0 Tage und 10 Stunden seit der letzten Verbannung eines Taugenichts.

Meine Tochter hört nur noch "Königin"

Hier können Sie um christlichen Rat ersuchen und Ihre Sünden beichten.

Moderator: Brettleitung

Glammetalhead
Neuer Brettgast
Beiträge: 3
Registriert: Fr 27. Jan 2017, 21:37

Meine Tochter hört nur noch "Königin"

Beitragvon Glammetalhead » Fr 27. Jan 2017, 21:55

Werte Brettgemeinte,
mir ist es unangenehm, hierüber zu schreiben, aber bittend suche ich hier euren Rat auf.
Meine Tochter (14) hat in letzter Zeit ihre Leidenschaft zur Musik entdeckt. Musik an sich ist ja etwas Schönes, aber nur, wenn sie den Herrn huldigt. Nun fühlt sich mein Kind aber zu der Musik einer Band namens "Königin" hingezogen, deren Klänge reinen Teufelsbeschwörungen gleichen! Da gibt es aber noch den Felssänger Fredderik Merkur, der sogar homosechsuell war! Wie kann ich meine Tochter von dieser Musik wegführen?

Verzweifelt,
Weib Neuhaus

Benutzeravatar
Frithjof Bartholin
Häufiger Besucher
Beiträge: 119
Registriert: Do 5. Jan 2017, 21:17
Hat Amen! gesprochen: 13 Mal
Amen! erhalten: 26 Mal

Re: Meine Tochter hört nur noch "Königin"

Beitragvon Frithjof Bartholin » Sa 28. Jan 2017, 00:29

Herr Schickmetallkopf,

bei Ihrer höchst unredlichen Namenswahl wundert es mich nicht, dass sich Ihre Tochter in der Festen Hand des homoperversen Frederik Quecksilber befindet. Aufgrund Ihres unseriösen Brettalias glaube ich auch nicht an die Ernsthaftigkeit Ihres Gesuchs.

Zu schnaften A capella-Titeln summend,
Frithjof Bartholin
"Und der Mann ist nicht geschaffen um der Frau willen, sondern die Frau um des Mannes willen." - Paulus 1. Korinther 11, 9

Depribumerang
Neuer Brettgast
Beiträge: 2
Registriert: Fr 27. Jan 2017, 21:33

Re: Meine Tochter hört nur noch "Königin"

Beitragvon Depribumerang » Sa 28. Jan 2017, 08:42

Weib Neuhauser,
sie müssen ihr diese Satanslieder sofort entziehen!!!! Da ich ebenfalls aus ihrem Benutzername schließlich dass dies alles nur ein Spaß, wenn nicht könnte in ihrer Tochter ein Dämon stecken!!
Hochachtungsvoll,
Weib Müller

Glammetalhead
Neuer Brettgast
Beiträge: 3
Registriert: Fr 27. Jan 2017, 21:37

Re: Meine Tochter hört nur noch "Königin"

Beitragvon Glammetalhead » Sa 28. Jan 2017, 10:39

Lieber Herr Bartholin,

zuerst möchte ich sie höflichst darauf hinweisen, dass ich weiblich bin. Und wieso denken sie bei meinem Benutzernamen an so etwas Verwerfliches wie Felsmusik? Wissen sie denn nicht, dass GLAM lediglich ein Akronym für Gott Liebt Alle Menschen ist? Und "Metall" steht für Härte, da Gott uns mit seinem ganzen Herzen liebt! Das Selbe gilt auch für sie, Weib Müller!

Könnten sie mir alternative Musik für meine Tochter nennen? Vielleicht die rollenden Steine oder die Käfer?

Hochachtungsvoll,
Weib Neuhaus

Herbert Tarant
(Verbannt)
(Verbannt)
Beiträge: 397
Registriert: Mo 20. Jan 2014, 05:56
Hat Amen! gesprochen: 261 Mal
Amen! erhalten: 14 Mal

Re: Meine Tochter hört nur noch "Königin"

Beitragvon Herbert Tarant » Sa 28. Jan 2017, 11:16

Frau Kopf,
Zu Empfehlen sind der Arche-Internetz-Chor oder andere löbliche Kastratenchore.
Ansonsten ist die Gruppierung "Kategorie Christ" sehr löblich, da sie oft über das löbliche Züchtigen schreiben.

Herbert Tarant

Benutzeravatar
Walter Gruber senior
Kommerzialrat
Beiträge: 1032
Registriert: Do 16. Jul 2015, 09:57
Hat Amen! gesprochen: 131 Mal
Amen! erhalten: 119 Mal

Re: Meine Tochter hört nur noch "Königin"

Beitragvon Walter Gruber senior » Sa 28. Jan 2017, 15:52

Sehr geehrter Herr Gammeltammelead,

schreiben Sie Ihre Tochter im Kirchenchor Ihrer Pfarrgemeinde ein, damit Sie gute Musik zu schätzen lernt! Ähnlich wie jemand der selbst kochen kann nie zu MC Donald geht, haben Menschen die selbst musizieren in der Regel nicht viel übrig für den Gesang der Homoperversen. Falls Ihre Tochter aber komplett unmusikalisch ist, wäre es auch kein Schaden, ihr das Musikhören komplett zu untersagen, damit sie sich anderen Betätigungen zuwendet, für die sie mehr Talent hat. Wie wäre es zum Beispiel mit Handarbeiten, etwa Stickereien?

Fundierten Rat gebend,
Walter Gruber
Auch ist es mit dem Himmelreich wie mit einem Kaufmann, der schöne Perlen suchte. Als er eine besonders wertvolle Perle fand, verkaufte er alles, was er besaß, und kaufte sie. (Matthäus 13, 45-46)

http://gruber.bibeltreue-jugend.net

Benutzeravatar
Martin Berger
Faust Gottes
Beiträge: 10132
Registriert: Sa 10. Okt 2009, 20:21
Hat Amen! gesprochen: 1545 Mal
Amen! erhalten: 1585 Mal

Re: Meine Tochter hört nur noch "Königin"

Beitragvon Martin Berger » Sa 28. Jan 2017, 17:15

Glammetalhead hat geschrieben:Meine Tochter (14) hat in letzter Zeit ihre Leidenschaft zur Musik entdeckt. Musik an sich ist ja etwas Schönes, aber nur, wenn sie den Herrn huldigt. Nun fühlt sich mein Kind aber zu der Musik einer Band namens "Königin" hingezogen, deren Klänge reinen Teufelsbeschwörungen gleichen! Da gibt es aber noch den Felssänger Fredderik Merkur, der sogar homosechsuell war! Wie kann ich meine Tochter von dieser Musik wegführen?

Weib Metallkopf,

da Sie sich an die Brettgemeinde wenden und nicht der Vater der mißratenen Göre, schließe ich daraus, daß dieser Ihnen unbekannt oder/und ein erziehungsfauler Taugenichts ist, dem seine Bierflaschen wichtiger als das Seelenheil seiner Familie sind. Aber auch Ihnen scheint nicht viel daran zu liegen, haben Sie es doch verabsäumt, Ihrer Tochter Vernunft und Anstand beizubringen. Hätten Sie bei der Erziehung der Göre nicht total versagt, würde sie liebliche Kirchenlieder hören wollen, anstatt dem grauenhaften Gesang von Frederik Quecksilber zu lauschen.

Verbieten Sie Ihrer Tochter jeglichen Musikkonsum, wenn sie nicht zur Vernunft kommt.

Enttäuscht,
Martin Berger
Folgende Benutzer sprechen Martin Berger ein keusches Amen! für den Beitrag aus:
Der Einsiedler
Die beste Impfung ist der Glaube an den HERRn. :kreuz1:

Schalten Sie hier.
:kreuz1:

Glammetalhead
Neuer Brettgast
Beiträge: 3
Registriert: Fr 27. Jan 2017, 21:37

Re: Meine Tochter hört nur noch "Königin"

Beitragvon Glammetalhead » Sa 28. Jan 2017, 19:10

Herr Berger,

Der Vater meiner Tochter lebt nicht im selben Haus. Immerhin bin ich mit 30 Jahren zu jung, um zu heiraten.

Der Kinderchor scheint meiner Tochtee gar nicht zu gefallen. Sie meint, die Töne wären schief. Hab ihr zur Strafe ihre Schallplatten weggenommen. Eine davon hieß "Eine Nacht mit Opa" (unredlich: A night at the Opera). Um Himmels Willen!

Weib Neuhaus

Benutzeravatar
mitchristlichemgruss
Stammgast
Beiträge: 471
Registriert: Di 25. Nov 2014, 00:13
Hat Amen! gesprochen: 7 Mal
Amen! erhalten: 21 Mal

Re: Meine Tochter hört nur noch "Königin"

Beitragvon mitchristlichemgruss » Sa 28. Jan 2017, 20:19

Moment mal, sündiges Weib Stahlschädel, ich verstehe nicht: Wieso lebt der Vater Ihrer Göre, also Ihr vor dem HERRN anvertrauten Ehegatten, nicht bei Ihnen? Warum überfordert dieser Wicht sein Weib mit einer anständigen christlichen Erziehung derselben? Wer züchtigt bei Ihnen? Ich vermute mal, dass Ihr Gör ein Kind der Sünde ist und aus einer unheilvollen, schwül-lüsternen, von Alkohol und Hanfgift bestimmten Beziehung entstanden ist. Geben Sie' s zu?
sich heftigst übergebend
mitchristlichemgruß
Ich wähle ARA - und sehe klarer !

Benutzeravatar
Walter Gruber senior
Kommerzialrat
Beiträge: 1032
Registriert: Do 16. Jul 2015, 09:57
Hat Amen! gesprochen: 131 Mal
Amen! erhalten: 119 Mal

Re: Meine Tochter hört nur noch "Königin"

Beitragvon Walter Gruber senior » Sa 28. Jan 2017, 20:38

Sehr geehrte Neuhauserin,

zunächst möchte ich mich entschuldigen, weil ich Sie für einen Herren gehalten habe. Es scheint mir angebracht, Ihnen ins Gewissen zu reden, da Sie offenbar aus eigenem Wunsch sich weigern, den Vater Ihrer Tochter zu heiraten. Die sogenannten Alleinerziehenden sind meiner Meinung nach die Hauptprotagonisten der Kriminalität, da ihre Kinder naturgemäß wenig Halt in der Familie finden. Oftmals werden sie von den neuen Partnern des Elternteils, dem sie zugesprochen wurden, misshandelt. Diese traurigen Verhältnisse vervielfacht für diese jungen Menschen die Wahrscheintlichkeit, auf die schiefe Bahn zu geraten.

Noch größer aber ist der seelische Schaden für die Menschen, welche die Geschlechtlichkeit ausüben, ohne verheiratet zu sein! Sie ist nämlich ein Sakrament. Falls Sie nicht wissen, was ein Sakrament ist, lesen Sie bitte jenen Lexikon-Eintrag: https://de.wikipedia.org/wiki/Sakrament

Der Katechismus der katholischen Kirche äußert sich dazu unmissverständlich:
„Infolgedessen ist die Sechsualität, in welcher sich Mann und Frau durch die den Eheleuten eigenen und vorbehaltenen Akte einander schenken, keineswegs etwas rein Biologisches, sondern betrifft den innersten Kern der menschlichen Person als solcher. Auf wahrhaft menschliche Weise wird sie nur vollzogen, wenn sie in jene Liebe integriert ist, mit der Mann und Frau sich bis zum Tod vorbehaltlos einander verpflichten

http://www.vatican.va/archive/DEU0035/_P8C.HTM

Die Protestanten pflegen einen viel leichtfertigeren Umfang mit der Ehe, aber auch sie räumen ihre Notwendigkeit ein: https://www.evangelisch.de/inhalte/1134 ... rstaendnis

Manche "Christen" haben sich von allen Kirchen abgewandt, doch die Heilige Schrift selbst ist hier ganz unmissverständlich, sodass auch diese Menschen Ihre Lebensweise nicht gutheißen können:
Matthäus 19, 5-6 hat geschrieben:Darum wird ein Mann Vater und Mutter verlassen und an seiner Frau hängen, und die zwei werden ein Fleisch sein? So sind sie nun nicht mehr zwei, sondern ein Fleisch. Was nun Gott zusammengefügt hat, das soll er Mensch nicht scheiden!“


Da Sie also offen christliche Regeln brechen, verstehe ich nicht, warum Sie Rat in einer christlichen Gemeinschaft suchen. Dieser kann nur gute Wirkung zeigen, wenn Sie Ihre eigenen Verhältnisse in Ordnung bringen!!!

Gruß,
Walter Gruber
Auch ist es mit dem Himmelreich wie mit einem Kaufmann, der schöne Perlen suchte. Als er eine besonders wertvolle Perle fand, verkaufte er alles, was er besaß, und kaufte sie. (Matthäus 13, 45-46)

http://gruber.bibeltreue-jugend.net

Benutzeravatar
Hermann Lemmdorf
Stammgast
Beiträge: 428
Registriert: Fr 25. Nov 2016, 21:18
Hat Amen! gesprochen: 94 Mal
Amen! erhalten: 61 Mal

Re: Meine Tochter hört nur noch "Königin"

Beitragvon Hermann Lemmdorf » Sa 28. Jan 2017, 20:39

Wertes Fräulein Stahkopf,

es wird wohl das Beste sein, wenn Sie das Fräulein Tochter in die Obhut eines christlichen Waisenhauses geben. Dort wird sie sich unter der Ägide christlicher Schwestern schell wieder auf den Weg der Tugend einfinden. Seien Sie versichert, in christlichen Heimen verfügt man über den dazu nötigen Sachverstand.
Was Sie höchstselbst betrifft empfehle ich Ihnen, in ein Weiberstift oder Kloster zu gehen. Denn offensichtlich sind Sie ein unreifes und liederliches Weib. Schließlich haben Sie sich von einem lüsternen Taugenichts schwängern lassen. Lassen Sie sich also, die für ein löbliches Weib nötige, Demut und Reife beibringen.

Dem Fräulein eine Rettungsmöglichkeit für ihre Seele aufzeigend,
Hermann Lemmdorf.
Der Atheismus ist der Seufzer der bedrängten Kreatur, das Gemüth einer herzlosen Welt, wie er der Geist geistloser Zustände ist. Er ist das Hanfgift des Volks. - Markus Mann

Benutzeravatar
Yuno-san
Häufiger Besucher
Beiträge: 119
Registriert: Do 28. Jul 2016, 19:31
Hat Amen! gesprochen: 5 Mal
Amen! erhalten: 8 Mal

Re: Meine Tochter hört nur noch "Königin"

Beitragvon Yuno-san » Mo 6. Feb 2017, 12:48

Guten Tag, nach einiger Zeit mal wieder (vermutlich wurde ich schon sehnsüchtig vermisst),
ihre Tochter hört also Queen (na gut, wenn sie unbedingt wollen: "Königin")? Dann möchte ich Sie dazu beglückwünschen, eine Tochter mit solch einem tollen Musikgeschmack zu haben.
Na wie dem auch sei: Queen ist wundervolle Musik und Freddie Mercury ist wirklich einer der besten Sänger, die ich in meinem musikalischen Leben hören durfte (nebenbei war er nicht homosechsuell, sondern bisexuell).

Ich wünsche allen noch einen angenehmen Montag.
Tessa
Folgende Benutzer sprechen Yuno-san ein keusches Amen! für den Beitrag aus:
Papyrus

Benutzeravatar
ragnarlotbrock
Stammgast
Beiträge: 432
Registriert: Mi 19. Okt 2016, 19:14
Hat Amen! gesprochen: 103 Mal
Amen! erhalten: 28 Mal

Re: Meine Tochter hört nur noch "Königin"

Beitragvon ragnarlotbrock » Mo 6. Feb 2017, 21:09

Sonderschulgör Joghurt,

Alfred Merkur war der Inbegriff der Unredlichkeit: Sein homoperveses Treiben hat Mitmenschen dazu veranlasst, selbst homopervers zu werden, noch dazu komponierte er satanistische Felsmusik. Allen Indizien zufolge, war er wahrscheinlich die Hure von Babylon. Unser HERRGOTT schickte zum Glück die sogenannte Lustseuche Ätz (unr. AIDS). Einmal mehr hat der HERR uns vor der Apokalypse gerettet.

Gott dankend,
Ragnar Lotbrock
"Die Frau ist ein Mißgriff der Natur... mit ihrem Feuchtigkeits-Überschuß und ihrer Untertemperatur...eine Art verstümmelter, verfehlter, mißlungener Mann...die volle Verwirklichung der menschlichen Art ist nur der Mann."
Thomas von Aquin, Kirchenlehrer

Benutzeravatar
Frithjof Bartholin
Häufiger Besucher
Beiträge: 119
Registriert: Do 5. Jan 2017, 21:17
Hat Amen! gesprochen: 13 Mal
Amen! erhalten: 26 Mal

Re: Meine Tochter hört nur noch "Königin"

Beitragvon Frithjof Bartholin » Mo 6. Feb 2017, 22:10

Knabbub Jugosahne,

leiden Sie an Wahrnehmungsstörungen? Anders kann ich mir nicht erklären, dass Sie das unmelodische Gelärme als "wundervolle Musik" bezeichnen. Meine Ansicht über den höchst unredlichen Lustknaben Frederik Quecksilber gleicht der Herrn Lotbrocks.

Dem redlichen St. Cäcilia-Chor-A-Capella auf dem Plattenspieler lauschend,
Frithjof Bartholin
"Und der Mann ist nicht geschaffen um der Frau willen, sondern die Frau um des Mannes willen." - Paulus 1. Korinther 11, 9

Benutzeravatar
Yuno-san
Häufiger Besucher
Beiträge: 119
Registriert: Do 28. Jul 2016, 19:31
Hat Amen! gesprochen: 5 Mal
Amen! erhalten: 8 Mal

Re: Meine Tochter hört nur noch "Königin"

Beitragvon Yuno-san » Di 7. Feb 2017, 03:23

Herr Bartholin,
oh nein, fängt das wieder an? Da schreibe ich mit Absicht einen Namen hin, den man im Deutschen Sprachraum verwendet (Tessa) und Sie verstümmeln immer noch meinen Benutzternamen? Naja sei's drum, bin es ja nicht anders gewohnt, zum Thema.

Ich leider definitiv nicht an Wahrnehmungsstörungen, bin gegebenenfalls etwas müde, aber ich bin nicht die einzige, die Queen (ja, ist ja gut: "Königin") gut findet.

Tessa


Zurück zu „Seelsorge“



Wer ist anschnur?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste