0 Tage und 15 Stunden seit der letzten Verbannung eines Taugenichts.

Schnelle Soforthilfe

Hier können Sie um christlichen Rat ersuchen und Ihre Sünden beichten.
Antworten
Benutzeravatar
Franz-Joseph von Schnabel
Ochsenbauer
Beiträge: 9093
Registriert: Mi 20. Okt 2010, 16:46

Re: Schnelle Soforthilfe

Beitrag von Franz-Joseph von Schnabel »

Werter Herr Gruber,

tragen redliche Christen deren ehrliche Gesichter üblicherweise nicht unbedeckt?

Dieser Mummenschanz erinnert mich an die Sitten heidnischer Morgenländer oder an Schurken, welche deren Steckbriefvisagen aus anderen Gründen verhüllen.

Bild

Unmaskiert,
Schnabel

Benutzeravatar
Walter Gruber senior
Kommerzialrat
Beiträge: 2231
Registriert: Do 16. Jul 2015, 09:57

Re: Schnelle Soforthilfe

Beitrag von Walter Gruber senior »

Geschätzter Herr von Schnabel,

ich persönlich stehe (gemäß Matthäus 22,21) auf dem Standpunkt, dass wir Christen das Gesetz auf Punkt und Komma erfüllen müssen, auch wenn es unsinnig ist - es sei denn es widerspricht der göttlichen Ordnung oder den Lehren unserer hl. Kirche.

Wenn also morgen der Herr Bundeskanzler der Bevölkerung befehlen würde, in allen Innenräumen eine Sonnenbrille zu tragen, würde ich dies selbstverständlich tun.

Mit freundlichem Gruß,
Gruber sen.

P. S.: Die Maske steht Ihnen gut, jedoch entspricht das Loch für die Nase wohl nicht den Vorschriften.
Auch ist es mit dem Himmelreich wie mit einem Kaufmann, der schöne Perlen suchte. Als er eine besonders wertvolle Perle fand, verkaufte er alles, was er besaß, und kaufte sie. (Matthäus 13, 45-46)

Benutzeravatar
Martin Berger
Faust Gottes
Beiträge: 12565
Registriert: Sa 10. Okt 2009, 20:21

Re: Schnelle Soforthilfe

Beitrag von Martin Berger »

Walter Gruber senior hat geschrieben:Geschätzter Herr von Schnabel,

ich persönlich stehe (gemäß Matthäus 22,21) auf dem Standpunkt, dass wir Christen das Gesetz auf Punkt und Komma erfüllen müssen, auch wenn es unsinnig ist - es sei denn es widerspricht der göttlichen Ordnung oder den Lehren unserer hl. Kirche.

Wenn also morgen der Herr Bundeskanzler der Bevölkerung befehlen würde, in allen Innenräumen eine Sonnenbrille zu tragen, würde ich dies selbstverständlich tun.
Werter Herr Gruber,

Sie handeln hier völlig richtig, da freilich nicht nur das Gesetz des HERRn zu erfüllen ist, sondern man, wie im Römerbrief nachzulesen, auch der Obrigkeit zu gehorchen hat, die von niemand geringerem als GOTT eingesetzt ist.
Jedermann sei untertan der Obrigkeit, die Gewalt über ihn hat. Denn es ist keine Obrigkeit ohne von Gott; wo aber Obrigkeit ist, die ist von Gott verordnet. Wer sich nun der Obrigkeit widersetzt, der widerstrebt Gottes Ordnung; die aber widerstreben, werden über sich ein Urteil empfangen.

Römer 13,1-2
Warnen möchte ich Sie nur dahingehend, daß das Gesetz, von dem im Matthäusevangelium die Rede ist, zweifelsfrei kein irdisches Gesetz ist, sondern es sich um die Gesamtheit dessen handelt, was der HERR will. Davon kann nichts unsinnig sein, da das Wort des HERRn über JEDEN Zweifel erhaben ist.

In der Hoffnung, daß Sie es anders gemeint haben,
Martin Berger
Der Friede sei mit euch.

G-a-s-t
Stammgast
Beiträge: 956
Registriert: Di 15. Sep 2015, 16:46

Re: Schnelle Soforthilfe

Beitrag von G-a-s-t »

Werter Herr von Schnabel!

Meine Fahrerlaubnis ist so eine Art Klasse 3, allerdings mit ziemlichen Einschränkungen v. a. hinsichtlich einer von 4 abweichenden Gesamträderzahl.
Ein Goggomobil ginge in Ordnung, allerdings scheinen jene Kraftwagen auffällig teuer zu sein. Haben Sie eines zu verkaufen?
Das Nutzen eines Pferdes oder sonstigen Tieres scheidet aus, da einerseits die Entfernung zu hoch ist, um sie in ausreichend hoher Geschwindigkeit durchgehend mit einem Tier zurückzulegen, andererseits jedoch an der gesamten Strecke anscheinend kein einziges Relais mehr betrieben wird.


Werte(r) Nutzer(in) des Akkonts Zeng!

Leider haben Sie eine Kauf- und nicht Verkaufsanzeige verknüpft. Diese Fahrzeuge pflegen deutlich teurer zu sein. Löblich scheinen sie mir allemal.
Im übrigen beendet man eine Anschnursitzung durch Ziehen des Steckers, Abschalten des Generators oder, wenn man einen sehr empfindlichen Heimrechner hat, Herunterfahren desselben. Zu essen gilt es hingegen in geregelter Form und dem Wochentag entsprechend zu den Mahlzeiten. Die Buttercremetorte mit Schlagsahne kann bis Sonntag warten!


Werter Herr Gruber!

Ich habe letzte Woche versuchsweise an streng überwachten Orten mit "Maskenpflicht" ein beschriftetes Blatt Papier als "Maske" benutzt (die Rückseite eines Kontoauszugs, durch dessen Lochung ich ein Gummiband gezogen habe). Der Erfolg hielt sich in Grenzen und ich bin auch skeptisch dagegen: Mitteilungen haben nämlich nicht unkontrolliert an eine anonyme Masse zu erfolgen, sondern gezielt an bestimmte Menschen.
Christus hat sich mit jedem abgegeben, vor allem den größten Sündern, hat sich aber von sich aus in den biblisch überlieferten Situationen meist an einzelne oder eine ausgesuchte kleinere Gruppe (z. B. Versammelte im Tempel) gewandt. Wenn er zu großen Massen sprach, wie bei der Bergpredigt, dann deshalb, weil sie ihn aufgesucht haben und ihm gefolgt sind und nicht, weil ihm ein solches Umfeld besonders lieb gewesen wäre. Nein, oft genug ging ja voraus daß er versucht hat, sich den Massen in die Einsamkeit zu entziehen. Unser Heiland war kein Straßenprediger in der Einkaufsstraße! Auch Johannes hat in der Wüste zu denen gepredigt, die ihn aufgesucht haben. Wenn es Massen waren, war es eben so, aber er hat nicht von vornherein einen Ort ausgesucht, wo möglichst viele möglichst einfach zu erreichen sind.
Insofern: Wäre Christus Bahn oder Auto gefahren? Ich weiß es nicht. Jedenfalls ist mir nicht klar, warum ich als Autofahrer die Sünder schlechter erreichen sollte.
Was das Erfüllen staatlicher Gesetze angeht, haben Sie ein Thema angesprochen, das wir in einem geeigneten anderen Faden werden erörtern müssen. Ich meinerseits werde wohl nicht vor nächster Woche zu einem Kommentar kommen. Erstmal kurzum: Sie können das so halten (beachten Sie aber wirklich jede Geschwindigkeitsbeschränkung auf "Punkt und Komma"?), aber die Heilige Schrift verpflichtet uns nicht dazu.


Mit vorzüglicher Hochachtung
Gast
Micha 6,8
Es ist dir gesagt worden, Mensch, was gut ist und was der Herr von dir erwartet: Nichts anderes als dies: Recht tun, Güte und Treue lieben, in Ehrfurcht den Weg gehen mit deinem Gott.

Joh 14,6
Niemand kommt zum Vater außer durch mich (Jesus).

Benutzeravatar
Rotzbengel Rüdiger
Löblicher Internatsknabe
Beiträge: 1596
Registriert: Sa 15. Jun 2013, 18:10

Re: Schnelle Soforthilfe

Beitrag von Rotzbengel Rüdiger »

Hilfe, Hilfe, Ich wurde geblitzt!

Werte Gemeinde,

gar furchtsames ist geschehen.
Da bretterte Ich doch in meiner selbstgebauten Seifenkiste die Hauptstraße entlang, wo da mein Kumpane Fridolin jauchzend meine Geschwindigkeit, ja meine Tapferkeit bejubelte, als Ich da eines frechen Lichtgeblitzes am Straßenrand gewahr wurde. Sapperlot, da ruckte doch mein Kopf in voller Fahrt zurück; ja, was erblickte Ich da? War ein Blitzgerät, das hatte mich da rotzfrech aufgenommen, geblitzt, geblitzt, jawohl!
Habe nun am selben Tage noch Post ins Internat bekommen, ja, ja, ja, werde gebeten, eine freche Strafe zu bezahlen, weil Ich zu schnell unterwegs war. Hilfe, Hilfe, will doch nicht bezahlen, nein.

Schauen Sie sich das Blitzerbild an:

Bild

Nun erwartet man eine Zahlung von 80 Euronen von mir, doch möchte Ich nicht bezahlen, nein. Spare doch grade für eine neue Bibel, die da kommentierte Anmerkungen vom Papst selbst enthält. Doch mein Herr Vater sagt, Ich soll selbst die Verkehrsdelikterei klären, sei mein eigen Verschulden, nein, nein, nein; solle lernen, Verantwortung für mein Handeln zu tragen, nein.
Nun wende Ich mich an Sie werte Gemeinde, so mag es unter Ihnen einen geben, der da ein Juristenmensch ist, geschult, mir ratend zur Seite zu stehen, mich da vor der Zahlung noch zu drücken, Hurra, wie schön das wär', ja, ja, ja.

Die Seifenkiste schrubbend,
Rotzbengel Rüdiger
Tu das nicht, laß das sein, faß das nicht an. - so spricht der Vater, denn Zensur ist gut für Knabbub und Göre.

Im Übrigen bin Ich der Auffassung, daß das Internetz abgeschaltet gehört.

Benutzeravatar
Walther Zeng
Stammgast
Beiträge: 643
Registriert: Di 14. Jan 2014, 14:37

Re: Schnelle Soforthilfe

Beitrag von Walther Zeng »

Werter Rotzbengel Rüdiger,

Sie werden gefälligst tapfer dieses absolut geringfügige Bußgeld bezahlen
und potz Donner, strengen Sie Ihr Gehirn an!
Wenn Sie Geld brauchen, dann gehen Sie am Nachmittag zum Bauern und
helfen bei der Erdbeerernte!

Eine unter dem Folienzelt angebaute Riesenerdbeere in den Mund stopfend
Walther Zeng
"Im Schweiße deines Angesichts sollst du dein Brot essen," AT Mose 3/19

Benutzeravatar
Opa Rauschebart
Hüter der Heiligen Handgranate
Beiträge: 1304
Registriert: Di 24. Jul 2012, 19:00

Re: Schnelle Soforthilfe

Beitrag von Opa Rauschebart »

Rotzbengel Rüdiger,

mir deucht es seltsam, dass Ihnen noch am gleichen Tag des Vergehens das Blitzbildchen zugestellt wurde. Normalerweise sind unsere Behörden deutlich langsamer und somit gründlicher!

Zweifelnd

Opa Rauschebart
***** Lernen durch Schmerz ****** Motivation durch Entsetzen*****

Benutzeravatar
Martin Berger
Faust Gottes
Beiträge: 12565
Registriert: Sa 10. Okt 2009, 20:21

Re: Schnelle Soforthilfe

Beitrag von Martin Berger »

Opa Rauschebart hat geschrieben:Normalerweise sind unsere Behörden deutlich langsamer und somit gründlicher!
Werter Herr Opa Rauschebart,

es dürfte der redlichen Seuche des HERRn geschuldet sein, daß die Polizei nun endlich wieder mehr Zeit für Falschparker, Hundehalter und wohl auch rasende Seifenkistenwagenlenker hat. Schalten Sie bitte auf nachfolgende Verschaltung für weitere Informationen zu diesem Thema:

46,4 Prozent weniger Kriminalität in der Corona-Krise

Die töfte Polizei bewundernd,
Martin Berger
Der Friede sei mit euch.

Benutzeravatar
Walther Zeng
Stammgast
Beiträge: 643
Registriert: Di 14. Jan 2014, 14:37

Re: Schnelle Soforthilfe

Beitrag von Walther Zeng »

Werter Herr Berger,

in einem kleinen töften Bergdorfe, wie es Pirschmitte ist,
kann der Polizist noch effektiv arbeiten, das bedeutet, zeitnah die Verbrecher auf frischer Tat stellen und bestrafen.


Rotzbengel Rüdiger,
haben Sie schon beim Bauern gearbeitet, um die besagten 80 Euro zu verdienen?
Danken Sie Gott, daß der Polizist Sie nicht noch wegen mehrfachem Verstoß gegen die StVzO vor Gericht
zitiert hat!

Mit einem Glas Doppelkorn das Rhabarberkompott herunterspülend
Walther Zeng
"Im Schweiße deines Angesichts sollst du dein Brot essen," AT Mose 3/19

Benutzeravatar
Rotzbengel Rüdiger
Löblicher Internatsknabe
Beiträge: 1596
Registriert: Sa 15. Jun 2013, 18:10

Re: Schnelle Soforthilfe

Beitrag von Rotzbengel Rüdiger »

Werte Gemeinde,

Ich habe mich entschlossen, den geforderten Betrag nicht zu zahlen, nein, nein, nein. Sollte da die Verkehrspolizei an die hohen Pforten klopfen, so werde Ich mich im Keller verstecken. Hurra, wird man mich nicht finden, wird man mich auch nicht belangen, ja, ja, ja, wie frech, wie klug.
Will nicht zahlen, nein, nein, nein, will mein Geld sparen, jawohl, jawohl, will mein Geld für mich behalten, bin einer Sparerbub, ein kluger Bub.

Sich querstellend,
Rotzbengel Rüdiger
Tu das nicht, laß das sein, faß das nicht an. - so spricht der Vater, denn Zensur ist gut für Knabbub und Göre.

Im Übrigen bin Ich der Auffassung, daß das Internetz abgeschaltet gehört.

Benutzeravatar
Martin Berger
Faust Gottes
Beiträge: 12565
Registriert: Sa 10. Okt 2009, 20:21

Re: Schnelle Soforthilfe

Beitrag von Martin Berger »

Werter Herr Rotzbengel,

Sie könnten das Geld auch der Kirche spenden und dann auf Zahlungsunfähigkeit wegen Mittellosigkeit plädieren. Sollten Sie trotzdem einen strengen Richter finden, so können Sie die Strafe auf einer Podechsbacke absitzen. Bei nur 80 Doppelmark Strafe wären dies höchstens ein paar Stunden in der Gefängniszelle. Und so GOTT will können Sie diese 1. in einer Einzelzelle absitzen, um vor den anderen Verbrechern geschützt zu sein, und 2. wäre es wohl auch möglich, daß Sie diese paar Stunden am Abend eingesperrt werden, wo Sie ohnehin zu schlafen haben und kaum etwas von Ihrer Strafe mitbekommen.

Es stellt sich den juvenilen Rotzbengel in gestreifter Gefängniskluft vor,
Martin Berger
Der Friede sei mit euch.

Benutzeravatar
Martin Frischfeld
Redlicher Lyriker
Beiträge: 1545
Registriert: Di 26. Sep 2017, 21:00

Re: Schnelle Soforthilfe

Beitrag von Martin Frischfeld »

Werter Herr Rotzbengel,

sind Sie sich sicher, dass Sie gefahren sind? Das könnte ja beispielsweise auch ein näherer Verwandter gewesen sein. Auf dem Foto erkennt man Sie gar nicht!

In diesen Fällen kann man unter Verweis auf ein Auskunftsverweigerungsrecht um eine Strafe herum kommen. Die Anordnung eines Fahrtenbuches steht nicht zu befürchten, da diese nur bezüglich für den Straßenverkehr zugelassenen Fahrzeugen verordnet werden kann.

Lösungswege anbietend,
Martin Frischfeld

Benutzeravatar
Rotzbengel Rüdiger
Löblicher Internatsknabe
Beiträge: 1596
Registriert: Sa 15. Jun 2013, 18:10

Re: Schnelle Soforthilfe

Beitrag von Rotzbengel Rüdiger »

Werter Herr Doktor Frischfeld,

sapperlot, was sprach Ich da? Habe nichts mit jenem Gefährt auf der Straße zu tun, nein, nein, nein, weiß gar keinen Seifenkistenführerschein in meiner Tasche, sapperdei und lülülü, Hurra, bin ein Fußgängerbube, ei, ei, ei.

Schleunigst die Seifenkiste in den alten Steinbruch schiebend,
Rotzbengel Rüdiger
Tu das nicht, laß das sein, faß das nicht an. - so spricht der Vater, denn Zensur ist gut für Knabbub und Göre.

Im Übrigen bin Ich der Auffassung, daß das Internetz abgeschaltet gehört.

Benutzeravatar
Franz-Joseph von Schnabel
Ochsenbauer
Beiträge: 9093
Registriert: Mi 20. Okt 2010, 16:46

Re: Schnelle Soforthilfe

Beitrag von Franz-Joseph von Schnabel »

Werter Knabe Rüdiger,

die Bemühungen, das Recht auf freie Fahrt, freier Bürger und freier Knaben zu beschneiden, sind ein essentieller Teil der rot-grünen Erdscheibenverschwörung.

Man will Zustände wie in der früheren sowjetischen Besatzungszone (SBZ), wo zehnköpfige Familien zwanzig Jahre auf Gefährte aus Plaste und Elaste warten mußten, um diese in Schrittgeschwindigkeit über die zerklüfteten Ruinen ehemals stolzer Autobahnen zu bewegen.

Bild

Werter Knabe Rüdiger, Sie sind ein Held, ein Märtyrer der Freiheit statt Sozialismus!


Freie Fahrt für freie Bürger fordernd,
Schnabel

Benutzeravatar
Walther Zeng
Stammgast
Beiträge: 643
Registriert: Di 14. Jan 2014, 14:37

Re: Schnelle Soforthilfe

Beitrag von Walther Zeng »

Werter Rotzbengel Rüdiger,

wenn ich die Gedankengänge der Herren Berger und Schnabel fortführen darf,
dann lautet jetzt meine Empfehlung an Sie, zahlen Sie 160 Euro Spende an die Kirche Ihres töften Ortes
und reden Sie mit dem Herrn Polizisten darüber!
Es bleibt aber dabei, Sie werden dieses Geld in harter Arbeit höchst selbst verdienen,
vorzugsweise beim Bauern.
Falls Sie in irgendeiner trickreichen Weise versuchen, die Kirche um ihre Spende zu bringen oder das Geld
in unredlicher Weise zu ergaunern, dann wird sich eines dieser alten Schullineale aus Holz vom Haken reißen
und dermaßen auf Ihren Hintern knallen, daß es in tausend einzelne Holzsplitter zerfällt.

Freudig den Vatertag erwartend
Walther Zeng
"Im Schweiße deines Angesichts sollst du dein Brot essen," AT Mose 3/19

Antworten