2 Tage und 0 Stunden seit der letzten Verbannung eines Taugenichts.

Grenzlinie

Hier können Sie um christlichen Rat ersuchen und Ihre Sünden beichten.

Moderator: Brettleitung

G-a-s-t
Stammgast
Beiträge: 590
Registriert: Di 15. Sep 2015, 16:46
Hat Amen! gesprochen: 86 Mal
Amen! erhalten: 164 Mal

Re: Grenzlinie

Beitragvon G-a-s-t » Di 10. Jul 2018, 12:57

Mädchen Sayori!

- Unterlassen Sie sinnlose Vollzitate!
- Das Sparbuch ist als Rücklage für schlechte Zeiten gedacht, die noch kommen können! Ggf. könnte es auch als Aussteuer benötigt werden. Wenn nicht gerade eine Million drauf ist, ist es völlig unverantwortlich, das Geld für eine nicht benötigte Wohnung zu verprassen, so daß Sie dann früher oder später im Falle eines Falles völlig blank sind! Zudem wird durch sinnlose Nachfrage nach Wohnraum dessen Preis immer weiter in die Höhe getrieben. Lassen Sie Ihren gesetzlichen Vertreter unverzüglich die Wohnung kündigen!
- In manchen Schulfächern, von Geschichte und "Sozialwissenschaften" bis zur Biologie, wird auch Falsches gelehrt. Das ergibt dann natürlich hinen und vorne keinen Sinn und ist nicht verstehbar, so daß hier das Auswendiglernen nicht nur eine, sondern die einzige Möglichkeit ist, eine gute Note zu erzielen. Ihre unterschwellige Andeutung, Sie hätten das meiste verstanden statt auswendig gelernt, disqualifiziert Sie und zeigt gerade, daß es mit Ihrem Verstehen nicht so weit her ist.
- Es gibt Messen, die vor 10 Uhr enden oder nach 18 Uhr beginnen. Sie sind unentschuldbar!

1 Röm 1,18ff.
Denn es offenbart sich Gottes Zorn vom Himmel her über alles gottlose und ungerechte Tun von Menschen, die in Ungerechtigkeit die Wahrheit niederhalten. Ist doch das Erkennbare an Gott offenkundig vor ihnen; Gott nämlich tat es ihnen kund. Denn das Unschaubare an ihm ist seit Erschaffung der Welt an den geschaffenen Dingen mit der Vernunft zu schauen: seine ewige Macht und sein Gottsein, so daß sie unentschuldbar sind; denn obwohl sie Gott erkannten, erwiesen sie ihm nicht als Gott Verehrung und Dank, sondern verfielen in ihren Gedanken auf eitlen Wahn, und verdunkelt wurde ihr einsichtsloses Herz.


Gelobt sei Jesus Christus!
Gast
Micha 6,8
Es ist dir gesagt worden, Mensch, was gut ist und was der Herr von dir erwartet: Nichts anderes als dies: Recht tun, Güte und Treue lieben, in Ehrfurcht den Weg gehen mit deinem Gott.

Joh 14,6
Niemand kommt zum Vater außer durch mich (Jesus).


Zurück zu „Seelsorge“



Wer ist anschnur?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron