konservativ. Folgen auch Sie Christus nach und gehen Ihren Weg mit Gott!

5 Mose 13,1 (Herder)
Alles, was ich euch anbefehle, sollt ihr gewissenhaft tun, ohne etwas hinzuzufügen oder wegzulassen.


Mit verbindlichem Gruße
Gast
Folgende Benutzer sprechen G-a-s-t ein keusches Amen! für den Beitrag aus: (Insgesamt 2):
Walter Gruber seniorMartin Berger
Micha 6,8
Es ist dir gesagt worden, Mensch, was gut ist und was der Herr von dir erwartet: Nichts anderes als dies: Recht tun, Güte und Treue lieben, in Ehrfurcht den Weg gehen mit deinem Gott.

Joh 14,6
Niemand kommt zum Vater außer durch mich (Jesus).

Benutzeravatar
Benedict XVII
Gleichstellungsbeauftragter
Beiträge: 2373
Registriert: Fr 11. Dez 2009, 18:15
Hat Amen! gesprochen: 336 Mal
Amen! erhalten: 824 Mal

Re: HILFE! Meine Freundin bedrängt mich

Beitragvon Benedict XVII » Di 9. Jan 2018, 17:41

einfachich hat geschrieben:P.S. an alle erzkonservativen radikal Christen: "Ihr irrt".

Werter Herr Ich,

Ihrer Aussage schließe ich mich - bis auf die fehlende Höflichkeitsform - an.
Auf diesem Brett der Nächstenliebe werden Sie unter den Stammgästen lediglich aufgeschlossene, tolerante Menschen und auch Weiber finden, was auch der Administranz sehr wichtig ist.
Nienamd wird hier wegen seiner nachvollziehbaren, mit biblischen Fakten hinterlegten und wohl ausformulierten begründeten Meinung verbannt.

Geisteskranke Atheisten verabscheuend

Benedict XVII
Folgende Benutzer sprechen Benedict XVII ein keusches Amen! für den Beitrag aus: (Insgesamt 2):
Martin FrischfeldAntrophos
"Tatsächlich haben Frauen noch nie etwas gedacht oder gemacht, womit zu beschäftigen sich lohnt." (Jan Hein Donner, niederländischer Schachmeister)
"Es ist dem Menschen gut, daß er kein Weib berühre." (1.Korinther 7:1)

G-a-s-t
Stammgast
Beiträge: 590
Registriert: Di 15. Sep 2015, 16:46
Hat Amen! gesprochen: 86 Mal
Amen! erhalten: 164 Mal

Re: HILFE! Meine Freundin bedrängt mich

Beitragvon G-a-s-t » Mi 10. Jan 2018, 07:03

Werter Herr Benedict,

da Sie hier ein derart düsteres Bild zeichnen, sehe ich mich doch veranlaßt, klarzustellen, daß hier durchaus auch unaufgeschlossene Stammgäste verkehren.

Sir 9,15
Mit Einsichtsvollen pflege Überlegung
und jegliche Beratung nur mit ihnen.


Mit verbindlichem Gruße
Gast
Micha 6,8
Es ist dir gesagt worden, Mensch, was gut ist und was der Herr von dir erwartet: Nichts anderes als dies: Recht tun, Güte und Treue lieben, in Ehrfurcht den Weg gehen mit deinem Gott.

Joh 14,6
Niemand kommt zum Vater außer durch mich (Jesus).

Shine Sjine
Gelegentlicher Besucher
Beiträge: 45
Registriert: Mi 10. Jan 2018, 13:52
Hat Amen! gesprochen: 4 Mal
Amen! erhalten: 2 Mal

Re: HILFE! Meine Freundin bedrängt mich

Beitragvon Shine Sjine » Mi 10. Jan 2018, 15:15

Werter Hilfesuchender,

Wenn Sie sich bedrängt fühlen von Ihrer Gefährtin, würde ich versuchen dies Ihr klar zu machen bzw ihr zu sagen dass es für Sie nun mal zu schnell geht. Vielleicht hilft ja ein klärendes Gespräch.

Mit freundlichen Grüßen

Shine Sjine


Zurück zu „Seelsorge“



Wer ist anschnur?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste