0 Tage und 0 Stunden seit der letzten Verbannung eines Taugenichts.

Depressionen

Hier können Sie um christlichen Rat ersuchen und Ihre Sünden beichten.

Moderator: Brettleitung

G-a-s-t
Treuer Besucher
Beiträge: 295
Registriert: Di 15. Sep 2015, 16:46
Hat Amen! gesprochen: 17 Mal
Amen! erhalten: 42 Mal

Re: Depressionen

Beitragvon G-a-s-t » So 30. Jul 2017, 14:03

Werter Herr Dreemur,

haben Sie meinen ganzen Beitrag, nicht nur die letzten beiden Zeilen gelesen? Er enthält doch die frohe Botschaft, welche Ihre Frage beantwortet.

Adiutorium nostrum in nomine domini!
Gast
Micha 6,8
Es ist dir gesagt worden, Mensch, was gut ist und was der Herr von dir erwartet: Nichts anderes als dies: Recht tun, Güte und Treue lieben, in Ehrfurcht den Weg gehen mit deinem Gott.

Joh 14,6
Niemand kommt zum Vater außer durch mich (Jesus).

Toriel
Treuer Besucher
Beiträge: 187
Registriert: Fr 3. Mär 2017, 13:22
Hat Amen! gesprochen: 24 Mal
Amen! erhalten: 9 Mal

Re: Depressionen

Beitragvon Toriel » Mo 31. Jul 2017, 18:17

Herr Gast,

ich verspüre keinerlei Freude, weswegen ich fragte inwiefern ich geheilt bin.

knapp

Toriel Dreemur

G-a-s-t
Treuer Besucher
Beiträge: 295
Registriert: Di 15. Sep 2015, 16:46
Hat Amen! gesprochen: 17 Mal
Amen! erhalten: 42 Mal

Re: Depressionen

Beitragvon G-a-s-t » Di 1. Aug 2017, 08:20

Werter Jammerlappen Dreemur!

Wenn nach der Heilung eines gebrochenen Armes der Gips entfernt wird, kann man den geheilten Arm normalerweise zuerst überhaupt nicht bewegen. Dies ist kein Grund, weinerlich zu werden, sondern ganz normal.

Ist Ihnen denn das Gesagte klar geworden, nämlich, dass Gott mit Ihnen in Form Ihrer Verwundung beschäftigt ist, sich Ihnen also zugewandt hat, und dass in Hiob 5,17, wo dieses Vorgehen Gottes an Ihnen beschrieben wird, als nächster Schritt die Heilung versprochen wird?

Alfred Döblin (in "Berlin Alexanderplatz") hat geschrieben:Die Stimme ihm gegenüber: »Gott und der Satan, Engel und Menschen, alle wollen dir helfen, aber du willst nicht – Gott aus Liebe, der Satan, um dich später zu fassen, die Engel und die Menschen, weil sie Gehilfen Gottes und des Satans sind, aber du willst nicht.«
»Nein, nein«, lallte, brüllte Hiob und warf sich.
Er schrie die ganze Nacht. Die Stimme rief ununterbrochen: »Gott und Satan, die Engel und die Menschen wollen dir helfen, du willst nicht.« Hiob ununterbrochen: »Nein, nein.« Er suchte die Stimme zu ersticken, sie steigerte sich, steigerte sich immer mehr, sie war ihm immer um einen Grad voraus. Die ganze Nacht. Gegen Morgen fiel Hiob auf das Gesicht.
Stumm lag Hiob.
An diesem Tag heilten seine ersten Geschwüre.


Mit verbindlichem Gruße
Gast
Micha 6,8
Es ist dir gesagt worden, Mensch, was gut ist und was der Herr von dir erwartet: Nichts anderes als dies: Recht tun, Güte und Treue lieben, in Ehrfurcht den Weg gehen mit deinem Gott.

Joh 14,6
Niemand kommt zum Vater außer durch mich (Jesus).

Toriel
Treuer Besucher
Beiträge: 187
Registriert: Fr 3. Mär 2017, 13:22
Hat Amen! gesprochen: 24 Mal
Amen! erhalten: 9 Mal

Re: Depressionen

Beitragvon Toriel » Sa 12. Aug 2017, 16:46

Herr Gast,

das hat nichts mehr mit jammerlappen zutun, es geht mir immer schlechter und ich kann nicht mehr. Ich falle immer tiefer in die Depressionen..

Hoffnungslos

Toriel Dreemur

Benutzeravatar
Walter Gruber senior
Kommerzialrat
Beiträge: 969
Registriert: Do 16. Jul 2015, 09:57
Hat Amen! gesprochen: 114 Mal
Amen! erhalten: 107 Mal

Re: Depressionen

Beitragvon Walter Gruber senior » Sa 12. Aug 2017, 17:03

Werter Herr Dreemur,

es ist gut, dass Sie sich an diese Gemeinschaft psychisch gesunder Christen gewandt haben, um hier Unterstützung zu finden!
Versuchen Sie denn manchmal, hin und wieder an etwas Erfreuliches zu denken oder etwas Erfreuliches zu tun, oder richten sich Ihre Bemühungen ausschließlich darauf, den Leidensdruck zu vergrößern? Anscheinend haben Sie über einen langen Zeitraum darauf hingearbeitet, sich sehr unglücklich zu fühlen, was sicherlich eine gewisse Leistung darstellt. Es ist mir ein Rätsel, warum die von Herrn Gast zitierten Stellen aus dem Buche Hiob und dem Unerhaltungsroman "Berlin Alexanderplatz" bei Ihnen keine Glücksgefühle auslösen. Wenden Sie sich auf alle Fälle an einen kompetenten Teufelsaustreiber!

Gute Besserung wünscht Ihnen
Walter Gruber
Auch ist es mit dem Himmelreich wie mit einem Kaufmann, der schöne Perlen suchte. Als er eine besonders wertvolle Perle fand, verkaufte er alles, was er besaß, und kaufte sie. (Matthäus 13, 45-46)

http://gruber.bibeltreue-jugend.net


Zurück zu „Seelsorge“



Wer ist anschnur?

Mitglieder in diesem Forum: Baidu [Spider] und 1 Gast