0 Tage und 5 Stunden seit der letzten Verbannung eines Taugenichts.

Ich bin homopervers und ein Rabenvater

Hier können Sie um christlichen Rat ersuchen und Ihre Sünden beichten.

Moderator: Brettleitung

Benutzeravatar
Radulph
Gelegentlicher Besucher
Beiträge: 19
Registriert: Mo 8. Mai 2017, 10:44

Ich bin homopervers und ein Rabenvater

Beitragvon Radulph » Mi 28. Jun 2017, 10:03

Werte Gemeinde,

am heutigen Morgen als ich aus dem Schlafzimmer stieg, wollte ich zunächst mal meinen Sohn wecken. Als ich in seinem Bett lag, merkte ich etwas Spitzes in meinem Rückrat.

Nachdem ich wie jeden Morgen unter die Bettdecke griff, merkte ich plötzlich einen Dreizack-ähnliches Stück Plastik. Als ich mein Hände hervor holte, hatte ich ihn in der Hand. Den Zappeldreher oder auch das Instrument des Teufels.

Ich bin absolut schockiert über diesen Zustand. Mein 63-jähriger Sohn hat einen Zappeldreher. Ich brauche dringend die Hilfe der Gemeinde und des HERRn.

Besorgt,
Radulph von K.

August Mauritius
Neuer Brettgast
Beiträge: 7
Registriert: Mi 28. Jun 2017, 09:44

Re: Ich bin homopervers und ein Rabenvater

Beitragvon August Mauritius » Mi 28. Jun 2017, 14:13

Jüngling Radulph von K.,

wie können Sie erlauben das ihr Sohn sich das Instrument des Teufels aufkaufen konnte? Nachdem ihr Sohn von Ihnen freigang bekommt und wieder ins altgewohnte Heim kommt, müssen Sie ihn doch kontrollieren.

Hier ein Pslam zum Nachdenken

Psalm 146,
Der HERR schaut herab, doch bitte kontrollieren Sie auch Ihre eigene Familie, in guten sowie schlechte Zeiten. Teufels geschehen wird bestraft so beten sie zu jeder Zeit.


Auf ein Abendmahl einladend

August Mauritius.

Herbert Tarant
(Verbannt)
(Verbannt)
Beiträge: 397
Registriert: Mo 20. Jan 2014, 05:56
Hat Amen! gesprochen: 261 Mal
Amen! erhalten: 14 Mal

Re: Ich bin homopervers und ein Rabenvater

Beitragvon Herbert Tarant » Mi 28. Jun 2017, 14:44

Herr von K.,
Moment mal, lassen Sie mich ein paar Fragen stellen:
-Wieso steigen Sie aus dem Schlafzimmer? Hat es keine Türen?
-Wieso legen Sie sich zu Ihrem Sohn ins Bett?
-Wieso hat Ihr Sohn (63) noch keine Familie gegründet?

Herbert Tarant

Benutzeravatar
Nepomuk Kaiser
Stammgast
Beiträge: 907
Registriert: Di 13. Jan 2015, 13:01
Hat Amen! gesprochen: 73 Mal
Amen! erhalten: 52 Mal

Re: Ich bin homopervers und ein Rabenvater

Beitragvon Nepomuk Kaiser » Mi 28. Jun 2017, 15:47

Knabe Mauritius,
was soll dieses Geschmiere? Schrieben Sie diese Zeilen im Kleberwahn oder sind Sie ein 10-jähriger Sonderschüler, der sich als redlicher Christ ausgeben will?

Entgeistert,
Nepomuk Kaiser
Sie sind noch minderjährig und brauchen Hilfe? Wir helfen Ihnen: http://www.bibeltreue-jugend.net/

Bei Fragen kontaktieren Sie mich per privater Nachricht oder auf: https://ask.fm/Nepomuk_Kaiser/

Benutzeravatar
Radulph
Gelegentlicher Besucher
Beiträge: 19
Registriert: Mo 8. Mai 2017, 10:44

Re: Ich bin homopervers und ein Rabenvater

Beitragvon Radulph » Mi 28. Jun 2017, 16:35

Herbert Tarant hat geschrieben:Herr von K.,
Moment mal, lassen Sie mich ein paar Fragen stellen:
-Wieso steigen Sie aus dem Schlafzimmer? Hat es keine Türen?
-Wieso legen Sie sich zu Ihrem Sohn ins Bett?
-Wieso hat Ihr Sohn (63) noch keine Familie gegründet?

Herbert Tarant


Sapperlot, Herr Tarant.

Natürlich gehe ich aus meinem Gemahl. Ich lege mich natürlich zu meinem Sohn ins Bett, damit er christliche Liebe verspürt, die er verdient hat. Sapperlot! Mein Sohnemann hat eine eigene Familie inklusive eines Weibs. Die erfahren vorbildlich auch ganz viel christliche Liebe von mir und von meinem Sohn.

Erkennen Sie das eigentliche Problem nicht? Mein Sohn ist von einer teuflischen Erfindung breitgeschlagen worden. Ich brauche die Hilfe eines jeden anwesenden hier und natürlich des HERRn.

Entkräftet,
Radulph von K.

Benutzeravatar
Martin Berger
Faust Gottes
Beiträge: 10228
Registriert: Sa 10. Okt 2009, 20:21
Hat Amen! gesprochen: 1570 Mal
Amen! erhalten: 1631 Mal

Re: Ich bin homopervers und ein Rabenvater

Beitragvon Martin Berger » Mi 28. Jun 2017, 17:04

Radulph hat geschrieben:Natürlich gehe ich aus meinem Gemahl.

Perversling Radulph,

Sie gehen aus Ihrem Gemahl? Vermutlich nicht nur hinaus, sondern auch wieder hinein. Und das Ganze wieder und wieder. Pfui Teufel! Schämen Sie sich nicht, Sie homoperverser Widerling? Da wird mir speiübel! :boese:

Radulph hat geschrieben:Ich lege mich natürlich zu meinem Sohn ins Bett, damit er christliche Liebe verspürt, die er verdient hat.

Verwechseln Sie etwa christliche Nächstenliebe mit Homoperversität? Sapperlot, entsagen Sie dem Satan und seinen Verlockungen!

Radulph hat geschrieben:Erkennen Sie das eigentliche Problem nicht? Mein Sohn ist von einer teuflischen Erfindung breitgeschlagen worden.

Das Problem sind offensichtlich Sie! Das Teufelsdrehgerät ist die eine Sache, aber die ist, im Vergleich zu dem was Sie beisteuern, zu verharmlosen. Ihr Sohn hatte offensichtlich kaum eine Schanze, ein normales Leben zu führen, haben Sie doch als Vater versagt. Hingegen hätten Sie, wenn es eine Wahl zum Rabenvater des Jahres gäbe, diese wohl gewonnen.

Mein Rat an Sie kann nur lauten: Ziehen Sie um und sagen Ihren Sohn nicht, wohin Sie ziehen. Wenn Sie, also sein größtes Problem, erst einmal weg sind, wird sich auch sein übriges Leben wieder einrenken.

Als Familienberater tätig,
Martin Berger
Die beste Impfung ist der Glaube an den HERRn. :kreuz1:

Schalten Sie hier.
:kreuz1:

#IchAuch (unredlich: #MeToo) - Gegen die Diskriminierung redlicher Christen

Benutzeravatar
Radulph
Gelegentlicher Besucher
Beiträge: 19
Registriert: Mo 8. Mai 2017, 10:44

Re: Ich bin homopervers und ein Rabenvater

Beitragvon Radulph » Mi 28. Jun 2017, 17:19

Werter Herr Berger,

ich bin schockiert. Man betitelt mich als homosechsuellen? Ich glaube, sie haben mich definitiv nicht verstand. Ich verschrieb mich natürlich zu nächst. Ich kann ja nicht aus meinem Schlafzimmer aufstehen, sonder verlasse es durch eine Tür. Das wollte ich nur noch ein mal klar stellen.

Und natürlich rede ich von Nächstenliebe, wenn ich mich um meinen Sohn kümmere. Was glaube Sie eigentlich, was ich mit ihm anstelle. Als hätte ich teuflischerweise Zweideutig geschrieben.

Fassungslos,
Radulph von K.

Benutzeravatar
Martin Berger
Faust Gottes
Beiträge: 10228
Registriert: Sa 10. Okt 2009, 20:21
Hat Amen! gesprochen: 1570 Mal
Amen! erhalten: 1631 Mal

Re: Ich bin homopervers und ein Rabenvater

Beitragvon Martin Berger » Mi 28. Jun 2017, 17:49

Radulph hat geschrieben:Was glaube Sie eigentlich, was ich mit ihm anstelle.

Herr Radulph,

mir selbst und auch den übrigen Brettgästen zuliebe, werde ich Ihre Frage nicht beantworten.

Würgend,
Martin Berger
Die beste Impfung ist der Glaube an den HERRn. :kreuz1:

Schalten Sie hier.
:kreuz1:

#IchAuch (unredlich: #MeToo) - Gegen die Diskriminierung redlicher Christen

Benutzeravatar
Radulph
Gelegentlicher Besucher
Beiträge: 19
Registriert: Mo 8. Mai 2017, 10:44

Re: Ich bin homopervers und ein Rabenvater

Beitragvon Radulph » Mi 28. Jun 2017, 18:58

Sapperlot Herr Berger,

in aller Ehre des HERRn und Ihnen. Ich glaube, sie haben satanistische-zweideutige Gedanken. Vielleicht sollten Sie künftig ein oder zwei mal mehr beten vor der Schlafenszeit und vor dem Aufstehen.

Beängstigt von Satans teuflischen Taten an Herr Berger,
Radulph von K.

Benutzeravatar
Nepomuk Kaiser
Stammgast
Beiträge: 907
Registriert: Di 13. Jan 2015, 13:01
Hat Amen! gesprochen: 73 Mal
Amen! erhalten: 52 Mal

Re: Ich bin homopervers und ein Rabenvater

Beitragvon Nepomuk Kaiser » Mi 28. Jun 2017, 19:49

Homoperversling Radulph,
bei solch einer schlechten Orthographie wie der Ihren liegt der Verdacht nahe, dass Sie an einer Geisteskrankheit wie beispielsweise Homosechsualität leiden. Herrn Bergers Gedankengänge sind daher mehr als nur nachzuvollziehen. Und nun entschuldigen Sie sich gefälligst bei ihm für Ihre verbale Entgleisung, andernfalls vergesse ich mich!

Verärgert,
Nepomuk Kaiser
Sie sind noch minderjährig und brauchen Hilfe? Wir helfen Ihnen: http://www.bibeltreue-jugend.net/

Bei Fragen kontaktieren Sie mich per privater Nachricht oder auf: https://ask.fm/Nepomuk_Kaiser/

Benutzeravatar
Radulph
Gelegentlicher Besucher
Beiträge: 19
Registriert: Mo 8. Mai 2017, 10:44

Re: Ich bin homopervers und ein Rabenvater

Beitragvon Radulph » Mi 28. Jun 2017, 20:31

Nepomuk Kaiser hat geschrieben:Homoperversling Radulph,
bei solch einer schlechten Orthographie wie der Ihren liegt der Verdacht nahe, dass Sie an einer Geisteskrankheit wie beispielsweise Homosechsualität leiden. Herrn Bergers Gedankengänge sind daher mehr als nur nachzuvollziehen. Und nun entschuldigen Sie sich gefälligst bei ihm für Ihre verbale Entgleisung, andernfalls vergesse ich mich!

Verärgert,
Nepomuk Kaiser


Werte Gemeinde,

bevor dieser Gedankengang hier noch Überhand nimmt. Ich bin natürlich absolut nicht an der Homosechsualtät erkrankt. Ich habe ja eine einwandfreie Familie mit tollen Menschen und auch einem Weib. Ich will ja nicht das man hier etwas falsche von mir denkt.

Ich wäre aber sehr froh, wenn wir endlich züruck zum Thema (unredl. Back 2 Topic) kommen würden.

Guten Abend,
Radulph

Post Scriptum: Ich werde mich erstmal beim HERRn entschuldigen. Bevor er auch noch falsches von mir denkt.

August Mauritius
Neuer Brettgast
Beiträge: 7
Registriert: Mi 28. Jun 2017, 09:44

Re: Ich bin homopervers und ein Rabenvater

Beitragvon August Mauritius » Mi 28. Jun 2017, 21:07

Radulph,

sollten Sie doch an der Homosechsualität erkrankt sein, können wir Ihnen sehr gern helfen. Der HERR vergibt... auch ihnen.
Aber bitte vernichten Sie das Instrument des Teufels - umgehend. Wir heilen Sie!

Ihr Weib kenne ich persönlich nicht, aber ich hoffe Sie erzählen uns die Wahrheit - nur so können wir wirklich helfen.

Also bitte Radulph.

Auf ein Wein,

August Mauritius.

Benutzeravatar
Martin Berger
Faust Gottes
Beiträge: 10228
Registriert: Sa 10. Okt 2009, 20:21
Hat Amen! gesprochen: 1570 Mal
Amen! erhalten: 1631 Mal

Re: Ich bin homopervers und ein Rabenvater

Beitragvon Martin Berger » Mi 28. Jun 2017, 21:10

Radulph hat geschrieben:Post Scriptum: Ich werde mich erstmal beim HERRn entschuldigen. Bevor er auch noch falsches von mir denkt.

Herr Radulph,

wollen Sie jetzt auch noch den HERRn verspotten? Oder wie kommen Sie auf die hirnbrandinduzierte Idee, daß der HERR noch nicht wüßte, was Sie für einer sind? Wie können Sie es wagen auch nur anzudeuten, daß dem allmächtigen, unfehlbaren GOTT ein falscher Gedanke in den Sinn kommen könnte? Sapperlot, das ist Blasphemie der übelsten Sorte!

Zu Ihrem anderen Problem: Es gibt bereits einen Faden über die unlöbliche Gerätschaftschaft namens Zappeldreher (unredlich: Fidget Spinner). Schalten Sie hier.

Den Faden umbenennend,
Martin Berger
Die beste Impfung ist der Glaube an den HERRn. :kreuz1:

Schalten Sie hier.
:kreuz1:

#IchAuch (unredlich: #MeToo) - Gegen die Diskriminierung redlicher Christen

August Mauritius
Neuer Brettgast
Beiträge: 7
Registriert: Mi 28. Jun 2017, 09:44

Re: Ich bin homopervers und ein Rabenvater

Beitragvon August Mauritius » Mi 28. Jun 2017, 21:19

Junger Radulph,

bekommt den Ihr Weib noch die Stimulation des HERRn von Ihnen?

Wie sieht es ihn Ihrer Familie aus, gibt es Jünglinge und Weibsbilder die die Homosechualität ausüben?

Ich bitte im Namen der Gemeinde um Antwort.

Benutzeravatar
Radulph
Gelegentlicher Besucher
Beiträge: 19
Registriert: Mo 8. Mai 2017, 10:44

Re: Ich bin homopervers und ein Rabenvater

Beitragvon Radulph » Mi 28. Jun 2017, 21:26

Martin Berger hat geschrieben:Herr Radulph,

wollen Sie jetzt auch noch den HERRn verspotten? Oder wie kommen Sie auf die hirnbrandinduzierte Idee, daß der HERR noch nicht wüßte, was Sie für einer sind? Wie können Sie es wagen auch nur anzudeuten, daß dem allmächtigen, unfehlbaren GOTT ein falscher Gedanke in den Sinn kommen könnte? Sapperlot, das ist Blasphemie der übelsten Sorte!


Niemals. Nur gehe ich davon aus, dass genau Sie das tun. Aber er wird Ihnen sicherlich vergeben. Dafür bete ich!

Martin Berger hat geschrieben:Zu Ihrem anderen Problem: Es gibt bereits einen Faden über die unlöbliche Gerätschaftschaft namens Zappeldreher (unredlich: Fidget Spinner). Schalten Sie hier.


Wenigstens mal ein Stück von Hilfe, die Sie bieten können. Sapperlot!

Erbost und gleichzeitig Dankend,
Radulph von K.


Zurück zu „Seelsorge“



Wer ist anschnur?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste