0 Tage und 2 Stunden seit der letzten Verbannung eines Taugenichts.

Hilfe, was ist mit meiner Freundin?

Hier können Sie um christlichen Rat ersuchen und Ihre Sünden beichten.

Moderator: Brettleitung

felix_p
Neuer Brettgast
Beiträge: 1
Registriert: Do 9. Feb 2017, 18:15

Hilfe, was ist mit meiner Freundin?

Beitragvon felix_p » Do 9. Feb 2017, 18:18

Liebes Forum,
ich schreibe euch, weil ich Rat von euch brauche. Es geht um meine freundin miriam, die sich seit ca. 5 Monaten irgendwie seltsam verhält und fühlt. Oft wacht sie nachts auf und hat das gefühl, dass jemand auf ihr drauf sitzt und ihr die luft wegdrückt, ohne dass sie was machen kann (das erzählt sie mir, ich selbst habe da immer geschlafen). Sie war deswegen auch schon bei einem neurologen, der hat sie untersucht und es ist nichts dabei rausgekommen. Das hat sie alle paar wochen mal. Zusätzlich sagt sie, dass sie oft schatten sieht und das finde ich schon ziemlich gruselig. Meistens sieht sie das nur so im augenwinkel und dann ist es weg. Ich mache mir wirklich gedanken weil ich sowas wirklich nicht normal finde. Manchmal sagt sie, dass sie ganz lautes dröhnen wie glocken auf ihren ohren hört, als wenn sie direkt neben einer kirche steht, nur viel lauter. Das irritiert sie dann so sehr, dass sie wütend wird und die augen verdreht….das dauert dann immer so ca. 10 minuten und dann ist es wieder vorbei. Bei der taufe meines cousins im dezember hat sie in der kirche beklemmungen bekommen, sie hat gesagt sie bekommt keine luft weil sie so einen druck auf ihrem oberkörper hatte. Bitte, was denkt ihr, was das ist?? Der neurologe hat ja nichts gefunden, das kann doch nicht sein. Habt ihr vorschläge? Wir sind echt verzweifelt, ich will, dass es meinem schatz wieder gut geht.
bitte nur ernst gemeinte vorschläge. Danke euch
felix

Benutzeravatar
Walter Gruber senior
Kommerzialrat
Beiträge: 1063
Registriert: Do 16. Jul 2015, 09:57
Hat Amen! gesprochen: 145 Mal
Amen! erhalten: 132 Mal

Re: Hilfe, was ist mit meiner Freundin?

Beitragvon Walter Gruber senior » Do 9. Feb 2017, 18:53

Werter junger Mann,

es ist anzunehmen, dass Ihre Freundin von einer Drude heimgesucht wird: https://de.wikipedia.org/wiki/Drude
Wenden Sie sich an Ihren Herrn Pfarrer, damit dieser einen Fachmann kontaktiert, welcher Erfahrung bei der Abwehr böser Geister besitzt! Als unbedarfter Laie werden sie nämlich nicht viel ausrichten können. Es sind hier dringend Gegenmaßnahmen angesagt, da die junge Frau sonst unweigerlich früher oder später im Schlafe erstickt wird.

Falls übrigens das Wort "Freundin" auf eine Beziehung verweist, welche über das statthafte zwischen unverheirateten Menschen hinausgeht, so haben Sie jene Miriam gefälligst zu heiraten oder jenes Verhältnis zu beenden! Lesen Sie den dazu gehörigen Abschnitt im Katechismus:
http://www.vatican.va/archive/DEU0035/_P8C.HTM

Gruß,
Walter Gruber
Auch ist es mit dem Himmelreich wie mit einem Kaufmann, der schöne Perlen suchte. Als er eine besonders wertvolle Perle fand, verkaufte er alles, was er besaß, und kaufte sie. (Matthäus 13, 45-46)

Benutzeravatar
Frithjof Bartholin
Häufiger Besucher
Beiträge: 119
Registriert: Do 5. Jan 2017, 21:17
Hat Amen! gesprochen: 13 Mal
Amen! erhalten: 26 Mal

Re: Hilfe, was ist mit meiner Freundin?

Beitragvon Frithjof Bartholin » Fr 10. Feb 2017, 12:30

Knabbub Felix,

die heftige Äußerung der Symptome in einer Kirche sind verdächtig. Dass die von Ihnen beauftragten Scharlatane wie der Nervenarzt nichts finden können, wundert mich nicht; Haben diese Ketzer doch oft mit christlichen Werten wenig gemein.

Da der Exorzismus hier die naheliegendste Erstbehandlung wäre, nehme ich stark an, dass dies bereits geschehen ist. Ein von mir zu empfehlender Schritt wäre ein schnafter Aderlass, um sich verdorbener Körpersäfte zu entledigen.

Ich pflichte dem redlichen Rat Herrn Grubers uneingeschränkt bei. Falls Sie bereits Unzucht miteinander trieben, ist es wahrscheinlich, dass Sie sich den Zorn Gottes zugezogen haben.

Im Handbuch für exorzisten weiter nach der Symptomatik Ausschau haltend,
Frithjof Bartholin
"Und der Mann ist nicht geschaffen um der Frau willen, sondern die Frau um des Mannes willen." - Paulus 1. Korinther 11, 9

Benutzeravatar
ragnarlotbrock
Stammgast
Beiträge: 440
Registriert: Mi 19. Okt 2016, 19:14
Hat Amen! gesprochen: 105 Mal
Amen! erhalten: 32 Mal

Re: Hilfe, was ist mit meiner Freundin?

Beitragvon ragnarlotbrock » Fr 10. Feb 2017, 12:36

Knabbub GlücklichesP

Der überaus töfte Herr Bartholin hat ein Gerät konstruiert, welches dem Zwecke dienlich wird, Lobotomien komplett autark zu vollführen. Dies könnten Sie sich zu Nutze machen, um Ihr defektes Weib wieder zum funktionieren zu bringen. Die Weichware Ihrer Göre scheint defekt zu sein, dies kann folgende Gründe haben:

-Ihre Freundin wurde mit Hirnbrand von GOTT gestraft, da Sie beide unkeusche Aktionen vollführten

-Ihr Weib ist ein gottloser Heide und scheint in GOTTeshäusern aus diesem Grunde Beklemmungen zu bekommen

-Oder aber auch: Sie sind ein atheistischer Fakir, welcher Schwachsinn in dieses Plauderbrett schreibt, um andere töfte Nutzer zu plagen

Gehen Sie bitte alle Punkte mit bedacht durch, falls keiner von den genannten Dingen zutreffen sollte, sollten Sie in der vatikanischem Behörde für Exorzismus anrufen und einen Termin aushandeln.
Falls auch dies nichts nützt, müssten Sie sich ein neues Weibe suchen und fachgerecht Ihr vorheriges Objekt konform in den Sondermüll werfen.

Gerne leidenden Mitchristen helfend,
Ragnar Lotbrock
"Die Frau ist ein Mißgriff der Natur... mit ihrem Feuchtigkeits-Überschuß und ihrer Untertemperatur...eine Art verstümmelter, verfehlter, mißlungener Mann...die volle Verwirklichung der menschlichen Art ist nur der Mann."
Thomas von Aquin, Kirchenlehrer


Zurück zu „Seelsorge“



Wer ist anschnur?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste