0 Tage und 10 Stunden seit der letzten Verbannung eines Taugenichts.

Die Bekehrung des Weibes Rose

Hier können Sie um christlichen Rat ersuchen und Ihre Sünden beichten.

Moderator: Brettleitung

Wilfried Beck
Häufiger Besucher
Beiträge: 77
Registriert: Do 18. Aug 2016, 20:10
Hat Amen! gesprochen: 2 Mal
Amen! erhalten: 3 Mal

Die Bekehrung des Weibes Rose

Beitragvon Wilfried Beck » Sa 17. Sep 2016, 21:50

Werte Gemeinde,

ich erzählte Ihnen bereits von meiner ständigen Sorge um das Weib Rose und habe mich deshalb entschieden, mein Lebens vorerst der Bekehrung des von Satan bessesenen Weibes zu widmen.

Heute führte ich bereits ein langes Gespräch mit dem Weib und ich habe, wenn das Weib nicht gerade eine sehr gute Schauspielerin ist, etwas Verständnis in der Stimme des Weibes vernommen.

Als Christ bin ich bescheiden, aber angesichts der Mammutsaufgabe, die ich mir aus Nächstenliebe zumute, möchte ich alle redlichen Christen in dieser Gemeinde bitten, für den Erfolg der Bekehrung zu beten.


Für das Weib betend,
Wilfried Beck

Benutzeravatar
Rainer Ausbad
Treuer Besucher
Beiträge: 250
Registriert: Fr 22. Jul 2016, 13:01
Hat Amen! gesprochen: 28 Mal
Amen! erhalten: 10 Mal

Re: Die Bekehrung des Weibes Rose

Beitragvon Rainer Ausbad » Sa 17. Sep 2016, 23:15

Sehr geehrte Herr Beck,

ich wünsche Ihnen viel Erfolg!
Auf das eine weitere Seele vor dem ewigen Höllenqualen gerettet werden kann. :kreuz1:

Auch betend,
Rainer Ausbad
Hört! Die Weisheit ruft laut auf allen Straßen, auf den Marktplätzen erhebt sie ihre Stimme!

Sprüche 1, 20

Benutzeravatar
Walter Gruber senior
Kommerzialrat
Beiträge: 909
Registriert: Do 16. Jul 2015, 09:57
Hat Amen! gesprochen: 91 Mal
Amen! erhalten: 90 Mal

Re: Die Bekehrung des Weibes Rose

Beitragvon Walter Gruber senior » So 18. Sep 2016, 12:34

Sehr geehrter Herr Beck,

habe ich richtig verstanden, dass Sie jene Frau heiraten möchten? Falls deren Zustimmung oder die der Familie noch nicht vorliegt, ist es am besten, sich stets als wohlhabenden Mann mit einem tadellosen Lebenswandel zu präsentieren, der seiner zukünftigen Frau ein Leben in geordneten Verhältnissen bieten kann. Dies scheint mir das wirksamste Aphrodisiakum für das weibliche Geschlecht zu sein. Auch muss man auf eine gepflegte Erscheinung achten, kleine Geschenke machen und sich nach jenen belanglosen Dingen erkundigen, welche die Frauen für wichtig halten, also Gefühle und dergleichen.

Alles Gute wünscht Ihnen

Walter Gruber
Auch ist es mit dem Himmelreich wie mit einem Kaufmann, der schöne Perlen suchte. Als er eine besonders wertvolle Perle fand, verkaufte er alles, was er besaß, und kaufte sie. (Matthäus 13, 45-46)

http://gruber.bibeltreue-jugend.net

Rose Misere
(Verbannt)
(Verbannt)
Beiträge: 187
Registriert: Fr 9. Sep 2016, 18:48
Hat Amen! gesprochen: 8 Mal
Amen! erhalten: 4 Mal

Re: Die Bekehrung des Weibes Rose

Beitragvon Rose Misere » So 18. Sep 2016, 12:39

Herr Gruber,

ich glaube Sie haben da etwas missverstanden, ich hatte ledgilich Hilfe in anspruch genommen vom Herren Beck. Dies muss doch nicht gleich bedeuten dass Ich Ihn heiraten möchte, oder er mich. Oder versteh ich das falsch?

Von Schmerz geplagt
Rose Misere

Wilfried Beck
Häufiger Besucher
Beiträge: 77
Registriert: Do 18. Aug 2016, 20:10
Hat Amen! gesprochen: 2 Mal
Amen! erhalten: 3 Mal

Re: Die Bekehrung des Weibes Rose

Beitragvon Wilfried Beck » So 18. Sep 2016, 12:40

Sehr geehrter Herr Gruber,

heiraten wollte ich das Weib nicht. Ich kann es aber nicht ertragen, wenn sich ein so junger Mensch dem Teufel hingibt und für immer im Höllenfeuer brennen muss, daher habe ich mich entschieden, dem Weib zu helfen, auf den Weg des HERRn zurückzufinden.

Weiterhin auf Ihre Unterstützung hoffend,
Wilfried Beck

Benutzeravatar
Walter Gruber senior
Kommerzialrat
Beiträge: 909
Registriert: Do 16. Jul 2015, 09:57
Hat Amen! gesprochen: 91 Mal
Amen! erhalten: 90 Mal

Re: Die Bekehrung des Weibes Rose

Beitragvon Walter Gruber senior » So 18. Sep 2016, 13:05

Sehr geehrter Herr Beck, sowie werte Frau Rose Misere,

es ist mir nicht geläufig, worin das Problem besteht: Handelt es sich um körperliche Schmerzen, wie sie als Folge eines törichten Umgangs mit dem eigenen Körper entstehen, oder um seelischen Schmerz, der als Folge von mangelndem Gottvertrauen und Irrationalität empfunden wird? Handelt es sich gar um schwere Krankheit, die in absehbarer Zeit zum Tode führen wird? Vielleicht könnten Sie dies an dieser Stelle noch einmal schildern, da ich trotz Betätigung der Suchfunktion nicht fündig geworden bin.

Für Sie, Herr Beck, freut es mich, dass Sie sich nicht das Schicksal eines leidenden Menschen aufbürden wollen! Denken Sie stets, dass der HERR uns allen gibt, was wir benötigen. Mir erschien nur die Ehe als der übliche Weg zu sein, wie ein Mann sich eines hinfälligen Weibes annimmt.

Mit freundlichem Gruß,
Auch ist es mit dem Himmelreich wie mit einem Kaufmann, der schöne Perlen suchte. Als er eine besonders wertvolle Perle fand, verkaufte er alles, was er besaß, und kaufte sie. (Matthäus 13, 45-46)

http://gruber.bibeltreue-jugend.net

Rose Misere
(Verbannt)
(Verbannt)
Beiträge: 187
Registriert: Fr 9. Sep 2016, 18:48
Hat Amen! gesprochen: 8 Mal
Amen! erhalten: 4 Mal

Re: Die Bekehrung des Weibes Rose

Beitragvon Rose Misere » So 18. Sep 2016, 13:10

Sehr geehrter Herr Gruber,

bei meinem Problem handelt es sich hierbei um ein seelisches Problem, ich möchte nicht allzu sehr ins Detail gehen, doch ich fürchte dass ich mich in nähere Zukunft nicht mehr wirklich kontrollieren kann und dies vielleicht auch den Tod zur Folge haben kann. Wenn Sie verstehen.

Rose Misere

Wilfried Beck
Häufiger Besucher
Beiträge: 77
Registriert: Do 18. Aug 2016, 20:10
Hat Amen! gesprochen: 2 Mal
Amen! erhalten: 3 Mal

Re: Die Bekehrung des Weibes Rose

Beitragvon Wilfried Beck » So 18. Sep 2016, 13:13

Ich bitte, das Verhalten des Weibes zu entschuldigen. Ihre Problem werden sich ohnehin in Luft auflösen, wenn Sie wieder auf dem Weg des HERRn ist.

Beste Grüße,
Wilfried Beck

Benutzeravatar
Walter Gruber senior
Kommerzialrat
Beiträge: 909
Registriert: Do 16. Jul 2015, 09:57
Hat Amen! gesprochen: 91 Mal
Amen! erhalten: 90 Mal

Re: Die Bekehrung des Weibes Rose

Beitragvon Walter Gruber senior » So 18. Sep 2016, 13:24

Sehr geehrte Frau Misere,

zunächst möchte ich mich entschuldigen, dass bei der Veröffentlichung meines letzten Beitrages meine Unterschrift offenbar verschwunden ist, was sicherlich von einer Unachtsamkeit meinerseits verursacht wurde. Wenn ich Sie recht verstehe, erwägen Sie in naher Zukunft Selbstmord zu begehen und haben diese Gemeinschaft als bestmögliche Option gefunden, die Ihnen dieses ausreden soll. Bedenken Sie bitte, dass alles in diesem Leben einen Sinn hat und Sie im Jenseits einer Verurteilung anheim fallen, falls Sie sich vor den Aufgaben, die Ihnen dieses Leben stellt, feige drücken wollen! Falls Sie Ihre Bewährungsprobe jedoch bestehen, wird dies die Welt besser machen und Sie können hier davon berichten.

Auch ich ging durch schwere Zeiten, als ich als schwer alkoholabhängiger Lastwagenfahrer oftmals in Schlägereien verwickelt war und gar wegen angeblicher illegaler Praktiken vor Gericht erscheinen musste. Im Vertrauen auf den HERREN habe ich mich jedoch sämtlichen Anforderungen gestellt, was zu großer Freude und einer tiefen inneren Befriedigung geführt hat. In diesem Sinne empfehle ich auch Ihnen, den unsinnigen Gedanken in Ihrem weiblichen Kopf nicht zuviel Glauben zu schenken, sondern Ihre angeblichen Probleme als sinnvolle Herausforderungen zu begreifen!

Mit freundlichem Gruß,
Walter Gruber
Auch ist es mit dem Himmelreich wie mit einem Kaufmann, der schöne Perlen suchte. Als er eine besonders wertvolle Perle fand, verkaufte er alles, was er besaß, und kaufte sie. (Matthäus 13, 45-46)

http://gruber.bibeltreue-jugend.net

Rose Misere
(Verbannt)
(Verbannt)
Beiträge: 187
Registriert: Fr 9. Sep 2016, 18:48
Hat Amen! gesprochen: 8 Mal
Amen! erhalten: 4 Mal

Re: Die Bekehrung des Weibes Rose

Beitragvon Rose Misere » Fr 23. Sep 2016, 23:05

Sehr geehrter Herr Gruber,

es tut mir außerordentlich leid dass ich Ihnen jetzt erst eine Antwort geben konnte, ich hatte lange Gespräche mit dem Herren Beck geführt und habe das Gefühl dass es langsam, Stück für Stück besser wird. Beitrag aus Gründen, welche der Autorin mitgeteilt wurden, gekürzt Benedict XVII Und ich danke Ihnen dass Sie mir Rat geben wollen, ich schätze dies wirklich sehr und auch dass Sie von eigenen Erfahrungen berichten.

Mit freundlichem Gruß
Rose Misere

Herbert Froehlich
(Verbannt)
(Verbannt)
Beiträge: 72
Registriert: Fr 23. Sep 2016, 11:52
Hat Amen! gesprochen: 1 Mal
Amen! erhalten: 11 Mal

Re: Die Bekehrung des Weibes Rose

Beitragvon Herbert Froehlich » Sa 24. Sep 2016, 07:25

Werte Gemeinde
Es ist schön zu sehen wie man sich hier mit den Sorgen der Mitglieder beschäftigt.
Mit wieviel Redlichkeit man, vom Weg abgekommene, wieder den Herrn nahebringt.
Herr Gruber muß ja ein bewegtes Leben hinter sich haben, das Vertrauen zum Herrn hat ihn scheinbar zu einer starken Persönlichkeit gemacht.

Wäre ich nur auch so stark in meinem Glauben.

beeindruckt von so viel Menschlichkeit
Herbert Froehlich

Benutzeravatar
Rainer Ausbad
Treuer Besucher
Beiträge: 250
Registriert: Fr 22. Jul 2016, 13:01
Hat Amen! gesprochen: 28 Mal
Amen! erhalten: 10 Mal

Re: Die Bekehrung des Weibes Rose

Beitragvon Rainer Ausbad » Sa 24. Sep 2016, 07:40

Frl. Misere,

auch ich kann Ihnen den Rat geben: Halten Sie durch!
Auch ich war lange Zeit in der selben Situation wie Sie, war ich doch ein Alkoholabhängiger Hanfgiftjugendlicher.
Doch mit der Kraft und Liebe des HERRn habe ich zurück auf GOTTes Pfad gefunden und mein Leben verbesserte sich schlagartig!
Deshalb mein Rat: Trauen Sie auf GOTT, er wird Ihnen helfen wenn Sie darum bitten.

Mit freundlichen Güßen,
Rainer Ausbad
Hört! Die Weisheit ruft laut auf allen Straßen, auf den Marktplätzen erhebt sie ihre Stimme!

Sprüche 1, 20

Benutzeravatar
Franz-Joseph von Schnabel
Ochsenbauer
Beiträge: 6651
Registriert: Mi 20. Okt 2010, 16:46
Hat Amen! gesprochen: 1157 Mal
Amen! erhalten: 970 Mal

Re: Die Bekehrung des Weibes Rose

Beitragvon Franz-Joseph von Schnabel » Sa 24. Sep 2016, 10:23

Werte Herren,
lassen Sie es uns mit den Worten eines Heiligen sagen:
Herr von Aquin hat geschrieben:"Die Frau ist ein Mißgriff der Natur... mit ihrem Feuchtigkeits-Überschuß und ihrer Untertemperatur körperlich und geistig minderwertiger...eine Art verstümmelter, verfehlter, mißlungener Mann...die volle Verwirklichung der menschlichen Art ist nur der Mann."
(Thomas von Aquin, hl., Kirchenlehrer, 1225-1274)

Sich eines eigenen Kommentars enthaltend,
Schnabel
Trotz der negativen Presse covfefe.

Herbert Froehlich
(Verbannt)
(Verbannt)
Beiträge: 72
Registriert: Fr 23. Sep 2016, 11:52
Hat Amen! gesprochen: 1 Mal
Amen! erhalten: 11 Mal

Re: Die Bekehrung des Weibes Rose

Beitragvon Herbert Froehlich » Sa 24. Sep 2016, 11:17

Werter Herr von Schnabel
Auch wenn sicherlich all das zutrifft,sollten wir nicht wenigstens versuchen, das Weib auf den richtigen Weg zu führen.
Nur um den Herrn zu zeigen wie missionarisch wir doch sind, dem Weibe zu zeigen worin ihre Bestimmung auf dieser Erde liegt.

In christlicher Nächstenliebe
Herbert Froehlich

Benutzeravatar
Johannes Rosenkranz
Gelegentlicher Besucher
Beiträge: 21
Registriert: So 16. Okt 2016, 15:28
Hat Amen! gesprochen: 2 Mal

Re: Die Bekehrung des Weibes Rose

Beitragvon Johannes Rosenkranz » Mo 17. Okt 2016, 07:30

Liebe Frau Misere,

auch ich musste schon mit Ihren Laienhaften Christlichen Ausführungen Bekanntschaft machen. Ich rate Ihnen dringends einen töften Duden zu kaufen oder einen Ortographiekurs zu besuchen, bis dzu Ihrer geistlichen Genesung bitte ich Sie uns nicht mehr heimzusuchen. Herr Beck da haben Sie sich ja eine Mammut Aufgabe herrausgesucht. Gut so! Wer in Demut und Hilfsbereitschaft lebt wird von Gott geschätzt, allerdings wären Sie der erste Mensch der einem Klebstoffkind Gottes Vernunft lehren kann- oder irre ich mich in meiner Annahme?

Über Herr Becks Konstitution überrascht,
Johannes


Zurück zu „Seelsorge“



Wer ist anschnur?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste