1 Tag und 0 Stunden seit der letzten Verbannung eines Taugenichts.

Mein Weib kocht nicht gut

Hier können Sie um christlichen Rat ersuchen und Ihre Sünden beichten.

Moderator: Brettleitung

BruderSamuel
Neuer Brettgast
Beiträge: 1
Registriert: Do 7. Jul 2016, 09:51

Mein Weib kocht nicht gut

Beitragvon BruderSamuel » Do 7. Jul 2016, 10:05

Liebe Brettgemeinde,
Ich möchte wissen wie ich dafür sorgen kann, dass meine Frau besser kocht. Gestern hat sie mir die Suppe versalzen und das Rindfleisch war trocken und zäh. Ich züchtigte sie mit 50 Schläge auf den Podex. Ich hoffte sie hätte ihre Fehler eingesehen, doch heute konnte ich meine Mahlzeit wieder nicht genießen, denn die Suppe war wieder Versalzen. Ich weiß einfach nicht mehr weiter. Können Sie mir weiter helfen?

Sein Essen noch immer erbrechend,
BruderSamuel.

Benutzeravatar
Der Einsiedler
Jugendwart
Beiträge: 1631
Registriert: So 28. Feb 2010, 12:30
Hat Amen! gesprochen: 289 Mal
Amen! erhalten: 386 Mal

Re: Mein Weib kocht nicht gut

Beitragvon Der Einsiedler » Do 7. Jul 2016, 12:07

Bübchen Samuel,

haben Sie den dämlichen Trampel, den Sie Ihr Weib nennen, überhaupt ansatzweise im Griff?
Nun aber zu Ihrem speziellen Problem: Sie salzen die Suppe ordentlich nach, füllen den Fraß in einen Trog uns stellen diesen auf den Küchenboden. Zitieren Sie die dümmliche Kuh schnell herbei und lassen Sie sie den ganzen Trog ausschlürfen. Das Weib wird im Tagesverlauf ungehörigen Durst bekommen. Trinken darf die miese Köchin allerdings erst am Tag darauf.
In Zukunft wird das Schussel einen großen Bogen ums Salz machen.

Wege aufzeigend

Karl-Heinz Mörz
Folgende Benutzer sprechen Der Einsiedler ein keusches Amen! für den Beitrag aus: (Insgesamt 4):
Martin BergerFranz-Joseph von SchnabelGunnar KirschFritz-Wilhelm
Wohlan, macht auch ihr das Maß eurer Väter voll!
Ihr Schlangen, ihr Otternbrut!
Wie wollt ihr der höllischen Verdammnis entrinnen?

Mt 23,29-33

Benutzeravatar
Durah Zombie
Brettkasperl
Beiträge: 416
Registriert: Mi 29. Jan 2014, 21:57
Amen! erhalten: 11 Mal

Re: Mein Weib kocht nicht gut

Beitragvon Durah Zombie » Sa 9. Jul 2016, 19:23

Herr Samuel,

Schicken Sie Ihre Frau doch los sich ein Kochbuch zu besorgen und danach zu kochen. Da ist alles immer so genau erklärt, das wird sie dann wohl hinbekommen. Und Ihre Frau sollte das Essen vorher probieren, ehe sie es auf den Tisch stellt. Nicht eine Schüssel sondern nur einen Teelöffel voll, dann merkt sie ja sofort ob es versalzen ist und stellt es Ihnen so gar nicht erst auf den Tisch

miss Zombie

Benutzeravatar
Walter Gruber senior
Kommerzialrat
Beiträge: 961
Registriert: Do 16. Jul 2015, 09:57
Hat Amen! gesprochen: 110 Mal
Amen! erhalten: 107 Mal

Re: Mein Weib kocht nicht gut

Beitragvon Walter Gruber senior » Sa 9. Jul 2016, 23:00

Sehr geehrter Herr,

ich muss in dieser Frage ausnahmsweise der Satanistin "Durah Zombie" recht geben: Schaffen Sie ein Kochbuch mit einfachsten Rezepten an und schärfen Sie Ihrer Frau ein, diese genauestens einzuhalten (und nicht etwa zu improvisieren)!

Mit freundlichem Gruß,
Walter Gruber
Auch ist es mit dem Himmelreich wie mit einem Kaufmann, der schöne Perlen suchte. Als er eine besonders wertvolle Perle fand, verkaufte er alles, was er besaß, und kaufte sie. (Matthäus 13, 45-46)

http://gruber.bibeltreue-jugend.net

Benutzeravatar
Benedict XVII
Gleichstellungsbeauftragter
Beiträge: 2178
Registriert: Fr 11. Dez 2009, 18:15
Hat Amen! gesprochen: 274 Mal
Amen! erhalten: 629 Mal

Re: Mein Weib kocht nicht gut

Beitragvon Benedict XVII » Sa 9. Jul 2016, 23:20

Bub Samuel,

achten Sie darauf, daß das Kochbuch insbesondere aus Bildern besteht. Zuviel Text könnte das Weib leicht verwirren.

Rat gebend

Benedict XVII
"Tatsächlich haben Frauen noch nie etwas gedacht oder gemacht, womit zu beschäftigen sich lohnt." (Jan Hein Donner, niederländischer Schachmeister)
"Es ist dem Menschen gut, daß er kein Weib berühre." (1.Korinther 7:1)

Benutzeravatar
Martin Berger
Faust Gottes
Beiträge: 9893
Registriert: Sa 10. Okt 2009, 20:21
Hat Amen! gesprochen: 1433 Mal
Amen! erhalten: 1495 Mal

Re: Mein Weib kocht nicht gut

Beitragvon Martin Berger » So 10. Jul 2016, 05:45

Durah Zombie hat geschrieben:Schicken Sie Ihre Frau doch los sich ein Kochbuch zu besorgen und danach zu kochen.

Weib Untot,

sind Sie verrückt geworden? Man kann doch ein Weib nicht losschicken, um selbstständig ein Kochbuch zu besorgen. HimmelHERRGOTTnochmal! Womöglich kauft der tumbe Trampel eines für vegetarische oder gar vegane Gerichte und wirft somit das Geld zum Fenster raus!


Werte Herren,

nehmen Sie Ihre Weiber an die Leine und gehen Sie mit ihnen zur nächsten Buchhandlung. Erwerben dort folgendes Kochbuch:

Bild

Wenn einem Weib selbst damit kein schmackhaftes Gericht gelingt, sollte man sich ernsthaft Gedanken darüber machen, was man bei der bisherigen Erziehung des Weibes falsch gemacht hat.

Seit dem Tag meiner Hochzeit im Besitz dieses Buches (ein Geschenk des Pfarrers),
Martin Berger
Die beste Impfung ist der Glaube an den HERRn. :kreuz1:

Schalten Sie hier.
:kreuz1:

Shira
(Verbannt)
(Verbannt)
Beiträge: 202
Registriert: Mi 18. Nov 2015, 09:03
Hat Amen! gesprochen: 1 Mal
Amen! erhalten: 3 Mal

Re: Mein Weib kocht nicht gut

Beitragvon Shira » Do 14. Jul 2016, 09:56

Der Einsiedler hat geschrieben:Bübchen Samuel,

haben Sie den dämlichen Trampel, den Sie Ihr Weib nennen, überhaupt ansatzweise im Griff?
Nun aber zu Ihrem speziellen Problem: Sie salzen die Suppe ordentlich nach, füllen den Fraß in einen Trog uns stellen diesen auf den Küchenboden. Zitieren Sie die dümmliche Kuh schnell herbei und lassen Sie sie den ganzen Trog ausschlürfen. Das Weib wird im Tagesverlauf ungehörigen Durst bekommen. Trinken darf die miese Köchin allerdings erst am Tag darauf.
In Zukunft wird das Schussel einen großen Bogen ums Salz machen.

Wege aufzeigend

Karl-Heinz Mörz



Werter Herr Einsiedler,

ihnen ist bewusst dass diese "Vorgehensweise" gegen das Menschenrecht verstößt und somit auch gegen das Gesetz ist?

Kopfschüttelnd

Shira

Benutzeravatar
Levitikus
Stammgast
Beiträge: 958
Registriert: Mi 25. Sep 2013, 20:30
Hat Amen! gesprochen: 45 Mal
Amen! erhalten: 56 Mal

Re: Mein Weib kocht nicht gut

Beitragvon Levitikus » Do 14. Jul 2016, 10:12

Frl. Sharia,

Menschenrechte und Grundrechte sind Abwehrrechte eines Bürgers gegen einen Staat; "das Menschenrecht" gibt es so nicht. In wie fern sollen diese also gegen Herrn Mörz wirken? Bitte verwenden Sie keine Begriffe, die Sie nicht definieren können.

Freundlichst,
Levitikus
"Du sollst nicht bei einem Mann liegen wie bei einer Frau; es ist ein Gräuel." Levitikus 18:22

¸¸.•*¨*•♫ Treff' ich auf Falschsechsuelle, ist der Rohrstock schon zur Stelle! ♫•*¨*•.¸¸

Benutzeravatar
Der Einsiedler
Jugendwart
Beiträge: 1631
Registriert: So 28. Feb 2010, 12:30
Hat Amen! gesprochen: 289 Mal
Amen! erhalten: 386 Mal

Re: Mein Weib kocht nicht gut

Beitragvon Der Einsiedler » Do 14. Jul 2016, 10:33

Shira hat geschrieben:ihnen ist bewusst dass diese "Vorgehensweise" gegen das Menschenrecht verstößt


Frl. Scharia,

Bub Samuel bekam diesen wertvollen Ratschlag zum Umgang mit seinem Weib. Zu den Menschen zählen Männer sowie Knaben. Weiber sind nur einfache Lebewesen. Wie soll dies also gegen Menschenrechte verstoßen?

Kopfschüttelnd

Der Einsiedler
Wohlan, macht auch ihr das Maß eurer Väter voll!
Ihr Schlangen, ihr Otternbrut!
Wie wollt ihr der höllischen Verdammnis entrinnen?

Mt 23,29-33

Shira
(Verbannt)
(Verbannt)
Beiträge: 202
Registriert: Mi 18. Nov 2015, 09:03
Hat Amen! gesprochen: 1 Mal
Amen! erhalten: 3 Mal

Re: Mein Weib kocht nicht gut

Beitragvon Shira » Do 14. Jul 2016, 10:38

Werter Herr,

frauen zählen genauso zu den Menschen und sollten/dürfen nicht weniger gemindert behandelt werden. Wer allerdings wie Sie denkt ist lediglich intolerant. Und DARÜBER sollte man den Kopfschütteln

Es heißt außerdem immernoch Shira.

Genervt

Shira

Benutzeravatar
Botschafter Jesu
Treuer Besucher
Beiträge: 196
Registriert: Fr 17. Jun 2016, 08:56
Hat Amen! gesprochen: 7 Mal
Amen! erhalten: 6 Mal

Re: Mein Weib kocht nicht gut

Beitragvon Botschafter Jesu » Do 14. Jul 2016, 10:52

Fräulein Shira,

In diesem Punkt muss ich Ihnen entschieden widersprechen sagt doch die heilige Schrift folgendes:

Ihr Frauen, ordnet euch euren Männern unter wie dem Herrn. Denn der Mann ist das Haupt der Frau, wie auch Christus das Haupt der Gemeinde ist, die er als seinen Leib erlöst hat. Aber wie nun die Gemeinde sich Christus unterordnet, so sollen sich auch die Frauen ihren Männern unterordnen in allen Dingen.

Epheser 5,22-24
:kreuz1:

Des Weiteren sagt der HERR

Und der Mann ist nicht geschaffen um der Frau willen, sondern die Frau um des Mannes willen.

Korinther 11,9
:kreuz3:

Sie sehen also, dass Gott der HERR eine natürliche Hierarchie vorgesehen hat, in der die Frau dem Mann untergeordnet ist.Diese Gemeinde ist keineswegs intolerant oder frauenfeindlich.Lediglich ist sie Bibeltreu und folgt den Gottgegebenen Anweisungen, wie ein redlicher Christ sein Weib zu behandeln hat.

Die Fakten darlegend,

Botschafter Jesu

Shira
(Verbannt)
(Verbannt)
Beiträge: 202
Registriert: Mi 18. Nov 2015, 09:03
Hat Amen! gesprochen: 1 Mal
Amen! erhalten: 3 Mal

Re: Mein Weib kocht nicht gut

Beitragvon Shira » Do 14. Jul 2016, 10:59

Werter Herr,

wenn Sie es so meinen, dann sollen Sie ruhig glauben im Recht zu sein. Ich möchte keinerlei Streit anfangen, oder sonstiges. Dennoch gehören Frauen zur Menschlichen-Rasse.

Einen schönen Tag wünschend

Shira

Benutzeravatar
Durah Zombie
Brettkasperl
Beiträge: 416
Registriert: Mi 29. Jan 2014, 21:57
Amen! erhalten: 11 Mal

Re: Mein Weib kocht nicht gut

Beitragvon Durah Zombie » Fr 15. Jul 2016, 18:59

Werte Herren,

es ist schon erstaunlich wie schlecht Sie über uns Frauen reden, dabei würden Sie ohne eine Frau nicht existieren. Wir Frauen gebären die Kinder, nicht sie Männer. Sie lassen sich bekochen, Ihre Wäsche waschen, Ihr Haus sauberhalten.
Was würden Sie denn tun ohne Frauen?
Das kann ich Ihnen sagen: Aussterben!
Die Menschheit würde aussterben ohne Frauen, also seien Sie Dankbar, dass es Frauen gibt.
Auch wenn ich nicht verstehen kann, wie Ihre Frauen so wenig Rückrat haben können, diese Torturen, die Sie Ehe nennen mit zu machen.

Genervt,
miss Zombie

Benutzeravatar
F Bleibtreu
Stammgast
Beiträge: 373
Registriert: Mi 29. Mai 2013, 21:03
Hat Amen! gesprochen: 34 Mal
Amen! erhalten: 51 Mal

Re: Mein Weib kocht nicht gut

Beitragvon F Bleibtreu » Sa 16. Jul 2016, 00:10

Fräulein Untot,

bei Ihnen hört es sich fast so an, als sei es ein Verdienst des Weibes, zu gebären und den Haushalt zu führen.
Dem ist mitnichten so sondern vielmehr eine Strafe des HERRn:
Und zum Weibe sprach er: Ich will dir viel Schmerzen schaffen, wenn du schwanger wirst; du sollst mit Schmerzen Kinder gebären; und dein Verlangen soll nach deinem Manne sein, und er soll dein Herr sein.

1. Mose 3:16

Beweise liefernd,
Fürchtegott Bleibtreu
Graue Haare sind eine Krone der Ehren, die auf dem Wege der Gerechtigkeit gefunden wird.
Sprüche, 16/31

Shira
(Verbannt)
(Verbannt)
Beiträge: 202
Registriert: Mi 18. Nov 2015, 09:03
Hat Amen! gesprochen: 1 Mal
Amen! erhalten: 3 Mal

Re: Mein Weib kocht nicht gut

Beitragvon Shira » Mi 20. Jul 2016, 10:54

Werter Herr,

es wurde hier bereits öfters bewiesen dass dass eine oder andere Möchtegern Mitglied (wie Sie), öfters auch mal unrecht hatten. Bitte akzeptieren Sie ihre Niederlage einfach und studieren Sie die Bibel richtig.

Lächelnd

Shira


Zurück zu „Seelsorge“



Wer ist anschnur?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast