0 Tage und 10 Stunden seit der letzten Verbannung eines Taugenichts.

Mein Bruder hat den Verstand verloren

Hier können Sie um christlichen Rat ersuchen und Ihre Sünden beichten.

Moderator: Brettleitung

Hurn Jung
Neuer Brettgast
Beiträge: 1
Registriert: Mo 4. Dez 2017, 21:58

Mein Bruder hat den Verstand verloren

Beitragvon Hurn Jung » Mo 4. Dez 2017, 22:26

Sehr geehrte Brettgemeinde,

meine Frau, Kinder und ich sind eine redliche Familie. Dies kann ich aber leider nicht von meinem Bruder, seiner Frau und dessen Ausgeburte der Hölle sagen. Ich habe ihn schon sehr lange nicht mehr gesehen, da er beruflich sehr viel reisen muss. Nach ca. 18 Jahren haben wir es letztendlich geschafft, dass sich unsere Familien mal treffen. Doch was ich dann sah, schockte mich für den Rest meines löblichen Lebens. Er betrat unser Haus mit einer Schlabberhose von der Marke Nike, 10 Packungen Marlboro Gold und einen Gin. Wie kann man nur so wenig auf sich Acht geben? So schlimm wie er sich entwickelt hatte, sorgte ich mich sofort um das Wohlergehen seiner Tochter. Es traf mich ebenfalls sehr, als ich sah mit was sie sich die Zeit in unserem Haus vertrieb. Sie hörte dauerhaft Wolkensprachgesang (unredl. Cloudrap) auf ihrem Ei-Telefon (unredl. IPhone). Es ist absolut grässlich und zeigt nur wie nah wir dem Untergang der Menschheit sind. Hier eine Verknüpfung falls Sie sich dem Wolkensprachgesang noch nicht bewandt sind: https://www.youtube.com/watch?v=Xac6Q7hcZkQ BITTE KLICKEN SIE NUR, WENN SIE EINEM MINDESTALTER VON 43 JAHREN ENTSPRECHEN UND 10 LITER FRISCH GEWEIHTES WEIHWASSER PARAT HABEN!!!!
Natürlich habe ich sie nach 15 Minuten aus dem Haus geführt und mit Weihwasser beträufelt.

Und nun abschließend die Frage an Sie liebste Gemeinde. Was sollte ich mit Ihm tun? Ich stehe noch völlig unter Schock.

Mit redlichsten Grüßen
Jung

Benutzeravatar
Martin Frischfeld
Stammgast
Beiträge: 881
Registriert: Di 26. Sep 2017, 21:00
Hat Amen! gesprochen: 269 Mal
Amen! erhalten: 322 Mal

Re: Mein Bruder hat den Verstand verloren

Beitragvon Martin Frischfeld » Di 5. Dez 2017, 11:33

Werter Herr Jung,

Sie sollten mit Ihrem Bruder das vertrauliche Gespräch suchen. Zeigen Sie ruhig und sachlich alle Unvollkommenheiten seines verlotterten, gottlosen Lebens auf. Bieten Sie ihm an, Sie zum nächsten Gottesdienst zu begleiten. Geben Sie ihm aus Ihrem Kleiderschrank ordentliche Kleidung. Lassen Sie Ihr Weib ein richtiges Essen zubereiten.
Sollte all dies wider Erwarten nicht den erhofften Erfolg zeitigen, sollten Sie über eine Anzeige beim Jugendamt nachdenken. Zumindest die Kinder können Sie dann noch vor dem Höllenfeuer retten.

Für Ihre Familie betend,
Martin Frischfeld
Folgende Benutzer sprechen Martin Frischfeld ein keusches Amen! für den Beitrag aus:
Antrophos


Zurück zu „Seelsorge“



Wer ist anschnur?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast