1 Tag und 0 Stunden seit der letzten Verbannung eines Taugenichts.

Ich habe den Weg verloren

Hier können Sie um christlichen Rat ersuchen und Ihre Sünden beichten.
Benutzeravatar
Martin Frischfeld
Redlicher Lyriker
Beiträge: 1545
Registriert: Di 26. Sep 2017, 21:00

Re: Ich habe den Weg verloren

Beitrag von Martin Frischfeld »

Sayori_Neu hat geschrieben:Herr Gast,

um ehrlich zu sein, würde ich Sie auch nicht heiraten wollen, da ich mit meinem jetzigen Lebensgefährtem zufrieden bin.
Fräulein Sayori,

LAL! Erkennen Sie eigentlich, inwiefern Sie sich hier dem Spott preisgeben? :lal:

Daß ein Weibe sagt, es sei zufrieden mit einem Mann ist ja so als sagte der Stuhl, daß ihm der Sitzende gefalle, gell?

Sich für den gelungenen, wenn auch unfreiwilligen, Jokus bedankend und eine Archivierung um entsprechenden Faden anregend,
Martin Frischfeld

G-a-s-t
Stammgast
Beiträge: 957
Registriert: Di 15. Sep 2015, 16:46

Re: Ich habe den Weg verloren

Beitrag von G-a-s-t »

Mädchen Sayori,

wer war Ihr erster rechtmäßiger Mann oder, wie Sie es fälschlicherweise formulieren, „Lebensgefährte“? Warum zerbrach die Ehe? Verstieß er Sie? Wandten Sie sich ab? Warum? Hat er ein neues Weib? Hat irgendeiner Ihrer bisherigen Männer noch kein neues Weib? Was spricht dagegen, sich ihm wieder zuzuwenden? Tun Sie dies gefälligst!
Sie suggerieren, daß Sie sich Ihre Männer aussuchen. Männer, die es sich entgegen der vorgesehenen Ordnung gefallen lassen, von einem Weibe ausgesucht zu werden, haben in aller Regel einen Schaden, der früher oder später erhebliche Probleme mit sich bringen wird.
Koffer packend
Wenn es auch im Vergleich zum Rest nebensächlich ist: Beachten Sie, daß Rollkoffer sehr unredlich sind!

Ich schalte nun den Heimrechner ab. Es wird Zeit, daß wir uns abschnur auf das Fest der Geburt unseres Erlösers vorbereiten, des Sohnes Gottes, welcher gekommen ist, Schwert und Entzweiung in die Welt zu bringen, Ihren Irrweg offenbar und sie gerichtsreif zu machen, all diejenigen hingegen, die seine rettende Hand ergreifen und in seiner Nachfolge diese Welt überwinden, in seinem Frieden zusammenzuführen.
Mt 24,41
Zwei [Weiber] werden mahlen an der Mühle; die eine wird hinweggenommen, die andere zurückgelassen werden.
Selber schuld!
Amen!
Gast
Micha 6,8
Es ist dir gesagt worden, Mensch, was gut ist und was der Herr von dir erwartet: Nichts anderes als dies: Recht tun, Güte und Treue lieben, in Ehrfurcht den Weg gehen mit deinem Gott.

Joh 14,6
Niemand kommt zum Vater außer durch mich (Jesus).

Sayori_Neu
Brettkasperl
Beiträge: 237
Registriert: Do 12. Apr 2018, 13:37

Re: Ich habe den Weg verloren

Beitrag von Sayori_Neu »

Herr Gast,

ich hatte noch nie einen Mann, zumal Lebensgefährte besser klingt als Freund und ich deswegen diese Formulierung auswählte.

Benutzeravatar
Benedict XVII
Gleichstellungsbeauftragter
Beiträge: 2512
Registriert: Fr 11. Dez 2009, 18:15

Re: Ich habe den Weg verloren

Beitrag von Benedict XVII »

Frl. Sayori,

Sie haben folglich als Dirne gearbeitet?
Umso wichtiger ist es, sich in die Obhut eines keuschen, christlichen Vormundes zu begeben.
Sprüche 23,27-28 hat geschrieben:Denn die Hure ist eine tiefe Grube, und die fremde Frau ist ein enger Brunnen. Auch lauert sie wie ein Räuber und mehrt die Treulosen unter den Menschen.
Sprüche 5,3-5 hat geschrieben:Denn die Lippen der fremden Frau sind süß wie Honigseim, und ihre Kehle ist glatter als Öl, hernach aber ist sie bitter wie Wermut und scharf wie ein zweischneidiges Schwert. Ihre Füße laufen zum Tode hinab; ihre Schritte führen ins Totenreich
Für Ihre Seele betend

Benedict XVII
"Tatsächlich haben Frauen noch nie etwas gedacht oder gemacht, womit zu beschäftigen sich lohnt." (Jan Hein Donner, niederländischer Schachmeister)
"Es ist dem Menschen gut, daß er kein Weib berühre." (1.Korinther 7:1)

G-a-s-t
Stammgast
Beiträge: 957
Registriert: Di 15. Sep 2015, 16:46

Re: Ich habe den Weg verloren

Beitrag von G-a-s-t »

Mädchen Sayori,
Sayori_Neu hat geschrieben:ich hatte noch nie einen Mann
wurden Sie noch nie erkannt?
Sayori_Neu hat geschrieben:Sie wissen hoffentlich dass ich dies im Rahmen des Möglichen gemeint hatte.
120 Jahre alt werden ist im Rahmen des Möglichen, und doch kann dies nicht ein jeder durch bloßes Wollen verwirklichen.

Fazit: Ihr Leben haben Sie nicht in der Hand - wohl aber den Kochlöffel!

Es gab Ihnen durch Entlarvung Ihrer Dummschwätzerei zu denken:
Herr Gast


P.S.: Beten Sie mit allen Christen, wie der Herr uns zu beten gelehrt hat!
Micha 6,8
Es ist dir gesagt worden, Mensch, was gut ist und was der Herr von dir erwartet: Nichts anderes als dies: Recht tun, Güte und Treue lieben, in Ehrfurcht den Weg gehen mit deinem Gott.

Joh 14,6
Niemand kommt zum Vater außer durch mich (Jesus).

Sayori_Neu
Brettkasperl
Beiträge: 237
Registriert: Do 12. Apr 2018, 13:37

Re: Ich habe den Weg verloren

Beitrag von Sayori_Neu »

Nochmal an alle :

Ich war noch nie ne Dirne gewesen.
Ich war noch nie verheiratet.
Ich bin seit einer Woche im Urlaub, also nerven Sie mich nicht. Ich habe für diesen Faden nichts mehr übrig.

Benutzeravatar
Engelbert Joch
Stammgast
Beiträge: 469
Registriert: Mi 4. Apr 2018, 18:41

Re: Ich habe den Weg verloren

Beitrag von Engelbert Joch »

Weib Sarotti,
Wir sprechen bezüglich des ersten Punktes nicht von der Vergangenheit, sondern vom Ist-Zustand.
Sie waren folglich nicht eine Dirne, sondern sind ein Dirne und das mit Leib und Seele.
Außerdem haben Weiber keinen Urlaub zu machen, Weiber sind schließlich nicht nur dumm, sondern auch von Natur aus faul.
Weiber haben zu gebären!

Engelbert Joch
Im Katholizismus und im Kaiserreich liegt die Zukunft Europas!

Sayori_Neu
Brettkasperl
Beiträge: 237
Registriert: Do 12. Apr 2018, 13:37

Re: Ich habe den Weg verloren

Beitrag von Sayori_Neu »

Herr Joch,

ich bin immernoch keine Dirne und werde keine sein.

Benutzeravatar
Der Einsiedler
Jugendwart
Beiträge: 1738
Registriert: So 28. Feb 2010, 12:30

Re: Ich habe den Weg verloren

Beitrag von Der Einsiedler »

Weib Sayori,

wenn Sie die perversen sechsuellen Dienstleistungen gratis anbieten, werden Sie halt ab sofort unter Flittchen geführt. Pfui.

Grußlos

Karl-Heinz Mörz
Wohlan, macht auch ihr das Maß eurer Väter voll!
Ihr Schlangen, ihr Otternbrut!
Wie wollt ihr der höllischen Verdammnis entrinnen?

Mt 23,29-33

Benutzeravatar
Dr. Benjamin M. Hübner
Stammgast
Beiträge: 541
Registriert: Mi 29. Jun 2016, 22:58

Re: Ich habe den Weg verloren

Beitrag von Dr. Benjamin M. Hübner »

Wertes Fräulein Sayori,

hierzu möchte ich freundlichst einwerfen:
Nur weil Sie vergessen, für Ihre Dienstleistung auch eine Gebühr zu erheben, macht dies Ihr Gewerbe nicht redlich!

Sie auf den rechten Pfad weisend,
Dr. Hübner

Post scriptum:
In diesem Falle war mir der knorke Herr Mörz mit dessen Beitrage knapp zuvorgekommen, das sollten Ihnen zeigen, wie offensichtlich Sie vom Wege abgekommen sind! :hinterfragend:
"[D]ie volle und freie Vollmacht [...], alle Sarazenen und Heiden und andere Feinde Christi, wo immer sie wohnen mögen, anzugreifen [...]."
Auszug aus "Romanus Pontifex" von Papst Nikolaus V.

G-a-s-t
Stammgast
Beiträge: 957
Registriert: Di 15. Sep 2015, 16:46

Re: Ich habe den Weg verloren

Beitrag von G-a-s-t »

Mädchen Sayori!
Sayori_Neu hat geschrieben:Ich bin seit einer Woche im Urlaub, also nerven Sie mich nicht. Ich habe für diesen Faden nichts mehr übrig.
Ihre Kenntnisnahme zeigt, daß Sie von sich aus im Urlaub (welcher Sie ohnedies nicht vom Leben freistellt) das Brett aufgesucht haben, wodurch Ihrer Klage über ungebührliche Behelligung jegliche Grundlage entzogen ist.
Es bleibt die Frage, ob Sie schon von einem Ihrer vermeintlichen Lebensgefährten erkannt wurden. Sie tun sich keinen Gefallen, wenn Sie ihr ausweichen.

Mit verbindlichem Gruße
Gast
Micha 6,8
Es ist dir gesagt worden, Mensch, was gut ist und was der Herr von dir erwartet: Nichts anderes als dies: Recht tun, Güte und Treue lieben, in Ehrfurcht den Weg gehen mit deinem Gott.

Joh 14,6
Niemand kommt zum Vater außer durch mich (Jesus).

Sayori_Neu
Brettkasperl
Beiträge: 237
Registriert: Do 12. Apr 2018, 13:37

Re: Ich habe den Weg verloren

Beitrag von Sayori_Neu »

Herr Gast,

ich habe dies getan, da ich mich nicht als Dirne bezeichnen lasse. Da ich nie eine war und nie eine sein werde.

Benutzeravatar
Martin Berger
Faust Gottes
Beiträge: 12565
Registriert: Sa 10. Okt 2009, 20:21

Re: Ich habe den Weg verloren

Beitrag von Martin Berger »

Sayori_Neu hat geschrieben:Herr Gast,

ich habe dies getan, da ich mich nicht als Dirne bezeichnen lasse. Da ich nie eine war...
Fräulein Sayori,

selbst wenn dies stümme: Kennen Sie denn auch die Zukunft?
Sayori_Neu hat geschrieben:...und nie eine sein werde.
Allein der HERR weiß, was morgen, nächste Woche, in einem Jahr oder in tausenden Jahren sein wird.

Konstatierend,
Martin Berger
Der Friede sei mit euch.

Sayori_Neu
Brettkasperl
Beiträge: 237
Registriert: Do 12. Apr 2018, 13:37

Re: Ich habe den Weg verloren

Beitrag von Sayori_Neu »

Herr Berger,

ich weiß dass ich keine Dirne sein werde, da ich mein Schicksal selbst bestimmen will und werde. Heißt, ich lasse es gar nicht dazu kommen.

Mit der Arbeit beginnend,
Sayori

Benutzeravatar
Der Einsiedler
Jugendwart
Beiträge: 1738
Registriert: So 28. Feb 2010, 12:30

Re: Ich habe den Weg verloren

Beitrag von Der Einsiedler »

Nervensäge Sayori,

immer die gleichen Wiederholungen stellen Ihr Lügengebäude auch nicht auf ein festes Fundament.
Nehmen Sie doch endlich einmal ein Angebot zum
Gespräch mit einem mildtätigen Herrn hier von der Arche an. Sie werden sehen, es wird von Nächstenliebe geprägt sein. Ganz besonders möchte ich Ihnen Herrn Berger dafür empfehlen.

Karl-Heinz Mörz
Wohlan, macht auch ihr das Maß eurer Väter voll!
Ihr Schlangen, ihr Otternbrut!
Wie wollt ihr der höllischen Verdammnis entrinnen?

Mt 23,29-33

Antworten