2 Tage und 1 Stunde seit der letzten Verbannung eines Taugenichts.

Kamerad ist "Bi"

Hier können Sie um christlichen Rat ersuchen und Ihre Sünden beichten.

Moderator: Brettleitung

Benutzeravatar
Rainer Ausbad
Treuer Besucher
Beiträge: 250
Registriert: Fr 22. Jul 2016, 13:01
Hat Amen! gesprochen: 28 Mal
Amen! erhalten: 10 Mal

Re: Kamerad ist "Bi"

Beitragvon Rainer Ausbad » So 2. Okt 2016, 22:10

Herr Fröhlich,

auch bei uns wird ähnliches praktiziert; der Perversling wird an den töften Pranger gestellt und die Therapie ausgeführt. Erst wenn er bekehrt ist, darf er den Pranger verlassen und ist bekehrt, Hurra :kreuz1:

Bekehrend,
Rainer Ausbad
Hört! Die Weisheit ruft laut auf allen Straßen, auf den Marktplätzen erhebt sie ihre Stimme!

Sprüche 1, 20

Rose Misere
(Verbannt)
(Verbannt)
Beiträge: 187
Registriert: Fr 9. Sep 2016, 18:48
Hat Amen! gesprochen: 8 Mal
Amen! erhalten: 4 Mal

Re: Kamerad ist "Bi"

Beitragvon Rose Misere » Mo 3. Okt 2016, 15:06

Herr Ausbad,

diese Therapie-Methoden sind fragwürdig und ich bin froh nicht bei Ihnen zu wohnen. Zumindest hoffe ich dies.

Schreibend
Rose Misere

Benutzeravatar
Fritz-Wilhelm
Treuer Besucher
Beiträge: 215
Registriert: Do 15. Sep 2016, 17:37
Hat Amen! gesprochen: 14 Mal
Amen! erhalten: 6 Mal

Re: Kamerad ist "Bi"

Beitragvon Fritz-Wilhelm » Mo 3. Okt 2016, 21:09

Rose Misere hat geschrieben:Herr Ausbad,

diese Therapie-Methoden sind fragwürdig und ich bin froh nicht bei Ihnen zu wohnen. Zumindest hoffe ich dies.

Schreibend
Rose Misere



Frl. Misere,

Sie "hoffen"? Was passiert denn mit Perverslingen in Ihrer Dorfgemeinde?


Skeptisch fragend,

Kotz
Gegner glauben uns zu widerlegen, indem sie ihre Meinung wiederholen und auf die unsre nicht achten.

- Johann Wolfgang von Goethe

Benutzeravatar
Martin Berger
Faust Gottes
Beiträge: 10372
Registriert: Sa 10. Okt 2009, 20:21
Hat Amen! gesprochen: 1619 Mal
Amen! erhalten: 1681 Mal

Re: Kamerad ist "Bi"

Beitragvon Martin Berger » Mo 3. Okt 2016, 21:15

Herr Kotz,

ich denke, daß Sie, ebenso wie ich, die Antwort gar nicht wissen wollen.

Unterlassene Hilfeleistung befürchtend,
Martin Berger
Die beste Impfung ist der Glaube an den HERRn. :kreuz1:

Schalten Sie hier.
:kreuz1:

#IchAuch (unredlich: #MeToo) - Gegen die Diskriminierung redlicher Christen

Benutzeravatar
Fritz-Wilhelm
Treuer Besucher
Beiträge: 215
Registriert: Do 15. Sep 2016, 17:37
Hat Amen! gesprochen: 14 Mal
Amen! erhalten: 6 Mal

Re: Kamerad ist "Bi"

Beitragvon Fritz-Wilhelm » Di 4. Okt 2016, 07:59

Martin Berger hat geschrieben:Herr Kotz,

ich denke, daß Sie, ebenso wie ich, die Antwort gar nicht wissen wollen.

Unterlassene Hilfeleistung befürchtend,
Martin Berger


Werter Herr Berger,

guter Einwand! Wenn ich so darüber nachdenke ... Das möchte ich wirklich nicht wissen!

Dankend,

Kotz
Gegner glauben uns zu widerlegen, indem sie ihre Meinung wiederholen und auf die unsre nicht achten.

- Johann Wolfgang von Goethe

Kein_Benutzer
Häufiger Besucher
Beiträge: 127
Registriert: Sa 31. Dez 2016, 12:22
Hat Amen! gesprochen: 10 Mal
Amen! erhalten: 2 Mal

Re: Kamerad ist "Bi"

Beitragvon Kein_Benutzer » Fr 13. Jan 2017, 15:10

Werte Gemeinde,
anstatt die Menschen so zu Akzeptieren wie sie sind, hetzten sie gegen diese und wollen sie "heilen".
Es ist doch keine Krankheit und man kann es nicht austreiben. Werden sie es jemals verstehen??

Kein_Benutzer

Benutzeravatar
Frithjof Bartholin
Häufiger Besucher
Beiträge: 119
Registriert: Do 5. Jan 2017, 21:17
Hat Amen! gesprochen: 13 Mal
Amen! erhalten: 26 Mal

Re: Kamerad ist "Bi"

Beitragvon Frithjof Bartholin » Fr 13. Jan 2017, 16:03

Unholdes Weib Beschmutzerin,

in der Bibel steht ganz klar, wie der Standpunkt des Christentums zur Homosechsualität ist:
Und du sollst nicht bei einer männlichen Person ebenso liegen, wie du bei einer Frau liegst. Es ist eine Abscheulichkeit. - 3. Mose 18:22


Der widerliche Akt der Sechsualität ist ausschließlich zu reproduktiven Zwecken vorgesehen. Alles andere ist widernatürlich und muss ausgemerzt werden.

Angewidert ob Ihres frivolen Lebensstils

Frithjof Bartholin
"Und der Mann ist nicht geschaffen um der Frau willen, sondern die Frau um des Mannes willen." - Paulus 1. Korinther 11, 9

Benutzeravatar
Martin Berger
Faust Gottes
Beiträge: 10372
Registriert: Sa 10. Okt 2009, 20:21
Hat Amen! gesprochen: 1619 Mal
Amen! erhalten: 1681 Mal

Re: Kamerad ist "Bi"

Beitragvon Martin Berger » Fr 13. Jan 2017, 17:19

Kein_Benutzer hat geschrieben:Werte Gemeinde,
anstatt die Menschen so zu Akzeptieren wie sie sind, hetzten sie gegen diese und wollen sie "heilen".

Fräulein Beschmutzer,

jedes Ihrer Worte ist eine Lüge für sich. Schämen Sie sich eigentlich gar nicht? Anstatt die Wahrhaftigkeiten des HERRn zu lobpreisen und die redlichen Bemühungen der Brettgäste zu würdigen, die den Armen und Kranken helfen wollen, stellen Sie diesen Akt der Nächstenliebe in einem schlechten Licht dar. Wie schändlich!

Amen, ich sage Ihnen: Wenn Hilfsbereitschaft, Aufopferung und Nächstenliebe als Hetze angesehen werden, dann bin ich, so wahr mir GOTT helfe, ein Hetzer. :kreuz1:

Es grüßt freundlich,
Martin "Der Hetzer" Berger
Die beste Impfung ist der Glaube an den HERRn. :kreuz1:

Schalten Sie hier.
:kreuz1:

#IchAuch (unredlich: #MeToo) - Gegen die Diskriminierung redlicher Christen

Benutzeravatar
Benedict XVII
Gleichstellungsbeauftragter
Beiträge: 2251
Registriert: Fr 11. Dez 2009, 18:15
Hat Amen! gesprochen: 296 Mal
Amen! erhalten: 698 Mal

Re: Kamerad ist "Bi"

Beitragvon Benedict XVII » Fr 13. Jan 2017, 17:36

Fräulein Benutzer,

Sie sollten sich wirklich schämen.
Ihre triebgesteuerte, auf blindem Hass basierende Einstellung zum Leben, welches Ihnen übrigens vom HERRn geschenkt wurde, ist widerwärtig.

Ausspuckend

Benedict XVII
"Tatsächlich haben Frauen noch nie etwas gedacht oder gemacht, womit zu beschäftigen sich lohnt." (Jan Hein Donner, niederländischer Schachmeister)
"Es ist dem Menschen gut, daß er kein Weib berühre." (1.Korinther 7:1)

Kein_Benutzer
Häufiger Besucher
Beiträge: 127
Registriert: Sa 31. Dez 2016, 12:22
Hat Amen! gesprochen: 10 Mal
Amen! erhalten: 2 Mal

Re: Kamerad ist "Bi"

Beitragvon Kein_Benutzer » Fr 13. Jan 2017, 18:25

Martin Berger hat geschrieben:
Kein_Benutzer hat geschrieben:Werte Gemeinde,
anstatt die Menschen so zu Akzeptieren wie sie sind, hetzten sie gegen diese und wollen sie "heilen".

Fräulein Beschmutzer,

jedes Ihrer Worte ist eine Lüge für sich. Schämen Sie sich eigentlich gar nicht? Anstatt die Wahrhaftigkeiten des HERRn zu lobpreisen und die redlichen Bemühungen der Brettgäste zu würdigen, die den Armen und Kranken helfen wollen, stellen Sie diesen Akt der Nächstenliebe in einem schlechten Licht dar. Wie schändlich!

Amen, ich sage Ihnen: Wenn Hilfsbereitschaft, Aufopferung und Nächstenliebe als Hetze angesehen werden, dann bin ich, so wahr mir GOTT helfe, ein Hetzer. :kreuz1:

Es grüßt freundlich,
Martin "Der Hetzer" Berger


Herr Berger,

würden sie Nächstenliebe, Hilfsbereit und sich Aufopfern dann würden sie auch Homosechsualität akzeptieren.
Ich möchte gar nicht behaupten das sie kein guter Christ sind, aber dann akzeptieren sie auch bitte das Rohrstockhiebe/Austreibung nicht helfen. Menschen suchen sich die Sechsualität schließlich nicht aus.

Kein_Benutzer

Benutzeravatar
Frithjof Bartholin
Häufiger Besucher
Beiträge: 119
Registriert: Do 5. Jan 2017, 21:17
Hat Amen! gesprochen: 13 Mal
Amen! erhalten: 26 Mal

Re: Kamerad ist "Bi"

Beitragvon Frithjof Bartholin » Fr 13. Jan 2017, 18:33

Fräulein Beschmutzer,

Kein_Benutzer hat geschrieben:würden sie Nächstenliebe, Hilfsbereit und sich Aufopfern dann würden sie auch Homosechsualität akzeptieren.

Sie verfangen sich immer wieder in Ihren eigenen Worten. Wie soll ein redlicher Christ wie Martin Berger in seiner unendlich praktizierten Nächstenliebe zulassen, dass sich ein Homoperverser im Pfuhl der Falschsechsualität suhlt? Sollen wir zulassen, dass unsere geliebten Mitmenschen für die Ewigkeit in der Hölle brennen? Wir sollen das Ihrer Meinung nach also einfach hinnehmen und die Sünder in den Schwefelsee fallen lassen? Sie haben das Konzept der "Nächstenliebe" überhaupt nicht verstanden.

Allein daran, dass Sie mehr als einen Beitrag hier im Plauderbrett verfassen durften, zeugt von der unglaublichen Nächstenliebe der Administranz, die angesichts Ihrer Postierungen ständig Gefahr laufen, einen chronischen Hirnbrand zu erleiden.

Als Sahnehäubchen zum Schluss auch noch die Frage in den Raum zu stellen, ob Herr Berger überhaupt ein löblicher Christ sei, grenzt schon an Realitätsverlust.

Verbittert ob solcher Respektlosigkeiten,
Frithjof Bartholin
"Und der Mann ist nicht geschaffen um der Frau willen, sondern die Frau um des Mannes willen." - Paulus 1. Korinther 11, 9

Kein_Benutzer
Häufiger Besucher
Beiträge: 127
Registriert: Sa 31. Dez 2016, 12:22
Hat Amen! gesprochen: 10 Mal
Amen! erhalten: 2 Mal

Re: Kamerad ist "Bi"

Beitragvon Kein_Benutzer » Fr 13. Jan 2017, 22:53

Herr Bartholin,

Homosechsualität ist keine falsche Sechsualität. Es ist eine ganz normale Sechsualität die jeder Mensch besitzt.
Das Konzept der Nächstenliebe habe ich verstanden.

Ist meine Postierung denn so schlimm???

Ich habe niemals in den Raum gestellt das Herr Berger kein guter Christ ist, er ist bestimmt ein sehr guter Christ. Aber mich stört es das man Homosechsualität als "heilbar" darstellt, obwohl es nichtmal eine Krankheit ist.

Kein_Benutzer

Benutzeravatar
Frithjof Bartholin
Häufiger Besucher
Beiträge: 119
Registriert: Do 5. Jan 2017, 21:17
Hat Amen! gesprochen: 13 Mal
Amen! erhalten: 26 Mal

Re: Kamerad ist "Bi"

Beitragvon Frithjof Bartholin » Sa 14. Jan 2017, 11:54

Weib Kein_Benutzer,

obwohl Sie anscheinend keine Einsicht zeigen und auch nicht bereit sind, trotz schlüssiger Argumentation von Ihrem Standpunkt abzurücken, kann ich das nicht so stehen lassen:
Kein_Benutzer hat geschrieben:Homosechsualität ist keine falsche Sechsualität.

Selbstredend ist die Homosechsualität nicht die gottgewollte Sechsualität, ich habe Ihnen bereits das entsprechende Zitat postiert.
Kein_Benutzer hat geschrieben:Es ist eine ganz normale Sechsualität die jeder Mensch besitzt.

Ich muss doch sehr bitten! Wie kommen Sie dazu, eine solche Behauptung aufzustellen?
Kein_Benutzer hat geschrieben:Aber mich stört es das man Homosechsualität als "heilbar" darstellt, obwohl es nichtmal eine Krankheit ist.

Ob Sie es als Krankheit, Gräuel, Abscheulichkeit, Widerwärtigkeit oder als sonstwas bezeichnen wollen, spielt keine Rolle. Die Homosechsualität ist nicht gottgewollt, weshalb Sie auch den sie praktizierenden Sündern keine Kinder schenkt. De facto ist es eine Verfehlung, die mit adäquater Züchtigung ausgetrieben werden muss.
Als ich noch ein lüsterner, pubertärer Bub war, trieb ich mir die Gelüste beim Anblick eines holden Weibes mit Selbstgeißlung wieder aus, das klappte stets wunderbar zuverlässig. Bevor ich mich versündigte, sah ich ein, dass die Selbstzüchtigung das bessere Mittel war. Jene Homoperversen sind jedoch leider bereits hoffnungslos ihrer Lust verfallen und brauchen die Hilfe von geistesgefestigten Christen wie unsereins, um wieder auf den rechten, gottgewollten Pfad zurückfinden zu können. Ob das mit wasserbrettern, Exorzismus oder anderen Hilfsmitteln geschieht, ist dabei völlig gleich. Das Wichtige ist, dass in einem Akt der Nächstenliebe die Widernatürlichen auf den heiligen Pfad zurückgebracht werden, von dem sie abgekommen sind.

Frithjof Bartholin
"Und der Mann ist nicht geschaffen um der Frau willen, sondern die Frau um des Mannes willen." - Paulus 1. Korinther 11, 9

Benutzeravatar
Martin Berger
Faust Gottes
Beiträge: 10372
Registriert: Sa 10. Okt 2009, 20:21
Hat Amen! gesprochen: 1619 Mal
Amen! erhalten: 1681 Mal

Re: Kamerad ist "Bi"

Beitragvon Martin Berger » Sa 14. Jan 2017, 12:10

Kein_Benutzer hat geschrieben:Homosechsualität ist keine falsche Sechsualität.

Fräulein Beschmutzer,

Sie haben offensichtlich völlig den Verstand verloren! Wieso, wenn man fragen darf, sollte die Homosechsualität "normal" sein, wenn sie doch dem HERRn ein Greuel ist? Warum sollte ihm, dem Allwissenden und Allverstehenden, etwas "normales" mißfallen? Zweifeln Sie gottloses Wesen etwa am Verstand des HERRn, der Gutes vom Schlechten und Richtiges vom Falschen nicht unterscheiden kann? Ich muß doch sehr bitten! Sie befinden sich hier in einem christlichen Plauderbrett und nicht etwa in einem versifften Atheistenwirtshaus, in der man fortwährend GOTT verspottet und verhöhnt!

Kein_Benutzer hat geschrieben:Es ist eine ganz normale Sechsualität die jeder Mensch besitzt.

Ich habe mich hoffentlich gerade verlesen?! Beschimpfen Sie nun auch noch die redlichen Brettgäste und alle anderen guten Christen als Homoperverse? Hören Sie auf mit Ihren Haßtiraden, da ich ansonsten ungemütlich werde!

Erbost ob der dargebrachten Frechheiten und Beschimpfungen zum Verbannungshebel schielend,
Martin Berger
Die beste Impfung ist der Glaube an den HERRn. :kreuz1:

Schalten Sie hier.
:kreuz1:

#IchAuch (unredlich: #MeToo) - Gegen die Diskriminierung redlicher Christen

Jorgenson
(Verbannt)
(Verbannt)
Beiträge: 60
Registriert: Sa 2. Jul 2016, 09:20
Hat Amen! gesprochen: 16 Mal

Re: Kamerad ist "Bi"

Beitragvon Jorgenson » So 15. Jan 2017, 23:41

Versuchen sie es doch mit einer dieser neumodischen Therapiemethoden!

Vorschlagend, Jorgenson


Zurück zu „Seelsorge“



Wer ist anschnur?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast