1 Tag und 0 Stunden seit der letzten Verbannung eines Taugenichts.

Sohn hat sich in rothaariges Mädchen verliebt HILFE!

Hier können Sie um christlichen Rat ersuchen und Ihre Sünden beichten.

Moderator: Brettleitung

Wilhelm Brachtal
Neuer Brettgast
Beiträge: 3
Registriert: Do 5. Mai 2016, 19:20

Sohn hat sich in rothaariges Mädchen verliebt HILFE!

Beitragvon Wilhelm Brachtal » Do 5. Mai 2016, 19:33

Sehr gehrte Brettgemeinde,
heute kam mein Sohn (21) mit einem Mädchen nach Hause.
Dieses hat leider rote Haare und wie schon Martin Luther sagte:"Rote Haare, Sommersprossen, sind des Teufels Bundsgenossen."
Was soll ich tun? Ich habe meinen Pfarrer bereits gefragt aber dieser nahm mich nicht ernst.
Bitte helft einem ratlosen Vater.
Gott loben Wilhelm Brachtal.

Benutzeravatar
Sr Maria Bernadette
Stammgast
Beiträge: 1264
Registriert: Do 26. Jun 2014, 00:05
Hat Amen! gesprochen: 88 Mal
Amen! erhalten: 51 Mal

Re: Sohn hat sich in rothaariges Mädchen verliebt HILFE!

Beitragvon Sr Maria Bernadette » Sa 7. Mai 2016, 17:51

Herr Brachtal,

Sie haben zweifelsohne in der Erziehung Ihres Knaben versagt. Wie kann Ihr minderjähriger Sohn bereits ein Weib besitzen? Haben Sie etwa Ihre christliche Aufsichtspflicht verletzt? Sie täten gut daran, dem Rotzlöffel mit dem Rohrstock die Flausen auszutreiben und dem Knaben eine Woche im Keller einzusperren. Lassen Sie sich von mir, einer rothaarigen Ordensschwester sagen, wir sind nicht alle mit dem Teufel im Bunde. Also sehen Sie zu, dass Ihr Sohn das rothaarige Fräulein heiratet und das Weib zu einer guten Christin erzieht. Möglicherweise ist Ihr Sohn dazu in der Lage und kein Versager wie der Vater.

Fassungslos,

Sr. Maria Bernadette
(Jesaja 41:10) Fürchte dich nicht, denn ich bin mit dir. Blicke nicht gespannt umher, denn ich bin dein GOTT. Ich will dich stärken. Ich will dir wirklich helfen. Ja, ich will dich festhalten mit meiner Rechten der Gerechtigkeit.

Rudolf Steiner
(Verbannt)
(Verbannt)
Beiträge: 17
Registriert: Sa 7. Mai 2016, 18:26

Re: Sohn hat sich in rothaariegs Mädchen verliebt HILFE!

Beitragvon Rudolf Steiner » Sa 7. Mai 2016, 18:56

Guten Tag
Ich bin neu hier, deshalb kann es sein, dass ich hier etwas in den falschen Hals bekommen habe.
Ich verstehe jedenfalls nicht, warum Herr Brachtal in der Erziehung seines Sohnes versagt haben soll. Sein Sohn ist 21 und kann damit tun und lassen was er will.
Denn ich kann es durchaus nachvollziehen, dass der Pfarrer das Ansinnen des Herrn Brachtal nicht ernst nahm. Ich nehme es ebenfalls nicht ernst.
Die Aussage: "Dieses hat leider rote Haare und wie schon Martin Luther sagte:"Rote Haare, Sommersprossen, sind des Teufels Bundsgenossen." kann ich nur als völligen Nonsens werten, denn was haben denn rote Haare mit dem Charakter eines Menschen zu tun?
An Sie Schwester Maria Bernadette: Ich glaube, Sie haben den Beitrag des Herrn Brachtal nicht richtig gelesen. Sein Sohn ist 21 und damit seit 3 (in Worten: drei) Jahren volljährig, also nicht minderjährig! Und wie kommen Sie eigentlich dazu, den Herrn Brachtal zu schweren Straftaten aufzufordern? Um genau zu sein, zu Körperverletzung und Freiheitsberaubung. Und wie kommen Sie eigentlich dazu, ihn aufzufordern, dass sein Sohn das Mädchen zu heiraten hat? Das ist alleinig die Entscheidung seines Sohnes. Und Ihre Aussage: "und das Weib zu einer guten Christin erzieht." ist nachgerade unverschämt. Entweder sie ist eine Christin oder sie ist es nicht. Wo kämen wir denn hin,wenn die Männer ihre Frauen "erziehen" wollten? Desgleichen ist es von Ihrer Seite eine haltlose Unterstellung Herrn Brachtal gegenüber, dass er ein Versager sei.
Egal wie Fassungslos Sie sind, ich würde mir wünschen, dass Sie sich dazu sachlich äussern.

Rudolf Steiner

Benutzeravatar
Franz-Joseph von Schnabel
Ochsenbauer
Beiträge: 7898
Registriert: Mi 20. Okt 2010, 16:46
Hat Amen! gesprochen: 1724 Mal
Amen! erhalten: 1650 Mal

Re: Sohn hat sich in rothaariges Mädchen verliebt HILFE!

Beitragvon Franz-Joseph von Schnabel » Sa 7. Mai 2016, 19:01

Knabe Steiner,
weshalb wählen Sie als Brettnamen denjenigen eines berüchtigten Nazis und Namenstänzers?
Sind Sie ein homoperverser Waldorfschüler?
Zum Verbannungshebel blickend,
Schnabel
Lerne leiden, ohne zu klagen!

Rudolf Steiner
(Verbannt)
(Verbannt)
Beiträge: 17
Registriert: Sa 7. Mai 2016, 18:26

Re: Sohn hat sich in rothaariegs Mädchen verliebt HILFE!

Beitragvon Rudolf Steiner » Sa 7. Mai 2016, 19:16

Herr Schnabel
Es tut mir ja leid, wenn mir meine Eltern, die mit Nachnahmen tatsächlich Steiner heissen, den Vornamen Rudolf gegeben haben.
Warum sollte ich einen anderen als meinen realen Namen als Brettnamen verwenden? Noch nie hat sich jemand daran gestört.
Im Übrigen sollten Sie als Aufseher ein Vorbild sein und sich genbau überlegen, was Sie schreiben. Denn ich bin weder homopervers noch war ich auf einer Waldorfschule. Jedenfalls wundert es mich schon, dass Sie so empfindlich reagieren.

Rudolf Steiner

Benutzeravatar
Sr Maria Bernadette
Stammgast
Beiträge: 1264
Registriert: Do 26. Jun 2014, 00:05
Hat Amen! gesprochen: 88 Mal
Amen! erhalten: 51 Mal

Re: Sohn hat sich in rothaariges Mädchen verliebt HILFE!

Beitragvon Sr Maria Bernadette » Sa 7. Mai 2016, 20:04

Büblein Steiner,

was reden Sie da für einen Unsinn? Haben Sie sich etwa Hanfgift gespritzt oder Kleber geraucht? Ich habe den Rabenvater Brachtal schon richtig verstanden, sein Bengel ist 21 Jahre alt und damit im christlichen Sinne noch ein Kind. Erwachsen ist man natürlich erst wen man 25 Jahre alt ist. Desweitern habe ich Herrn Brachtal auch nicht zur Körperverletzung angestiftet, sondern lediglich an seine christlichen Pflichten erinnert. Auch mein lieber Herr Vater hat mich damals oft übers Knie gelegt wenn ich mich falsch verhalten habe. Sie sehen selbst, es hat mir nicht geschadet und ich bin meinen Herrn Vater für seine Fürsorge sehr dankbar. Die Kellerhaft ist nichts anderes als Stubenarrest und ist wohlkaum eine Freiheitsberaubung. Natürlich muss der Rotzlöffel die Göre heiraten, vermutlich sind beide schon in unzüchtiger Betätigung gewesen. Auch ist es die Aufgabe eines christlichen Mannes, sein Weib zu erziehen. In der Bibel lesen wir, dass das Weibe dem Manne untertan zu sein hat und ihm gut im Haushalt dienen muss.

Den Rosenkranz betend,

Sr. Maria Bernadette
(Jesaja 41:10) Fürchte dich nicht, denn ich bin mit dir. Blicke nicht gespannt umher, denn ich bin dein GOTT. Ich will dich stärken. Ich will dir wirklich helfen. Ja, ich will dich festhalten mit meiner Rechten der Gerechtigkeit.

Rudolf Steiner
(Verbannt)
(Verbannt)
Beiträge: 17
Registriert: Sa 7. Mai 2016, 18:26

Re: Sohn hat sich in rothaariegs Mädchen verliebt HILFE!

Beitragvon Rudolf Steiner » Sa 7. Mai 2016, 22:14

Fräulein Bernadette

Wieso schreibe ich Unsinn? Fällt Ihnen als Argument nichts anderes mehr ein, als zu vermuten, ich würde illegale Chemikalien konsumieren? Nun, wenn Sie unbedingt so erbärmlich argumentieren wollen, bitte sehr.
Tatsache ist folgendes: Kellerhaft ist definitiv kein Stubenarrest sondern stellt eine schwere Form von Freiheitsberaubung und Selbstjustiz dar, genau so wie Schläge, vorsätzlich mit einem Rohrstock ausgeführt, Körperverletzung darstellen. Egal was in der Bibel steht oder Sie meinen, wie christliche Pflichten auszusehen haben, jeder Staatsanwalt wird Ihre Aussage als Aufforderung zu einer Straftat sehen. Da Sie, wie ich feststellen musste, solche Aufforderungen schon mehrmals geschrieben haben, wird kein Richter mehr eine Bewährungsstrafe verhängen, sondern sie gleich hinter Gitter bringen, ob Sie jetzt Ordensschwester sind oder nicht.
Genau so wenig wie es irgend jemand interessiert, ob nach Ihrem Selbstverständnis eine Person erst mit 25 erwachsen ist. In diesem Land ist man mit 18 Jahren volljährig, egal was Sie oder andere fundamentale Christen behaupten. Daher „muss“ der Sohn gar nichts, und schon gar nicht heiraten. Und wenn er und das Mädchen miteinander schlafen, dann ist das ausschließlich eine Sache der Beiden und nicht des Vaters, der hat sich da nämlich nicht einzumischen. Wenn Sie damit nicht leben können, sollten Sie Deutschland verlassen und sich dort niederlassen, wo die Gesetze Ihren Vorstellungen entsprechen. Wenn ich das, was sie schreiben, so lese, komme ich zu der Überzeugung, dass es Ihnen doch sehr geschadet hat, wenn sie von Ihrem Vater Prügel bezogen haben, auch wenn sie das niemals zugeben werden.
Zitat von Ihnen: „In der Bibel lesen wir, dass das Weibe dem Manne untertan zu sein hat und ihm gut im Haushalt dienen muss.“ Zitat ende. Dies ist vor Jahrhunderten in der damaligen patriarchalischen Gesellschaft üblich gewesen. Doch diese Aussage ist schon lange irrelevant und nicht gültig. Sie hat schon damals nur den Zweck gehabt, den maskulinen Machtanspruch zu zementieren, mehr nicht. Es ist restlos realitätsfremd, auch für einen Christen, seine Frau „erziehen“ zu wollen“

Rudolf Steiner

Benutzeravatar
Franz-Joseph von Schnabel
Ochsenbauer
Beiträge: 7898
Registriert: Mi 20. Okt 2010, 16:46
Hat Amen! gesprochen: 1724 Mal
Amen! erhalten: 1650 Mal

Re: Sohn hat sich in rothaariges Mädchen verliebt HILFE!

Beitragvon Franz-Joseph von Schnabel » Sa 7. Mai 2016, 22:32

Knabe Steiner,
Sie bedrohen die ehrwürdige Schwester Bernadette?
Sind Sie denn ein vollkommen ehrloser Lump?
Entsetzt,
Schnabel
Lerne leiden, ohne zu klagen!

Rudolf Steiner
(Verbannt)
(Verbannt)
Beiträge: 17
Registriert: Sa 7. Mai 2016, 18:26

Re: Sohn hat sich in rothaariegs Mädchen verliebt HILFE!

Beitragvon Rudolf Steiner » Sa 7. Mai 2016, 23:03

Aber Herr Schnabel,
ich bin vollkommen übergeschnappt? Bla Bla Bla etc. pp. Erklären sie mir exakt, wo und mit welchen Worten ich Fräulein Bernadette bedroht haben soll.
Ihr entsetzen nicht verstehend.
Rudolf Steiner

Sinngemäß gekürzt, von Schnabel

Benutzeravatar
Franz-Joseph von Schnabel
Ochsenbauer
Beiträge: 7898
Registriert: Mi 20. Okt 2010, 16:46
Hat Amen! gesprochen: 1724 Mal
Amen! erhalten: 1650 Mal

Re: Sohn hat sich in rothaariges Mädchen verliebt HILFE!

Beitragvon Franz-Joseph von Schnabel » Sa 7. Mai 2016, 23:26

Werte Herren,
sehen Sie auch wieder hier, wozu der Konsum von Pattex-Kleber führen kann.
Für das arme Deppenkind betend,
Schnabel
Lerne leiden, ohne zu klagen!

Benutzeravatar
Sr Maria Bernadette
Stammgast
Beiträge: 1264
Registriert: Do 26. Jun 2014, 00:05
Hat Amen! gesprochen: 88 Mal
Amen! erhalten: 51 Mal

Re: Sohn hat sich in rothaariges Mädchen verliebt HILFE!

Beitragvon Sr Maria Bernadette » So 8. Mai 2016, 15:37

Büblein Steiner,

Sie irren sich und sprechen vollkommen wirr. Die Kellerhaft ist eine besondere Form des Stubenarrest, nur nicht im eignen Zimmer sondern im Keller. Auch in dem katholischen Heim für schwer erziehbare Knaben wo der Orden mich einsetzt, habe ich eine Reihe von Strafen erdacht, welche bei Fehlverhalten Anwendung finden. Von Gewalt kann dabei jedoch nicht die Rede sein. Die Ordensoberen haben eine klare Weisung an uns Ordensfrauen herausgegeben, die besagt: Das Schlagen auf den Kopf, auf den Mund oder auf den Rücken, Reissen an den Ohren und Haaren ist für Ordensschwestern unwürdig. Da wir durch unsere Gelübde auch zum Gehorsam verpflichtet sind, würden wir nie gegen diese Anweisung verstoßen. Natürlich müssen aber auch diese Knaben bestraft werden, dies macht mir wahrlich keine Freude. Ist ein Bub vorlaut oder gar frech, stelle ich beim Duschgang das Warmwasser ab. Flucht ein Bube oder wird gewalttätig, darf er seine Mahlzeiten nur noch alleine auf seinem Zimmer zu sich nehmen. Der Bub wird von allen Aktivitäten ausgeschlossen und darf sein Zimmer nach 18:00 Uhr nur noch verlassen, um die Toilette aufzusuchen. Aller persönlichen Dinge werden beschlagnahmt und der Bub kann in der Bibel oder dem Katechismus der katholischen Kirche lesen um sich zu beschäftigen. Wo bitte stellen meine Erzieherische Maßnahmen ein Verstoß gegen das Gesetz da? Im Gegenteil, ich tue den Büblein etwas Gutes, da ich deren Seelen retten möchte.

Erklärend und kopfschüttelnd,

Sr. Maria Bernadette
(Jesaja 41:10) Fürchte dich nicht, denn ich bin mit dir. Blicke nicht gespannt umher, denn ich bin dein GOTT. Ich will dich stärken. Ich will dir wirklich helfen. Ja, ich will dich festhalten mit meiner Rechten der Gerechtigkeit.

Rudolf Steiner
(Verbannt)
(Verbannt)
Beiträge: 17
Registriert: Sa 7. Mai 2016, 18:26

Re: Sohn hat sich in rothaariges Mädchen verliebt HILFE!

Beitragvon Rudolf Steiner » Mo 9. Mai 2016, 20:22

An den „Aufseher“ Schnabel
Aufgrund von Tatsachen, die ich in einem andere Faden auf diesem Brett erörtert habe, ist meine Meinung nun eine andere. Um es kurz zu machen, ja, ich bedrohe die Userin, die sich Bernadette nennt.
Nennen Sie mich einen vollkommen ehrloser Lumpen, Bernadette ist nicht ehrwürdig und mittlerweile bezweifle ich, dass sie, egal was Sie oder jemand anderes behauptet, überhaupt eine Ordensschwester ist.
Ihre Gebete brauche ich nach Lage der Dinge nicht mehr, im Gegenteil, ich verbitte mir das energisch!
An diejenige, die sich Bernadette nennt
Ich glaube, Ihnen ist nicht bewusst, auf welchem schmalen Grat Sie mit Ihrer Aussage wandern. Das was Sie als „Kellerhaft“ oder „Stubenarrest“ bezeichnen stellt, egal wie Sie das sehen, eine schwere Form von Freiheitsberaubung dar. Da können Sie Worte verdrehen, wie sie wollen, die Tatsachen stehen fest. Genau so wie jede, absolut jede Form körperlicher Züchtigung Körperverletzung darstellt. Dabei interessiert es keinen, ob Ihnen das Freude macht oder nicht, nur das Ausführen der Tat zählt. Es kann sich auch niemand damit herausreden, dass nur Befehle befolgt worden wären. Denn dieses Befolgen ist bei Ihnen freiwillig. Somit könnte ein Staatsanwalt durchaus auf niedere Beweggründe plädieren.
Mittlerweile sieht das Gesetz auch psychische Gewalt, wie sie von Ihnen probagiert und angewendet wird, als Körperverletzung an. Niemand nimmt Ihnen ab, dass dies „erzieherische Maßnahmen“ sein sollen. Sie scheinen im festen Glauben zu sein, dass Sie den Ihnen anvertrauten Kindern etwas Gutes tun. Nun, dann sind Sie eine gefährliche Psychopatin und sollten gleich nach Ihrem Gefängnisaufenthalt in Sicherungsverwahrung genommen werden, denn Sie stellen eine Gefahr für die Allgemeinheit dar.

Rudolf Steiner

Benutzeravatar
Sr Maria Bernadette
Stammgast
Beiträge: 1264
Registriert: Do 26. Jun 2014, 00:05
Hat Amen! gesprochen: 88 Mal
Amen! erhalten: 51 Mal

Re: Sohn hat sich in rothaariges Mädchen verliebt HILFE!

Beitragvon Sr Maria Bernadette » Mo 9. Mai 2016, 23:18

Kindlein Steiner,

freilich bin ich eine Ordensschwester, um genau zu bin ich Missionsbenediktinerin. Können Sie nicht lesen oder wollen Sie es nicht verstehen?

Hier noch einmal für Sie, die explizite Weisung der Ordensoberen: Das Schlagen auf den Kopf, auf den Mund oder auf den Rücken, Reissen an den Ohren und Haaren ist für Ordensschwestern unwürdig.

Sie schreiben, dass ich die Büblein schlagen würde. Wie Sie sehen, ist es uns das verboten. Die anderen Erzieherischen Maßnahmen sind allesamt legal, wenn ein Bube sich schlecht benimmt, muss er auf sein Zimmer bleiben und darf nicht mit den anderen Buben die Mahlzeiten im Speißeraum zu sich nehmen. Auch eine kalte Dusche ist völlig legitim und fördert sogar den Geist.

Sie scheinen uns Ordensfrauen ja sehr zu hassen, warum sonst beleidigen Sie mich so arg? Für Sie bin ich eine Psychopatin, für die mir anvertrauen Buben möchte ich aber eine barmherzige und gute Ordensschwester sein.

Ihre Lügen widerlegend,

Sr. Maria Bernadette
(Jesaja 41:10) Fürchte dich nicht, denn ich bin mit dir. Blicke nicht gespannt umher, denn ich bin dein GOTT. Ich will dich stärken. Ich will dir wirklich helfen. Ja, ich will dich festhalten mit meiner Rechten der Gerechtigkeit.

Benutzeravatar
Franz-Joseph von Schnabel
Ochsenbauer
Beiträge: 7898
Registriert: Mi 20. Okt 2010, 16:46
Hat Amen! gesprochen: 1724 Mal
Amen! erhalten: 1650 Mal

Re: Sohn hat sich in rothaariges Mädchen verliebt HILFE!

Beitragvon Franz-Joseph von Schnabel » Di 10. Mai 2016, 06:25

Ehrwürdige Schwester Bernadette,
eventuell sollte man die Züchtigungsbestimmungen Ihres knorken Ordens überdenken.
Bei Deppenkindern, wie Knabe Steiner wären zur löblichen Heilung wohl deutlich drastischere Maßnahmen, als in Ihrem Hause üblich angebracht.
Man sieht hier in aller Deutlichkeit, wohin falsche Nachsicht in Erziehungsfragen führen kann.
In der töften "DDR" gab es knorke Jugendwerkhöfe, an welchem derlei Kroppzeug robust therapiert wurde.
Sie sehen, auch bei Frau Margot Honecker war nicht alles schlecht.
Traurig zum Rohrstock blickend,
Schnabel
Lerne leiden, ohne zu klagen!

Benutzeravatar
Hans Erich Vettel
Häufiger Besucher
Beiträge: 127
Registriert: Mo 18. Aug 2014, 10:19
Hat Amen! gesprochen: 4 Mal

Re: Sohn hat sich in rothaariges Mädchen verliebt HILFE!

Beitragvon Hans Erich Vettel » Di 10. Mai 2016, 08:22

Liebes Kindlein Rudolf,

Wo kämen wir denn hin,wenn die Männer ihre Frauen "erziehen" wollten?


wir kämen mit dieser fortschrittlichen Verhaltensweise sehr weit. Nehmen Sie sich als Beispiel die Millionen Mohammedaner, welche nach Europa strömen. In deren Kultur wird Feminismus und Emanzipation bereits im Keim erstickt. Die Frauen akzeptieren die Männer als Oberhaupt und Wegweiser. Das ist sehr vorbildlich und sollte auch in weiten Teilen Europas verstärkt gelebt werden. Die Frau wird dort nicht diskriminiert, indem sie arbeiten muss. Die Frauen können ganz Ihren, vom HERRn geschaffenen Aufgaben nachgehen. Kindeserziehung, Hingabe zum HERRn und Pflege der häuslichen Räumlichkeiten. Kein Mann muss dort seinen Tee selber kochen oder sein Mahl selbst zubereiten. Wenn Sie dies unterstützen wollen, dann schalten Sie bitte zum folgenden Faden:

viewtopic.php?f=2&t=6067

Hinweisend,

Hans Erich vettel


Zurück zu „Seelsorge“



Wer ist anschnur?

Mitglieder in diesem Forum: Goettin des Mondes und 2 Gäste