3 Tage und 2 Stunden seit der letzten Verbannung eines Taugenichts.

Mein Sohn ist Bettnässer - was tun?

Hier können Sie um christlichen Rat ersuchen und Ihre Sünden beichten.

Moderator: Brettleitung

Benutzeravatar
Hermann Lemmdorf
Stammgast
Beiträge: 682
Registriert: Fr 25. Nov 2016, 21:18
Hat Amen! gesprochen: 132 Mal
Amen! erhalten: 132 Mal

Re: Mein Sohn ist Bettnässer - was tun?

Beitragvon Hermann Lemmdorf » Fr 7. Sep 2018, 18:04

Wertes Fräulein Schimmerlos,

selbstverständlich sind Sie kein Bettnässer. Denn dazu fehlt Ihnen ein ganz bestimmtes Körperteil. Darum sind Sie ja auch eine Bettnässerin.

Auf den kleinen Unterschied hinweisend,
Hermann Lemmdorf.
"Meine Lieben, wer kennt die Bedeutung des Weibes für das Wohl der Familie und Gesellschaft nicht? Selig sind jene Familien und jene Pfarren, in denen das Weib mit christlicher Erziehung die Fähigkeiten für ihre Mission besitzt." - Giocondo Pio Lorgna

Benutzeravatar
Martin Berger
Faust Gottes
Beiträge: 11262
Registriert: Sa 10. Okt 2009, 20:21
Hat Amen! gesprochen: 2124 Mal
Amen! erhalten: 2250 Mal

Re: Mein Sohn ist Bettnässer - was tun?

Beitragvon Martin Berger » Fr 7. Sep 2018, 18:44

Herr Lemmdorf,

bei aller christlicher Liebe und Freundschaft: Es ist völlig unnötig und kaum zielführend, wenn Sie dem Weib zu noch mehr Emanzipation verhelfen, indem Sie den Bettnässer unnötigerweise zu einer Bettnässerin machen. Unlöbliches "gendern" und andere sprachliche Auswüchse, die das Weib mehr vom Rand der Gesellschaft in die Mitte rücken, sind zu unterlassen. Freilich kann auch ein Weib ein Bettnässer sein, nur eben ein weiblicher Bettnässer.

Sicherlich wurde das Weib auch in diesem Brette durch Sprachanpassung schon mehrmals mehr als nötig in den Mittelpunkt gerückt, doch damit soll nun Schluß sein.

Inskünftig verweiblichte Wörter meidend,
Martin Berger

Shine Sjine
Häufiger Besucher
Beiträge: 91
Registriert: Mi 10. Jan 2018, 13:52
Hat Amen! gesprochen: 4 Mal
Amen! erhalten: 2 Mal

Re: Mein Sohn ist Bettnässer - was tun?

Beitragvon Shine Sjine » Fr 7. Sep 2018, 18:53

Herr Lemmdorf,

ich nässe mich gar nicht ein, aber in Ordnung.

Genervt,
Sjine

Benutzeravatar
Hermann Lemmdorf
Stammgast
Beiträge: 682
Registriert: Fr 25. Nov 2016, 21:18
Hat Amen! gesprochen: 132 Mal
Amen! erhalten: 132 Mal

Re: Mein Sohn ist Bettnässer - was tun?

Beitragvon Hermann Lemmdorf » Fr 7. Sep 2018, 21:05

Werter Herr Berger,

die weibergerechte Sprache ist ein wahres Menetekel. Leider schleicht sie sich immerwieder hinterrücks in die Gedanken ein. Wahrscheinlich liegt es an der Unübersehbarkeit der furchtbaren Emanzenhechsen. Dieses feisten Monstren verunstalten allenthalben das Ortsbild. So sind sie wohl auch mir in den Text geraten.
Seien Sie also versichert, daß ich fürderhin die entsprechende Sorgfalt walten lassen werde. Nicht das mir irgendwo noch ein großes »I« ins Wort rutscht.

Männergerechte Sprache verendend,
Hermann Lemmdorf.
"Meine Lieben, wer kennt die Bedeutung des Weibes für das Wohl der Familie und Gesellschaft nicht? Selig sind jene Familien und jene Pfarren, in denen das Weib mit christlicher Erziehung die Fähigkeiten für ihre Mission besitzt." - Giocondo Pio Lorgna

Benutzeravatar
Martin Berger
Faust Gottes
Beiträge: 11262
Registriert: Sa 10. Okt 2009, 20:21
Hat Amen! gesprochen: 2124 Mal
Amen! erhalten: 2250 Mal

Re: Mein Sohn ist Bettnässer - was tun?

Beitragvon Martin Berger » Sa 8. Sep 2018, 00:15

Hermann Lemmdorf hat geschrieben:Seien Sie also versichert, daß ich fürderhin die entsprechende Sorgfalt walten lassen werde. Nicht das mir irgendwo noch ein großes »I« ins Wort rutscht.

Werter Herr Lemmdorf,

ich bin froh darob, daß Sie inskünftig aufpassen werden. Die gottlosen Binnen-I-Schreibweisen sind des Teufels und sind deshalb zu meiden. Sollte also jemand, GOTT bewahre ihn davor, von BettnässerInnen schreiben, würde dies zur sofortigen Verbannung führen.

Weiber, Bettnässer und das Binnen-I verachtend,
Martin Berger

Benutzeravatar
Benedict XVII
Gleichstellungsbeauftragter
Beiträge: 2397
Registriert: Fr 11. Dez 2009, 18:15
Hat Amen! gesprochen: 340 Mal
Amen! erhalten: 858 Mal

Re: Mein Sohn ist Bettnässer - was tun?

Beitragvon Benedict XVII » Sa 8. Sep 2018, 09:08

Frl. Schleim,

Sie sollten ehrenwerten Brettgästen wie Herrn Lemmdorf mit mehr Unterwürfigkeit und Respekt begegnen.
Einerseits geziemt es einem Weib, dem Menschen gegenüber das Haupt zu senken.
Es geziemt einem Weib hingegen nicht, dem Menschen Widerspruch entgegenzubringen.
Herr Lemmdorf ist ein gestandener Christ, welcher Ihnen lediglich im Rahmen der christlicher Nächstenliebe helfen möchte.

Eine Entschuldigung Ihrerseits gegenüber Herrn Lemmdorf wäre mehr als angebracht.

Das Weib zurechtweisend

Benedict XVII
"Tatsächlich haben Frauen noch nie etwas gedacht oder gemacht, womit zu beschäftigen sich lohnt." (Jan Hein Donner, niederländischer Schachmeister)
"Es ist dem Menschen gut, daß er kein Weib berühre." (1.Korinther 7:1)

Shine Sjine
Häufiger Besucher
Beiträge: 91
Registriert: Mi 10. Jan 2018, 13:52
Hat Amen! gesprochen: 4 Mal
Amen! erhalten: 2 Mal

Re: Mein Sohn ist Bettnässer - was tun?

Beitragvon Shine Sjine » So 16. Sep 2018, 09:47

Herr Benedict,

weshalb sollte ich mich entschuldigen, wenn es der Herr Lemmdorf war, welcher sich unverschämt verhielt?

Immernoch keine Frau seiend,
Sjine

Engelbert Joch
Treuer Besucher
Beiträge: 181
Registriert: Mi 4. Apr 2018, 18:41
Hat Amen! gesprochen: 7 Mal
Amen! erhalten: 19 Mal

Re: Mein Sohn ist Bettnässer - was tun?

Beitragvon Engelbert Joch » So 16. Sep 2018, 10:42

Weib Schleim,
Ganz einfach, Herr Lemmdorf hat sich sittlich und gerecht verhalten und Sie sind ein aufmüpfiges Weib.

Engelbert Joch

Shine Sjine
Häufiger Besucher
Beiträge: 91
Registriert: Mi 10. Jan 2018, 13:52
Hat Amen! gesprochen: 4 Mal
Amen! erhalten: 2 Mal

Re: Mein Sohn ist Bettnässer - was tun?

Beitragvon Shine Sjine » Do 20. Sep 2018, 14:44

Herr Joch,

dann würde ich Ihnen mal raten, im Duden das Wort "Gerecht" nachzuschlagen.

Sjine


Zurück zu „Seelsorge“



Wer ist anschnur?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast