0 Tage und 17 Stunden seit der letzten Verbannung eines Taugenichts.

In das Bett uriniert

Hier können Sie um christlichen Rat ersuchen und Ihre Sünden beichten.

Moderator: Brettleitung

Benutzeravatar
Radulph
Gelegentlicher Besucher
Beiträge: 19
Registriert: Mo 8. Mai 2017, 10:44

In das Bett uriniert

Beitragvon Radulph » Mo 8. Mai 2017, 11:12

Werte Gemeinde!

Nach nun mehr als 81 Jahren als neugeborener Bub, ist es mir wieder passiert, dass ich in mein Bett urinieren musste. Im Traum ging ich auf ein Plumpsklo, in diesem ich urinierte. Jedoch merkte ich schnell, dass ich gar nicht im Reich der ehrenhaften Kreuzzüge war, sondern schlafend in meinem Bett.

Welche Machenschaften des Herrn stecken dahinter? Ich habe niemals gesündigt. Freche Bengel kriegen bis heute mit einem Teppichstaubklopfer hinter die Löffel, wenn diese Gören sich nicht angemessen verhalten.

Ich hoffe, dass ich in diesem Brett richtig bin. Ich habe diese wundervolle Stätte gefunden, um mir Gleichgesinnten und Weibsbildern schreiben zu können.

Hochachtungsvoll und beängstigt,
Radulph von K.

Benutzeravatar
Count Bahamut
Häufiger Besucher
Beiträge: 82
Registriert: Mo 16. Jan 2017, 17:55
Hat Amen! gesprochen: 4 Mal
Amen! erhalten: 6 Mal

Re: In das Bett uriniert

Beitragvon Count Bahamut » Mo 8. Mai 2017, 15:21

Geehrter Herr Radulph,

wieso verwenden Sie nicht die Großbuchstaben, die ihm zweifelsfrei zustehen, um den Namen des HERRn niederzuschreiben? Zwar mögen Sie in dem Glauben leben, in Ihrem bisherigen Leben keine Sünde begangen zu haben, doch jeder gute Christ weiß:

Wer in Unschuld lebt, der lebt sicher;
wer aber verkehrte Wege geht, wird ertappt werden.
~Sprüche 10:9

Meine Schlussfolgerung demzufolge wäre, der HERR hat Ihnen etwas mitzuteilen, wenn auch nicht durch den Engel der Offenbarung. Denn der HERR ist gütig und bestraft niemanden ohne Grund. Daher sei Ihnen gesagt: Überdenken Sie Ihr Leben und tun Sie etwas für Ihr Seelenheil. Denn zweifelsfrei genügt es nicht, sündenfrei zu sein, der HERR verlangt auch Taten.

Ora et labora!


Im Übrigen bin ich der Meinung, dass Irrglaube zerstört werden muss.

Betend und arbeitend,
Count Bahamut
Wer nicht mit mir ist, der ist wider mich; und wer nicht mit mir sammelt, der zerstreut.
~ Matthäus 12:30

Benutzeravatar
Walter Gruber senior
Kommerzialrat
Beiträge: 1032
Registriert: Do 16. Jul 2015, 09:57
Hat Amen! gesprochen: 131 Mal
Amen! erhalten: 120 Mal

Re: In das Bett uriniert

Beitragvon Walter Gruber senior » Mo 8. Mai 2017, 21:00

Sehr geehrter Radulph,

Unser Leben währet siebzig Jahre, und wenn's hoch kommt, so wird's achtzig Jahre...
(Psalm 90,10)


Wir Menschen erleben nun einmal den schrittweisen Verfall unseres irdischen Körpers. Ich fasse Erscheinungen wie Hexenschuss, Gallensteine, Inkontinenz, Schwerhörigkeit, Vergesslichkeit, Arthritis, Rheuma, Grauen Star, Schlaflosigkeit und Blasenschwäche als Prüfungen des Charakters auf, bevor wir dieses Leben hinter uns lassen und Eingang ins Himmelreich finden können!

Manche dieser kleinen Unannehmlichkeiten lassen sich ganz einfach beheben, indem man die Einkaufsliste etwas erweitert:
https://www.amazon.de/Super-Seni-Quatro ... B00BEKN4NU

Alles Gute wünscht Ihnen
Walter Gruber
Auch ist es mit dem Himmelreich wie mit einem Kaufmann, der schöne Perlen suchte. Als er eine besonders wertvolle Perle fand, verkaufte er alles, was er besaß, und kaufte sie. (Matthäus 13, 45-46)

http://gruber.bibeltreue-jugend.net

Benutzeravatar
Radulph
Gelegentlicher Besucher
Beiträge: 19
Registriert: Mo 8. Mai 2017, 10:44

Re: In das Bett uriniert

Beitragvon Radulph » Mo 8. Mai 2017, 22:00

Geehrte Vorredner,

ich danke für die schnelle Wegleitung des Guten. Ich werde morgen früh mehrmals Beten gehen um des Willen des HERRn gerecht zu werden.

Leider nehme ich aber Abstand von Einkaufsheimseite dieses südamerikanischen Flusses. Sapperlot!

Tobend und dankend,
Radulph von K.


Zurück zu „Seelsorge“



Wer ist anschnur?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste

cron